seemoz e.V. legt los

Anfang diesen Jahres hat der neu gegründete Verein seemoz e.V. eine Rundmail verschickt und um Unterstützung gebeten. Ja, wir werben verstärkt um möglichst viele Vereinsmitglieder und zusätzliche HelferInnen – redaktionell und finanziell. Falls auch Sie mitmachen wollen, die unabhängige Internet-Zeitung seemoz durch eine Mitgliedschaft zu unterstützen und damit für eine Belebung der hiesigen Presselandschaft zu sorgen – hier unser Schreiben an alle seemoz-LeserInnen im Wortlaut:

Liebe Mitglieder, liebe Sympathisanten;

Fast elf Jahre nach der seemoz-Gründung beginnt eine neue Ära. seemoz wird auf eine breitere Basis gestellt: Statt einer bisherigen Personengesellschaft übernimmt jetzt ein gemeinnütziger Verein die Herausgeberschaft.

Sie sehen, es geht voran. Dies soll der Startschuss sein: Der noch junge Verein hat zwar schon einige Mitglieder, wirbt aber ab sofort auch um neue, um das Projekt auf sichere Füße zu stellen. Der Verein verfolgt zwei Zwecke: Er gibt die Internet-Zeitung seemoz heraus und organisiert laut Satzung Bildungsveranstaltungen und Diskussionen „zur Verbesserung der Qualität politischer Meinungsbildung“. Vor allem dieser zweiten Absicht verdankt der Verein den Status der Gemeinnützigkeit.

Mitgliedschaft: Ein Beitrittsformular kann am Ende des Textes als PDF-Datei heruntergeladen werden. Der Mitgliedsbeitrag ist als Dauerauftrag jährlich oder monatlich zu entrichten; er ist steuerlich absetzbar. Die Zahlung des Mitgliedsbeitrags ist Voraussetzung für das Stimmrecht, das mit der Mitgliedschaft verbunden ist.

Unterstützung von seemoz: Wer den Verein über die Mitgliedschaft hinaus unterstützen möchte, sollte als „-Verwendungszweck-“ deutlich machen, was er/sie genau unterstützen möchte:

► Möchten Sie den Geschäftsbetrieb unterstützen, so geben Sie als Verwendungszweck an: „Website“. Diese Unterstützung ist steuerlich nicht absetzbar.
► Möchten Sie die Bildungsarbeit des Vereins unterstützen, geben Sie als Verwendungszweck an: Bildungsarbeit. Diese Unterstützung ist steuerlich absetzbar.
► Außerdem kann man auch eine Bannerwerbung schalten. Alle dafür nötigen Unterlagen finden Sie auf unserer Startseite – ganz oben unter „Anzeigen“. Vor allem die Einnahmen aus der Bannerwerbung werden für die redaktionelle Arbeit verwendet.

Vorstandssitzungen: Der Vorstand tagt alle zwei Monate. Die Sitzungen sind in der Regel öffentlich und werden sich vorwiegend mit der Organisation, Durchführung und Finanzierung der Bildungsveranstaltungen befassen.

Bildungsveranstaltungen: Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen mit dem Stuttgart 21-Kritiker Winfried Wolf in Singen und Konstanz im Januar ging es zügig weiter. Für den 27.4. hatten wir Henning Fischer in den Treffpunkt Petershausen eingeladen, der sein Buch über die Lagergemeinschaften Ravensbrück vorstellte. Am 14.5. referierte Corinna Gekeler im Bürgersaal am Stephansplatz über das kirchliche Arbeitsrecht. Diese Veranstaltung organisierten wir zusammen mit der örtlichen Giordano-Bruno-Stiftung. Am 29.5., im Treffpunkt Petershausen, berichtete die Kollegin Sina Bühler aus der benachbarten Schweiz über die dortige Situation der Medien. Zudem in Planung: Die Entwicklung in der Türkei, in Griechenland, zu Handelsabkommen wie TTIP, zur Wohn- und Verkehrssituation im Landkreis, um nur einige Themen zu nennen, die lokal und überregional von Interesse sind. Weitere Anregungen nehmen wir selbstverständlich gerne entgegen.

Mitgliederversammlungen: Zwei jährliche Versammlungen sind geplant – die letzte fand am 5. April im Costa del Sol statt und war sehr gut besucht. Wer gute Ideen hat und sich in Zukunft einbringen will, ist herzlich willkommen.

Werbung in eigener Sache: Ein aktualisiertes Plakat sowie neu gestaltete Flyer wurden in den vergangenen Wochen auf den seemoz-Veranstaltungen in Singen und Konstanz verteilt; außerdem liegen sie bereits in öffentlichen Einrichtungen sowie in mehreren Kneipen, Restaurants und diversen Treffpunkten aus. Auch planen wir seemoz-Informationsstände auf den Konstanzer Wochenmärkten und bei den Gassenfreitagen.

Wie Sie sehen, haben wir uns einiges vorgenommen. Deshalb bitten wir Sie/Dich, die unabhängige Internet-Zeitung seemoz durch eine Mitgliedschaft zu unterstützen und durch seemoz e.V. für die Stärkung alternativer Medien in der Region zu sorgen. Vorab besten Dank für diese Hilfe.

Download:
Beitrittserklärung-seemoz-eV