Über uns

Ursprünglich als gedruckte Monatszeitung konzipiert (daher unser Name see-MOZ), steht seemoz.de in der Tradition unabhängiger Stadt- und  Regionalzeitungen – wie etwa dem Nebelhorn, das in den achtziger Jahren in der Region Konstanz erschien. Seit 2007 begleitet das Online-Magazin engagiert und konstruktiv das politische und kulturelle Geschehen im Bodenseeraum.

seemoz.de publiziert werktäglich neue Artikel,  Analysen, Reportagen, Interviews und Rezensionen. Das Online- Magazin berichtet über kommunale und regionale Entwicklungen, informiert über Ereignisse und Veranstaltungen, hinterfragt Verlautbarungen und formuliert Alternativen. Dabei bezieht es Stellung für all jene, die keine Macht haben, also für die Mehrheit der Bevölkerung – für die kleinen Leute, die Lohnabhängigen, die an den Rand Geschobenen.

Herausgegeben und gemacht wird seemoz.de von einer kleinen Gruppe engagierter JournalistInnen und Fachleuten. Hinter seemoz.de steht kein Verlag, kein großer Sponsor, keine Werbewirtschaft. Das Magazin steht allen offen, die zu einer Demokratisierung der Medienlandschaft und der Gesellschaft beitragen wollen. Wer mitmachen will (sei es durch Informationen, Artikel, redaktionelle Mitarbeit oder Spenden) ist herzlich willkommen.

2016 wurde der Verein seemoz e.v. gegründet, der die Herausgabe von seemoz übernommen hat. Seit 1. Januar 2018 ist seemoz e.V. gemeinnützig und freut sich über jedes neue Mitglied. Näheres auf der Vereinsseite. Dort kann die Beitrittserklärung und die Vereinssatzung heruntergeladen werden.