seemoz-C3 (4)Reichlich stolz verkündet die Studierenden­vertretung der Universität Konstanz in einer aktuellen Medienmitteilung unter der Überschrift „Nachgehakt“, dass ihre Kritik an Mietvertrag und Hausordnung des Studentenwohnheims C3 im Konstanzer Chérisy-Areal offenbar Wirkung gezeigt hat: Auf einem Rundgang durch die Anlage seien Zugeständnisse des Vermieters zugesagt worden. Doch ganz so toll ist das Ergebnis wohl nicht, wie unsere Nachfrage beim Mieterbund Bodensee ergab. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Bert-1Nicht nur ältere seemoz-LeserInnen werden sich an ihn erinnern: Bertram „Bert“ Nissel (1954–2016) ist vergangenen Dienstag nach kurzer Krankheit verstorben. Bert war Mitbegründer des „s‘ beese Miggle“, der legendären Szene-Kneipe in Konstanz, die von 1976 bis 1985 im Stadtteil Stadelhofen erste Adresse für Polit- und Musikfreaks aus dem gesamten Landkreis und weit darüber hinaus war. Ein Nachruf auf einen langjährigen Weggefährten und warmherzigen Zeitgenossen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Höhepunkt und Abschluss des Konstanzer Zeltfestivals ist am Sonntag das Konzert von Konstantin Wecker und seiner Band „Revolution“. Was aber viele nicht wissen: Schon am Sonntag Nachmittag ist Wecker in Konstanz zu hören – auf einer Veranstaltung der Bodensee-Friedensinitiativen. Doch um diesen Auftritt gab es bis zum Schluss noch Gerangel wegen der Sicherheitsbedenken von Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt. Weiterlesen »

Kommentare (0)
Lindenberg3

Fotos: Wolfgang Daiber

(hr) Kaum zu glauben, aber wahr: Beim Konzert von Noah Fischer stattete Altrocker Udo Lindenberg dem Kulturladen in der Chérisy-Kaserne einen Besuch ab. Gestern gegen 21.30 Uhr tauchte Lindenberg, der gerade eine äußerst erfolgreiche Tournee absolviert und sich einige Ruhetage in Konstanz gönnt, im Kula auf. Die Nachricht ging rum wie ein Lauffeuer und es waren vor allem junge Leute, die sich mit ihm fotografieren ließen. Der Meister ertrug es geduldig und völlig entspannt. Da reichte auch der seemoz-Redakteur in Erinnerung an ein gemeinsames Konzert in der Ravensburger Oberschwaben­halle vor rund 35 Jahren kurz das Pfötchen.

Weiterlesen »

Kommentare (1)

Heute entscheidet der Gemeinderat in Singen darüber, ob der Hamburger Immobilien­ent­wick­ler ECE im Herz der Innenstadt ein gigantisches Einkaufszentrum bauen lassen darf. Es ist eine Entscheidung von großer Tragweite, die auf Jahrzehnte einen gravierenden Einfluss auf die Entwicklung des öffentlichen Raums in der Stadt Singen haben wird, stadtplanerisch, wirtschaftlich und sozial. Die LINKE warnt deshalb: Weiterlesen »

Kommentare (0)

Protest an der Konstanzer Uni: Einzelpersonen und Hochschulgruppen wehren sich in einer gemeinsamen Erklärung gegen den AStA-Beschluss, der Hochschulgruppe „Terre des Femmes“ die Unterstützung zu entziehen. Mehr noch: Sie fordern einen Rückzug vom „Rückzug in die Trutzburg des Unpolitischen“. Der Protest im Wortlaut: Weiterlesen »

Kommentare (1)

expoDie Schweiz versucht immer mal wieder, die Frage zu beantworten „Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele?“ Während Bestsellerautor Richard David Precht die Frage philosophisch angeht, versucht es die Schweiz mit „Landes­aus­stellungen“, die seit 1964 „Expo“ heißen. Die nächste soll 2027 in den Kantonen St. Gallen, Thurgau und Appenzell Ausserrhoden stattfinden. Am kommenden Wochenende entscheidet sich, ob das Projekt weiter verfolgt wird oder nicht. Weiterlesen »

Kommentare (3)

seemoz-Lee Scratch.jpegBis in ein Schweizer Dorf werden die Spuren der Reggae-Legende Lee Perry verfolgt. Der Film zum Künstler wartet zudem mit Grafiken der rumänischen Künstlerin Maria Sargarodschi auf, die Perrys Visionen von einer neuen Welt nachzeichnen – ein Streifen für Reggae-Fans und Freunde des Spirituellen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-Palmenhaus1Sie haben Mauern eingerissen und Wände aufgestellt, Türen geschlossen und neue geöffnet, Stühle gestrichen und die Decke im zukünftigen Küchenbereich neu verputzt: Jeden Samstag haben die Aktiven vom Café Mondial in den letzten Wochen gearbeitet, um ihren Traum zu verwirklichen, einen Konstanzer Treffpunkt der Nationen zu schaffen. Und am 4. Juni wird schon mal gefeiert, auch wenn noch nicht alle Arbeit getan sein wird. Weiterlesen »

Kommentare (0)

InputWahlkampf auf seemoz? Ja, wenn es um die Uni-Wahl am 31. Mai und 1. Juni geht. Und weiter ja, wenn es um progressive und emanzipatorische KandidatInnen geht, die z.B. keine Werbung für Burschenschaften dulden. Der vollständige Wahlaufruf von INPUT Konstanz im Wortlaut: Weiterlesen »

Kommentare (0)

… heißt die Fragestellung einer Podiumsdiskussion am heutigen Montag in der Konstanzer Spiegelhalle: Künstler, Galeristen und Vertreter von Kunstvereinen diskutieren über die Zukunft vor allem zeitgenössischer Kunst – ein spannender Abend. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Es ist wieder einmal so weit: Die Schweizer Stimmberechtigten werden am 5. Juni mindestens über fünf nationale Vorlagen befinden. Für Nicht-Schweizer sind dabei vor allem zwei Themen interessant: Eine Gesetzes­vorlage, die Asylverfahren beschleunigen soll und eine Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Nächsten Dienstag wird die bekannte Friedenspädagogin und Menschen­rechts­aktivistin Sumaya Farhat-Naser in Konstanz über die aktuelle Situation in Palästina berichten. Sie ist christliche Palästinenserin, Autorin mehrerer Sachbücher und wurde mit etlichen Friedenspreisen ausgezeichnet. Am Mittwoch dann referiert sie über dieses brisante Thema auch in Singen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Die beiden Schweizer Auguste Piccard und Paul Kipfer starteten am 27. Mai 1931 mit einem Gasballon auf dem Gelände der Ballonfabrik Riedinger in Gersthofen bei Augsburg. Bei der Landung auf dem Hochgurgl-Gletscher in Tirol zeigte der geeichte Barograph eine während der Reise bewältigte Maximalhöhe von 15 781 Metern: Piccard und Kipfer hatten einen neuen Höhenrekord aufgestellt und die Stratosphäre erreicht. Somit waren sie die ersten Menschen, die die Erdkrümmung mit eigenen Augen sehen konnten. Weiterlesen »

Kommentare (1)

Der Lindauer Rechtsanwalt Udo Sürer ist seit Mai 2015 Ehrenbürger der nordtoskanischen Gemeinde Fivizzano in der Provinz Massa-Carrara. Im Bergdorf Vinca di Fivizzano wurde am 24. August 1944 ein Massaker am 174 Zivilisten verübt. Tage zuvor wurden im Nachbardorf San Terenzo-Monti bereits 160 Zivilisten durch die gleiche SS-Einheit ermordet. Udo Sürers Vater war unter den Tätern. Weiterlesen »

Kommentare (1)

seemoz-Kontext-LogoKlingelt man an einigen Türen in Stuttgarter Nobelquartieren, dann will sich so gar keine öffnen. Besitzer von Briefkastenfirmen bleiben lieber unerkannt. Unsere KollegInnen von Kontext aber recherchierten hartnäckig und nennen in ihrer neuen Ausgabe Namen, die man durchaus mit den Panama Papers in Verbindung bringen kann. Auch eine Auflistung über die Geschichte des sozialen Wohnungsbaus in der Landeshauptstadt dürfte seemoz-LeserInnen interessieren. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Die Debatte um den neuen Drogeriemarkt an der Marktstätte hat vielen KonstanzerInnen bewusst gemacht, welch immensen Einfluss die städtebauliche Entwicklung auf ihr Leben nimmt. Sie prägt nicht nur die Optik einer Stadt, sondern verändert soziale Beziehungen. Gibt es Alternativen? Ja. Neue, sozial­ver­träg­liche Bau- und Lebensformen sind Thema des Architekturforums KonstanzKreuzlingen, das am 17.06. zu einem Vortrags- und Diskussions­nach­mittag über gemeinschaftliches Bauen ins Konzil einlädt. Weiterlesen »

Kommentare (0)