– Radolfzell: Ab 6.12. gilt 3G für Besuche bei der Stadtverwaltung
– Konstanz: Ab sofort Maskenpflicht für alle auf den Wochenmärkten

– Radolfzell: Amtseinführung des neuen Oberbürgermeisters Simon Gröger am 2.12.2021 nicht öffentlich

– Tagesaktuelle Informationen des Landkreis
es Konstanz

Weiterlesen »

Kommentare (3)

Manchmal ertappe ich mich selbst dabei, wie ich ganz verwundert bin, dass es dann doch so schnell ging. Meistens lächle ich dann nur in mich hinein, nehme einen Schluck Kaffee und mache wieder weiter mit dem, was ich gerade tue. Doch heute möchte ich diese Geschichte niederschreiben, denn die Tage werden jetzt so unverschämt kurz, dass man ganz verzweifelt. Diese Geschichte handelt von Mut und Tatendrang. Und vor allem von Hoffnung. Und eine ganz besonders schöne Geschichte ist es auch noch. Weiterlesen »

Kommentare (0)
Mit der SherLOOK-App in den Ausstellungen des Kunstmuseums St.Gallen

Mit der SherLOOK-App in den Ausstellungen des Kunstmuseums St.Gallen

„Sie sagen doch auch noch was, oder?“ Freundlich lächelte mich die Dame aus der Museumspädagogik des Kunstmuseums St. Gallen, Daniela Mittelholzer, an. Das kommt etwas überraschend für mich, war so nicht geplant und vorbereitet habe ich aus diesem Grunde auch nichts. Wir schreiben den 22. Oktober 2021. Unser Autor verrät, worum es bei diesem Termin überhaupt gegangen ist.

Weiterlesen »

Kommentare (0)

Der Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien trägt in großen Teilen die Handschrift der FDP. Das dürfte auch daran liegen, dass Grüne und FDP sich im Vorfeld als Königsmacher zusammentaten – und dass die Grünen in den vergangenen zwei Jahrzehnten sich immer mehr in eine neoliberale Partei transformierten. Diese Tendenz wird in dem, was im Koalitionsvertrag zum Thema Autoindustrie, Verkehr und Mobilität zu lesen ist, deutlich. Unser Autor hat den Vertrag kritisch und ausführlich unter die Lupe genommen.

Weiterlesen »

Kommentare (0)

Fünfunddreißig „Ausflüge gegen das Vergessen – NS-Gedenkorte zwischen Ulm und Basel, Natzweiler und Montafon“ sind mittlerweile im UVK-Verlag als Buch erschienen. Für seemoz führt Sabine Bade ihre Artikelserie aber fort. Dieser Ausflug führt zum St. Josefshaus des Deutschen Caritasverbandes, aus dessen Vorgängereinrichtung 345 Menschen – darunter weit über 200 Kinder – im Rahmen der T4-„Euthanasie“-Aktion in der Tötungsanstalt Grafeneck vergast wurden. Weiterlesen »

Kommentare (1)
Urteil gegen Grafi 10

Im Bild viele, die wegen Corona nicht eingelassen wurden.

Gestern wurde vor dem Amtsgericht Konstanz gegen zwei junge Leute wegen der Besetzung des seit Jahren leerstehenden Hauses in der Markgrafenstraße 10, kurz „Grafi10“, verhandelt. Nach rund drei Stunden wurden die Urteile gefällt: Beide wurden wegen Hausfriedensbruch zu Geldstrafen zwischen 800 und 1200 Euro verurteilt. Zumindest einer der Anwälte will in Berufung gehen.

Weiterlesen »

Kommentare (2)

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Baden-Württemberg richtet sich heute mit seiner „Vision Zero“ an die (bisher in dieser Hinsicht zumeist untätige) Politik. Er verlangt Maßnahmen, die sicherstellen, dass es keine verletzten oder getöteten Radfahrer*innen mehr im Straßenverkehr gibt. Der Fahrrad-Club wird seine Forderungen heute bei der „Arbeitstagung Verkehrssicherheit in Baden-Württemberg“ vorstellen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Letzte Woche veranstalteten die Stadtwerke Konstanz eine Podiumsdiskussion zum Thema „Bau einer zweiten Erdgaspipeline nach Konstanz.“ Auch ich war an dieser Diskussion beteiligt und möchte in diesem Artikel noch einmal die Argumente aus meiner Sicht zusammenfassen und meine Position erklären.

Weiterlesen »

Kommentare (0)

Vor dem Strafantritt in Berlin-Tegel. V. l. n. r.: Kurt Grossmann, Rudolf Olden, beide Deutsche Liga für Menschenrechte; Carl von Ossietzky, Alfred Apfel, Rechtsanwalt; Kurt Rosenfeld, Foto: BundesarchivVor 90 Jahren, am 23. November 1931, wurde Carl von Ossietzky (1889–1938) von einer republikfeindlichen Justiz wegen angeblicher Verbreitung militärischer Geheimnisse zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Wir erinnern an ihn mit einem Text des Historikers Helmut Donat zur Aktualität eines Rüstungskritikers und Friedensnobelpreisträgers Weiterlesen »

Kommentare (0)

Uni-Studie zu Auswirkungen der Corona-PandemieSeit März 2020 wirkt sich die Covid-19-Pandemie drastisch auf den gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Alltag in Deutschland aus. Grund genug für Dr. Steffen Eckhard und Doktorandin Alexa Lenz von der Universität Konstanz, den Dingen mit einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage auf den Grund zu gehen. Zwischen März 2020 und März 2021 untersuchten sie die Einstellungen der BürgerInnen zum Krisenmanagement des Staates und deren Wirkung auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Weiterlesen »

Kommentare (0)

Am vergangenen Freitag fragten wir nach der US-amerikanischen Schriftstellerin und Drehbuchautorin Dorothy Parker (1893–1967). Sie schrieb unter anderem für das „Life“-Magazin und die Magazine „Esquire“ und „The New Yorker“. Am sogenannten Algonquin Round Table trafen sich spätere Stars der US-amerikanischen Film- und Literaturwelt wie F. Scott Fitzgerald, Edna Ferber und Harpo Marx. Während der schrillen Antikommunismus-Kampagne der Fünfzigerjahre erhielt Parker in Hollywood keine Drehbuchaufträge mehr. „Noch ein Martini und ich lieg unterm Gastgeber“ heißt die von Michaela Karl verfasste Parker-Biografie (Residenz Verlag 2011); bei dem Titel handelt es sich um ein Zitat von Dorothy Parker. Eine Auswahl ihrer „New Yorker Geschichten“ erschien 2012 unter dem Titel „Das Butterkremherz“ bei Kein & Aber, Zürich. brm

Kommentare (0)

Wahlplakat Die LinkeBei diesen Ergebnissen zeugt die folgende Frage nicht von Panik, sie ist angemessen: Ist die Partei Die Linke dem Untergang geweiht? Bei dieser Bundestagswahl hat sie sich, im Vergleich zur letzten in 2017, fast halbiert; und damals schon war das Ergebnis (9,2 Prozent) gut, aber nicht berauschend. Zumal das Ergebnis noch desaströser ist, als es auf Bundesebene zu sein scheint. Wohin führt der zukünftige Weg der Partei, fragt sich auch unser Autor.

Weiterlesen »

Kommentare (0)

(hr) Im Sommer 2020 besetzten AktivistInnen das seit langer Zeit leerstehende Haus in der Markgrafenstraße 10, um damit gegen den Wohnraumleerstand in Konstanz zu protestieren. Nach knapp einer Woche rückte ein gewaltiges Polizeiaufgebot an und räumte das Anwesen. Nun stehen mehrere der damaligen BesetzerInnen wegen Hausfriedensbruch vor Gericht. Sie hoffen auf Unterstützung und würden sich freuen, wenn möglichst viele vor Ort wären.

Wann? Montag, 29.11., 10 Uhr
Wo? Amtsgericht Konstanz, Untere Laube 12

Außerdem: Ein Prozess kostet Geld. Deswegen sind auch Spenden willkommen, um die Verfahrenskosten zu begleichen. Wer helfen will, überweise hurtig an: Die Falken – IBAN DE65 6929 1000 0226 6516 08 – Verwendungszweck: Grafi

Kommentare (1)

Baer Udo (c) privatAuch kommenden Monat hat die „vhs Landkreis Konstanz“ einige interessante Veranstaltungen im Köcher. Alle finden coronabedingt online statt. Das heißt, unser bester Freund wird wieder der PC sein, sozialer Austausch findet in diesen dunklen Zeiten zunehmend vor dem Bildschirm statt. Was das beispielsweise mit den Seelen von Kindern und Jugendlichen macht, wird der Autor und Pädagoge Dr. phil. Udo Baer in seinem Vortrag über die vielfältigen Auswirkungen der Pandemie Covid-19 beleuchten.

Weiterlesen »

Kommentare (0)

Transfer in der Lehre, Engagement der Hochschulen für die Gesellschaft, service learning … alles Namen für die gleiche Sache, doch was für eine Sache ist das eigentlich? Was macht, wer das macht? Oder anders: wie läuft das eigentlich ab – Transfer in der Lehre? Weiterlesen »

Kommentare (0)

Sie mochte sie nicht, diese gleichgültigen Ladies der Upper Class, und porträtierte sie in ihren Kurzgeschichten mit spitzer Feder. Als sie noch für „Vanity Fair“ und „Vogue“ schrieb, hatten die Redakteure viel zu tun, der zierlichen jungen Frau mit der honigsüßen Stimme die Seitenhiebe aus den Artikeln zu streichen. Auch in eine Bürodisziplin ließ sie sich nicht einbinden.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Engagiert und widerspenstig: Wer wars? (41)

In der Tarifrunde im öffentlichen Dienst der Länder ruft ver.di Baden-Württemberg erneut zu Warnstreiks auf. Der Schwerpunkt liegt in den Zentren für Psychiatrie des Landes. Damit reagiert die Gewerkschaft auch in Baden-Württemberg auf die zweite Verhandlungsrunde, bei der die Landespolitik praktisch alle Forderungen rundweg abgelehnt hat. Im Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Reichenau wird daher am heutigen Donnerstag, 25. November, ganztägig gestreikt. Weiterlesen »

Kommentare (0)