Sind das Planer oder Propagandisten? Beim Bürgerforum zur Bebauung des einstigen Siemens-Geländes wurden so viele Zahlen und Fakten derart professionell präsentiert, dass man ob dieser Frage ins Grübeln kommt. Gutachter, Geschäfts­führer, Projektmanager und ein Bürger­mei­ster gaben sich jedenfalls alle Mühe, die Bauabsichten für das 70 000 m² große Areal im besten Licht darzustellen. Und zum Schluss durften auch BürgerInnen etwas beitragen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Die Idee stammt von ihrer Jugendorganisation – jetzt haben die CDU-Oberen sie auf die TUA-Tagesordnung gebracht: Das linksrheinische Ufer des Konstanzer Seerheins zwischen Webersteig und Schänzle soll aufgehübscht werden. Dazu die Verwaltung: So schnell wird das nix. Weiterlesen »

Kommentare (3)

Was passiert, wenn Menschen sich der Gewalt verweigern und die israelisch-palästi­nen­si­sche Friedensorganisation „Combattants for Peace“ ins Leben rufen? Darüber berichtete die Autorin Lizzie Doron auf Einladung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft im gut besuchten Foyer der Konstanzer Spiegelhalle, wo sie ihr aktuelles Buch „Sweet Occupation“ vorstellte. Es basiert auf Gesprächen, die sie mit Israelis und Palästinensern führte, die zum Frieden gefunden haben. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Das Zebra Kino macht über die Feiertage rund um Weihnachten und den Jahreswechsel mal Pause und bleibt daher geschlossen; auch das Büro ist bis zum 3. Januar nur eingeschränkt besetzt. Bis dahin aber gibt es ein gewohnt buntes Programm mit zwei Höhepunkten: Die Sneak Preview mit einem Überraschungsfilm und den Kurzfilmtag – passend am „kürzesten Tag des Jahres“. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Über „Politik im digitalen Tiefschlaf“ berichten die Kontext-KollegInnen diese Woche und über die Tradition von Stuttgart als „Proteststadt“. Und ein Autor macht sich auf den Weg nach Helsinki – per Bahn. Wieder ungemein interessanter Lesestoff aus Stuttgart: Reinschauen, lesen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Die FGL schlägt eine weitere Fahrradstraße vor, die den Weg zwischen der neuen Z-Brücke und der Konstanzer Innenstadt sicherer machen soll – das berichtete seemoz schon im vorigen Monat. Die Verwaltung sieht diesen Vorschlag eher kritisch und hat dafür einige gute Argumente, die in der TUA-Sitzung am morgigen Donnerstag wohl ausgiebig diskutiert werden. Denn die FGL – so erfuhr seemoz gestern – will an ihrem Vorschlag festhalten. Weiterlesen »

Kommentare (5)

Mitten im tobenden 1. Weltkrieg machten vor hundert Jahren die soeben an die Macht gelangten russischen Bolschewiki den kriegsführenden Regierungen und den Völkern Europas ein bedingungsloses Friedensangebot, das sogar im kleinen Lindau ein großes Echo hervorrief. Der Lindauer Histo­ri­ker Karl Schweizer hat die Archive durch­forstet und die Geschichte für seemoz nach- und aufgeschrieben. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Die Cubaboarischen sind Kult. Die Formation aus dem bayerischen Mangfalltal hat schon beim Festival Honberg-Sommer und in der Stadthalle Tuttlingen mit ihrem ungewöhn­lichen Mix aus traditioneller bayerischer Blasmusik und kubanischen Rhythmen überzeugt – am 30. Dezember kommt sie mit einem Weihnachts- und Neujahrsprogramm und mit zwei musikalischen Gästen wieder. Traudi Siferlinger und den Grassauer Bläsersolisten. Der Vorverkauf läuft. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Die magische Zahl: 35,68. Auf diesen Prozent­satz soll die Kreisumlage im nächsten Haus­halt steigen – nach derzeit 29,9 und zwischen­zeitlich geplanten 34,5 Prozent. Allein für die Stadt Konstanz würde das eine Mehrabgabe von fast 5,5 Millionen an den Landkreis bedeuten. Landrat Frank Hämmerle macht Ausgaben für die Flüchtlingsunterbringung für diesen Anstieg verantwortlich. Aber ist das die ganze Wahrheit? Weiterlesen »

Kommentare (0)

Die Auseinandersetzung um den Fortbestand des Abendgymnasiums an der Konstanzer Volkshochschule erreicht jetzt Stuttgart. Die hiesige Landtagsabgeordnete Nese Erikli bittet die zuständige Ministerin um Unterstützung. Kernaussage des Schreibens – unten im Wortlaut: „Der zweite Bildungsweg muss auch in der Fläche verfügbar sein“. Weiterlesen »

Kommentare (0)

In Kooperation mit Attac Singen zeigen das Weitwinkel-Kino in Singen und das Zebra-Kino in Konstanz den Film „Das Kongo Tribunal“ von Milo Rau. Der Film wurde dieses Jahr auf dem Filmfestival in Locarno uraufgeführt und ist eine ungewöhnliche Mischung aus Dokumentation, Politik und Theater, aufrüttelnd, aber nicht sprachlos machend: Das Doku-Theaterprojekt wird zum Tribunal über Gewalt und Machtstrukturen im globalen Rohstoffhandel. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Grenzüberschreitender Paukenschlag in der hiesigen Medienszene: Der Südkurier übernimmt ab 1. Januar 2018 das gesamte Aktienpaket der wöchentlich erscheinenden Kreuzlinger Zeitung und wird somit neuer Eigentümer. Durch den Besitzerwechsel, so Nina Paproth, Geschäftsführerin des Kreuzlinger Gratisblatts, ändere sich nichts. Doch Zweifel an dieser Aussage sind angebracht. Weiterlesen »

Kommentare (9)

„Naturschutz oder sozialer Wohnungsbau?“ Die Prioritätenfrage stand auf der Sitzung des Arbeitskreises „Nachhaltige Stadtentwicklung“ vergangenen Freitag ganz oben auf der Liste. Neben der Frage nach Vereinbarkeit und Widersprüchlichkeit beider Themen beschäftigte sich die Initiative von BUND und anderen Organisationen auch mit ihrer eigenen Zukunft und dem fernen Singapur. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Allein zwei Musiker, die Jazz- und Soullegende Siggy Davis und ihr musikalischer Begleiter und Mentor Reggie Moore haben am Freitag die Menschen im Stadttheater zum Staunen, Grübeln und Mitsingen gebracht. Mit ihrer autobiografischen Show „Sirens“ erzählte die Sängerin mit einem bunten Potpourri aus Gesang, Schauspielerei und Film über sich, den Jazz und andere weibliche Größen dieser Musikrichtung wie Judy Garland, Aretha Franklin oder Billie Holiday. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Die wirklich wichtigen Neuigkeiten standen nicht auf der Tagesordnung: In der gestrigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (HFA) überraschte die Verwaltung mit den Mitteilungen, dass sich der barrierefreie Um­bau des Konstanzer Bahnhofs erneut um Jahre verzögert. Und dass trotz des Denk­mal­schutz-Verfahrens ein Abriss der Ge­schwi­ster-Scholl-Schule (GSS) zwar möglich sei, nun aber verstärkt mit Erwei­te­rungs­bauten geplant werde. Und das kann dauern. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Auch für die Kontext-KollegInnen aus Stuttgart ist der Verkehr ein Schwerpunkt-Thema. Und sie bringen es auf den Punkt: Fragt sich, was noch passieren soll, bis gesundheitliches Wohlergehen politisch respektiert wird – stattdessen bekommt die Autoindustrie ein verstecktes Konjunkturprogramm. Weiterlesen »

Kommentare (0)

In der vorgestrigen Sitzung des Technischen und Umweltausschusses zeichnete sich deutlich ab, dass die große Verkehrswende hin zu ÖPNV, Fuß- und Radwegen ausbleiben dürfte. Die Verwaltung möchte vielmehr in wesentlichen Zügen weitermachen wie bisher und setzt auf die Allheilkraft des C-Konzeptes. Aber immerhin: Der Wasserbus hat gute Chancen. Weiterlesen »

Kommentare (1)