Auch wenn es noch Jahre dauert, bis das neue Stadtviertel nördlich von Wollmatingen fertiggestellt sein wird, geht doch jetzt alles relativ schnell. Der Konstanzer Gemeinderat beschloss in seiner gestrigen Sitzung einstimmig einige planungsrechtliche Maßnahmen, die es gestatten, unkooperativen Grundstücksbesitzern die Daumenschrauben zu zeigen. Das bürgerliche Lager begleitete diesen Beschluss nur mit gelindem Gejammer wegen der Heiligkeit des Privateigentums, denn zu groß ist die Wohnungsnot. Weiterlesen »

Kommentare (4)

In der Stadtbibliothek Konstanz kann jedermann/frau noch bis Ende September zum/r MitkomponistIn werden. Dort steht ein elektronischer Spieltisch, an dem man/frau ein etwa achtminütiges Musikstück aus sieben verschiebbaren Einzelstücken zusammenstellen kann. Das macht nicht nur Spaß, sondern wird auch in der vom Publikum favorisierten Version am 13. Mai 2017 von der Südwestdeutschen Philharmonie live aufgeführt. Weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-LügenpresseDer Ortsverein Medien (im Landkreis Kon­stanz) lädt ein zur Veranstaltung „Die Presse lügt! Lügt die Presse? Warum verlieren die Medien an Glaubwürdigkeit? Und muss das so sein?“ Sachkundige Referenten aus Praxis und Wissenschaft diskutieren über die Gleich­förmigkeit in der Berichterstattung, wenn es z. B. um die Ukraine oder Griechen­land, um Hartz IV oder um Streiks hierzulande geht. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Über 2500 Wohnungen, über 45 Hektar neue Siedlungsfläche: Das Gebiet „Nördlich Hafner“ bei Wollmatingen bietet eine Chance für die Stadt Konstanz, die Lage auf dem Wohnungsmarkt nachhaltig zu verbessern. Gestern hat der Gemeinderat die Entwicklung der großen Fläche eingeleitet – schon für kommenden Montag lädt die SPD zum Ortstermin ein. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Gegenwind für die Windkraftnutzung: Vor allem das Bürgerprojekt solarcomplex aus Singen, das die Bodensee-Region erfolgreich zur Region erneuerbarer Energien machen will, zieht Kritik auf sich. Aber ist die Einschätzung der Kritiker inhaltlich richtig, wird nicht arg häufig nur skandalisiert? seemoz fragte bei Bene Müller, Vorstandsmitglied der solarcomplex AG, nach. Weiterlesen »

Kommentare (1)

Vom 23. Juli bis 18. September zeigt der Kunst­verein Konstanz die Ausstellung „Made in Iran“: Drei Künstlerinnen und vier Künstler, alle jung und aus dem Iran, präsentieren ihre Werke. Die Einblicke, die Mitglieder des Kunst­vereins Konstanz bei einer Iran-Reise in der Begegnung mit Künstlerinnen und Künstlern und deren Werken, mit Galeristen und deren Ausstellungsaktivitäten gewannen, gaben den Anstoß zu dieser Präsentation. Weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-Kontext-Logo-hochLeni Breymaier, ver.di-Landeschefin, meint im Kontext-Gespräch, dass die SPD, deren Landesverband sie künftig führen will, das Freihandelsabkommen Mitte September „erster Klasse beerdigen“ werde. Außerdem: „Wini“ Wolf sagt das baldige Ende von S 21 voraus. Weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-TTIP-StandSind Infostände in der Konstanzer Innenstadt neuerdings unerwünscht? Die zunehmend restriktive Praxis der Konstanzer Stadt­verwaltung bei der Genehmigung von Informationsständen im öffentlichen Raum lässt das vermuten. Dagegen wehren sich verschiedene Initiativen in Konstanz, dagegen protestieren auch die LLK-StadträtInnen Anke Schwede und Holger Reile. Und dann wurde noch eine Diskussion zu dem Thema auf der morgigen Gemeinde­rats­sitzung abgesagt. Weiterlesen »

Kommentare (2)

Weltbewegten Hintergrundberichten, die einem Thema ebenso kenntnisreich wie sprachlich gekonnt nachspüren und deren Umfang jedes Sonntagsfeuilleton sprengen würde, begegnet man im Lesealltag nur selten. Doch halb im Verborgenen fristen einige Zeitschriften, die sich solch hochwertigen Texten verschrieben haben, ihre prekäre Existenz. Die schweizerische Zeitschrift „Reportagen“ etwa ist seit fünf Jahren mit Herzblut und Verstand dabei, das „Weltgeschehen im Kleinformat“ lebendig werden zu lassen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

(hr) Der hartnäckige Druck der „Bürger­initiative zur Rettung der Pappelallee im Tägermoos“ hat schluß­endlich zu einem halbwegs verträglichen Ende geführt. Eine ausführliche Dokumentation der Geschehnisse liegt nun vor. Darin ist unter anderem zu lesen: Sogar Behörden lernen dazu, wenn auch notgedrungen. Anlass genug also, zu einem Alleefest einzuladen. Christel Thorbecke, Sprecherin der Initiative, blickt für seemoz noch einmal zurück auf eine Auseinandersetzung, die einen großen Teil der Bürgerschaft diesseits und jenseits der Grenze auf die Barrikaden getrieben hat. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Seit Stefan Lutz vor rund sieben Jahren beim „Südkurier“ den Posten des Chefredakteurs übernommen hat, wird das Blatt regelmäßig mit Preisen überhäuft. Bei der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) hat das Medienhaus Südkurier offenbar einen besonders guten Ruf. Geht es ausschließlich um Qualitätsjournalismus oder gibt es dafür eine zusätzliche Erklärung? Weiterlesen »

Kommentare (2)

600 Fahrräder haben bisher die save-me-Fahrrad-Werkstatt in der Hans-Thoma-Str. 2-4 in Konstanz durchlaufen, nur die Hälfte konnte bislang geflickt, repariert und an Geflüchtete verkauft oder gespendet werden. Darum suchen die fleißigen, ehrenamtlichen und fahrradbegeisterten Schrauber jetzt noch Unterstützung. Dann könnten auch die Öffnungszeiten der Werkstatt endlich erweitert werden. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Als Nachtrag zum Bürgerentscheid vom vergangenen Wochenende ein Kommentar eines Kenners aus Singen: Peter Mannherz ist Steuerberater und stritt von Anfang an gegen den ECE-Konsumtempel – mit guten Gründen, wie nachzulesen ist. Weiterlesen »

Kommentare (1)

Nun ist es offiziell: Der Gewinner ist die Hamburger „Otto-Group“. 7814 BürgerInnen sprachen sich für das ECE-Center aus, 5506 dagegen. Damit haben die ECE-Center-BefürworterInnen mit 21,57 % sogar das Abstimmungsquorum von 20 Prozent erreicht. Mit Nein stimmten 15,20 % der Wahlberechtigten. Die überwiegende Mehrheit von rund 63 Prozent ging gar nicht erst zur Wahl. Ihnen scheint die Zukunft ihrer Stadt gleichgültig zu sein. Aber damit musste man in Singen leider rechnen. Weiterlesen »

Kommentare (1)

EvaBereits heute Abend wird die Auschwitz-Überlebende Eva Szepesi im Konstanzer Wolkensteinsaal in einem Zeitzeugengespräch und mit anschließender Filmvorführung über ihr (Über)Leben berichten. Besonders sehenswert dabei der Dokumentarfilm ihres Enkels  „Drei Frauen, drei Generationen. Anders sein – jüdisch sein“, in dem er seine Schwester, seine Mutter und die Großmutter porträtiert. Weiterlesen »

Kommentare (0)

GhostbustersSommerzeit ist Open-Air-Kino-Zeit. Vom 24.7.bis 11.8. ist das Konstanzer Zebra-Kino an insgesamt elf Spielterminen im Neuwerk-Innenhof zu Gast und präsentiert sein Programm unterm Sternenhimmel. Los geht’s immer um 21:45 Uhr (Abendkasse ab 21 Uhr). Karten gibt’s zu acht Euro, den ermäßigten Eintritt gibt’s für sieben. Für alle, die schon wissen, welche/n Film/e sie anschauen möchten, gibt es die Möglichkeit der Kartenvorreservierung. Die Karten müssen dann spätestens um 21:15 Uhr an der Kasse abgeholt werden. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Noch zwei Tage bis zur Entscheidung in Singen: Konsumtempel ja oder nein? 36 000 Wahlberechtigte sind zur Stimmabgabe aufgerufen, knapp 7400 Nein-Stimmen sind nötig, um das Quorum zu erreichen. Lesen und hören Sie hier, was die Linke dazu meint und was SWR2 dazu sagt. Und lesen Sie noch einmal nach, wie Eberhard Röhm (Grüne) im Gemeinderat sein NEIN begründet hat. Weiterlesen »

Kommentare (0)