Kommentare (0)

Die Erderwärmung muss gestoppt werden, sonst droht der Menschheit lebensbedrohendes Ungemach. Viel Zeit bleibt nicht, um die Schreckensszenarien abzuwenden, die uns die Wissenschaft vorhersagt: Überschwemmungen, Dürren, Hungersnöte – um nur einige zu nennen. Trotzdem haben der Konstanzer Gemeinderats und die Verwaltung entschieden, es wieder mal langsam angehen zu lassen. Vielleicht hätten die StadträtInnen und der OB vorher den Klimastadtplan studieren sollen, den eine lokale ExpertInnengruppe im Juli veröffentlicht hat. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Viel Blut sei geflossen, überall sei Blut gewesen, auf dem Boden, auf den Treppen. Und trotzdem hätten die Polizisten immer weiter auf den Mann eingeschlagen. Dieses Erlebnis habe seine Vorstellung von einer westlichen Demokratie und sein Bild von deutschen Beamten verändert, berichtete bei der Black-Lives-Matter-Demonstration in Konstanz ein Augenzeuge dieser Abschiebe­szene eines afghanischen Asylsuchenden. Geschehen ist sie in einer Konstanzer Unterkunft für Geflüchtete. Offizielle Polizeiberichte beschreiben solche Szenen anders. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Eine alte Konzertmuschel, Sonne, See, ein und zwei Bier oder ein lokaler Wein – dazu eine ordentliche Dosis Musik sowie ein Blick auf den unnachahmlichen Kirchturm. Radolfzell hat was, und wer die wenigen noch verbleibenden Sommerabende und -tage nutzen will, sollte es möglichst bald tun, sonst ist nämlich schon wieder Winter, oder was heutzutage dafür ausgegeben wird. Kurzum: In den nächsten Tagen gibt es Boogie und Jazz satt, und es ist höchste Zeit, sich anzumelden, denn wegen Corona sind die Plätze rar. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Mit insgesamt rund 9 Millionen Mitgliedern, davon etwa 170.000 in Deutschland, zählt die biblisch-apokalyptische Endzeitsekte Zeugen Jehovas zu den größten Religions­gemeinschaften weltweit. Gegen Kritik an ihren Glaubensinhalten reagieren sie meist empfindlich und bringen ihre Anwälte in Stellung. Aber ein Schweizer Gericht hat ihnen nun deutlich die Grenzen aufgezeigt. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Peter Lenk hat geschafft, was nur wenigen Künstlern gelungen ist – Menschen nachhaltig mit seinen Werken zu beglücken. Seine Imperia, die anfangs Vielgeschmähte, ist zu einem Fotohit und Wahrzeichen geworden, und es gibt wohl kein schöneres Kompliment für ihn, als dass immer wieder Einheimische von Touristen mit der Frage „Wo ist denn hier der Brunnen?“ angegangen werden. In einem Kurzfilm spricht er jetzt über die Möglichkeit und Unmöglichkeit von Satire – am See und bei den Schwaben. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Der Name ist Programm: Die Solidarische Landwirtschaft Konstanz (SoLawi Konstanz) e.V. zeigt, wie lokale ökologische Landwirtschaft als Gemeinschaft funktionieren kann. Interessierte, die Teil des Vereins werden, Gemüse beziehen oder aktiv mitmachen möchten, haben nun am „Tag des offenen Ackers“ auch die Möglichkeit, die SoLawi vor Ort kennen zu lernen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Ungewollte Post fand Luigi Pantisano am vergangenen Samstag im Briefkasten seines Konstanzer Wahlkampfbüros vor. In einem Brief drohten Unbekannte dem OB-Kandidaten mit einem Messerangriff. Rechte Hassnachrichten wie diese sind nichts Neues für den Aktivisten, der sich für eine vielfältige Gesellschaft stark macht. Pantisano lässt sich davon nicht einschüchtern, fordert aber Bund und Land auf, endlich mehr gegen die Bedrohung von KommunalpolitikerInnen zu unternehmen. Weiterlesen »

Kommentare (3)

Das Interesse am Kreistag tendiert in der öffentlichen Wahrnehmung gegen Null. Dabei ist er parlamentarisches Organ von rund 280.000 BürgerInnen im Landkreis, das wichtige Weichen stellt, für das Bildungs­wesen und die Gesundheitsversorgung etwa oder beim Verkehr. An dem Schattendasein hat das Gremium zu einem guten Teil selbst schuld. Zu intransparent agieren häufig die 73 Kreis­rätInnen. In den Ausschüssen verhandelt man gar grundsätzlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Einen jüngst gestellten Antrag, dies zu ändern, will Landrat Zeno Danner jetzt erst einmal vorberaten lassen – hinter verschlossenen Türen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Bislang war es in unserer Redaktion üblich, zumindest im August mal die Tastatur weitgehend unbelästigt zu lassen. Doch in diesem Seuchenjahr ist das anders, wie vieles andere auch. Wir verringern zwar in den kommenden Wochen die Schlagzahl ein wenig, werden aber auch im Hochsommer fast täglich mit neuen Informationen aufwarten. Ein Klick auf unsere Seite lohnt sich also weiterhin. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Brauneggerstraße 25: Nur eines von mehreren leerstehenden Häusern in der Stadt.

Spätestens seit dem staatlicherseits rüde beendeten Versuch, ein leerstehendes Haus in der Markgrafenstraße wieder seinem Zweck zuzuführen, ist das Verbot solcher Zweckentfremdung wieder in aller Munde. Leere Behausungen sind wegen ihrer Knappheit in Konstanz untragbar, und doch gibt es sie in allen Stadtquartieren. Diesem Umstand soll durch das Zweckentfremdungsverbot entgegengesteuert werden. Aber was ist das eigentlich genau? Welche Folgen haben Verstöße dagegen? Und: Wo greift dieses Verbot nicht? Unser Gastautor, Jurist und Stadtrat, bringt Licht ins Paragrafen-Dunkel und zeigt auf, warum nachgebessert werden muss. Weiterlesen »

Kommentare (11)

Von wegen Krise: Die großen Wohnungs­konzerne und ihre international tätigen Großaktionäre wie der Finanzorganisator BlackRock erzielen auch in der Krise Profite – und zwar kräftig. Vorne mit dabei beim Handel mit lukrativem Betongold ist neben Deutsche Wohnen auch der expandierende Wohnungskonzern Vonovia, vielen leidgeplagten MieterInnen in Konstanz ebenfalls bestens bekannt. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Der Sommer hat Einzug gehalten, die Corona-Einschränkungen wurden gelockert – für viele willkommener Anlass, gemeinsam im Freien zu entspannen. Für Parties im Herosé-Park und an anderen Uferbereichen zeigen nicht alle Verständnis, zumal nach Wochen coronabedingter Kontaktverbote dieses Jahr womöglich noch ausgelassener gefeiert wird. Das hat den OB, der im Herbst seinen Chefsessel verteidigen will, auf den Plan gerufen. Uli Burchardt lässt die Verwaltung ein Alkoholverbot auf dem Herosé-Gelände und benachbarten Bereichen prüfen. Wir haben seine Herausforderer gefragt, was sie von dieser Idee halten. Weiterlesen »

Kommentare (32)

Eine aktuelle Untersuchung in unserem Nachbarland zeigt erschreckend deutlich: Die Diskriminierung von Jüdinnen und Juden nimmt auch in der Schweiz zu. Viele fühlen sich bedroht, in der Eidgenossenschaft offenbar sogar mehr als in anderen europäischen Staaten. Was läuft hier schief? Der Publizist und Buchautor Hugo Stamm geht der Sache auf den Grund und bietet Erklärungsmuster. Weiterlesen »

Kommentare (2)

Andreas Hennemann, Oberbürgermeister­kandidat mit besonderem Rückhalt im SPD-Lager, will zusätzliche Hilfen für corona-geschädigte Konstanzer Unternehmen. Bei etlichen hätten die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie Liquiditätsengpässe verursacht, die durch Überbrückungshilfen von Bund und Ländern nur teilweise aufgefangen wurden. Weiterlesen »

Kommentare (1)

Da waren es noch fünf: Felix Müller erklärte gestern, er werde nicht länger an seiner Oberbürgermeisterkandidatur festhalten. Der in der hiesigen Klimaschutzbewegung aktive Architekt will stattessen nun Luigi Pantisano im Wahlkampf unterstützen. Als Grund nannte der 44-Jährige unter anderem das für ihn „mittlerweile sehr überzeugende Wahlprogramm“ Pantisanos. Weiterlesen »

Kommentare (8)

Mehrere nicht im Landtag vertretene Parteien haben gestern bei einer Landespressekonferenz in Stuttgart Änderungen beim Wahlgesetz gefordert. Sie kritisieren die in ihren Augen unfairen Zulassungshürden zur Landtagswahl im kommenden März. Claudia Haydt, Geschäftsführerin der Linkspartei, nannte insbesondere die hohe Zahl erforderlicher Unterstützungsunterschriften in Corona-Zeiten inakzeptabel. Gegen die Regelung wird ihre Partei gemeinsam mit Freien Wählern, Piraten, ÖDP und Die Partei Organklage vor dem Verfassungsgerichtshof des Landes erheben. Weiterlesen »

Kommentare (0)