„Rettung lauert überall“

Ende letzter Woche fand vor zahlreich erschienenen Interessierten die Buchpremiere „THEATER_STADT_POLITIK – Von Konstanz in die Welt“ im Foyer des Stadttheaters Konstanz statt. Vorgestellt wurde die Publikation auf dem Podium von den Herausgebern Christoph Nix, David Bruder und Daniel Grünauer. Mit dabei auch der Autor und langjährige SPD-Stadtrat Jürgen Leipold und Verlagsleiter Harald Müller (Theater der Zeit).

„Ich habe mich immer auf die Sympathien des Publikums verlassen können!“ Das war ein Kernsatz von Christoph Nix während der öffentlichen Vorstellung des mit Spannung erwarteten Buches. Der „Überzeugungs-Band“, so Verlagsleiter Harald Müller vom verlegenden Verlag „Theater der Zeit“, sei die Frucht eines langen Austausches gewesen, „wir sind stolz darauf“.

Anzeige

Neben Nix und Müller standen auch die Co-Autoren David Bruder, Jürgen Leipold und Daniel Grünauer (vormaliger Chefdramaturg) den Anwesenden Rede und Antwort. Der Band setzt sich mit den Wechselwirkungen und der immer wieder konfliktträchtigen Beziehung zwischen Stadtgesellschaft und Theater auseinander, wie es sie auch in Konstanz gibt. Keine Berufssparte, so ergänzte auch Leipold die besondere Situation der ältesten dauerhaft bespielten Bühne des europäischen Kontinents, stehe so im Licht der Öffentlichkeit.

Diesbezüglich klangen auch durchaus nachdenkliche Töne an, etwa wenn der scheidende Intendant betonte: „Es gab nie wirklich eine Pressure-Group in der Stadt – daher ist es gut, dass es Sie gibt!“ Eine kleine Verbeugung vor „seinem“ Konstanzer Publikum. Das Buch, das für 25 Euro an der Theaterkasse erworben werden kann, gibt nicht nur eine historische Rückschau in die Zeit vom 17. Jahrhundert bis in die jüngere Vergangenheit. Spezielle Aufsätze zur Arbeit des Jungen Theaters, den Kooperationen mit Malawi, Togo, Burundi, Irak und Kanada sowie „Konstanzer Theaterskandalen“ der Moderne belegen die große Bandbreite, in der sich die Theatermacher an der Konzilstraße bewegen.

Ein Satz von Christoph Nix, nämlich das zweite Motto seiner Intendanten-Zeit, belegt bestens, was stets das positive, motivierende Motto der Theatermenschen war und ist: „Die Welt ist groß und Rettung lauert überall.“ Auch in Konstanz.

Im Bild von links nach rechts: Christoph Nix, Harald Müller, David Bruder, Jürgen Leipold und David Grünauer

Lutz Rauschnick (Text und Foto)