Kultur Sommer Konstanz 2020 geplant

Mit dem Projekt „Kultur Sommer Konstanz 2020“ wollen sich erstmals verschiedene KulturakteurInnen aus Konstanz zu einem großen Kollektiv zusammen schließen, um ein viel­seitiges Kulturprogramm auf eine gemeinsame Bühne zu bringen. Unter dem Motto „Gemeinsam gegen Corona“ wollen sie mit vereinten Kräften die hiesige Kultur wieder ein Stück in Richtung Normalität lotsen.

Anzeige

Und so stellen sich die OrganisatorInnen den Ablauf vor:

Auf einer Open Air Bühne im Innenhof des Neuwerks soll vom 16. Juli 2020 bis zum 29. August 2020 ein vielfältiges Programm mit 18 Filmvorführungen und 19 Live-Veranstaltungen angeboten werden.

Die Akteure sind:
• Soziokulturelles Zentrum Kulturladen e.V.
• Kommunales Kunst- und Kulturzentrum K9 e.V.
• Kommunales Kino Zebra Kino e.V.
• Südwestdeutsche Philharmonie
• Kantine Konstanz
• Jazzclub Konstanz e.V.

Das Programm soll Kino, Pop, Rock, Klassik, Jazz, Poetry Slam, Hip Hop, Theater, Impro-Theater, eine Kleinkunstbühne mit Kabarett und Konzerten sowie ein Kinderprogramm beinhalten. Die Veranstaltungen sollen zusätzlich als Live-Stream übertragen werden, um das hochwertige Programm trotz Corona auch einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Der Spielort soll mit einer Bühne bestückt und nach den aktuell geltenden Covid-19-Richtlinien für Open Air Veranstaltungen (Stand 06.06.2020) für bis zu 100 Besucher*innen bestuhlt werden. Die Tatsache, dass die Münsterplatzfestspiele innerhalb weniger Tage ausverkauft waren, zeugt vom starken Bedürfnis der Bürger*innen nach Monaten des Stillstands, endlich wieder Kunst und Kultur live erleben zu können.

Die Umstände, unter denen es Veranstaltern möglich ist, diese Kulturangebote zu realisieren, sind auch heute noch durch die zahlreichen und strengen Vorgaben im Zuge der Eindämmung von Covid-19 schwierig. Aber nicht nur seitens des Publikums, sondern auch seitens der Kulturakteur*innen sowie natürlich der Künstler*innen selbst, sind Bedürfnis und Sehnsucht nach realen Orten der Begegnung und des kulturellen Austauschs groß. Diese einmalige Chance könnte der Startschuss für eine jährlich wiederkehrende Reihe sein.

Weitere Infos in Bälde.

MM/red (Bild: Pierre Rosa auf Pixabay)