Die VVN-BdA ist bedroht

Auch der Kreisverband Konstanz der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschist*innen (VVN-BdA) schlägt Alarm, denn die geplante Aberkennung der Gemeinnützigkeit durch die Finanzbehörden droht der traditionsreichen antifaschistischen Vereinigung den Garaus zu machen, und dies in einer Zeit, in der alles mögliche alt- und neufaschistische Gelichter (nicht nur) in Deutschland täglich stärker wird. Hier ein Aufruf des Verbandes.

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschist*innen (VVN-BdA) steht vor dem finanziellen und politischen Aus. Die VVN gründete sich 1947 als Zusammenschluss von Widerstandskämpfern und NS-Verfolgten und ist Mitglied in der Fédération Internationale des Résistants, der internationalen Dachorganisation von Verbänden antifaschistischer Widerstandskämpfer. Auch aktuell engagiert sich die Vereinigung aktiv in Konstanz in der Gedenkarbeit, für die Grund- und Menschenrechte und für eine vielfältige, friedliche und antifaschistische Gesellschaft.

Anzeige

Wie Sie sicher in der öffentlichen Diskussion verfolgt haben, wurde unserer Vereinigung vom Senat für Finanzen Berlin die Gemeinnützigkeit entzogen. Viele haben bereits die Petition „Die VVN muss gemeinnützig bleiben!“ unterzeichnet.

Ermutigend ist eine Welle der Solidarität mit der VVN-BdA. Herausgehoben sei der Offene Brief von Esther Bejarano an Olaf Scholz „Das Haus brennt und sie sperren die Feuerwehr aus“. Eine weitere Reaktion auf den Entzug der Gemeinnützigkeit ist eine Eintrittswelle neuer Mitglieder. Bundesweit gibt es bereits über 1500 neue Mitglieder. Wir würden uns sehr freuen, wenn der eine oder die andere von Ihnen ebenso dazukommt: Informationen.

Auch die Kreisvereinigung Konstanz möchte sich für die zahlreichen Bekundungen der Solidarität bedanken, die uns bislang regional, auf Bundesebene und international erreicht haben. Es ist gut zu erleben, dass wir nicht allein dastehen.

In diesem Sinne entspannte Tage – und schaffen wir gemeinsam ein starkes Jahr 2020 für Menschenrechte und Antifaschismus.

MM/red

Bild: Die VVN-Kampagne nonpd macht vor dem Reichstag auf ihre Forderung nach einem NPD-Verbot aufmerksam, Januar 2007 (Urheber: Thowil, Wikipedia, gemeinfrei)

Mehr zum Thema:
29.11.2019 | Antifaschismus muss gemeinnützig bleiben