Neues von der RathausOper Konstanz

Nach der im vergangenen Jahr erfolgten Neuaufstellung der RathausOper Konstanz gibt es eine Änderung im Leitungsteam. Für 2020 stößt Daniel Grünauer neu dazu. Er wird neben Ruth Bader (Produktion) und Eckart Manke (Musik) den Bereich Inszenierung verantworten und im Sommer 2020 bei der Kammeroper „La Tragédie de Carmen“ von Peter Brook nach Georges Bizet Regie führen. Jochen Diederichs verlässt das Leitungsteam auf eigenen Wunsch.

Die RathausOper Konstanz plant für Sommer 2020 die Kammeroper „La Tragédie de Carmen“ von Peter Brook nach Georges Bizet. Die Premiere findet am 22. August 2020 statt. „Die Fassung von Peter Brook ist eine geniale Verdichtung eines opulenten Opernstoffes auf das absolut Notwendige. Dabei wird sogar die Erwartung des Publikums erfüllt, die musikalischen Highlights in einmaligem Ambiente zu erleben“, so Eckart Manke, musikalischer Leiter des Werkes.

Anzeige

Peter Brooks einaktige Fassung von Bizets „Carmen“ ist ein Konzentrat des Werkes für vier Sängerinnen und Sänger sowie Schauspieler. Diese Fassung entstand in Zusammenarbeit mit dem Schriftsteller Jean-Claude Carrière und dem Komponisten Marius Constant, konzentriert sich auf die Hauptpersonen und verzichtet auf die Chorszenen (Arbeiter, Soldaten usw.). Die großen Arien, die bis heute sehr zur Beliebtheit des Werkes beigetragen haben, wurden für eine Kammerbesetzung umgeschrieben. Diese Version des englischen Meisterregisseurs Brook („Mahabharata“) wurde 1981 in Paris uraufgeführt, machte weltweit Furore und war bereits 1998 in Konstanz zu erleben.

Daniel Grünauer, zuletzt Chefdramaturg am Theater Konstanz, freut sich auch auf die neuen Aufgaben bei der RathausOper – einer Institution, die auf eine über 35-jährige Tradition zurückblicken kann. „Ich schätze die besondere Mischung aus Theater unter freiem Himmel, bürgerlichem Engagement und anspruchsvollem (Musik-) Theater. Die Zusammenarbeit im Dreier-Team mit Ruth Bader und Eckart Manke bereichert mich schon jetzt sehr,“ so der 37- jährige gebürtige Oberpfälzer.

MM/red

Im Bild von links: Eckart Manke, Ruth Bader, Daniel Grünauer (Foto: Dan Glazer)