Online-Konferenz: Nachhaltig aus der Pandemie – European Green Deal lokal denken

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) – 10.05.2021
14:00 – 19:00

Kategorien


Nachhaltig aus der Pandemie – European Green Deal lokal denken

Online-Konferenz  Montag, 10. Mai, 14.00 – 19.00 Uhr (MESZ), Heinrich-Böll-Stiftung

Anmeldung: https://calendar.boell.de/de/civi_register/144669

Die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf Wirtschaft, Gesundheitssysteme und Demokratie in Europa sind enorm. Europapolitisch wird es nun darauf ankommen, den wirtschaftlichen Aufbau sozial gerecht und ökologisch nachhaltig zu gestalten. Die Politikfelder Klima, Energie, Umwelt, Digitalisierung sowie Wirtschaft, Arbeit und Soziales müssen im European Green Deal zusammengedacht und so gestaltet werden, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt in Europa gestärkt wird.

Deutschland als bevölkerungsreichstes und wirtschaftsstärkstes Land wird eine zentrale Rolle in diesem Kraftakt spielen müssen. Die Handlungsfähigkeit der EU hängt auch künftig wesentlich vom Handlungswillen der deutschen Bundesregierung ab. Die Europapolitische Jahrestagung 2021 der Heinrich-Böll-Stiftung behandelt deshalb vor allem die Frage, welche europapolitischen Prioritäten die neue Bundesregierung nach den Bundestagswahlen im Herbst 2021 setzen sollte und muss.

Auf der auch in diesem Jahr online stattfindenden Europapolitischen Jahrestagung analysieren und diskutieren europäische Vertreter*innen aus Politik, Wissenschaft, Politikberatung und Zivilgesellschaft die gegenwärtige Krise und angemessene Strategien, sie zu überwinden.

Im Fokus steht dabei die lokale Dimension des European Green Deal.

Kommunen werden vieler Orts als neue Hoffnungsträgerinnen gesehen. Initiativen auf lokaler Ebene machen jetzt schon in vielen Bereichen einen Unterschied und gelten als mögliche Treiber der sozial-ökologischen Transformation, sei es bei der Energiewende, einer nachhaltigen Mobilität und Infrastruktur oder im öffentlichen Raum. Wir wollen einige Initiativen exemplarisch zu Wort kommen lassen und gute Beispiele aus der Praxis vorstellen, die den Weg nach vorne zeigen und Inspiration zur Nachahmung geben.

Mit
Rasmus Andresen, MdEP, EFA/Greens, Brüssel
Dr. Franziska Brantner, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Berlin
Annika Hedberg, Leiterin des Programms Nachhaltiger Wohlstand für Europa, European Policy Centre, Brüssel
Dirk Holemans, Co-Vorsitzender der Grünen Europäischen Stiftung (GEF), Brüssel
Benedek Jávor, Repräsentant der Stadt Budapest, Brüssel/Budapest
Ares Kalandides, Professor for Place Management, Manchester Metropolitan University, Manchester
Phoebe Koundouri, Professorin, Universität für Ökonomie und Business, Athen
Neil Makaroff, Programmleitung Europa, Reseau Action Climat, Paris
Audrey Mathieu, Referentin für EU-Klimapolitik, Leitung Berliner Büro, Germanwatch, Berlin
Bożena Ryszawska, Professorin, Wroclaw University of Economics and Business, Wroclaw
Claude Turmes, Minister für Energie und Raumentwicklung Luxemburg, Luxemburg
Sanna Vesikansa, stellv. Bürgermeisterin, Helsinki

Wir weisen darauf hin, dass die Online-Veranstaltung im Programm Zoom stattfindet. Für die Teilnahme benötigen Sie je nach Veranstaltung (mit Beteiligung des Publikums) optional eine Kamera und/oder ein Mikrofon.

Sie können entweder das Client-Programm oder die App nutzen. Mit den Browsern Chrome und Edge können Sie direkt über den Zugangslink teilnehmen. Weitere Information zur Handhabung von Zoom finden Sie hier. Bitte achten Sie darauf, dass Sie die neueste Version von Zoom verwenden, damit Sie über die nötigen Einstellungen verfügen.

Die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung zu Zoom erhalten Sie 24 Stunden und erneut 2 Stunden vor der Veranstaltung per E-Mail.

Kommentar hinterlassen