Integration wozu?

Es raschelt mal wieder gewaltig im Blätter- und sonstigen Medienwald. Nein, nicht Steuersenkungspläne, Griechenland oder Stuttgart 21 sind gemeint. Wahrer Aufreger scheint eine Untersuchung der Uni Konstanz über die Integration von Ausländern am Beispiel von Konstanz und Kreuzlingen. Spannend? Eher wohl missverständlich. …weiterlesen »

Hans-Würste 2011

Was war das für ein Aufwand. Ein Ausschuss hat sich damit beschäftigt, die Verwaltung investierte einen Sack voll Arbeitsstunden. Monatelang wurde darüber gehirnt, wie der neue Grillpatz auf Klein Venedig aussehen könnte. Was Skeptiker schon im Vorfeld befürchteten, wurde leider wahr: Die Stadt Konstanz, das ist nun eindeutig belegt, kann es einfach nicht. …weiterlesen »

Frohsinn trasht Kopf

Vergangenen Samstag gab es auf der Konstanzer Marktstätte einen „Frozen Flashmob“. Nicht nur peinlich überflüssig, sondern das müdeste Happening seit der Erfindung der Tupperparty, findet Hobbyspielverderber, Kinder- und Jugendversteher wie auch daran Verzweifler Carlo „Opa“ Minotti. …weiterlesen »

Ene mene miste…

Vorsicht: Realsatire. Die „Rappelkiste“ heißt jetzt echt kindgerecht: „Kinderhaus am Salzberg“. Mochten sich die Texter der TV-Serie vorstellen, dass ihr Titelsong so nachhaltig realisiert wird? Ene mene miste, es rappelt in der Kiste, ene mene meck, und du bist weg. Dazu braucht es Amtsschimmel-Charme. Made in Konstanz. …weiterlesen »

Nur Fliegen ist schöner

Der Konstanzer Flugplatz existiert seit über 100 Jahren. Das ist alte Tradition. Dass Konstanz seit geraumer Zeit Politik macht, die die Stadt in die faktische Pleite getrieben hat, ist eine relativ neue Entwicklung. Dass dieser neuen Tradition jedoch neuerdings alte Traditionen geopfert werden sollen, ist nicht nur, traditionell betrachtet, falsch, sondern sogar traditionell logisch. Findet Minotti. …weiterlesen »

Hartz fünf

Verfassungsgerichtsurteil? Kümmert nicht. Sozialabbau – wen interessiert das? Politik wie Medien behandelten den Streit um Verbesserungen für Hartz-IV-Betroffene wie eine Personality-Story: Zwei blondierte Ministerinnen stritten um fünf Euro mehr. Dabei wurde aus Hartz IV per Verordnung längst Hartz V (in Worten: fünf). Nur  Betroffene merken das – schmerzlich allerdings. …weiterlesen »

Alarmstufe schwarz: Restrisiko Mappus

Verzweifelte Rettungsversuche wie inhaltsleere Lagebeschreibungen und gut gemeinte Durchhalteparolen sind derzeit nicht nur in Japan zu beobachten. Auch in Deutschland, insbesondere im schönen „Ländle“, führen gerade die Folgen einer hoffnungslos vergeigten Energiepolitik zu Erklärungsversuchen allererster Güte. Ein Bericht unseres Antiatomphysikers und fassungslosen Kopfschüttlers Caharl von Minotti. …weiterlesen »

Doktorspiele nach Gutsherrenart

Karl Theodor etc. „Xerox“ von und zu Guttenberg, seines Zeichens Edelmann und Verteidigungsminister, hat wohl größere Passagen seiner Doktorarbeit abgeschrieben. Oder abschreiben lassen? Die ganze hämische Wahrheit über den Minister in Fußnöten. Gnadenlos zusammengeklaut und abgeschrieben von unserem Ressortleiter „Wissenschaft“ Dr. Carlo Minotti. …weiterlesen »

KKH – mein Lieblingsthema

Da ist es wieder, mein Lieblingsthema. Wie habe ich sie vermisst, diese endgeilen Standort-Vorschläge für mein KKH. Natürlich wie immer sensibel und sachkundig kommentiert von meinem Lieblingsredakteur des hiesigen Ruhmesblatts, Jörg-Peter „Edelfeder“ Rau. …weiterlesen »

Disneyland in Konstanz?

Man muss wirklich nicht alles gut finden, was an Ideen für das Konziljubiläum in vier Jahren durch Konstanzer Gassen und Amtstuben schwirrt. Till Seiler, neuer Fraktionssprecher der FGL, hat dazu seine eigene Meinung, die wir hiermit zur munteren Diskussion stellen. …weiterlesen »

Inschallah?

Nachdem seemoz zuerst über die geplante Veranstaltung mit dem islamischen Fundamentalisten Pierre Vogel berichtet hatte, schrieben alle anderen feinsäuberlich ab, ohne sich auf die Quelle zu beziehen. Eine Pressemitteilung der Linken Liste zum Thema, die noch vor der seemoz-Berichterstattung an alle Medien gegangen war, wurde völlig ignoriert. Saubere Arbeit. …weiterlesen »

Sinniges zur KKF

Top secret: Die Sponsorenliste für die KKF. Der Seemoz-Maulwurf aus den Rathaus-Gewölben  meldet Spektakuläres – das Unterstützer-Register liest sich wie ein Who is Who der Wirtschaft.  Ach so, Sie wissen nicht, was KKF bedeutet: Konstanzer Konzil-Feier. Auf diese famose Namensidee sind die Stadtoberen nach den guten Erfahrungen mit dem KKH gekommen. …weiterlesen »

Gib‘ Gas, Kumpel

Autofreier Tag? Was ist das? Der 22. September war ein solcher autofreier Tag. Haben Sie was gemerkt? Selbst bei strahlendem Sonnenschein zwängt sich der Konstanzer in seine Blechkiste und die sich in die Blechlawine auf der Bodanstraße. Und morgen erklärt der Gemeinderat unser Konstanz zur Autostadt. Gib‘ Gas, Kumpel …weiterlesen »