Internet-Seelsorge für Radolfzeller Jugendliche

Seit neun Monaten ist „Kummerkarsten“ der Kummerkasten für Radolfzeller Kids. Und die Jugendlichen zwischen 14 und 21 nehmen dieses virtuelle Angebot so gut an, dass die halbjährige Erprobungsphase erfolgreich gemeistert wurde – der „Kummerkarsten“ bleibt im Netz. Und die Stadt Singen wird sich dem Projekt alsbald anschließen.
…weiterlesen »

Zur NPD? Bitte einmal klicken

Google macht mit seinen Online-Anzeigen Werbung für die rechtsextreme NPD – und findet nichts dabei. Betroffen davon sind auch andere Webseiten, wie die von „Welt Online“, sowie in unserer Region auch „Südkurier Online“ und „dornroeschen“. Hier ein Hintergrundbericht zum Thema
…weiterlesen »

Proteste gegen rechtsradikale Online-Werbung

Die Werbung der NPD auf Südkurier-Online ruft nun auch die politischen Parteien auf den Plan. Die Piratenpartei und die Linke Liste Konstanz protestieren vehement. Hier die Erklärungen in wesentlichen Auszügen. Bei den etablierten Parteien hält man sich erstaunlicherweise noch bedeckt.
…weiterlesen »

Südkurier-Online ließ NPD-Werbung zu

Heute, zwischen14 und 17 Uhr, fielen einigen Lesern auf Südkurier-Online schier die Augen aus dem Kopf. Unter einem Beitrag über Zahide Sarikas, die sich bei der SPD für die Landtagskandidatur bewirbt, wurde eine Google-Anzeige platziert, die direkt zum „Wochenbrief“ der rechtsradikalen NPD führt.
…weiterlesen »

200 Demonstranten und 5 Festnahmen

Studierende, SchülerInnen und Auszubildende demonstrierten lautstark von der Uni zur Konstanzer Marktstätte – von 500 Teilnehmern sprachen die Organisatoren, 400 schätzte die Polizei, aber auf der Marktstätte waren es nicht mehr als 200. Damit fand die Fortsetzung des letztjährigen Bildungsstreiks weit weniger Zuspruch als noch 2009.

…weiterlesen »

Päpstliche Gaukler-Narretei: Lenk macht Vorschlag

Am 30.Juni will der Aufsichtsrat der Tourist- Information Konstanz (TIK) hinter verschlossenen Türen über den weiteren Verbleib der Lenk-Figur im Bahnhof entscheiden. Eine Mehrheit des verbrauchten Gremiums will das bei der Bevölkerung beliebte Objekt abbauen lassen. Künstler Lenk macht nun einen Vorschlag
…weiterlesen »

Südkurier-Chefredakteur mag keine Leserreporter

Seit 1.Juni ist Andre Uzulis neuer Chefredakteur beim hiesigen Ortsblatt. Lange hat man gesucht und nun geht das große Zittern los. Denn Uzulis könnte derjenige sein, der die Zeitung grundlegend verändert. Wird der Mantel zukünftig eingekauft und nicht mehr vor Ort produziert? Aber zuerst wird es wohl den Leserreportern an den Kragen gehen. …weiterlesen »

360° – Kulturkreis aktiv!

Am kulturellen Leben teilzunehmen, ist nicht für alle Menschen mit Behinderung eine Selbstverständlichkeit. Das zu ändern, hat sich die Projektgruppe „Aktive kulturelle Teilhabe von Menschen mit Behinderungen“ zum Ziel gesetzt. Nun hat sich die Gruppe einen neuen Namen gegeben: 360° – Kulturkreis aktiv! …weiterlesen »

Wird die Lenk-Posse ein Stück für´s Theater?

Könnte sein, erklärt Peter Lenk gegenüber seemoz. Er habe schon mit Schauspielern vom Konstanzer Stadttheater gesprochen und witzige Ideen seien bereits entstanden. Die ganze Farce, siehe auch nebenstehende seemoz-Glosse Moment Mal !, schreie geradezu nach einer Umsetzung. Nachfolgend Lenks erste Textentwürfe, exklusiv nur hier . …weiterlesen »

„Antanas, wo steckst Du?“

Wie es aussieht, könnte der nächste kolumbianische Präsident Antanas Mockus heißen. Der Mathematiker und Moralphilosoph hat gute Chancen, am Sonntag den rechten Kandidaten Juan Manuel Santos zu überflügeln. Mockus, Kandidat der grünen Partei Kolumbiens, ist übrigens ein gern gesehener Gast in Konstanz. …weiterlesen »

Katamaran: Das schwimmende Eurograb

Ex-Stadtrat Manfred Heier listet im aktuellen „Subkurier“, dem Mitteilungsblatt der FGL („Freie Grüne Liste“), das finanzielle Desaster rund um den Katamaran auf. Es war ebenfalls eine Gemeinderatsmehrheit, ähnlich wie beim KKH, die „wider alle Vernunft“, so Heier, das Projekt Katamaran durchgeboxt hat. …weiterlesen »

Und ewig grüßt das Murmeltier

Es gibt kommunalpolitische Themen, die haben etwas von Dracula. Sie kommen im Gemeinderat stets zu vorgerückter Stunde aufs Tapet, haben ihr bestes Alter längst hinter sich, aber sie jagen durch ihr Erscheinen selbst dem geduldigsten Zuhörer jedes Mal wieder einen kräftigen Schrecken ein. …weiterlesen »

Ausbildung ist die halbe Miete

Am Samstag gastierte die ver.di-Jugend in Konstanz auf der Marktstätte – mit einer Demonstration für die Übernahme von Auszubildenden in den Betrieben. …weiterlesen »

Krankenhaus: Patienten zweitrangig?

Es musste wohl so kommen – am 20. Mai 2010 hat der Konstanzer Gemeinderat mit breiter Mehrheit für die Umwandlung des Konstanzer Krankenhauses vom städtischen Eigenbetrieb in eine gemeinnützige GmbH gestimmt. …weiterlesen »

Ein Begräbnis erster Klasse fürs KKH

„Ja, wir haben verstanden“, tönte es aus den Kreisen der lernfähigeren KKH-Befürworter, als sich der Gemeinderat (ein letztes Mal?) dem leidigen Großprojekt eines Konzert- und Kongresshauses widmete, das beim Bürgerentscheid am 21. März von einer Zweidrittel-Mehrheit der abstimmenden Bevölkerung denkbar klar abgeschmettert wurde. …weiterlesen »

Gesundheit darf nicht Gegenstand von Profitinteressen werden

…sagt die Linke Liste Konstanz (LLK) und nimmt damit – nicht zum ersten Mal – Stellung zu der Diskussion um die Krankenhäuser im Landkreis. Nein zur Klinikums-GmbH, nein zur Privatisierung ist die Position der Linken: Die aktuelle Presseerklärung im Wortlaut: …weiterlesen »