360° – Kulturkreis aktiv!

Am kulturellen Leben teilzunehmen, ist nicht für alle Menschen mit Behinderung eine Selbstverständlichkeit. Das zu ändern, hat sich die Projektgruppe „Aktive kulturelle Teilhabe von Menschen mit Behinderungen“ zum Ziel gesetzt. Nun hat sich die Gruppe einen neuen Namen gegeben: 360° – Kulturkreis aktiv! …weiterlesen »

Wird die Lenk-Posse ein Stück für´s Theater?

Könnte sein, erklärt Peter Lenk gegenüber seemoz. Er habe schon mit Schauspielern vom Konstanzer Stadttheater gesprochen und witzige Ideen seien bereits entstanden. Die ganze Farce, siehe auch nebenstehende seemoz-Glosse Moment Mal !, schreie geradezu nach einer Umsetzung. Nachfolgend Lenks erste Textentwürfe, exklusiv nur hier . …weiterlesen »

„Antanas, wo steckst Du?“

Wie es aussieht, könnte der nächste kolumbianische Präsident Antanas Mockus heißen. Der Mathematiker und Moralphilosoph hat gute Chancen, am Sonntag den rechten Kandidaten Juan Manuel Santos zu überflügeln. Mockus, Kandidat der grünen Partei Kolumbiens, ist übrigens ein gern gesehener Gast in Konstanz. …weiterlesen »

Katamaran: Das schwimmende Eurograb

Ex-Stadtrat Manfred Heier listet im aktuellen „Subkurier“, dem Mitteilungsblatt der FGL („Freie Grüne Liste“), das finanzielle Desaster rund um den Katamaran auf. Es war ebenfalls eine Gemeinderatsmehrheit, ähnlich wie beim KKH, die „wider alle Vernunft“, so Heier, das Projekt Katamaran durchgeboxt hat. …weiterlesen »

Und ewig grüßt das Murmeltier

Es gibt kommunalpolitische Themen, die haben etwas von Dracula. Sie kommen im Gemeinderat stets zu vorgerückter Stunde aufs Tapet, haben ihr bestes Alter längst hinter sich, aber sie jagen durch ihr Erscheinen selbst dem geduldigsten Zuhörer jedes Mal wieder einen kräftigen Schrecken ein. …weiterlesen »

Ausbildung ist die halbe Miete

Am Samstag gastierte die ver.di-Jugend in Konstanz auf der Marktstätte – mit einer Demonstration für die Übernahme von Auszubildenden in den Betrieben. …weiterlesen »

Krankenhaus: Patienten zweitrangig?

Es musste wohl so kommen – am 20. Mai 2010 hat der Konstanzer Gemeinderat mit breiter Mehrheit für die Umwandlung des Konstanzer Krankenhauses vom städtischen Eigenbetrieb in eine gemeinnützige GmbH gestimmt. …weiterlesen »

Ein Begräbnis erster Klasse fürs KKH

„Ja, wir haben verstanden“, tönte es aus den Kreisen der lernfähigeren KKH-Befürworter, als sich der Gemeinderat (ein letztes Mal?) dem leidigen Großprojekt eines Konzert- und Kongresshauses widmete, das beim Bürgerentscheid am 21. März von einer Zweidrittel-Mehrheit der abstimmenden Bevölkerung denkbar klar abgeschmettert wurde. …weiterlesen »

Gesundheit darf nicht Gegenstand von Profitinteressen werden

…sagt die Linke Liste Konstanz (LLK) und nimmt damit – nicht zum ersten Mal – Stellung zu der Diskussion um die Krankenhäuser im Landkreis. Nein zur Klinikums-GmbH, nein zur Privatisierung ist die Position der Linken: Die aktuelle Presseerklärung im Wortlaut: …weiterlesen »

ver.di-Jugend in Aktion

Am Samstag, 22. Mai lohnt sich ein Besuch auf der Marktstätte in Konstanz. Die ver.di-Jugend von Baden-Württemberg wird ab 10 Uhr eine Aktion zum Thema Ausbildung aufführen. Die Aktionen der letzten Jahre überzeugten jedes Mal durch Originalität und wunderbar einstudierter Choreografie. …weiterlesen »

Keine Endzeitstimmung bei Siemens

Siemens kürzt Arbeitsplätze: Trotz vorzeigbarer Gewinne vernichtet der Vorzeigekonzern zuhauf  Arbeitsplätze. Erst die Auslagerung von SIS-Beschäftigten, jetzt der Abbau von 80 Arbeitsplätzen im Postbereich in Konstanz. Und Mitarbeiter befürchten, dass nicht einmal das das Ende vom Ende ist: „200 Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel“. …weiterlesen »

Solidarität mit der Karstadt-Belegschaft

Am kommenden Donnerstag diskutiert der Konstanzer Gemeinderat in nichtöffentlicher Sitzung über Karstadt. Aus diesem Anlass dokumentiert Seemoz die 1.-Mai-Rede von Ulrike Wuhrer, Betriebsratsvorsitzende von Karstadt Konstanz und führendes Mitglied im Karstadt-Gesamtbetriebsrat. …weiterlesen »

Scharfrichter beim „Südkurier“?

Dr. André Uzulis wird ab Juni neuer Chefredakteur im „Südkurier“. Der 45jährige Reserveoffizier hat nicht nur journalistische Erfahrung, wie der „Südkurier“ in einer Pressemitteilung hervorhebt, sondern hat vor allem Erfahrung mit der Rationalisierung von Zeitungsredaktionen, was der „Südkurier“ verschweigt. Kein gutes Omen. …weiterlesen »

Konstanz: Trotz Wohnraumnot stehen 230 Wohnplätze leer

Adresse: Gottfried-Keller-Straße 10-20 in Konstanz-Petershausen. Tatbestand: 230 ungenutzte Wohnplätze. Fakt: Wohnraum wird in einer wohnungsraumarmen Stadt wie Konstanz vergeudet. Frage: Wer ist verantwortlich? Antwort: Natürlich niemand. Und: Beamte schon gar nicht nicht: Fazit einer nicht einfachen Recherche.

…weiterlesen »

Konstanz: Solidarität mit den Studierenden

Seit Monaten verhandeln Stadtwerke, Studentenwerk Seezeit und Studierende von HTWG und Universität um neue Konditionen für das Studi-Ticket. DIE LINKE.Liste Konstanz (LLK) appelliert an die Stadträte und Stadträtinnen, besonders an jene, die im Aufsichtsrat der Stadtwerke sitzen, die Forderungen der Studierenden zu unterstützen

…weiterlesen »

Lenk-Posse: Zieht OB Frank die Notbremse?

Das war abzusehen: Überregionale Medien sind im Anmarsch, um die Peinlichkeit rund um die Lenk-Statue genüsslich auszuschlachten. Touristik-Chef Norbert Henneberger will immer noch nicht sagen, warum er die Figur nun nicht mehr haben will. Mischt sich der Konstanzer Oberbürgermeister ein und bemüht sich um Schadensbegrenzung?

…weiterlesen »

Nie wieder Krieg – doch das Grundgesetz wird ignoriert

Alljährlich findet in Birnau nahe Überlingen auf dem Friedhof für KZ-Opfer eine Erinnerungsfeier statt. In diesem Jahr hielt Heinz Hummler, Antifaschist und langjähriger Betriebsrat in Stuttgart, die Gedenkrede. Wir bringen diese lange, lesenswerte Rede ungekürzt – nur der Lesbarkeit halber mit einigen Zwischenüberschriften versehen

…weiterlesen »