Zieht Euch warm an, die Temperaturen steigen

Morgen im Gemeinderat geht es mal wieder ums Ganze: Ums Klima nämlich. Nachdem die Stadt Konstanz mit dem Ausrufen des Klimanotstands ebenso spektakulär wie medienwirksam vorgeprescht ist, müsste sie jetzt liefern. Das will oder kann sie aber nicht, zumindest nicht so schnell, wie es nötig wäre, um durch Klimaneutralität bis 2030 wenigstens noch das Schlimmste zu verhindern, denn 2050 ist es unstrittig zu spät. Der 3. Klimaschutz­bericht jedenfalls ist das Dokument eines Scheiterns mit Ansage. …weiterlesen »

Mitsprechen, Mitmachen, Mitentscheiden

Der Verein „Mehr Demokratie“ organisiert am 29. Januar eine digitale Podiumsdiskussion mit den Landtagswahl-KandidatInnen. Unter dem Titel „Mitsprechen, Mitmachen, Mitentscheiden – Wie offen ist unsere Demokratie für die Bürgerinnen und Bürger?“ diskutieren Nese Erikli (Grüne), Levin Eisenmann (CDU), Petra Rietzler (SPD), Jürgen Keck (FDP) und Antje Behler (Linke). Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und sich aktiv mit ihren Fragen und Ideen einzubringen. …weiterlesen »

Atomwaffen sind völkerrechtlich geächtet!

Es gibt auch gute Nachrichten: Seit dem 22. Januar 2021 sind Atomwaffen völkerrechtlich geächtet. Verboten sind Entwicklung, Produktion, Test, Erwerb, Lagerung, Transport, Stationierung und der Einsatz von Kernwaffen sowie die Drohung damit, so ist es im Atomwaffenverbotsvertrag der UNO festgelegt. 50 Staaten haben den Vertrag bislang ratifiziert, während die offiziellen und De-facto-Atommächte und die NATO-Staaten mit Ausnahme der Niederlande den Vertrag nicht unterzeichnet haben. …weiterlesen »

Lockdown: Linke-Kandidat für späteren Wahltermin

Eine Verschiebung der Landtagswahl am 14. März fordert Franz Segbers, Landtagskandidat der Linken für den Wahlkreis Singen-Stockach. Das mache die Entscheidung von Bund und Ländern nötig, den Corona-Lockdown noch bis mindestens zum 14. Februar beizubehalten. „Die Verlängerung der Maßnahmen hat massiven Einfluss auf die Chancengleichheit der Parteien, die zur Landtagswahl antreten“, erklärt Segbers laut einer Medienmitteilung der Partei. …weiterlesen »

Dem Drahtesel die Sporen geben

Sprechen wir ausnahmsweise einmal von etwas Spannenderem als Viren – nämlich vom Radfahren. In den letzten Jahren wurde an der Fahrradinfrastruktur einiges getan (man denke nur an die vieldiskutierte Fahrradstraße in Petershausen), aber es bleibt noch viel mehr zu tun, und zu den im Handlungsprogramm Radverkehr erfassten Aufgaben kommen ständig weitere hinzu. Gregor Gaffga, der Fahrradbeauftragte der Stadt Konstanz, legte jetzt seine Bilanz für 2020 sowie einen Ausblick auf die nächste Zeit vor. …weiterlesen »

Ohne Bäume keine Träume

Das Ravensburger Baumhaus hoch oben könnte auch als Adlerhorst durchgehen.

Bei Eiseskälte sitzen junge Leute Tag und Nacht in den Bäumen, um zu zeigen, wie groß ihre Sorge um den Planeten Erde ist. Die Stadt Ravensburg antwortet ihnen mit einem Spezialeinsatzkommando der Polizei. Ein Besuch vor Ort. …weiterlesen »

Linke startet Wahlkampf in Singen

Franz Segbers, Landtagskandidat der Linkspartei für den Wahlkreis Singen-Stockach, lädt Interessierte am 25. Januar zu seinem Wahlkampfauftakt ein. Als prominente Referentin kann der Kandidat mit Professorentitel dazu Janine Wissler begrüßen, Vorsitzende der Linksfraktion im hessischen Landtag und aussichtsreiche Kandidatin für den Vorsitz der Bundespartei. Ebenfalls teilnehmen an der Veranstaltung, die corona-bedingt digital über die Bühne geht, wird Claudia Haydt, Geschäftsführerin der Partei in Baden-Württemberg. …weiterlesen »

Überfällige Entscheidung

Seit zehn Monaten bestimmen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie den Alltag der Menschen. Dennoch haben es nach Meinung vieler ExpertInnen die für die Schul­politik zuständigen Länder – gleich welcher Regierungskonstellation – versäumt, taugliche Konzepte zu entwickeln, wie geordneter Schulbetrieb unter den Bedingungen des Infektionsschutzes organisiert werden kann. Für Baden-Württemberg zieht die SPD-Landtags­kandidatin Petra Rietzler, seit Jahren Elternvertreterin und derzeit stellvertretende Vorsitzende des Landeselternbeirats, eine kritische Zwischenbilanz. …weiterlesen »

Emmendinger Grüne: Keine Bühne für Xavier Naidoo

Trotz massiver Proteste gegen den singenden Verschwörungstheoretiker Naidoo wollen mehrere Veranstalter im Südwesten an den Konzerten mit dem umstrittenen Musiker festhalten. Die grüne Stadtratsfraktion in Emmendingen fordert mit Nachdruck, den geplanten Auftritt von Naidoo in Emmendingen am 25. 7. 2021 abzusagen. Hier geht es zur Pressemitteilung. …weiterlesen »

Liebesgrüße aus Bochum

Die quälend langwierigen Baumaßnahmen in der Konstanzer Schwaketenstraße schleppen sich ihrem Abschluss entgegen. Dem Oberbürgermeister Uli Burchardt bescherte das kurz vor Weihnachten einen Brief vom Geschäftsführer der „Vonovia Region Süd“, Frederic Neumann, den geplagten BewohnerInnen flatterten die Betriebskosten­abrechnungen für das Jahr 2019 ins Haus. Beide Dokumente sind geeignet, den Betroffenen die Zornesröte ins Gesicht zu treiben. …weiterlesen »

Auflösung: Wer wars? (20)

Am vergangenen Freitag fragten wir nach dem US-amerikanischen Sozialisten und Gewerkschafter Eugene Victor Debs (1855–1926). „Ich bin kein Arbeiterführer“, sagte er bei einem seiner mitreißenden Auftritte, „ich will nicht, dass ihr mir oder irgendeinem anderen folgt; ich bin kein Moses, der euch aus der Wildnis des Kapitalismus führt. Selbst wenn ich es könnte, würde ich euch nicht ins gelobte Land führen – denn dann käme irgendein anderer und würde euch wieder hinausführen. Ihr müsst euren eigenen Kopf und die eigenen Hände benutzen, um eure Situation zu verbessern.“ …weiterlesen »

Kritik an schleppendem Impfbeginn

Heftige Vorwürfe richtet der Landtagskandidat der Linkspartei für den Wahlkreis Singen an die Landesregierung für ihre mangelhafte Organisation der Corona-Impfkampagne. Derweil hat die Freie Grüne Liste (FGL) die Lage vor Ort ins Visier genommen. Sie verlangt in einem Antrag von der Stadt Konstanz mehr Unterstützung für besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen. Linke Liste und die Linke-Fraktion im Kreistag haben bereits Zustimmung signalisiert. …weiterlesen »

Die vhs weitet ihr Online-Programm aus

Die Volkshochschule des Landkreises Konstanz (vhs) präsentiert auch im Januar interessante Online-Vorträge und Kurse. Aufgrund der Corona-Verordnung des Landes finden bis mindestens 31. Januar keine Präsenzveranstaltungen statt, aber alle Kurse und Veranstaltungen, die auf ein digitales Format umgestellt wurden, können „besucht“ werden. Denn das Online-Programm wird während des Lockdowns weiterhin gut nachgefragt, sodass die vhs auch für die kommende Woche neue Angebote schafft. …weiterlesen »

Engagiert und widerspenstig: Wer wars? (20)

Der Prophet der Geknechteten

Bereits mit sechzehn schaufelte er als Heizer auf dem Führerstand eines Güterzugs Kohlen. Er kannte das harte Leben der Eisenbahnarbeiter, wusste, wie unfallträchtig die Jobs waren und wie miserabel die Löhne (die die Unternehmer zudem skrupellos weiter senkten, sobald sie ihre Profite in Gefahr sahen). Eine Richtung hatte seine Gesellschaftskritik damals noch nicht; er wusste nur, dass sich etwas ändern musste.

…weiterlesen »

Quo vadis Uni Konstanz?

Weil die Amtsvorgängerin nach Freiburg wechselte, wählten Anfang Dezember Senat und Universitätsrat Katharina Holzinger zur neuen Rektorin der Konstanzer Hochschule. Kaum im Amt, gab die gelernte Professorin für Internationale Politik in einem Interview mit dem Südkurier irritierende Aussagen über die Uni-Geschichte zu Protokoll. Gastautor Thomas Willauer, selbst Absolvent der hiesigen Akademikerschmiede, findet es erstaunlich, dass ihre provokanten Aussagen ohne Resonanz geblieben sind. Für die Zukunft der Universität lasse das nichts Gutes erahnen. …weiterlesen »

TINK – Transportrad-Netzwerk für alle

Konstanz und das schleswig-holsteinische Norderstedt waren die ersten Versuchs­kaninchen für ein Transportrad-Leihsystem, das flächendeckend angelegt ist und öffentlich gefördert wird. Aus dem Stadtbild dieser Kommunen sind die ebenso schmucken wie selbst für den Kindertransport bestens geeigneten Leihräder kaum mehr weg­zu­denken. Da ist es nur logisch, dass sich jetzt weitere Kommunen dem Modellversuch anschließen, so dass die Miet-Radlaster bald in (fast) ganz Deutschland unterwegs sein könnten. …weiterlesen »

Egelsee ist überall

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Das neue Bürogebäude der Firma Meichle & Mohr, davor das unter Denkmalschutz stehende ehemalige Gasthaus „Rheingarten“, nunmehr weder Rhein noch Garten – und wohl auch keine Zukunft mehr … Foto: O. Pugliese

Welche Lehren lassen sich aus dem Neubau Zur Friedrichshöhe 10 ziehen – und welche Fragen drängen sich auf, wenn man sich vergegenwärtigt, wie eine Gartenstadt­siedlung durch Neubauprojekte wie von einem anderen Planeten langsam ihren über Jahrzehnte gewachsenen Charakter als lebenswertes Ensemble zu verlieren droht? Das Quartier Egelsee ist in Konstanz beileibe keine Ausnahme, sondern Ausdruck eines städtebaulichen Trends, der wenig Rücksicht auf historisch Gewachsenes und Nachbarschaften nimmt. …weiterlesen »