Was fanden die Fahnder beim Südkurier?

Singener Zollfahnder durchsuchen mehrere Südkurier-Betriebe – Mannheimer Staatsanwälte suchen nach Beweisen für unrechtmäßige Beschäftigung – Zoll wertet derzeit beschlagnahmte Unterlagen aus – Verantwortliche der Südkurier GmbH weisen Vorwürfe zurück und versprechen Aufklärung. …weiterlesen »

Kahlschlag am Rheinsteig

Rheinsteig BaumfällungFünf Männer und eine Frau brauchten gestern nur einen Arbeitstag, um den Rheinsteig-Bäumen den Garaus zu machen. Die Rodung ist der erste Schritt zur Sanierung dieser Rheinufer-Straße, der wiederum erster Schritt zur Umsetzung des C-Konzepts ist, mit dem die Konstanzer Altstadt vom Durchgangsverkehr entlastet werden soll. Die Bäume übrigens sollen nachgepflanzt werden.

Geht doch: Geld für Scala-Film

Das monatelange Ringen um einen finan­ziellen Zuschuss für den Scala-Film von Douglas Wolfsperger hat ein halbwegs verträgliches Ende gefunden. Der Kultur­fonds der Stadt Konstanz beschloss vergangene Woche, so eine aktuelle Mitteilung aus dem Kulturbüro, die geplante Dokumentation doch noch mit 15 000 Euro zu fördern. Wolfsperger reagierte auf seemoz-Anfrage: „Eine wirklich schöne Nachricht“. …weiterlesen »

Die Nase im digitalen Wind

Serviceportal KonstanzKonstanz arbeitet daran, sich digital besser zu präsentieren. Am letzten Donnerstag hat der Oberbürgermeister die neuen Serviceseiten der Stadt freigeschaltet, die BürgerInnen den Umgang mit der Bürokratie erleichtern und so manchen Gang zum Amt auf Dauer überflüssig machen sollen. Außerdem unterstützte der Rat einstimmig die Teilnahme am Wettbewerb „Digitale Stadt“. …weiterlesen »

Armenien: Völkermord, das darf man sagen

Weltweit erkennen die meisten Historiker die Massaker an den Armeniern 1915/16 in der Türkei als Völkermord an. So auch der deut­sche Bundestag in seiner Resolution vom 2.6.2016. Man darf die Vertreibungen, Todesmärsche und Deportationen, der nach Schätzungen bis zu 1,5 Millionen Menschen zum Opfer fielen, durchaus als Völkermord bezeichnen. Darum ging es in einer Podiums­diskussion letzte Woche im Konstanzer Landratsamt. …weiterlesen »

Eilmeldung: Neuer Weihnachtsmarkt in alten Händen

Heinrich und Levin Stracke sind die alten und neuen Ausrichter des Konstanzer Weihnachtsmarkts zumindest bis 2019. Das entschied gestern Abend kurz vor Mitternacht der Gemeinderat, der über verschiedene, europaweite Angebote zu befinden hatte. Ob damit auch die angedachte Kunsteisbahn schon Wirklichkeit wird, bleibt abzuwarten.

Der Dreck im Klinikum soll weg

In den letzten Tagen hat ein Zeitungsbericht über mangelnde Sauberkeit im Konstanzer Klinikum die Einwohnerinnen beunruhigt. In der gestrigen Sitzung des Gemeinderates bezog der im Gesundheitsverbund für Hygiene zuständige Professor Markus Dettenkofer zu diesem Bericht Stellung – mit einigen überraschenden Erkenntnissen. …weiterlesen »

Proteste gegen die Armenien-Diskussion

seemoz-armenien_galgenIlias Uyar von der Initiative „Anerkennung Jetzt!“ protestiert bei Landrat Hämmerle. Es geht um die Ausstellung „1915–2015. Armenische Architektur und Genozid“ derzeit im Konstanzer Landratsamt. Parallel lädt der Landrat heute Abend zur Podiumsdiskussion ein – zumindest gegen einen Diskutanten protestiert Anwalt Uyar und fordert dessen Ausladung. Doch das Landratsamt stellt sich stur. …weiterlesen »

Betreff: Immissionsbelastung in Konstanz

Feinstaub-Alarm wird in Stuttgart zum Dauerzustand, aber in Konstanz ist alles in Ordnung? Das mag Stadträtin Anke Schwede (LLK, Foto) so nicht glauben und hat deshalb eine Anfrage gestellt, die heute im Gemeinderat behandelt werden soll: Wie und wo wird in Konstanz gemessen und welche Grenzüberschreitungen gibt es? Die Messstation an der Wallgutstraße (!) soll Aufschluss geben. …weiterlesen »

Konstanzer Bahnhof wird endlich saniert

Kaum zu glauben: Das Eisenbahnbundesamt hat endlich die barrierefreie Sanierung des Hauptbahnhofs Konstanz genehmigt. Damit können vor allem die Bahnsteigerhöhungen sowie die beiden Aufzüge gebaut werden, die einen barrierefreien Zugang des Mittelbahnsteigs mit den Gleisen 2 und 3 ermöglichen. Im Baudezernat hofft man, dass nun auch die übrigen Bauvorhaben zügig angegangen werden. …weiterlesen »

Bürger sollen Stadtteil planen. Ob das klappt?

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Aula der Geschwister-Scholl-Schule, als am Montagabend Bürgermeister und Experten den Startschuss zur Entwicklung eines neuen Stadtteils in Konstanz gaben. Zwar muss der Gemeinderat morgen noch zustimmen, doch die Bebauung des 60 Hektar großen Gebiets „Nördlich Hafner“ in Wollmatingen soll jetzt zügig beginnen: „Wettbewerblicher Dialog“ heißt der erste Schritt des wohl fünf Jahre langen Verfahrens. …weiterlesen »

Ideensammlung, Wundertüte, Luftschlösser

Die gestrige Diskussion im Konstanzer Technischen und Umweltausschuss (TUA) um die Bebauung des Brückenkopfes Nord geriet zu einem Brainstorming – einer Ideensammlung, die nach mehr als zwei Stunden zu einer „Wundertüte“ voller „Luftschlösser“ wurde. …weiterlesen »

Nächster Handstreich privater Investoren?

Brückenkopf NordEin überdimensioniertes Parkhaus (mindestens 1500 Stellplätze), ein Busbahnhof für Fern- und Reiseverkehr, aber auch Wohn- und Gewerbeflächen sollen am Brückenkopf Nord an der Reichenaustraße gegenüber dem Bodenseeforum entstehen. Der Technische und Umweltausschuss (TUA) soll auf seiner heutigen Sitzung den Startschuss für einen „städtebaulichen Konzept-Wettbewerb“ geben – womöglich ein neuerlicher Freibrief für Investoren, die Innenstadtentwicklung in ihrem Sinne zu bestimmen. …weiterlesen »

Von der Digitalisierung 1.5 auf die Überholspur

Ich war schon auf vielen städtischen Websites, doch Konstanz schlägt sie fast alle. Nirgendwo sonst finde ich das, was ich suche, derart schlecht wie eben auf www.konstanz.de. …weiterlesen »

Alles klar für den Klotz am Schottenplatz?

Eher Verkaufsveranstaltung als Informa­tions­veranstaltung, weniger Bebauungsplan und mehr Belegungsplan – die Bürger­information zum Neubau auf dem Konstanzer Schottenplatz geriet zur Werbetour des Investors LBBW-Development und eines selbstzufriedenen Baubürger­meisters. Viele der gut 50 interessierten BürgerInnen zogen dann auch weit vor Ende des zweistündigen Treffens enttäuscht ab – Aufklärung hatten sie sich anders vorgestellt. …weiterlesen »

Weihnachtsmänner, Schweiger und Schandbürger

Stadtgeflüster-190x190Kaum war der letzte Kübel Glühwein gesoffen, ging es schon darum, wer die kommenden drei Weihnachtsmärkte in Konstanz organisieren darf. Das treibt die Branche kräftig um, denn wer nicht völlig neben der Spur ist, kann am Schluss der wochenlangen Jingle-Bellerei einen Sack voll Kohle mit nach Hause schleppen. Außerdem: Auf seemoz-Fragen reagieren manche mit gesammelten Schweigen. Und: Was man anstellen muss, damit man Ehrenbürger wird, auch wenn eher Schande als Ehre im Spiel war. …weiterlesen »

Café Mondial hat jetzt ein Gesicht

Er ist jetzt die Anlaufstelle im Café Mondial am Konstanzer Palmenhaus im Paradies:
Lian Farah übernimmt die 450-Euro-Stelle. Und Lutz Rauschnick, seit kurzem für die Pressearbeit des Cafés zuständig, stellt den jungen Syrer vor, der seit 2015 in Deutschland ist, Jura studiert hat und jetzt in einer Vierer-WG im Konstanzer Stadtteil Paradies lebt. „Lian Farah, Café Mondial. Eine gute Kombination“. …weiterlesen »