Der Klimacamp-Blog (42): Die Planetare Grenze für Chemikalien ist überschritten

Es ist eine Katastrophe mit Ansage. Spätestens seit Rachel Carsons Buch „Der stumme Frühling“ von 1962 ist auch der breiten Öffentlichkeit bekannt, dass Chemikalien sorgfältig gemanagt werden müssen, wenn wir auch in Zukunft in einer bewohnbaren Welt leben wollen. Doch auch wenn Rachel Carsons Buch eine große Debatte auslöste, wurde die zugrundeliegende Warnung ignoriert. Zwar wird DDT heute kaum noch hergestellt, aber die Gesamtmenge an Insektiziden stieg weiterhin exponentiell an. Auch die Produktion und der Einsatz nahezu aller anderen Chemikalien nahm erheblich zu – mit dramatischen Auswirkungen. …weiterlesen »

Die Stille der Straße

Auf den ersten Blick ist es eigenartig: Der russische Präsident Wladimir Putin fährt seit Wochen an der Grenze zur Ukraine Truppen, Artillerie und Panzer auf, die USA reagieren mit der Entsendung von Truppen nach Deutschland, Polen und Rumänien, und die EU (und die Medien) rüsten verbal auf – es droht Krieg. Doch anders als beim Rüstungsrennen in den achtziger Jahren oder beim US-Einmarsch im Irak 2003 geht in Europa kaum jemand für den Frieden auf die Strasse. Warum? …weiterlesen »

WM in Katar: Blutgetränkter Fußball-Rasen

Fußball WM KatarNach der umstrittenen Austragung der olympischen Winterspiele in Peking wird im kommenden Winter die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar angepfiffen. Auch dort ist die Menschenrechtslage äußerst prekär und mehrere tausend „GastarbeiterInnen“ starben beim Bau der Stadien im arabischen Wüstenstaat. Wir wollten von Lina Seitzl, der SPD-Bundestagsabgeordneten im Wahlkreis Konstanz, wissen, wie sie dazu steht. Hier ihre Antwort.

…weiterlesen »

Gedenken an die neun Opfer von Hanau

Gedenken an die neun Opfer von HanauFerhat Unvar, Hamza Kurtović, Said Nesar Hashemi, Vili Viorel Pāun, Mercedes Kierpacz, Kaloyan Velkov, Fatih Saraçoğlu, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin, so die Namen derer, die am 19. Februar 2020 von einem Rassisten in Hanau ermordet wurden. Zum zweijährigen Jahrestag dieser Morde fanden bundesweit zahlreiche Gedenkveranstaltungen statt, auch in Konstanz. Am Kaiserbrunnen wurden Bilder der Ermordeten aufgestellt.

…weiterlesen »

Der Klimacamp-Blog (41): Energiecharta – der schmutzige Vertrag

So gut wie niemand kennt den Energiecharta-Vertrag (ECT). Dabei müsste das internationale Abkommen ganz oben auf allen Tagesordnungen stehen – weil es so effektiv wie keine andere Vereinbarung zahllose Maßnahmen zum Klimaschutz torpediert. Denn es ermöglicht, dass Staaten, die aus der fossilen oder atomaren Energiegewinnung aussteigen wollen, mit Millionen- oder gar Milliardenklagen überzogen werden. Davon profitieren ausschließlich Großkonzerne und deren Anwaltskanzleien. …weiterlesen »

„Romulus der Große“ am Unitheater

Kaiser mit Tochter Rea„[…] ist Kultur etwas, das man retten kann?“, fragt der weströmische Kaiser in Friedrich Dürrenmatts Tragikomödie „Romulus der Große“. Eine Frage, die durch die Aufführung des Unitheaters Konstanz eine entschlossene Antwort bekommt. Theater in Zeiten von Corona. Ein Bericht von der erfolgreichen Premiere.

…weiterlesen »

In die Konstanzer Kultur gestolpert

Seit Dezember 2021 betreibt der 27-Jährige Moritz Schneider den Kulturkiosk Schranke. Er liegt, wie der Name schon sagt, direkt an der Schranke der Fahrradstraße nahe dem Petershauser Bahnhof. Täglich radeln hier mehrere tausend FahrradfahrerInnen entlang. Moritz spricht im Interview über ein neues Angebot, das speziell den KonstanzerInnen gilt und warum die Gedanken zu Raumverteilung von Rousseau auch heute noch aktuell sind. …weiterlesen »

»Wir machen nicht mit!« (III)

Verfolgt, ermordet, totgeschwiegen und heute so gut wie vergessen. Eine Erinnerung an den von den Nationalsozialisten ermordeten Philosophen, Publizisten und radikalen Kriegsgegner Theodor Lessing anlässlich seines 150. Geburtstages. …weiterlesen »

Impfskepsis und -gegnerschaft: Die langfristige Entwicklung

Impfskepsis gab es schon vor der Coronapandemie. Ein Forschungsteam aus Konstanz und Berlin geht der Frage nach, wie sich Impfquoten und Impfskepsis in der Zeit vor der Pandemie entwickelt haben. …weiterlesen »

»Wir machen nicht mit!« (II)

Verfolgt, ermordet, totgeschwiegen und heute so gut wie vergessen. Eine Erinnerung an den von den Nationalsozialisten ermordeten Philosophen, Publizisten und radikalen Kriegsgegner Theodor Lessing anlässlich seines 150. Geburtstages. …weiterlesen »

Der Klimacamp-Blog (40): 200 Tage Klimacamp

Vielleicht erinnern sich einige noch an die 100-Tage-Klimacamp-Demo am 8. November. Damals waren die ersten hundert Tage ein krasser Erfolg für die meisten Aktivist:innen im Camp. Irgendwie sind nun allerdings klammheimlich nochmals 100 Tage vergangen – und zwar am heutigen Mittwoch. Auch die Zielmarke „sechs Monate“ haben wir überschritten. Allerdings finden zu den beiden Jubiläen keine Aktionen oder Feiern statt. Dafür gibt es zwei simple Gründe: Zum einen sind wir damit beschäftigt, das Camp aufrecht zu erhalten. Und zum anderen nehmen die Vorbereitungen für den globalen Klimastreik am 25. März viel Zeit in Anspruch. …weiterlesen »

»Wir machen nicht mit!« (I)

Verfolgt, ermordet, totgeschwiegen und heute so gut wie vergessen. Eine Erinnerung an den von den Nationalsozialisten ermordeten Philosophen, Publizisten und radikalen Kriegsgegner Theodor Lessing anlässlich seines 150. Geburtstages. …weiterlesen »

Grüezi Heil Hitler

In Deutschland finden Anti-Corona-Demonstranten nichts dabei, dass Neonazis mit ihren Symbolen die Anti-Corina-Demonstrationen steuern. Nazisymbole tauchen auch immer häufiger bei entsprechenden Demonstrationen in der Schweiz auf. Hier zwei Artikel zur erschütternden Rechtslage in der Schweiz. …weiterlesen »

Krieg beginnt hier: Solidarität mit Rojava

Angesichts anderer politischer Ereignisse und der Corona-Pandemie ist die prekäre Lage der Kurden weitgehend in Vergessen geraten. Das Rojava Bündnis Bodensee veranstaltet angesichts der anhaltenden Angriffe auf die kurdischen Autonomiegebiete am nächsten Samstag eine Demonstration in St. Gallen. Hier der Aufruf: …weiterlesen »

Grüne Jugend: Straßen umbenennen

Die Grüne Jugend im Kreis Konstanz spricht sich in einer Medienmitteilung klar für die Umbenennung von Straßen aus, deren Namensgeber durch Verbindungen zum Nationalsozialismus, Antisemitismus und Kolonialismus diskreditiert sind. Hier ihre Mitteilung in vollem Wortlaut. …weiterlesen »

Die alten Nazis lassen grüssen

Initiative gegen BerifsverboteDer im nahen schweizerischen Ermatingen lebende Schriftsteller Jochen Kelter, während seiner Zeit an der Universität Konstanz selbst Opfer des Berufsverbotes, erinnert an 50 Jahre «Radikalenerlass» in Deutschland und dessen bis heute ausstehende, dringend nötige Aufarbeitung, die auch der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann bisher nicht vorantreiben mag. …weiterlesen »

Der Klimacamp-Blog (39): Dies ist ein Notfall, das ist ein Aufstand

Seit Ende Januar haben mehrere Menschen begonnen, große Straßen für den Verkehr zu blockieren, um auf die Dringlichkeit der Klimakrise aufmerksam zu machen. Dazu setzen sie sich wieder und wieder mitten auf die Fahrbahn, Plakate und Banner in den Händen, auf denen groß das Motto: „Essen retten, Leben retten“ zu lesen ist. Meist dauert es nicht lange, bis jemand die Polizei alarmiert, die die Aktivist:innen von den Straßen trägt. Freiwillig weggehen kommt für die friedlichen Demonstrant:innen nicht in Frage. …weiterlesen »