Die Bürgerfragestunde in den Gemeinderats­sitzungen bietet eine der seltenen Gelegen­heiten, der Obrigkeit mal die Meinung zu sagen. Jetzt soll sie aber erst mal wegen Corona entfallen. Noch größere Sorgen bereitet in Konstanz der Plan, das Impfzentrum des Landkreises in Singen zu eröffnen, nun will die Verwaltung für eine Außenstelle auch in Konstanz kämpfen. Außerdem im Gemeinderat: Freiwillige Gagen und – wann gibt es schon mal was umsonst? – kostenloses Parken auf dem Döbele. Weiterlesen »

Kommentare (6)

Rückenwind für den Tempo-30-Vorstoß der Gemeinderatsfraktionen von FGL, JFK und LLK: Die Vorstände der Bürgergemeinschaft Petershausen (BGP) und der Lärmschutz-Initiative Konstanz (L.IN.K) unterstützen in einem Brief an den Oberbürgermeister die Idee, im gesamten Konstanzer Stadtgebiet den Verkehr flächendeckend einzubremsen. Weiterlesen »

Kommentare (1)

Bei der Demo der Corona-LeugnerInnen am 3. und 4. Oktober in Konstanz bettelte vor allem der Konstanzer Gerhald „Gerry“ Mayr um Geld. seemoz wollte anschließend von den Organisatoren wissen, wieviel Kohle zusammenkam und wer davon profitiert. Auf eine Antwort warten wir bis heute vergeblich. Die Vermutung, dass sich hier einige finanziell an ihren naiven MitläuferInnen bereichern, wird nun faktenreich belegt. Wer mehr wissen will, wird über diesen Link (hoffentlich) schlauer: www.querschenken.company. Viel Vergnügen. red

Kommentare (0)

Ältere Menschen sind bekanntlich besonders gefährdet, schwer an Covid-19 zu erkranken. Der Konstanzer Gemeinderat hat deshalb bei seiner gestrigen Sitzung beschlossen, für über 60-Jährige Seniorentaxis bereitzustellen, vorerst probeweise. So soll das Risiko für Angehörige dieser Altersgruppe verringert werden, sich während Fahrten mit den Stadtbussen anzustecken. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Vier Tage dauerte im Juli die Besetzung eines leerstehenden Hauses in der Markgrafenstraße. Dann beendete ein Großaufgebot der Polizei auf Geheiß des Besitzers den Versuch, das seit Jahren dem Verfall überlassene Gebäude wieder mit Leben zu füllen. Jetzt hat das juristische Nachspiel für die BesetzerInnen der „Grafi10“ begonnen. Dagegen protestierten am Dienstagabend in Konstanz linke AktivistInnen. Weiterlesen »

Kommentare (2)

Die Kulturstiftung des Kantons Thurgau kann im nächsten Jahr auf dreißig Jahre ihrer Existenz in der heutigen Form zurückblicken. Da liegt die Idee natürlich nahe, das Bisherige zu evaluieren und Neues auszuprobieren. Deshalb hat die Kulturstiftung ein neues Format der Kulturförderung lanciert: „Ratartouille“. Dieses neue Projekt der Kulturstiftung klingt nicht nur so, sondern liegt tatsächlich im zeitgeistigen Trend zu Performance statt Tiefgang, kritisiert unser Autor Jochen Kelter. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Der Schritt ist längst überfällig: Warum sollen Kommunen nicht die Gelegenheit erhalten, auf ihrem Gebiet flächendeckend Tempo 30 einzuführen? Das würde Lärm und Abgase reduzieren, Menschenleben (speziell jenes von FußgängerInnen und RadfahrerInnen) schonen und Städte und Gemeinden rundum lebenswerter machen. Außerdem würde diese Regelung, konsequent durchgesetzt, auch den innerstädtischen „Freie-Fahrt-für-freie-Bürger“-Rambo mit dem Killer-Bleifuß in den Wahnsinn treiben. Nur Vorteile also. Weiterlesen »

Kommentare (10)

Auch in Konstanz ist es nun so weit: Zur Landtagswahl in wenigen Monaten wird im Wahlkreis 56 die Klimaliste BW antreten, die erste der bundesweit aktiven Klimalisten, die sich im September 2020 als Partei gegründet hat. Sie will bei enttäuschten Grünen-WählerInnen Stimmen gewinnen, da die Grünen in ihren Augen bei ihrem Aufstieg zu den Honigtöpfen der Macht klimapolitisch erlahmt sind. Das zentrale Anliegen der neuen Partei: Eine Begrenzung des Temperatur­anstiegs auf höchstens zwei Grad. Weiterlesen »

Kommentare (1)

Es war zu erwarten, dass sich KlimaaktivistInnen für die kommenden Landtagswahlen nicht nur in Baden-Württemberg in Stellung bringen. Nun ist es soweit, auch im Wahlkreis Konstanz. Hier tritt mit Zoe Blumberg eine junge FfF-Aktivistin an, die nicht unterschätzt werden sollte. Auch deswegen nicht, weil es die Umweltschutzbewegung „Fridays for Future“ geschafft hat, mit ihren Themen breite Bevölkerungsschichten zu erreichen. Enttäuscht von den Grünen, auf zu neuen Ufern, und zwar nicht irgendwann. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Ganz durchdacht scheint die anlaufende Impfkampagne nicht zu sein: Unser Landkreis hat zwei größere Städte, die weit auseinander­liegen, jede mit ihrem eigenen Einzugsbereich. Die Abstrichzentren in Konstanz und Singen zeigen, wie man die Epidemiemaßnahmen zu den Menschen bringen kann. In beiden Städten arbeiten Kassenärztinnen[1] und Klinikum unbürokratisch zusammen und stellen die wohnortnahe Versorgung sicher. Warum sollten solche örtlichen Kooperationen nicht auch für die Impfung genutzt werden? Fragt unser Autor, der in Konstanz als Mediziner tätig ist. Weiterlesen »

Kommentare (4)

Traumergebnis für Herbert Weber: Einstimmig wurde der bisherige Vorsitzende der regionalen Mieterschutzvereinigung von den Delegierten in seinem Amt bestätigt. Der Corona-Pandemie geschuldet hat die Delegiertenversammlung den Vorsitzenden erstmals per Briefwahl bestimmt. Auch über weitere wichtige Entscheidungen für die Entwicklung des Verbands entschied die Versammlung im schriftlichen Verfahren. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Die lokalen Querdenker um Gerry Mayr wollten am 20. Dezember in Konstanz abermals gegen die Corona-Maßnahmen protestieren. Die für Klein Venedig angemeldete Demo, zu der 900 TeilnehmerInnen angekündigt wurden,  hat die Stadtverwaltung jetzt verboten. Weiterlesen »

Kommentare (2)

Einem Auwald in Radolfzell droht Gefahr. Nach dem Willen der Stadtverwaltung soll das ökologisch wertvolle Gebiet für Tourismuszwecke bebaut werden. Dagegen stemmt sich das Bürgerforum Bauen Radolfzell (BBR), eine Initiative von EinwohnerInnen, die sich für den Erhalt von Grünflächen einsetzt. In einem Video haben sie bildgewaltige Argumente gegen die Zerstörung des Biotops zusammengetragen. Weiterlesen »

Kommentare (2)

Dieses Büchlein kommt mit einem gewaltigen Thema daher, das in unsere Zeit passt, obwohl es aus den 1930er Jahren stammt. In den letzten Jahren haben wir mit der Migrationsfrage, der Klimakrise und jetzt der Corona-Pandemie ein Trio existenzieller Problemberge, das die bisherige Politik der Trippelschritte als unangemessen erscheinen lässt. Und jetzt werden wegen Corona auch noch hohe Schulden und Staats-Investitionen als Heilmittel geadelt. Was jüngst noch als nicht machbar galt, geht eben doch. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Zur besseren Vernetzung der Kultur in Konstanz hat sich vergangenen Dienstag erstmals die Initiative „Kulturnetz“ bei einer Videokonferenz getroffen. Grundidee für diese Initiative, die von Mitgliedern der SPD und der Freien Grünen Liste gestartet wurde, ist eine bessere Zusammenarbeit zwischen Kultureinrichtungen und freien Kulturschaffenden einerseits und den Mitgliedern des Kulturausschusses andererseits. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Die Linke will kommenden März in Baden-Württem­berg in den Landtag einziehen. Für die Aktiven hat der Wahlkampf längst begonnen. Denn damit ihre KandidatInnen zur Wahl am 14. 3. zugelassen werden, braucht es in den jeweiligen Wahlkreisen ausreichend Unter­stützungs­unterschriften. Sie zu sammeln ist in Zeiten der dramatischen Pandemielage kein leichtes Unterfangen. Im Wahlkreis Singen haben die Linken sich deshalb etwas einfallen lassen, um an Unterschriften von Kandidatur-UnterstützerInnen zu kommen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

In vielen deutschen Städten gingen Anfang Dezember Menschen für Abrüstung auf die Straße. Auch in Konstanz hatte die Konstanzer Friedens-Initiative eine Kundgebung anlässlich des bundesweiten Aktionstags der Friedensbewegung für „Abrüstung und neue Entspannungspolitik“ initiiert. Am symbolträchtigen „Steinernen Soldaten“ an der ehemaligen Chérisy-Kaserne trafen sich einige friedensbewegte Menschen. Weiterlesen »

Kommentare (0)