Nach dem Spiel ist bekanntlich vor dem Spiel. Oder, übertragen auf die Schweiz: Nach der Abstimmung ist vor der Abstimmung. Kaum ist die September-Abstimmung vorbei, steht Ende November die nächste bevor. Wieder drei Bundesvorlagen – und in Kreuzlingen bald auch noch Wahlen für die städtische Exekutive und den Schulpräsidenten. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Ein Konzert gegen Krieg und Vergessen gibt es am Samstag in der Konstanzer Spiegelhalle. Erinnert werden soll dabei an das Ende des 1.Weltkriegs am 11. November vor 100 Jahren. Rund um den 11.11. gibt es darum dieses Konzert in Bregenz, Friedrichshafen und Konstanz: Künstler aus vier Staaten musizieren unter Leitung des Songwriters John Gillard (Foto), der auch selber zur Gitarre greift. Weiterlesen »

Kommentare (0)

(hpk) Als sich gestern um 22 Uhr und nach dreistündiger Diskussion abzeichnete, dass die Mehrheit im Konstanzer Haupt- und Finanzausschuss nicht bereit war, für eine externe Beratung zur Zukunft des Bodenseeforums (BoFo) weitere 150.000 Euro zu bewilligen, ruderte Uli Burchardt zurück. Der Oberbürgermeister schrieb seinen Beschlussantrag kurzerhand um: Mit vier Gegenstimmen und bei einer Enthaltung wurde nun beschlossen, erst einmal „Experten“ einzuladen, die Zukunftsszenarien für das BoFo formulieren, die sie später selber bewerten sollen. Mehr über dieses komische Votum morgen an dieser Stelle.

Kommentare (0)

Auch in diesem Herbst hat die Konstanzer hörBAR vier JournalistInnen mit ihren Radiofeatures zu Gast. Es sind Produktionen der großen öffentlich-rechtlichen Radiosender. Hörstücke, die den Spagat schaffen zwischen Qualitätsjournalismus und Radiokunst, die einladen zu Reflexion und Diskussion. Die Themenauswahl ist diesmal klar politisch. Los geht es am 18. Oktober mit Tom Schimmeck, einst Mitbegründer der taz, und seinem Feature „Im Käfig der Worte. Rechts-Alternative im Reichstag“. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Der Rechtsextremismusexperte Hajo Funke sieht im deutschen Verfassungsschutz (VS) ein Sicherheitsrisiko für Staat und Gesell­schaft. Die Staatsaffäre um das V-Mann-Desaster habe das ganze Ausmaß der syste­ma­ti­schen Verstrickungen des Inlands­geheimdienstes in die neonazistische Szene und das Umfeld des NSU-Trios gezeigt. Eine unendliche Geschichte von struktureller Unterstützung der rechten Szene, Behin­de­rung der Aufklärung und Aktenvernichtung zur Vertuschung möglicher Erkenntnisse darüber, was der VS aus dem Umfeld des NSU-Trios und dessen Netzwerk wusste, befördert und billigend in Kauf genommen hat. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Über 600 Seiten stark ist der Plan für den Doppelhaushalt 2019/20, der heute im Haupt- und Finanzausschuss (HFA) in die erste parlamentarische Beratung geht – letztlich verabschiedet wird der Haushalt dann vom Gemeinderat in seiner Dezember-Sitzung. Sichtlich stolz präsentierten OB Burchardt sowie Ulrich Schwarz und Joachim Helff aus der Kämmerei die Eckdaten des Verwaltungs­vorschlags: „Konstanz ist zwar nicht auf Rosen gebettet, aber wir können solide wirtschaften“. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Beeindruckende Uraufführung des neuen Zahner-Stückes „Die Reis’“ in Singen – die Scheffelhalle erweist sich als fulminante Kulisse – Vater und Sohn spielen Vater und Sohn – Plädoyer gegen Ausgrenzung und Verfolgung bietet Parallelen zur Politik der Gegenwart – tolle Schauspieler-Leistung, ideenreiche Inszenierung und originelles Bühnenbild – ein rundum gelungener Premieren-Abend. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Es war eine der größten Demonstrationen der vergangenen Jahre, und gewiss eine bedeutende – bezog sie doch zur wichtigsten gesellschaftlichen Frage klar Stellung: Wohin führt der Weg der deutschen Bundesrepublik? Dass rund 1500 Menschen in der 85.000-EinwohnerInnen-Stadt Konstanz diese Frage auf der Straße mit einem klaren Bekenntnis zu Demokratie, Humanität und Solidarität beantworteten, macht Mut, kann aber nur ein Anfang gewesen sein. Wie belastbar die am Freitag zur Schau gestellte Einigkeit gegen Rassismus, Nationalismus und autoritären Staat ist, wird sich in der Praxis beweisen müssen. Weiterlesen »

Kommentare (2)

An der Universität Konstanz bahnt sich Streit an. Zum Dies Academicus, an dem traditionellerweise Ehrungen für Forschung und Lehre vergeben werden, hat sich mit Theresia Bauer prominenter Besuch angekündigt. Die baden-württembergische Wissenschaftsministerin möchte Neurektorin Kerstin Krieglstein in ihr Amt einführen. Deutlicher Protest gegen den Besuch der Ministerin kommt nun von studentischer Seite. Die Studierendenvertretung ist unzufrieden mit Bauer und fordert deren Ausladung. Weiterlesen »

Kommentare (2)

Fast schon traditionell – das Theaterfest zum Auftakt der neuen Spielzeit in Konstanz. Dann brummt der Münsterplatz, dann wieseln die BesucherInnen durch Werkstätten und Requisite, dann präsentieren sich die SchauspielerInnen in zumeist ungewohnten Rollen. Und die PassantInnen ruhen sich auf den Bierbänken aus, applaudieren den KünstlerInnen und klatschen im Takt zur Country-Music. Ja, das Theater ist längst in der Stadt angekommen. Weiterlesen »

Kommentare (1)

Fast 90.000 Unterschriften gegen eine CETA-Ratifizierung waren zusammen gekommen, die aktive KonstanzerInnen am Samstag den Grünen-Landesvorsitzenden Sandra Detzer und Oliver Hildebrand am Rande der Landes­delegiertenversammlung überreichten. Das „Konstanzer Bündnis für gerechten Welt­handel“ hatte den Grünen-Treff zum Anlass für eine Protest-Veranstaltung genommen, die am Nachmittag am Rheinufer hinter dem Bodenseeforum fortgesetzt wurde. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Ein kräftiges Zeichen gegen Rechts setzten gestern in Konstanz um die 1500 Menschen, die für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Humanität und Solidarität auf die Straße gingen. Zu der Großdemo aufgerufen hatte ein breites gesellschaftliches Bündnis, von der Linken bis zur CDU, vom Stadtsportverband bis zu Religionsgemeinschaften, von Flüchtlingsinitiativen bis zu Gewerkschaften. Auch alle Gemeinderatsfraktionen hatten sich dem Bündnis angeschlossen, das sich auf Initiative der stellvertretenden SPD-Ortsvorsitzenden Petra Rietzler als Reaktion auf die rechtsradikalen Ausschreitungen in Chemnitz, Köthen und mehreren anderen Städten gebildet hatte. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Vor einem halben Jahr starteten zwei Grafikerinnen aus Konstanz ihr Herzensprojekt: ein grenzübergreifendes, kostenloses Magazin in Konstanz und Kreuzlingen: Das NUN. Manch einer fragte sich, ob sich das Konzept langfristig trägt. Soeben ist die zweite Ausgabe erschienen. Die Resonanz? Riesig! Weiterlesen »

Kommentare (0)

Wir werfen den Blick auf ein kommunalpolitisches Forum, das alles andere als jung ist, aber im Schattenboxen seinesgleichen sucht. Dazu: Manchmal geht es nicht ohne Druck, um Immobilienbesitzer zur Vernunft zu bringen. Und: Die Stadtwerke stellen sich stumm zum Thema Bustarife. Laut dagegen dürfte es werden, wenn die AfD bekannt gibt, in welchen Städten im Landkreis Konstanz sie ihr geistiges Brackwasser bei den kommenden Kommunalwahlen anbieten möchte. Weiterlesen »

Kommentare (0)

An diesem Wochenende treffen sich die baden-württembergischen Grünen zu ihrer Landesdelegiertenkonferenz im Konstanzer Bodenseeforum. Das hiesige Bündnis für gerechten Welthandel ruft zu Kundgebung auf – da es bei weitem nicht sicher ist, dass die grün geführte Landesregierung im Bundesrat gegen CETA votiert. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Selbst hartnäckigste Verfechter der Konstanzer Verwaltung scheinen aufgewacht und basteln an einer Notbremse: Die neuesten Daten für das Konstanzer Bodenseeforum (BoFo) weisen steil nach unten – jetzt wird sogar über einen Teilverkauf nachgedacht. Fünf Szenarien kommen auf den Tisch, wenn sich am Dienstag der BoFo-Betriebsausschuss trifft. Weiterlesen »

Kommentare (1)

(hr) Douglas Wolfspergers Film „Von Windeln verweht“ über den Niedergang des Konstanzer Scala-Kinos steht in den Startlöchern. Die Uraufführung wird bei den 52. Internationalen Hofer Filmtagen (23. bis 28.10.) stattfinden. Wenige Tage später ist der Film dann im Wettbewerb der 40. Biberacher Filmfestspiele (30.10. bis 4.11.) zu sehen. Die erste Premiere in unserer Region also. Der allgemeine Kinostart, unter anderem mit Premieren in Konstanz und Kreuzlingen, ist für Januar 2019 geplant. Man darf schon mal gespannt sein.

Kommentare (0)