Die Aufregung um das Konstanzer Theater und das Stück „Mein Kampf“ ebbt nicht ab. Nun schaltet sich auch der Konstanzer Psychologe Georg Lind (s. Foto) ein. Seine These: Mit diesem Stück und dieser Diskussion wird Demokratieverdrossenheit geschürt und das Gegenteil von dem erreicht, was man vorgibt, schützen zu wollen. Lesen Sie hier seinen Gastbeitrag: Weiterlesen »

Kommentare (0)

„Bund kontra Hafner“ titelte seemoz vor zwei Tagen – das ruft jetzt den Mieterbund Bodensee und seinen Vorsitzenden Herbert Weber auf den Plan, der mehr Wohnungsbau in Konstanz fordert. Weiterlesen »

Kommentare (3)

Die Wasserbuslinie auf dem Konstanzer Seerhein wird Wirklichkeit. Das zumindest planen Stadt und die Bodensee-Schiffsbetriebe. Dazu ist ein Probelauf vorgesehen, denn noch ist nicht sicher, ob das funktionieren kann und ob sich das rechnet. Ab Ende Mai soll daher die MS „Reichenau“ auf die Reise geschickt werden. Zur Probe. Immer nur samstags. Weiterlesen »

Kommentare (3)

Keine vier Wochen Ruhe gab es am Theater Konstanz. Nachdem die Querelen um Intendant Christoph Nix und die Baden-Württembergischen Theatertage überregional für Aufsehen sorgten, kommt nun der nächste Skandal: Die Inszenierung von „Mein Kampf“ rauscht gerade bergauf und bergab durch die Medienlandschaft. In einer Pressekonferenz stellten sich Theaterintendant Christoph Nix, TV-Comedian und Regisseur Serdar Somuncu, Dramaturg Daniel Grünauer sowie Theaterreferent Daniel Morgenroth den Journalisten. Weiterlesen »

Kommentare (3)

37 Veranstaltungen in sechs Städten in zwei Monaten: das sind die Jüdischen Kulturwochen 2018 am Bodensee. Sie werden seit dem 15.4 und bis zum 13.6 in Konstanz, Meersburg, Überlingen, Langenargen und Radolfzell veranstaltet. Bei Lesungen, Konzerten, Vorträgen und Filmen eröffnet sich der ganze Facettenreichtum der jüdischen Kultur. Und eine politische Demonstration sind sie in Zeiten von wieder erstarktem Antisemitismus allemal. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Pläne, vor Wallhausen zwölf Fischzuchtgehege anzulegen, werden konkret. Unklar sind dagegen die Umweltauswirkungen dieser sogenannten Aquakultur. Die SPD-Fraktion im Konstanzer Gemeinderat hat deshalb eine Beratung des Themas beantragt: Sie fordert konkrete Informationen über den Stand der Planungen der Felchenfarm vor dem Teufelstisch und will über die Umweltauswirkungen informiert werden. Weiterlesen »

Kommentare (2)

UmweltschützerInnen protestieren am kommenden Sonntag, 22. April, in Benken und Waldshut gegen das geplante Atommüllendlager und den Weiterbetrieb der uralten Schweizer Atomkraftwerke. Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln kommend, treffen sie sich um 14 Uhr am Dorfbrunnen in Benken und gleichzeitig an der Rheinbrücke zwischen Waldshut und Koblenz. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Hakenkreuz oder Davidstern? Eine einfache Frage sorgt am Konstanzer Theater für eine Diskussion über Ethik und Moral. Über die Grenzen von Satire in der Empörungsgesellschaft. Weiterlesen »

Kommentare (3)

Der BUND Konstanz meint, dass die Grenze des Wachstums der Stadt Konstanz erreicht sei und lehnt die geplante Erschließung des neuen Stadtteils im Gebiet Hafner deshalb ab. Die Entwicklung des Hafners würde einen enormen Eingriff in den Boden, die Landschaft, die Artenvielfalt und die Lebensqualität der Bevölkerung bedeuten. Das Gebiet habe eine unersetzbare Bedeutung als Lebensraum für Pflanzen und Tiere, als Naherholungsgebiet und für das innerstädtische Klima, so der BUND in einer aktuellen Erklärung. Weiterlesen »

Kommentare (3)

„Wer Frieden will, braucht keine Waffen“ – unter diesem Slogan findet vom 21. Mai bis zum 2. Juni 2018 ein Staffellauf „Frieden geht“ gegen Deutschlands Rüstungsexporte und für eine friedliche Welt statt. Von Oberdorf über Kassel bis nach Berlin, vorbei an großen Rüstungsunternehmen, verläuft der Streckenplan und soll ein klares Signal an die Politik senden. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Artem Zolotarov gewinnt den 18. Klein­kunst­preis „Tuttlinger Krähe“ – Preise gehen nach Mainz, Heidelberg, Köln und München – Poetry Slam, (Musik-)Kabarett und „Kabarett mit Humor in Bewegung“ ausgezeichnet – Sonderpreis der Jury für Blömer/Tillack – „Tuttlinger Krähe“ wird ihrem Ruf als einer der wichtigsten deutschen Kleinkunstpreise gerecht. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Die Freie Grüne Liste geht gegen Ferienwohnungen in Konstanz vor. Die FGL-Stadträtinnen Gisela Kusche und Stephan Kühnle beantragen für ihre Fraktion, in zukünftigen Bebauungsplänen den Bau von Ferienwohnungen auszuschließen. Dieser brisante Antrag, den wir nachstehend dokumentieren, dürfte für reichlich Zündstoff in der kommunalpolitischen Diskussion sorgen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

(red) So die Überschrift auf einer rechtsradikalen Seite der übelsten Art. Die tiefbraunen Erdwürmer arbeiten sich seit langem fast täglich an uns ab. Im Vorfeld unserer öffentlichen Redaktionskonferenz fühlten sie sich nun bemüßigt, ihre GesinnungsgenossInnen für Spitzeldienste zu begeistern. Hier im Wortlaut der Text, der den Verdacht bestätigt, dass der IQ des oder der Verfasser noch ziemlich weit unter der jeweiligen Raumtemperatur liegt. Weiterlesen »

Kommentare (1)

Regierung und Stiftungsrat beschließen einvernehmlich, die Rechte der Kulturstiftung des Kantons Thurgau entscheidend zu beschneiden. Die Kulturstiftung ist eine von der Regierung unabhängige Instanz, die zur Aufgabe hat, zeitgenössisches, professionelles Kunstschaffen (Bildende Kunst, Musik, Film, Fotografie, Literatur) zu fördern. Sie verfügt über 1,1, Millionen Franken im Jahr. Weiterlesen »

Kommentare (0)

aus: Nebelhorn Nr. 36, April 1984, von Jochen Kelter

Franz Oexle war eine Weile auf Tauchstation, hat auch mal wieder sein Lieblingsferiengebiet Südostasien abgeklappert und bei der Gelegenheit gleich ein paar Reiseberichte verfertigt und sie obendrein noch ins Blatt setzen lassen. Aber nun ist er wieder voll da und auch schon zu Topfe gekommen. Hat sich flugs zurück auf die Sprossen im Glase des Frosches gesetzt und am 20. März „Das Wetterleuchten an der Isar“ ausgemacht, was sage ich, an der Isar – „vom Main bis zum Karwendel“. Hat’s zweispaltig auf der Titelseite verkündet, so wichtig war ihm die Illumination quer durch Deutschland, „von den Alpen bis zum Meer.“ Weiterlesen »

Kommentare (0)

Jährlich finden am Luisenplatz in Radolfzell, direkt neben einem NS-Kriegerdenkmal, das auch an über 100 SS-Angehörige erinnert, die offiziellen Zeremonien der Stadt Radolfzell zum „Volkstrauertag“ statt. Im letzten Jahr gab es dort eine Spontan-Demonstration und einen Polizeieinsatz, wie unser Foto belegt. Jetzt soll am 21. April 2018 eine antifaschistische Demonstration eben dorthin, zum Luisenplatz, führen. Aus dem Aufruf der OrganisatorInnen: Weiterlesen »

Kommentare (0)

Ein Konstanzer Pop-Chor rockt das Konzil: „KONZIL MEETS POP – IN THE MIRROR“ ist das Motto des A-cappella-Konzerts des Konstanzer Chorohnenamen am Samstag, 21. April, um 20 Uhr im oberen Saal des Konstanzer Konzils. Weiterlesen »

Kommentare (0)