Die Lage in Konstanz: Befragung zur Corona-Situation

Wie haben sich die Einschränkungen der Corona-Verordnungen auf Konstanz aus­gewirkt? Eine Sondererhebung der Konstanzer Bürgerbefragung unter Feder­führung des Konstanzer Soziologen Prof. Dr. Thomas Hinz gibt Antworten auf diese Frage. Die Ergebnisse der repräsentativen Studie zeigen: Auch wenn fast die Hälfte der Beschäftigten ins Home Office ging, so hat sich die grundlegende Erwerbssituation für 60 Prozent der befragten Konstanzerinnen und Konstanzer nicht verändert. Schwer getroffen sind jedoch Selbstständige und geringfügig Beschäftigte. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (47): 83 Konstanz integriert

In der aktuellen Covid-19-Krise schauen viele nur auf sich und vielleicht noch auf die NachbarInnen. Fast über Nacht in Vergessenheit geraten sind jene Menschen, denen es deutlich schlechter geht als uns: die Flüchtlinge. Egal, ob in viel zu engen, infektiösen Massenlagern auf griechischen Inseln zusammengepfercht, ob in deutschen Ankerzentren eingesperrt oder im hiesigen Alltagsleben diskriminiert: Diese Menschen brauchen unsere Unterstützung. Gut, dass es Initiativen gibt wie „83 integriert“. …weiterlesen »

Ostermarsch 2020: zu Hause und virtuell

Die Coronakrise hindert in diesem Jahr Friedensbewegte und AntimilitaristInnen daran, bei den traditionellen Ostermärschen für Abrüstung auf die Straßen zu gehen. So fällt auch der Internationale Bodensee-Friedensweg, der Ostermontag in Überlingen stattfinden sollte, den Vorsorgemaßnahmen gegen die Pandemie zum Opfer. …weiterlesen »

Eilmeldung: FGL und Grüne unterstützen Pantisano

Luigi Pantisano hat die Unterstützung von Freier Grüner Liste (FGL) und Bündnis 90/Die Grünen bei der OB-Wahl in Konstanz. Das gaben die Vorstände von FGL und grünem Kreisverband am Dienstag-Abend in einer Pressemitteilung bekannt. …weiterlesen »

Konstanz: Online-Befragung zum Fußverkehr

Die Stadt Konstanz will neben dem Rad- auch den Fußverkehr attraktiver machen und dazu ein eigenes Handlungsprogramm auflegen. Zu diesem Thema startet jetzt eine Online-Befragung, in der BürgerInnen Schwach­punkte benennen sowie Lösungen vor­schla­gen sollen. Außerdem kann jede/r dort die Vorschläge der anderen bewerten. Im Mai – so Corona das zulässt – sollen Ergebnis und Lösungen dann in einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert werden und eine neue Ära des Fußverkehrs einleiten. …weiterlesen »

Ausflüge gegen das Vergessen (16): Das KZ Bisingen

Dass Baden-Württemberg am Ende des Zweiten Weltkrieges mit kleineren Konzentrationslagern übersät war, ist weitgehend unbekannt. Noch im August 1944 ließ das NS-Regime am Fuße der Hohenzollernburg in Bisingen ein KZ errichten, um im Rahmen des Unternehmen „Wüste“ aus Ölschiefer Treibstoff zu gewinnen. Mindestens 1178 KZ-Häftlinge wurden hier bei diesem völlig sinnlosen Unterfangen umgebracht. Ein KZ-Geschichtslehrpfad führt zu den Orten ihrer Leiden. …weiterlesen »

Tod auf der Blumeninsel

Arnulf Mosers Buch „Die andere Mainau 1945. Paradies für befreite KZ-Häftlinge“ ist seit seinem Erscheinen 1995 zu einem wirkungs­mächtigen Klassiker der Konstanzer Lokal­geschichtsschreibung geworden. Das Werk liegt jetzt in einer Neuauflage vor, die auch das Umdenken seit der ersten Auflage doku­men­tiert und daran erinnert, wie erst öffentlicher Druck die Mainau-Direktion dazu bewegen konnte, sehr spät eine Gedenkstätte für die auf der Insel verstorbenen französischen KZ-Opfer einzurichten. …weiterlesen »

Die Pandemie ist ein Scheideweg

Die Corona-Pandemie bedroht das Leben und die wirtschaftliche Existenz von Millionen – und doch verweist die globale Krise auch auf die Möglichkeit einer besseren Zukunft. Der Schriftsteller, Publizist und linke Aktivist Raul Zelik über einen historischen Augenblick extremer Offenheit. …weiterlesen »

Covid-19-Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst

Ein Tarifvertrag, der Schule machen sollte: Die Gewerkschaft Verdi, der Beamtenbund dbb und die kommunalen Arbeitgeber einigten sich vergangene Woche über die Konditionen für Kurzarbeit. Die bis Jahresende geltende Übereinkunft sichert Beschäftigten Bezüge, deren Höhe nahe ihres regulären Gehalts liegt. …weiterlesen »

„Generationengerechtigkeit ist keine Einbahnstraße“

Mit ihren Demonstrationen und Schulstreiks hatte die Fridays-for-Future-Bewegung im vergangenen Jahr erfolgreich Druck aufgebaut für eine Klimawende. Damit ist es in der Coronakrise erst einmal vorbei. Doch klein bei geben wollen (nicht nur) die Konstanzer AktivistInnen deshalb nicht. Sie verlagern ihre Proteste jetzt von der Straße ins Netz. Der nächste weltweite Klimastreik am 24. April soll rein digital stattfinden. Die Mitteilung von Fridays for Future Konstanz dazu in voller Länge. …weiterlesen »

Rathaus verfügt Haushaltssperre

Noch ist nicht absehbar, wie tief die Schneisen sein werden, die Corona in unsere Gesellschaft schlägt. Sicher ist, dass gerade die Kommu­nen, Träger vieler Leistungen der Daseins­vor­sorge, besonders zu knabbern haben. Die Stadt Konstanz hat deshalb jetzt vorauseilend eine partielle Haushaltssperre erlassen. Neue Investitionen, Leistungen und Personal­ent­schei­dungen kommen demnach auf den Prüfstand und werden gegebenenfalls zurückgestellt. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (46): Extinction Rebellion Konstanz

Wie sehr wir alle von der Natur abhängen, demonstriert gerade die aktuelle Krise. Dies sollte uns zu denken geben. Denn die menschlichen Lebensgrundlagen auf der Erde kollabieren im Zuge der Klimaerhitzung  – und die Regierungen schauen zu. Dieser Politik widersetzen sich viele Initiativen und Gruppen unserer Serie „Die Provinz lebt“, in der noch Platz für die Selbstdarstellung weiterer basisnaher Organisationen ist. Heute stellt sich die Konstanzer Gruppe von Extinction Rebellion vor. …weiterlesen »

Auflösung: Wer wars? (5)

Am vergangenen Freitag fragten wir nach der Chemikerin Clara Immerwahr (1870–1915). Ihr Mann war der Giftgas-und Zyklon-B-Forscher Fritz Haber, der 1919 für seine Erkenntnisse in der Ammoniak­synthese den Chemienobelpreis erhielt. In den 1990er-Jahren wurde die in Vergessenheit geratene Natur­wissen­schaft­lerin wiederentdeckt, was sich unter anderem in der Benennung etlicher Straßen nieder­schlug. Zudem vergeben seit einigen Jahren die Technischen Universitäten in Berlin und in Kaisers­lautern Clara-Immerwahr-Preise an herausragende (Nachwuchs-)Forscherinnen. brm

Mieterrechte in der Corona-Krise

Wir MieterInnen kennen unsere Vermie­terIn­nen: Manche verdienen Dankbarkeit und führen mit uns eine jahrzehntelange herzliche Geschäftsbeziehung zu gegenseitigem Nutz und Frommen. Andere (und zwar nicht wenige) sind Blutsauger, die uns mit Eigen­bedarfskündigungen drohen, um absurde Mieten zu kassieren. Corona verschärft dieses Problem, denn es bringt viele MieterInnen wegen Kurzarbeit, ausbleibenden Honoraren etc. in finanzielle Bedrängnis. Der Mieterbund sagt jetzt, was unter diesen Bedingungen geht und was nicht. …weiterlesen »

Service der Stadt Singen in Corona-Zeiten

Schon in normalen Zeiten ist die Pflege sozialer Kontakte für ältere Menschen keine leichte Aufgabe. Gerade SeniorInnen treffen die mit den Corona-Maßnahmen verbundenen Einschränkungen deshalb häufig besonders hart. Die Singener Stadtverwaltung versucht, mit einigen Hilfsangeboten gegenzusteuern. …weiterlesen »

„Verwunderung und Bestürzung“

(red) Nachdem seemoz das trauernde Gedenken der Stadt Konstanz an den rechten Ex-Stadtrat Eyermann publik gemacht hatte (siehe hier und hier), mehren sich nun Stimmen, die sich gegen eine solche Ver­ein­nahmung verwahren. Wir dokumentieren einen Brief der SPD-Stadträtin Zahide Sarikas an Oberbürgermeister Uli Burchardt sowie – stellvertretend für viele andere, die Kritik an der städtischen Trauerbekundung anmel­de­ten – den Post eines Bürgers an das Stadt­ober­haupt, der just seit 1970 in Konstanz lebt. Ebenfalls Stellung genommen hat OB-Kandidat Luigi Pantisano. …weiterlesen »

Engagiert und widerspenstig: Wer wars? (5)

Alle zwei Wochen freitags fragen wir nach Persönlichkeiten aus der Geschichte – nach frechen Frauen, couragierten Männern und überhaupt nach Menschen, die sich für eine bessere Welt einsetzten und dabei nicht selten viel riskierten. Manche sind noch heute bekannt, viele andere aber sind in Vergessenheit geraten – wie etwa jene selbstbewusste Doktorin, die nach der Heirat im Schatten ihres Mannes verschwand. …weiterlesen »