Die rollenden Gärten

In der heutigen Ratssitzung gibt es wieder einige interessante Themen, die von der breiten Öffentlichkeit sonst eher übersehen werden. Dazu zählt ein Antrag, den Weih­nachts­markt in städtische Regie zu über­neh­men, ebenso wie etwas Rätselhaftes namens „Offene Daten Konstanz – Interreg Alpin Space Förderprojekt DEAS“. Außerdem gibt es einen spannenden Vorstoß zu mobilen Gärten, die in der Stadt hin und her geschoben werden können – Urban Gardening 2.0 sozusagen für alle Fans der Wandermöhre. …weiterlesen »

Eine Tragikomödie um Zoffingen

Es gibt Zeiten, die derart hart sind, dass wir über jeden zweiten unserer Texte schreiben müssten: „Achtung! Keine Satire!“ So auch hier. Die Initiative Zukunft Zoffingen hat eine „Traueranzeige“ verfasst, die seemoz letzte Woche veröffentlichte. Der Versuch, eine ähnliche Anzeige im Konstanzer Anzeiger unterzubringen, stieß dort allerdings auf unerwartete Bedenken. Die Anzeige könne nur veröffentlicht werden, wenn sie keine Namen wie „Stadt“ oder „Caritas“ enthalte. So muss es sein! …weiterlesen »

Wohnzimmerkonzerte im Jungen Theater Konstanz

Das Junge Theater Konstanz startet eine neue Reihe, die insbesondere die Musikbegeisterten in und um Konstanz in die Spiegelhalle locken wird: Junge Bands aus der Region treten im Foyer in einer entspannten Wohnzimmer­atmosphäre auf und spielen dort die Musik, die sie am liebsten mögen: Ihre eigene, egal ob als Band oder solo. Die Reihe startet am Samstag, und MusikerInnen sind herzlich eingeladen, sich für einen Auftritt bei einem der nächsten Abende zu bewerben. …weiterlesen »

Konstanzer Klimaschutzbericht, 1. Auflage

In der Ratssitzung am Donnerstag wird der erste Klimaschutzbericht vorgelegt, dem in den nächsten Jahren ganz viele folgen sollen, die die Entwicklung der Bodenseemetropole zur klimaneutralen Kommune vorantreiben und dokumentieren werden. Angesichts der jüngsten Aktivitäten von BürgerInnen in Zoffingen und Büdingen steht zu erwarten, dass es in der BürgerInnen-Fragestunde um 18 Uhr einige leidenschaftliche Redebeiträge und bohrende Fragen auch zum Thema Bäume und Klimaverantwortung geben wird. …weiterlesen »

Betrüger wollen ans Geld von MieterInnen

Betrüger sind erfinderisch, um an das Geld ihrer Mitmenschen zu kommen. Vor einer neuen Betrugsmasche warnt aktuell der Mieterbund Bodensee in einer Mitteilung. Kriminelle versuchen demnach, MieterInnen unter falschen Versprechen persönliche Daten zu entlocken. …weiterlesen »

Machen Schmetterlinge im Bauch satt?

Und was haben die eigentlich im Bauch, wenn sie verliebt sind? Diese und so manch‘ andere skurril-komische, naiv-lustige und tief philosophische Frage beschäftigen Jonas Pätzold in „Kurz vor Kuss“. Das langjährige Ensemblemitglied des Theater Konstanz hat einen fulminanten „Liederabend an 88 Tasten“ auf die Bühne gebracht. Eine One-Man-Show ist der Abend in jedem Fall, aber eine richtig gute! …weiterlesen »

Kabarett vom Feinsten

Das Kabarett in Kreuzlingen (KIK) veranstaltet alle zwei Jahre das KIK-Festival. In den Jahren dazwischen wird aber auch nicht pausiert: Bevor 2021 das Jubiläumsjahr eingeläutet wird, besuchen nun übers Jahr verteilt sechs Top-Größen aus der deutschsprachigen Kleinkunstwelt die Schwesterstadt von Konstanz. Hier geht es zum diesjährigen Programm. …weiterlesen »

Die Verkehrswende kommt und kommt und kommt …

Einige Vorgängermodelle des E-Tretrollers aus dem späten 20. oder frühen 21. Jahrhundert nach Christus. Ganz links in zweiter Reihe ein Vorläufer des E-Autos (spätes Plastikzeitalter, ca. Jahr 5 vor Greta).

Der Technische und Umweltausschuss (TUA) tagt am heutigen Dienstag. In öffentlicher Sitzung stehen unter anderem die Konzeption für die neuen Mobilpunkte, an denen man das Verkehrsmittel wechselt, sowie der Antrag der FGL auf Prüfung einer innenstädtischen Citymaut auf der Agenda. Außerdem geht es um ein Thema, von dem viele offenkundig nicht genug bekommen können: Um E-Tretroller-Mietsysteme für Konstanz, für etliche Menschen die nach den Schnaken und den Schweizern größte Zumutung für uns Eingeborene. …weiterlesen »

Herzklinik erneut in der Kritik

Die Kreuzlinger Herzklinik ist wieder einmal Diskussionsgegenstand. Derzeit, weil die Staatsanwaltschaft gegen drei Mitglieder der Klinikleitung ermittelt hat und das Bezirksgericht Kreuzlingen (1. Instanz) voraussichtlich im Mai zu den Vorwürfen verhandeln wird. Dazu haben Thurgauer Kantonsräte einen parlamentarischen Vorstoß eingereicht, was im Gegenzug den Konstanzer „Südkurier“ veranlasste, den Klinikchefs beizustehen. …weiterlesen »

Nobel geht die Welt zugrunde

+++ Keine Satire! +++ Keine Satire! +++ Keine Satire! +++ Keine Satire! +++

Die Volkshochschule nimmt ihren Bildungsauftrag ernst. Aber nimmt sie ihn nicht vielleicht gar zu ernst? Wir wissen es nicht und werden es wohl auch nie erfahren. Immerhin erreichte uns aber folgende Medienmitteilung der vhs, der es offensichtlich ein Anliegen ist, dem hundsgewöhnlichen Fußvolk zu vermitteln, dass Essen auch Spaß machen kann – sofern man/frau dazu die Hände statt wie daheim üblich die Klauen nimmt und auch Messer und Gabel nach Art der herrschenden Klassen zu benutzen weiß. …weiterlesen »

Was wird aus dem Ravensberg-Gelände?

Das im Besitz der Firma Ravensberg befind­liche Areal nahe dem Bahnhof Petershausen ist ein Filetstück, das neu gestaltet werden soll. Dabei hat die Stadt einiges mitzureden. Am morgigen Dienstag debattiert der Tech­ni­sche und Umwelt­aus­schuss über die Eck­punk­te der Ent­wick­lungs­planungen, am Don­ners­tag dann auch der Gemeinderat. Nach den schlechten Erfahrungen in den letzten Jahren etwa mit dem Vincentius-Gelände ist Wach­sam­keit gefragt, um etwaigem Spekulations­wildwuchs den Riegel vorzuschieben. …weiterlesen »

Gailingen erinnert an NS-Verbrechen

Vor 75 Jahren wurden die KZs, in denen Millionen Menschen durch die deutschen Faschisten ermordet wurden, befreit. Das Jüdische Museum Gailingen organisiert im Rahmen einer bundesweiten Initiative eine Gedenkfeier, bei der das Bürgerhaus Gailingen, das ehemalige jüdische Schul- und Gemeindehaus, und die zwei Stelen am Synagogenplatz farbig beleuchtet werden. Menschen aus der gesamten Region sind eingeladen, an dieser Gedenkfeier für die Opfer der Nationalsozialisten teilzunehmen. …weiterlesen »

Der Rebell Franz Michel Felder – eine Lesung im Gottlieber Bodmanhaus

Er hatte keinen einfachen Start ins Leben. Doch den halb blinden Bauernbuben aus dem Bregenzerwald trieb die Neugier an, und bald brachte Franz Michel Felder Käsebarone und Kirchenmänner gegen sich auf. Nun ehrt das Bodmanhaus in Gottlieben den vor 170 Jahren geborenen Schriftsteller und Sozialreformer mit einer Lesung. …weiterlesen »

Der akademische Mittelbau macht mobil

Neben den Professoren gibt es viele weitere wissenschaftliche Mitarbeiter an den Universitäten und Hochschulen des Landes, die den Forschungs- und Lehrbetrieb am Laufen halten. Diesen, dem sogenannten „akademischen Mittelbau“, geht es oft schlecht, denn sie bekommen nur befristete Verträge und/oder Teilzeitstellen und haben auch mit 35 oder 40 Jahren noch keine berufliche Perspektive. Eine Initiative will das jetzt – auch in Konstanz – ändern und veranstaltet am 22. 01. eine Podiumsdiskussion. …weiterlesen »

„Ich nehm den Fisch und tu ihn ertränken.“

Er ist ein Gespenst und doch Münchner. Seine Kritiker behaupteten, dass er aus Sachsen stamme, daher das Proletarische seiner Tragikomik. Doch es war nur seine Mutter, die aus dem Sächsischen nach München kam. Sein Vater wurde in Hessen geboren, woher angeblich das Geistig-Radikale in ihm herrührte. Aber natürlich ist das alles blanker Unsinn, denn Karl Valentin war echter Münchner. Am Montagabend präsentieren ihn die Schriftstellerin Asta Scheib und die Musikerin Susanne Weinhöppel in der HTWG. …weiterlesen »

Die Macht der Gefühle in Singen

Emotionen machen Geschichte: In einer gemeinsamen Ausstellung zeigen die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ), die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und die vhs Landkreis Konstanz e.V. den Einfluss von Gefühlen auf Politik und Gesellschaft. „Die Macht der Gefühle“ illustriert, wie Angst, Hoffnung, Liebe oder Wut in den vergangenen 100 Jahren geschichtliche Ereignisse geprägt haben. Die Ausstellung ist vom 24. Januar bis zum 30. April in Singen zu sehen. …weiterlesen »

Mobilität: Vollbremsung, damit wir weiterkommen

Vorgestellt haben wir sein Werk auf unserer Seite schon. Jetzt ist der Autor selbst zu Gast in Konstanz. Auf Einladung von seemoz e. V. und der Volkshochschule liest Klaus Gietinger am 24. Januar im Astoria-Saal aus seinem Buch, das Wege in eine Zukunft der Mobilität aufzeigen will, in der wir ohne Auto weiterkommen. …weiterlesen »