seemoz-HBK_Singen_LuftbildAm Montag schien noch alles in trockenen Tüchern – jetzt ist die Zukunft des Gesundheitsverbundes im Landkreis Konstanz wieder ungewiss: Nach der Entscheidung des Gemeinderates Singen, die Zustimmung zu einer „Klarstellungsvereinbarung“ aufzuschieben, bis  ein neues Rechtsgutachten vorliegt, segeln die Kliniken in Konstanz, Singen (s. Foto), Engen und Radolfzell wieder in unsicherem Fahrwasser. Und auch die heutige Debatte im Konstanzer Gemeinderat dürfte davon betroffen sein …weiterlesen »

Kommentare (4)

seemoz-Jauß(2)Just am Tag der gestrigen Uraufführung von „Die Liste der Unerwünschten“ im Audimax der Konstanzer Uni (Besprechung folgt), wo es um die SS-Vergangenheit des einst hochgelobten Hans Robert Jauß geht, veröffentlicht die Hochschule den Vorbericht zu einer von ihr in Auftrag gegebenen wissenschaftlichen Biografie über Jauß (s. Foto). Lesen Sie hier die erstaunliche Pressemeldung im Wortlaut: …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-KurdenSeit Wochen steht die Region Rojava wegen der Angriffe der dschihadistischen Terrormiliz IS auf Kobanê im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Neben ihrer Heimat verteidigen die Menschen ein Modell des Zusammenlebens, das allen Ethnien, Religionen und Geschlechtern ein selbstbestimmtes Leben, ohne Ausbeutung und Unterdrückung, ermöglichen soll. Dazu heute eine Veranstaltung in  Konstanz …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz ist nicht dafür bekannt, die Stadtverwaltung Konstanz mit Samthandschuhen anzufassen: Wir kritisieren herb und heftig, wo Kritik angebracht ist. Aber wir loben auch, wenn Zustimmung passt. Das Verkehrskonzept Altstadtring ist ein solcher Anlass …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-Plakat Jauß(hr) So der Titel der Lesung, die heute Abend um 19.30 Uhr im Audimax der Konstanzer Universität geboten wird. Gerd Zahner, im Hauptberuf Rechtsanwalt, ist der Autor des Stücks. Der renommierte Filmemacher Didi Danquart hat die Regie übernommen, der Schauspieler Luc Feit schlüpft in die Rolle von Hans Robert Jauß (1921-1997). Dieser war ein weltweit bekannter Literaturwissenschaftler und Romanist und galt in den 1960-er Jahren als einer der Gründungsväter der hiesigen Universität (seemoz hat mehrfach ausführlich berichtet). Jauß´ SS-Vergangenheit wurde zumindest in Konstanz weitestgehend verschwiegen und gedeckelt. Zahner weist nun in seinem neuen Stück darauf hin. Ein äußerst brisanter Stoff, der schon im Vorfeld für heftige Diskussionen sorgte.

Kommentare (0)

seemoz-EisbärLMAls Kämpferin für das Wahre und Schöne freut sich die „Linke Maustaste“ über diese Nachricht: Am Sonntag erhält Edward Snowden den „Stuttgarter Friedenspreis“. Snowden kann den Preis nicht entgegennehmen, weil unsere Weichei-Regierung ihm weder Asyl gewähren noch freies Geleit zusichern will. Es soll aber eine Live-Zuschaltung geben …weiterlesen »

Kommentare (1)

seemoz-Gesundheitsverbund(2)Die Misere um die Krankenhaus-Betriebsgesellschaften Konstanz und Singen findet ein vorläufiges, ein friedfertiges Ende: Der Kreistag beschloss gestern Zusatzvereinbarungen zum Fusionsvertrag, die den Gesundheitsverbund in juristisch ruhigeres Fahrwasser bugsieren sollen. Doch auf dem Weg dahin gab es ein giftiges Gezerre – alte Vorwürfe und neue Bedenken überschatteten die Debatte …weiterlesen »

Kommentare (1)

Mit Spannung schaut man Richtung Rielasingen-Worblingen. Morgen entscheidet der Gemeinderat, ob aus der Ten-Brink-Schule eine Gemeinschaftsschule wird. Der Bürgerentscheid vergangenes Wochenende sprach sich dagegen aus, verfehlte aber das Quorum. Die Diskussion über das neue Schuldmodell hat die Gemeinde gespalten, und ehemalige Anhänger des VPM wittern auf ihre alten Tage wieder Morgenluft …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-WohnungssucheEine Wohnungsannonce der anderen Art: Familie Shala aus dem Kosovo sucht dringend eine Wohnung in Konstanz. Bis zum 1. Dezember. Sonst muss die Familie nach Orsingen, sagt das Landratsamt. Helfen auch Sie mit, wenn Ihnen Flüchtlings-Schicksale nicht gleichgültig sind …weiterlesen »

Kommentare (4)

seemoz-Fkammensee„Wahrscheinlich der beste der ins Kraut schießenden Bodensee-Krimis“, behauptet Bernd, mein Literatur-Scout. Und tatsächlich ist „Flammensee“, der dritte Roman des Konstanzers Matthias Moor, ein Psychokrimi voller Authentizität und Aktualität, voller Spannung bis zum Schluss und von erstaunlicher, literarischer Klasse. Ein Lesevergnügen, geschrieben von einem Bodensee-Fan für Bodensee-Fans, die länger als 375 Seiten lang von diesem Roman gefesselt sind …weiterlesen »

Kommentare (0)