IMG_1116.JPGDie junge, eher rechtskonservative „Alternative für Deutschland“ (AfD), ein Sammelbecken aller Euro-Gegner, wird weiter reüssieren. Dafür spricht viel, auch Meinungsumfragen, die im Vorfeld der drei ostdeutschen Landtags-Wahlen angefertigt werden; in Sachsen wird am kommenden Sonntag gewählt, in Thüringen und Brandenburg dann im September. Sie tut dies auch auf Kosten der FDP, die über Jahrzehnte vor allem den Mittelstand in den Parlamenten vertrat …weiterlesen »

Kommentare (0)

IMG_2495.JPG“Aus unterrichteten Kreisen haben wir erfahren, dass MTU (RRPS) wegen der Ukrainekrise und dem Waffenembargo gegen Russland einen Auftrag über Panzermotoren der Baureihe MB 838 im Wert von etwa 21 Millionen Euro nicht ausliefern kann.“ So die Macher des stets informierten Blogs ‘Waffen vom Bodensee“ in ihrem jüngsten Beitrag. seemoz ist dieser, in diesen Tagen hoch brisanten Meldung in Friedrichshafen und anderswo nachgegangen …weiterlesen »

Kommentare (1)

IMG_2490-3.JPGBisher war Konsens zwischen allen Parteien in Deutschland: keine Waffenlieferungen in Krisengebiete. Nun neigt die Bundesregierung mehr – so Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, CDU – oder weniger – Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Vizekanzler Sigmar Gabriel, beide SPD – dazu, mit diesem Grundsatz zu brechen: Deutschland soll (den Kurden) Waffen liefern …weiterlesen »

Kommentare (4)

seemoz-Franz-SchultheisArbeitsmarktreformen, Privatisierungen, Sozialabbau: Wer die politische Teilnahmslosigkeit vieler Menschen verstehen wolle, dürfe die Politik der europäischen Sozialdemokratie nicht vergessen, sagt der  Soziologe Franz Schultheis aus St. Gallen in einem Gespräch über Krise und Bewegungen. Und: Wir stehen vor einem Jahrzehnt des Rechtspopulismus. Dennoch bleibt er optimistisch. …weiterlesen »

Kommentare (3)

Am kommenden Mittwoch, 20. August, gastiert Mat Callahan mit seiner „James Connolly Songs of Freedom Band“ auf der Konstanzer Zimmerbühne. Für alle, die sich für die Arbeiterbewegung und ihre internationale Kultur interessieren, ist das ein Pflichttermin …weiterlesen »

Kommentare (1)
Gedenkstätte Sant'Anna di Stazzema - Foto: © Wolfram Mikuteit

Gedenkstätte Sant’Anna di Stazzema – Foto: © Wolfram Mikuteit

„Hinreichender Tatverdacht“: Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat im Klageerzwingungsverfahren der Opfervertreter des Massakers von Sant’Anna di Stazzema den Einstellungsbeschluss der Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen den ehemaligen SS-Untersturmführer Gerhard Sommer aufgehoben. Damit könnte eines der größten und grausamsten Verbrechen, das deutsche Truppen im Zweiten Weltkrieg verübt haben, doch noch vor Gericht aufgearbeitet werden. …weiterlesen »

Kommentare (6)

Seemoz-ausrufezeichen1Sommerloch – gibt’s das? Wenn man unseren Statistiken glauben mag – tatsächlich. Die Zugriffe gehen etwas zurück, die Diskussionslust der KommentatorInnen erlahmt, lokale Nachrichten bleiben aus. Also machen auch wir von der seemoz-Redaktion wie schon in den vergangenen Jahren eine kleine Sommerpause: Bis Ende August produzieren wir nur mit halber Kraft. Das heißt jedoch nicht, dass wir gänzlich von der Bildfläche verschwinden  …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-Sarajevo_Aachen_699_496_li_re2014 droht ein kriegerisches Jahr zu werden: Palästina, Ukraine, Syrien. Dabei ist das Jahr kriegerisch schon an Gedenktagen: Vor 100 Jahren – Beginn des 1. Weltkriegs; vor 75 Jahren – Beginn des 2. Weltkrieges; vor 70 Jahren – Befreiung vom Faschismus. Kein Wunder also, dass  Aktive auch in Konstanz rund um den Antikriegstag zum Gedenken und Protest aufrufen. Ein  Vorbericht auf Veranstaltungen vor und am 1. September 2014 …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-VPM-Efler+ReileGemeinschaftsschulen sind landesweit auf dem Vormarsch, das fortschrittliche Schulmodell setzt sich allmählich durch. Nicht so in Rielasingen-Worblingen. Dort gibt es Widerstand gegen die neue Schulform. Im Spätsommer steht ein Bürgerentscheid an. Ehemalige Mitglieder und SympathisantInnen der Psychosekte VPM („Verein zur Förderung der Psychologischen Menschenkenntnis“) ziehen dabei im Hintergrund geschickt die Strippen …weiterlesen »

Kommentare (1)

Rainer Ott

Niko Zantl

Am Klinikum Konstanz brodelt es: Geschätzt die Hälfte der Ärzte habe gekündigt, Pflegekräfte seien in die Schweiz abgewandert, das Betriebsklima sei miserabel. Wir haben uns darum mit Beschäftigten zusammen gesetzt, um auszuloten: Wie wurde die Fusion zum Gesundheitsverbund verkraftet? Und niemand sollte sich wundern, dass keiner unserer Gesprächspartner mit Namen genannt werden will …weiterlesen »

Kommentare (1)