seemoz-TTIP-Treffen 004Für die fast 100 Gäste muss es sich angehört haben wie ein schlechter Scherz, was die ReferentInnen im Konstanzer Treffpunkt Petershausen berichteten. Das Konstanzer Bündnis gegen TTIP hatte zur Infoveranstaltung geladen. „Nachdem, was ich heute gehört habe, hätte ich vieles lieber nicht gewusst“, stellte Moderator Mario Müller fest, um am Schluss zusammen zu fassen: „TTIP ist ein Anschlag auf die Demokratie“ …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-Marion97. SplitterNacht im K9 für Profis, Amateure und Dilettanten in der ehemaligen Paulskirche zu Konstanz. Mehrere Kurzauftritte mit Kleinkunst, Comedy, Musik, Tanz, Kabarett, unterhaltsam moderiert im Stile eines Varietés. Zuweilen gibt es dann für Künstler, Zuschauer und Organisatoren so manche Überraschung – und das schon heute Abend im K9 mit Mario Richter, Wolfram Richter, mit “Rol! ” aus München und dem Duo Badstuber-Birrer aus der Schweiz. Selbst Altmeister Jürgen Waidele macht mit. Und jede Menge Freiwillige …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-Lara mit AugenbalkenDas Geschäft mit der Esoterik boomt und längst ist ein milliardenschwerer Markt entstanden. Alleine in Süddeutschland werden rund 600 kleinere und größere Gruppierungen dieser Szene zugerechnet. Ständig steigt auch die Zahl der esoterischen Lebensberater, deren Berufsausübung gesetzlich kaum geregelt ist. Was passieren kann, wenn man in die Fänge solcher verantwortungsloser Heilsbringer gerät, zeigt dieses Beispiel einer jungen Frau aus Schwaben, die nicht mehr weiter wusste… …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-under the skinBewegte Zeiten für das Zebra Kino: Als erstes deutsches Kino entschlossen sich die Macher des Konstanzer Kinos bereits im Juli, Jonathan Glazers UNDER THE SKIN aller Widrigkeiten zum Trotz ins Programm zu nehmen – und inspirierten damit inzwischen 25 Kinos, die sich dem Zebra angeschlossen haben. Ab Donnerstag ist der Film endlich im Zebra zu sehen …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-TTIP und Theaterfest 021Widersprüchliche Erklärungen aus Brüssel und Straßburg, altbekannte Rückzieher der SPD – TTIP ist gerade deshalb in aller Munde. Auch in Konstanz. Informative Diskussionen an Infoständen in der Innenstadt (s. Foto) und heute eine aufklärende Podiumsdiskussion im Treffpunkt Petershausen: Was droht den Verbrauchern durch TTIP, was der Kultur, was den Beschäftigten, was der Umwelt? Engagierte Gewerkschafter, Umweltschützer, Schriftsteller und Bundestagsabgeordnete geben Auskunft. Ab 19 Uhr im Treffpunkt am Georg-Elser-Platz 1 …weiterlesen »

Kommentare (1)

seemoz-Bahnhof Konstanz-01Der Kreuzlinger Bahnhof lässt die Konstanzer vor Neid erblassen: Eine barrierefreie Anlage mit großzügiger Unterführung schmückt die kleine Nachbarstadt. Der Konstanzer Bahnhof hingegen ist in katastrophalem Zustand, doch das soll sich in den nächsten fünf Jahren ändern, hofft der Gemeinderat. Zumindest der neue Baudezernent verbreitet „Null-Problemo“-Atmosphäre …weiterlesen »

Kommentare (2)

Das Herzzentrum Bodensee kommt nicht zur Ruhe: Nachdem zuletzt allerlei Beschwichtigendes vor allem aus der Schweiz zu den Vorwürfen gegen die Schwesterkliniken in Konstanz und Kreuzlingen zu hören und lesen war, hat ein ehemaliger Chefarzt nun Klage gegen seinen einstigen Arbeitgeber vor dem Arbeitsgericht Radolfzell erhoben. Es geht um einen Schadensersatz-Anspruch von rund 500 000 Euro für eine Steuerschuld. Damit treten die Auseinandersetzungen um das Herzzentrum in eine neue, womöglich entscheidene Runde ein    …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-TTIP und Theaterfest 025Strahlende Sonne. Tolle, jugendliche Tänzer. Magische Musik. Fröhliche Kinder. Wache Theaterfreunde. Spleenige Schauspieler. Deftige Diskussionen: Das alles bot das Theaterfest auf dem Münsterplatz zum Auftakt der Spielzeit 2014/15 im Konstanzer Stadttheater. Viel Optimismus, der in der Spielsaison erst noch erarbeitet werden will …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-FlüchtlingskinderDas Elend in den Ländern des Nahen Ostens ist auch bei uns angekommen. Besonders hart trifft es unbegleitete Minderjährige, die entweder aus eigenem Antrieb oder auf Initiative ihrer Familie allein den Weg über das Mittelmeer  nach Konstanz einschlagen. Aber es fehlt an Aufnahme- und Betreuungsmöglichkeiten, und die Grenzgemeinden fühlen sich im Stich gelassen, wie in der letzten Gemeinderatssitzung  deutlich wurde …weiterlesen »

Kommentare (1)

Bei der heutigen Volksabstimmung haben 55 Prozent der Kreuzlinger WahlbürgerInnen den Neubau eines Freibades abgelehnt. Den sparsamen Schweizern waren offensichtlich die Kosten von 32 Millonen Franken zu hoch. Eine Mehrheit von 51 Prozent stimmte stattdessen für den Umbau des bestehenden Thermalbades für nur fünf Millionen. Die Wahlbeteiligung von gerade mal 55 Prozent der Stimmberechtigten war allerdings arg dürftig.

Kommentare (4)