Zum zweiten Mal in Folge konnte der Konstanzer Kämmerer Hartmut Rohloff in seinem 2. Quartalsbericht 2015 von „einer deutlich verbesserten finanziellen Situation der Stadt Konstanz“ berichten: 10,7 Millionen Euro mehr als geplant sind im Stadtsäckel. Das Lamento von den leeren Kassen, den angreifbaren Rücklagen und den versiegenden Steuereinnahmen, das der Kämmerer fast wehleidig Jahr für Jahr anstimmt, entpuppt sich zumindest heuer als Legende.   Weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-oxi-teaserGriechenland-Solidarität auch in Konstanz: Immerhin gut 30 Menschen hatten sich am Marktstätten-Brunnen versammelt, um die Syriza-Regierung kurz vor dem Athener Urnengang zu unterstützen. Simon Pschorr, Landtagskandidat der LINKEN, machte deutlich, warum das Athener Referendum nicht nur für die Griechen so außerordentlich wichtig war. Weiterlesen »

Kommentare (6)

seemoz-heike-haensel2Heike Hänsel, die Entwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion der Partei DIE LINKE im Deutschen Bundestag, kommt am 9. Juli an die Universität. Auf Einladung der Konstanzer Hochschulgruppe der Linksjugend spricht und diskutiert sie über die Gründe, die Menschen zur Flucht aus ihrer Heimat treibt, trotz der mehr als ungewissen Hoffnung, irgendwo Asyl zu finden. Denn: Niemand flieht freiwillig. Weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-Banner_HusDas kommende Wochenende haben die Konstanzer Konzil-Event-Verantwortlichen zum Hus-Weekend ausgerufen: Fast unzählige Veranstaltungen von der Denkmal-Enthüllung über Gottesdienste, natürlich, bis zur Dauerausstellung sind im Angebot. Da will seemoz nicht fehlen und verweist auf den „Gedenk-Spaziergang“ mit dem unbotmäßigen Historiker Hellmut G. Haasis. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Anfang April waren plötzlich die Wände in den Räumlichkeiten der Konstanzer Sparkasse leer. Die ausstellenden Künstler hatten ihre Werke zum Thema „Konzil im Blick der Kunst“ umgehend abgebaut. Der Grund: Die Verantwortlichen des Geldinstituts zensierten einen Film, in dem die Verbrennung von Jan Hus in einen historischen und aktuellen Kontext gestellt wurde. Weiterlesen »

Kommentare (1)

seemoz-Schorlau-querDie Figuren erfinden, aber die Fakten gründlich recherchieren: Mit diesem Konzept hält der deutsche Krimiautor Wolfgang Schorlau nicht nur seine LeserInnen, sondern auch Ermittlungsbehörden in Atem. Jetzt knöpft er sich die Ermittlungen zum Nationalsozialistischen Untergrund vor. Weiterlesen »

Kommentare (1)

seemoz-Jä-PosterSie kennen das: Wenn Touris über die Stadtgrenzen brechen, wenn die Warteschlangen immer länger werden und die Fußgängerzone zur Hindernisbahn wird – dann wird manches Mal Omas Gehhilfe zum Knüppel und der Mercedes-Fahrer zum Rüpel. Dann bricht sich Jähzorn seine Bahn. Und drei Konstanzer Studentinnen machen das zum Gegenstand ihrer Kunstwerke, die sie am kommenden Wochenende im Neuwerk ausstellen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Am morgigen Freitag werden wir, Aktive aus unterschiedlichen demokratischen und sozialen Gruppen – wie Empörte, Linke, Parteien und Gewerkschaften überall auf den Straßen Europas – auch in Konstanz unser NEIN zur erpresserischen Sparpolitik ausdrücken:

Freitag, 3.Juli, 18 Uhr, Konstanz, Marktstätte.

Aus dem Aufruf: Das griechische Referendum über die erpresserische Sparpolitik der Institutionen ist ein historischer und bewegender Moment der Demokratie. Europa steht am Scheideweg. Die Institutionen der Troika wollen den griechischen Versuch einer Alternative zur Sparpolitik mit allen Mitteln verhindern. Sie treffen damit nicht nur Griechenland, sondern uns alle. Am nächsten Sonntag hat die griechische Bevölkerung die Möglichkeit, sich gegen Erpressung, Verelendung und Entmündigung zur Wehr zu setzen – und für ein anderes, ein solidarisches Europa zu stimmen.

Kommentare (11)

seemoz-flashmob-1Unterbrechung im Uni-Alltag: Weit über 50 Personen bedecken sich mit Bettlaken, um auf das Leid der Flüchtlinge weltweit aufmerksam zu machen. Dazu Informationsstände verschiedener Gruppen, die sich für die Belange von Flüchtlingen in Konstanz und Umgebung einsetzen. Tatort: Foyer der Uni Konstanz, Mittwoch, 1. Juli. Weiterlesen »

Kommentare (2)

In mehreren Kommunen gibt es bereits den sogenannten Leerstandsmelder, auf dem abzulesen ist, wo welche Wohnungen und Häuser unbewohnt sind. Auch die Konstanzer Stadträtin Anne Mühlhäußer hat sich dafür ausgesprochen und angeregt, die Stadt möge einen solchen auf ihrer Internetseite einrichten. Hier ihre Begründung: Weiterlesen »

Kommentare (7)