seemoz-Küttner(2)… weil ich die Themenauswahl – zumeist – begrüße und die Redaktion konsequent auch denen eine Stimme gibt, die in der Mainstream-Berichterstattung der Tagespresse kein Gehör finden.

Zuweilen werden Themen auf eine Weise zugespitzt, die nicht immer leicht zu ertragen ist. Letztlich sind es jedoch diese Ecken und Kanten des seemoz, welche die politische Diskussion in Konstanz befeuern und bereichern.

Normen Küttner, FGL-Stadtrat in Konstanz

Kommentare (0)

Seemoz-ausrufezeichen1Es ist schon eine Weile her, als uns rund 50 seemoz-LeserInnen nicht nur aus dem Landkreis Konstanz mit jeweils netten Zeilen wissen ließen: „Ich unterstütze seemoz, weil….“. Man nennt diese freundlichen Erklärungen „Testimonials“. Wer nun erfahren möchte, was sich hinter diesem sperrigen Wortungetüm genau versteckt, dem sei umgehend weitergeholfen:  …weiterlesen »

Kommentare (0)

Kein Witz: Wegen der langen Sitzung am letzten Donnerstag hat die SPD-Fraktion im Konstanzer Gemeinderat den Antrag gestellt, zukünftige Sitzungen verbindlich um spätestens 21:30 Uhr enden zu lassen.  …weiterlesen »

Kommentare (1)

seemoz-Maurer_Foto_Gaby Gerster (1) KopieDer Konstanzer „Krimiwinter“ präsentiert den Bestseller-Autoren Jörg Mauer mit seinem Roman “Felsenfest” am 27. November um 19.30 Uhr im Wolkenstein-Saal des Kulturzentrum am Münster.  In einer originellen, musik-kabarettistischen Lesung präsentiert Maurer seinen Roman in ausgewählten, kurzweiligen Auszügen und spürt am Klavier abgründig-schaurigen Motiven in der klassischen Musik nach …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-VPM-Efler+ReileLetzte Woche hat der Gemeinderat in Rielasingen-Worblingen mit großer Mehrheit beschlossen, an der geplanten Gemeinschaftsschule (GMS) festzuhalten – damit bestätigte er seinen Beschluss aus dem Sommer. Ein Bürgerentscheid gegen das neue Schulmodell an der Ten-Brink-Schule war nach dem Gemeinderatsbeschluss am Quorum gescheitert. Nun gehen die unterlegenen Gegner der GMS auf die Barrikaden und erheben schwere Vorwürfe. Zumindest einige …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-BiniossekDer Ausgang der letzten Kommunalwahlen in Baden-Württemberg zeigte vor allem eines: Die Linke etabliert sich als feste Kraft in zahlreichen Kommunalparlamenten. Doch wer sind eigentlich die Leute, die versuchen, soziale Politik in Kreistagen und Gemeinderäten auf die Agenda zu setzen? In einer losen Reihe hakt seemoz nach und fängt mit Roland Biniossek aus Überlingen, Stadtrat in seiner Heimatstadt und Kreisrat im Bodenseeekreis, an. Seine Überzeugung: “Schulen und Soziales sind wichtiger als die Gartenschau” …weiterlesen »

Kommentare (0)

Karikatur BingenDass man den Begriff der Bürgerbeteiligung verfälschen, ja pervertieren kann, führt derzeit die Konstanzer CDU am Beispiel des neuen Verkehrskonzeptes vor. Das taktische Manöver ist allzu durchschaubar, denn es geht gerade der CDU nicht um Partizipation, sondern aktuell viel mehr um Verzögerungstaktik: Wenn schon Argumente fehlen, soll das C-Konzept wenigstens auf die lange Bank geschoben und letztlich ausgehebelt werden …weiterlesen »

Kommentare (1)

In einem Offenen Brief fordern das Konstanzer “Aktionsbündnis Abschiebestopp” und der Radolfzeller “Freundeskreis Asyl” von der baden-württembergischen Landesregierung, Roma-Flüchtlinge zumindest während des Winters nicht in ihre Herkunftsländer abzuschieben. Eine Forderung, die nach der Einstufung der Länder, aus der die meisten dieser Flüchtlinge stammen, als “sichere Herkunftsstaaten” aktueller denn je ist  …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-Kobane(2)Man verteidigt nicht „nur“ Leib und Leben in Kobane, mann und frau verteidigen das Modell der demokratischen Autonomie. Ein Konzept, das „auch für SozialistInnen anderswo zum Vorbild geworden ist“, sagt Jürgen Geiger von der LINKEN im Konstanzer Wolkensteinsaal. Die Partei hatte Hazina Osi von der PYD und Melike Yasar von der kurdischen Frauenbewegung eingeladen …weiterlesen »

Kommentare (0)

seemoz-GR-20-11-14Kurzprotokoll aus der Sitzung des Konstanzer Gemeinderates – um 22.30 war immer noch nicht Schluss: Verkehrskonzept Altstadtring angenommen – Synagogen-Neubau erneut verschoben – Pflegeheim Jungerhalde soll mit 60 Pflegeplätzen gebaut werden – Entscheidung zum Gesundheitsverbund vertagt – Tempo 30 auf Jahn- und Petershauser Straße beschlossen …weiterlesen »

Kommentare (4)