Logo Friedensinitiative Konstanz

„Die Provinz lebt“: Konstanzer Friedensinitiative

Logo Friedensinitiative Konstanz

Es gibt sie seit bald 45 Jahren – und ihre Ziele sind angesichts der verheerenden Weltlage wichtiger denn je. Im Rahmen der seemoz-Serie „Die Provinz lebt“ beschreibt die Konstanzer Friedensinitiative, was sie umtreibt und wie sie zu erreichen ist.

Name: Konstanzer Friedensinitiative

Unser Anliegen: Konkrete Maßnahmen zur Abrüstung und Demilitarisierung. Eintreten für Verhandlungslösungen in internationalen Konflikten.

Schwerpunkte unserer Arbeit: Informationsverbreitung zu Militär, Aufrüstung, aktuelle Konflikte, Waffenhandel, CO2-Verbrauch durch das Militär selbst in „Friedenszeiten“. Unter anderem Infoveranstaltungen mit prominenten Rüstungskritikern wie Jürgen Grässlin, Hannes Heer und Andreas Zumach.

Uns gibt es seit: 1979

Wir sind derzeit: vier Aktive; zu den monatlichen öffentlichen Sitzungen kommen zehn bis fünfzehn Interessierte.

Wir finanzieren uns durch: Spendensammlung nach Bedarf

Wir wünschen uns: Demilitarisierung der deutschen Außenpolitik; „Verhandeln statt Schießen“ in allen internationalen Konflikten; Deutschland muss endlich dem Atomwaffenverbotsvertrag der UNO beitreten!

Das waren bisher unsere größten Erfolge:* In den 1980er-Jahren wurden die atomaren Mittelstreckenraketen in Ost und West abgebaut (unter anderem nach Demonstrationen mit bis zu 300.000 Teilnehmer:innen); 1997 organisierten wir die „Wehrmachtsausstellung“ in Konstanz: rund 17.000 Besucher:innen und 45.000 D-Mark Spenden für Opfer von Kriegsverbrechen der deutschen Wehrmacht; auf unseren wiederholten Antrag erklärte der Gemeinderat Anfang der 1980er Jahre Konstanz zur „Atomwaffenfreie Zone“; seit 1986 ist die Stadt Konstanz offizielles Mitglied der weltweit über 8.000 „Mayors for Peace“; (Mit-)Organisation alljährlicher Ostermärsche beziehungsweise des „Internationalen Bodensee-Friedenswegs“ mit bis zu 3000 Teilnehmer:innen.

Aber es gibt auch Probleme. Zum Beispiel nimmt die Zahl der Kriege schneller zu, als wir sie bekämpfen können …

Wir würden uns über Mitstreiter:innen freuen, und zwar im Interesse der Sache über eine stetige Mitglieder-Zunahme auch jüngerer Mitstreiter:innen.

Uns kann man hier erreichen:
Maik Schluroff, Winkelstr. 13A, 78467 Konstanz. Tel. 07531/919 006 (12–23 Uhr).
E-Mail: info@fi-konstanz.de
Wir treffen uns wöchentlich. Öffentliche Sitzungen finden an jedem ersten Donnerstag im Monat statt.

Wir sind auch online präsent: www.fi-konstanz.de

Die Reihe wird fortgesetzt. Zuletzt erschienen Beiträge von Terre des Femmes, Sea-Eye, Catcalls of Konstanz, Klimaplan Markdorf, Feministisches Antifaschistisches Kollektiv, Infokneipe Konstanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert