Clown, Bild von u_8s198eh7qk-26187014 auf Pixabay

Konstanz: Anmeldung für das Sommerferienprogramm beginnt

1 Kommentar

Clown, Bild von u_8s198eh7qk-26187014 auf Pixabay

Das Ende des Schuljahres ist absehbar, und der Sommer mit den lang ersehnten Ferien naht. Um die Vorfreude auf die vielleicht schönste Zeit des Jahres noch zu steigern, hat sich die städtische Kinder- und Jugendarbeit auch dieses Jahr wieder ins Zeug gelegt und ein Sommerferienprogramm mit 64 abwechslungsreichen und attraktiven Freizeitaktivitäten auf die Beine gestellt.

Wie abwechslungsreich das Programm für die wie immer viel zu kurzen Sommerferien (25.07-07.09.) ausgefallen ist, zeigt sich nicht nur an der breit gefächerten Themenpalette, sondern auch daran, dass es sogar eine Veranstaltung nur für Mädchen gibt. Unter dem Titel „Löwinnenherz“ verspricht die Veranstalterin: „In einer Gruppe starker Mädchen kannst Du viel Neues ausprobieren. Wie ist es, nein zu sagen zu den Dingen, die Du nicht willst und ja zu sagen zu dem, was Du dir wünschst? Was magst Du besonders an dir? Wie kannst Du dich selbst gut unterstützen, wenn es mal schwierig wird? Gemeinsam machen wir laute Spiele voll Musik und Spaß, sitzen aber auch entspannt zusammen, tauschen uns aus und erzählen.“

Es gibt natürlich eine Entdeckungstour durch Konstanz und auf die Mainau. Da wir ja schließlich am See sind, fehlen auch der obligatorische Windsurfkurs, ein Tag mit einem Rettungsschwimmer und eine Runde Wasserski nicht.

Vor allem geistig interessierte Kinder werden sich über die verschiedenen Kunstangebote (darunter im Rosgartenmuseum) freuen, andere lieber Theater spielen oder Zirkus machen. Natürlich gibt es viele sportliche Angebote, und der Hammer ist für viele der Ukulele-Workshop …

Eine Übersicht über das Gesamtangebot sowie ausführliche Beschreibungen von Aktionen, Workshops, Ausflügen und Projekten gibt es unter konstanz.feripro.de. Dort kann man sich ab sofort auch direkt für die Angebote anmelden. Die Anmeldefrist endet am Mittwoch, 26. Juni 2024, um 12 Uhr. Eine Zu- bzw. Absage auf die Anmeldung erhalten die Eltern bzw. die Teilnehmenden per E-Mail ab Montag, 1. Juli.

Auch nach dem 26. Juni lohnt es sich aber, in das Programm zu schauen, da nie alle Angebote von Anfang an ausgebucht sind. Falls für ein Angebot mehr Anmeldungen eingehen als Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los.

Text: MM/red., Bild: u_8s198eh7qk auf Pixabay

1 Kommentar

  1. Jan Neuper

    // am:

    Es wäre schön, wenn die Stadt wenigstens versuchen würde eine hinsichtlich Usability auch nur einigermaßen zeitgemäße Seite zur Verfügung zu stellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert