Linke Liste: Stadt soll Büdingen-Areal kaufen

Die Linke Liste Konstanz (LLK) will die Stadtverwaltung dazu verpflichten, mit dem Büdingen-Park-Besitzer Hans Jürg Buff über den Kauf des Grundstücks zu verhandeln. Der am 20.3. dazu lancierte Antrag an den Gemeinderat ist eine Reaktion auf den jüngst gerichtlich verhängten Baustopp für das Luxushotelprojekt des Schweizer Investors. Die Linken sehen darin die Möglichkeit, das Gelände gemeinwohlorientiert zu entwickeln. …weiterlesen »

Viel Lärm um nichts: Die Sicherheitskonferenz

Der scheidende Landrat Frank Hämmerle veröffentlichte am 13. März eine Presse­mit­teilung. Darin geht es um das zu Monats­beginn eröffnete „Bundesasylzentrum ohne Verfahren“ in Kreuzlingen, in dem 310 Ge­flüch­tete, denen eine Abschiebung aus der Schweiz bevorsteht, untergebracht werden (Foto). Hämmerles Vorstoß gab auch dem Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt eine Chance, die er sich nicht nehmen ließ: Er präsentierte sich zwei Monate vor der Kommunalwahl als Mann von Recht, Ordnung und Sicherheit. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (5): Animal Pride

Was tut sich in der Region? Mehr als viele wissen. Deshalb hat seemoz Mitte März eine neue Serie von Selbstdarstellungen lanciert, die auch zur Vernetzung der zahlreichen basisnahen Bündnisse, Organisationen und Gruppierungen beitragen soll, die sich für eine bessere, solidarischere, zukunftsfähige Gesellschaft einsetzen. Heute bringen wir den Beitrag der Konstanzer Gruppe von Animal Pride. …weiterlesen »

Jugend der Welt, schau‘ her!

Für insgesamt 110 Jahre Mitgliedschaft im Gemeinderat wurden gestern fünf RätInnen geehrt. Viermal 20 Jahre und einmal 30 Jahre hören sich zwar an wie eineinhalb Mal lebenslänglich mit anschließender Verbringung auf die Galeeren, aber alle fünf Geehrten zeigten wenig Reue. Eine gute Nachricht gab es am Rande der Sitzung: Die AfD soll mangels geeigneter KandidatInnen nicht zur Konstanzer Gemeinderatswahl im Mai antreten. Auch das Volk wurde wieder vorstellig – unter anderem in Sachen Büdingen. …weiterlesen »

Hannes Heer mit „Mein 68“ in Konstanz

Der Historiker, Publizist und Ausstellungs­macher Hannes Heer ist auf unsere Einladung wieder zu Gast in Konstanz. Heer, dem es als Leiter der ersten Wehrmachtsausstellung maßgeblich zu verdanken ist, dass der Mythos der „sauberen Wehrmacht“ zerstört werden konnte, führt am 3. April 2019 im Foyer der Spiegelhalle mit Vortrag und Film in die 68er-Revolte und den Aufstand gegen die Nazigeneration ein und stellt das historische Erbe dieser Freiheitsbewegung zur Debatte. …weiterlesen »

Linke diskutiert über Steuerflucht in Europa

Richard Pitterle (DIE LINKE) kommt am 27. März 2019 nach Konstanz. Der ehemalige Bundestagsabgeordnete aus Sindelfingen wird auf Einladung der Konstanzer Linken über Steuerflucht in Europa referieren. Schwerpunkt sind dabei insbesondere die fragwürdigen Praktiken großer Konzerne, wie Amazon, Google und Co. …weiterlesen »

Dettingen ist stinksauer

Die Planungen für die Ortsmitte Dettingens treffen erwartungsgemäß auf den heftigen Widerstand der AnwohnerInnen. Die Bürger­initiative Ortsmitte Dettingen will sich für ein „liebens- und lebenswertes“ Ortszentrum als Treffpunkt aller einsetzen und hat daher eine Unterschriftenaktion gegen die städtischen Pläne gestartet. Sie sieht durch die Planungen das Ortsbild gefährdet und Naturschutz- und Verkehrssicherheitsbelange gröblichst verletzt. Wir dokumentieren den Aufruf dieser Bürgerinitiative. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (4): Arbeitskreis Müll

In der Region bewegt sich mehr, als viele ahnen. Das zeigte eine Infomesse des lokalen Widerstands Mitte Januar im Konstanzer Bürgersaal. In unserer Reihe „Die Provinz lebt“ stellen sich basisnahe Bündnisse, Organisationen und Gruppierungen vor, die sich für eine bessere, solidarischere, zukunftsfähige Gesellschaft einsetzen. Hier der Beitrag des Konstanzer Arbeitskreis Müll. …weiterlesen »

Diskussion zur Energiewende

Der Konstanzer Kreisverband der Grünen lädt für kommenden Samstag zu einer Veranstaltung, bei der ExpertInnen und grüne PolitikerInnen über den Stand der Energiewende im Landkreis sprechen. Neben mehreren Fachreferaten steht auch eine Podiumsdiskussion auf dem Programm, bei der es darum gehen soll, wie „Entscheidungen für eine nachhaltige Energiewirtschaft“ gelingen können. …weiterlesen »

Radschnellweg Konstanz–Singen (und zurück)

Manchen Menschen mahlen die Mühlen der Verwaltung viel zu langsam, gerade wenn es um sinnvolle Baumaßnahmen geht – aber immerhin, sie mahlen. Jetzt gibt es einen großen Schritt nach vorn auf dem Weg zur Planung einer möglichen künftigen Radschnellverbindung Konstanz–Radolfzell–Singen. Der für dieses Vorhaben zuständige Landkreis erhält Geld vom Land, um eine Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben. Damit dürfte sich dann bald auch eine mögliche künftige Trassenführung abzeichnen. …weiterlesen »

Linke: SBG-Schließung geht aufs Konto des Kreises

Die Südbadenbus-Gesellschaft (SBG) hat angekündigt, ihre Niederlassung in Radolfzell Ende des Jahres schließen zu wollen. Die Bahn-Tochter, die bisher für das regionale ÖPNV-Angebot im Kreis Konstanz verantwortlich zeichnete, zieht damit die Konsequenz aus dem Aus im Tauziehen um die Neuvergabe des öffentlichen Regionalbusverkehrs im Landkreis. Der Konstanzer Kreisvorstand der Linkspartei sieht sich dadurch in seiner Kritik am Agieren von Kreisverwaltung und Kreistagsmehrheit bei der ÖPNV-Neuausschreibung bestätigt. …weiterlesen »

So war die Film-Premiere

(red) Am Sonntag feierte (im wahrsten Sinne des Wortes) Douglas Wolfspergers Film „Scala Adieu! – Von Windeln verweht“ im Stadt­theater seine Konstanzer Uraufführung. Das Haus war brechend voll, und Film wie Filme­macher wurden einhellig bejubelt. Die anschließende Diskussion zeigte die alten Frontlinien: Konstanz ist gespalten. Die einen haben Macht & Geld, und die anderen fragen sich, wem die Stadt eigentlich gehört. Wolfs­pergers Poem ließ nur wenige unberührt – hier die Bilder von der Premiere. …weiterlesen »

Ein Wolkenschieber namens Marx

Gemeint ist allerdings nicht der gute Karl Marx, sondern Claudius Marx, seines Zeichens Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hochrhein-Bodensee. Sein Unternehmen logiert, wie das Bodenseeforum (BoFo) auch, im gläsernen Pleitebau am Seerhein. IHK-Marx outete sich kürzlich als glühender BoFo-Fan und sucht ab sofort Gleichgesinnte. …weiterlesen »

Rohrkrepierer Mietpreisbremse

„Wohnungssuchende in Konstanz müssen mit weiter steigenden Mieten rechnen“, befürchtet Winfried Kropp, der Sprecher des Deutschen Mieterbunds Bodensee, nachdem das Landgericht Stuttgart die Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg über die Mietpreisbremse aufgehoben hat. …weiterlesen »

Elektrisch in die Sackgasse

Das Elektroauto rettet das Klima. Dieser Eindruck könnte entstehen, glaubte man den Verheißungen von Industrie und Politik. Viel zu kurz gesprungen, schreibt unser Autor Winfried Wolf in seinem zuerst in der Stuttgarter Kontext-Wochenzeitung erschienen Beitrag. Das Auto als solches ist das Problem, ist er überzeugt. …weiterlesen »

System change, not climate change

Seit Wochen treibt die Sorge um das Klima jeden Freitag viele tausend Jugendliche auf die Straßen. Diesmal war weltweit zum konzertierten Schulstreik aufgerufen worden. Allein in Deutschland folgten über 300.000 Menschen in mehr als 200 Städten dem Appell, knapp 2000 davon in Konstanz. Erstmals fanden auch Aktionen in Radolfzell und Singen statt. Dabei kann sich die SchülerInnenbewegung über stark wachsende Unterstützung freuen. …weiterlesen »

Flattermann muss sterben!

Bibliotheken sind magische Örter. Nirgendwo sonst riecht es wie hier, an keinem anderen Ort (außer vielleicht dem Stillen Örtchen) geraten Menschen beim Lesen in einen derartigen Zustand der Verzückung – und von praktisch niemandem sonst auf dieser Welt wird man/frau derart begeistert, aufopferungsvoll und mit ungeheuchelter Begeisterung und Herzenswärme beraten und betüddelt wie von BibliothekarInnen. All dies gilt natürlich auch für die schnuckelige Stadtbüchereibibliothek Konstanz. …weiterlesen »