Corona-Ticker +++ Corona-Ticker +++ Corona-Ticker +++

Es gibt keine Ausnahme mehr zwischen 21 und 23 Uhr für Bewegung im Freien. Der Besuch von Ehegatten, Lebenspartner/innen sowie Partner/innen einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft in deren Wohnung oder sonstigen Unterkunft stellt keinen triftigen Grund mehr dar, nachts draußen unterwegs zu sein. Das Alkoholverbot bleibt bestehen. Aktuell ist der Aufenthalt außerhalb der Wohnung oder sonstigen Unterkunft von 21 bis 5 Uhr nur aus triftigen Gründen erlaubt. Einzelheiten lesen Sie hier.

Testwochenende in Singen, 23.-25. April. Einzelheiten lesen Sie hier.
Testwochenende in Konstanz, 23.-25. April. Einzelheiten lesen Sie hier.
Stadt Singen installiert DoctorBox. Einzelheiten lesen Sie hier.
Derzeit gilt von 21:00 Uhr bis 5:00 Uhr eine Ausgangsbeschränkung im Landkreis Konstanz.
Die Anmeldung zum Corona-Test in Konstanz finden Sie hier.
Informationen der Stadt Konstanz zu Corona finden Sie hier.
Informationen der Landesregierung zu Ausgangsbeschränkungen finden Sie hier.
Informationen der Landesregierung zu Einreisebeschränkungen finden Sie hier.
Informationen des Landkreises Konstanz finden Sie hier.
Fragen zu Corona: 07531/800-7777 (werktags 8 bis 18 Uhr, samstags 8 bis 14 Uhr) und 0711/904-39555 (täglich 9 bis 18 Uhr).


Verschärfung der Regeln ab 21.04.

Der Landkreis hat seine Allgemeinverfügung zurückgezogen. Es gibt keine Ausnahme mehr zwischen 21 und 23 Uhr für Bewegung im Freien. Der Besuch von Ehegatten, Lebenspartner/innen sowie Partner/innen einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft in deren Wohnung oder sonstigen Unterkunft stellt u.a. keinen triftigen Grund mehr dar, nachts draußen unterwegs zu sein.

Das Alkoholverbot bleibt bestehen.

Aktuell ist der Aufenthalt außerhalb der Wohnung oder sonstigen Unterkunft von 21 bis 5 Uhr nur aus triftigen Gründen erlaubt. Triftige Gründe sind ab dem 19. April 2021:

  • Zur Abwendung einer Gefahr für Leib, Leben oder Eigentum, insbesondere eines medizinischen oder veterinärmedizinischen Notfalls oder anderer medizinisch unaufschiebbarer Behandlungen.
  • Für Veranstaltungen, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, der Rechtspflege oder der Daseinsfürsorge oder -vorsorge dienen, sowie Veranstaltungen und Sitzungen der Organe, Organteile und sonstigen Gremien der Legislative, Judikative und Exekutive sowie Einrichtungen der Selbstverwaltung einschließlich von Erörterungsterminen und mündlichen Verhandlungen im Zuge von Planfeststellungsverfahren.
  • Versammlungen nach Artikel 8 Grundgesetz
  • Veranstaltungen von Religions-, Glaubens- und Weltanschauungsgemeinschaften sowie Veranstaltungen bei Todesfällen.
  • Zur Ausübung beruflicher und dienstlicher Tätigkeiten, einschließlich der unaufschiebbaren beruflichen, dienstlichen oder akademischen Ausbildung sowie der Teilnahme ehrenamtlich tätiger Personen an Übungen und Einsätzen von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst, sowie der Ausübung des Dienstes oder des Mandats, der Berichterstattung durch Vertreterinnen und Vertreter von Presse, Rundfunk, Film und anderer Medien.
  • Zur Wahrnehmung des Sorge- oder Umgangsrechts.
  • Zur unaufschiebbaren Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen oder Minderjähriger oder der Begleitung Sterbender.
  • Zur Versorgung von Tieren, bspw. Gassi gehen.
  • Aufgrund ähnlich gewichtiger und unabweisbarer Gründe.

Quelle: Stadt Konstanz

Aktuell

Testwochenende 23.-25. April 2021 in Konstanz
So funktioniert’s und weitere Teststandort – 
Am Wochenende vom 23. bis 25. April 2021 sind die KonstanzerInnen aufgerufen, sich in den Testzentren der Stadt auf das Coronavirus testen zu lassen. Die Tests sind kostenlos. Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Bestätigung. Ziel ist, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an dem Testwochenende mitmachen.
Warum testen? – Das Test-Wochenende ist ein großangelegter Versuch, die Infektionsketten möglichst früh und umfassend zu durchbrechen. Je mehr Menschen mitmachen, desto besser könnte es gelingen, schneller und auch langfristig wieder zu mehr Normalität zurückzukehren. Die Stadt und das Landratsamt erhoffen sich von dem Wochenende einen nachhaltig positiven Effekt.
Wo und wie testen? – Zentrale und größte Testzentren an diesem Wochenende sind die Wallguthalle im Stadtteil Paradies sowie die Wollmatinger Halle. Hier wurden eigens für die Testtage eine Kapazität von 5.000 Tests am Tag in der Wallguthalle und weitere 6.500 Tests am Tag in der Wollmatinger Halle eingerichtet. Dadurch gibt es hier die größte Terminflexibilität. Insgesamt gibt es zwölf Teststandorte in Konstanz. Neu ist unter anderem ein „Testschiff“ der BSB mit einer Kapazität von rund 300 Tests.
– Auf konstanz.de/coronatest Testangebot auswählen und über die jeweilige Internetseite online einen Termin vereinbaren.
– Rechtzeitig zum Termin vor Ort sein. Bitte eine medizinische oder FFP2-Maske tragen.
– Testen lassen.
– Ergebnis abwarten – vor Ort oder über einen QR-Code.
– Gutschein mitnehmen. Teilnehmende, die sich an diesem Wochenende in Konstanz testen lassen, erhalten einen Gutschein in Höhe von 5 Euro – solange der Vorrat reicht. Es wird zwei Varianten geben: „Zum Shoppen & Genießen“, einzulösen bei allen Mitgliedunternehmen des Treffpunkt Konstanz e.V. und im LAGO Einkaufzentrum, und „Kultur & Freizeit“ bei verschiedenen Konstanzer Kultureinrichtungen und Tourismusunternehmen. Wer früh kommt, hat die freie Wahl. Weitere Informationen zu Ablauf und Terminanmeldung gibt es unter www.konstanz.de/coronatest

Testmöglichkeiten in Konstanz – Für die Testung ist eine Terminvereinbarung unter konstanz.de/coronavirus erforderlich. Sie ist unter dem angegebenen Link möglich.
Auch Apotheken sind in Baden-Württemberg berechtigt, bei asymptomatischen Personen SARS-CoV-2-Testungen mittels PoC-Antigen-Schnelltest durchzuführen und abzurechnen. Eine Übersicht, über die Apotheken, die dies in Konstanz anbieten, gibt es hier: https://www.lak-bw.de/service/patient/antigen-schnelltests.html
Außerdem gibt es weiterhin Corona-Schwerpunktpraxen, die hier aufgelistet sind: https://www.kvbawue.de/buerger/notfallpraxen/corona-anlaufstellen/corona-karte

Testwochenende 23.-25. April 2021 in Singen
Am Wochenende vom 23. bis 25. April 2021 sind die Singener BürgerInnen aufgerufen, sich in den Testzentren der Stadt Singen auf das Coronavirus testen zu lassen. Die Tests sind kostenlos. Alle TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat. Das Ziel ist, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an dem Testwochenende mitmachen.
Auftakt des Testwochenendes ist der Unternehmertag am Freitag. Dieser Tag richtet sich vor allem an die Singener Unternehmen, aber auch an Schulen und Kindergärten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen und Einrichtungen können sich in den Testzentren, die ihr Arbeitgeber vor Ort anbietet, testen lassen oder in Ausnahmefällen das Testzentrum bei Braun Möbel Center nutzen. Am Samstag und Sonntag ist die Bevölkerung zum Testen aufgerufen. Dafür werden im gesamten Stadtgebiet Testzentren eingerichtet.
Das Test-Wochenende ist ein großangelegter Versuch, die Infektionsketten möglichst früh und umfassend zu durchbrechen. Je mehr Menschen mitmachen, desto besser könnte es gelingen, schneller und auch langfristig wieder zu mehr Normalität zurückzukehren. Die Stadt Singen und das Landratsamt erhoffen sich von dem Wochenende einen nachhaltigen positiven Effekt. Die Aktionstage sollen neben ihrer präventiven Wirkung auch dazu dienen, gut vorbereitet zu sein, wenn negative Tests möglicherweise Voraussetzung für sukzessive Öffnungsschritte wie beispielsweise Einkaufen oder Restaurantbesuche werden.
Testzentren:
Freitag, 23. April, 7 – 17 Uhr – Braun Möbel-Center, Carl-Benz-Str. 22 (nur Arbeitnehmer, siehe Text)
Samstag, 24. April und Sonntag 25. April, 8 – 18 Uhr
– Hohentwiel-Gewerbe-Schule Uhlandstraße 27
– Rathaus Singen, Hohgarten 2
– Bildungsakademie, Lange Straße 20
– Johann-Peter-Hebel-Schule, Masurenstraße 2
– Ortsteil Überlingen am Ried, Riedblickhalle
– Ortsteil Beuren a.d.Aach, Grundschule
Das Testzentrum in der Herz-Jesu-Kirche steht wie gewohnt auch am Samstag, 24. April, von 8 – 12 Uhr zur Verfügung

Singen: Hinweis zu Impfterminen – Die Vergabe von Impfterminen in Baden-Württemberg ist grundsätzlich sowohl telefonisch über 116 117 als auch im Internet über die zentrale Anmeldeplattform www.impfterminservice.de vorgesehen.

Stadt Singen setzt auf DoctorBox – Schnelltests sollten im Kampf gegen die Corona-Pandemie zum Alltag jeder Bürgerin und jedes Bürgers gehören. Die Stadt Singen setzt künftig auf eine digitale Lösung: Dank eines Barcodes, den jeder zu Testende erhält, kann das Ergebnis online bereits 15 Minuten später abgerufen werden. Dies geht auf www.doctorbox.de/schnelltest.jsp oder über die DoctorBox App. Auf Wunsch kann nach wie vor auch ein Testergebnis in Papierform ausgestellt werden.
Um die Registrierung vor einem Test zu erleichtern, ist es möglich, sich selbst bei DoctorBox zu registrieren. Der entsprechende Link findet sich auf der Homepage der Stadt www.singen.de in der Corona-Rubrik. Der durch die Registrierung erstellte QR-Code kann von den Mitarbeitern der städtischen Testzentren einfach mit einem Barcodescanner eingelesen werden.
Sollten künftig Öffnungsperspektive dank eines negativen Schnelltests möglich sein, kann die digitale Lösung beispielsweise einen Zutritt zu einem Geschäft erleichtern: Dank des personalisierten Barcodes kann der Befund am Eingang schnell kontrolliert werden.

Konstanz: Informationen der Stadt zur Impfung – Das Kreisimpfzentrum befindet sich in der Stadthalle Singen, Hohgarten 4. Die Landesregierung hat entschieden, dass sich die Bürgerinnen und Bürger selbst um einen Termin für eine Impfung kümmern müssen. Dies kann auf zwei Wegen geschehen:
1. Über die Telefonnummer des Patientenservice: 116 117
2. Oder im Internet über die zentrale Anmeldeplattform mit der Adresse impfterminservice.de
Bei der Anmeldung über das Internet benötigen Sie eine eigene E-Mailadresse oder die Möglichkeit, eine SMS zu empfangen.
Das Kreisimpfzentrum ist unter der genannten Internetadresse allerdings nicht immer sichtbar. Es ist dort nur dann sichtbar, wenn Impfkapazitäten zur Verfügung stehen. Falls diese zeitweise nicht zur Verfügung stehen, müssen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut versuchen.
Für Menschen, die Hilfe bei der Anmeldung benötigen, wurde beim Sozial- und Jugendamt die Telefonnummer 07531 / 900 3000 eingerichtet, die von 9 bis 17 Uhr erreichbar ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort können allerdings keine Impftermine vergeben, sondern nur beraten. Wenn Sie einen Impftermin bekommen und vor Transportproblemen nach Singen und zurück stehen, rufen Sie dort an, es wird gemeinsam eine Lösung gesucht.


Service

Entsorgungsbetriebe Konstanz – Umgang mit Abfällen aus Quarantänehaushalten – Im Umgang mit dem Coronavirus bergen auch Abfälle ein besonderes Infektionsrisiko. Um dieses Risiko möglichst klein zu halten, sollten Abfälle aus Haushalten, in denen eine oder mehrere Personen unter Quarantäne stehen beziehungsweise positiv auf das Coronavirus getestet wurden, gesammelt und in stabilen Tüten verpackt im Restmüll entsorgt werden. Das heißt, Verpackungen (sonst Gelber Sack), Biomüll und Papier sollen ausnahmsweise zusammen in den Restmüll geworfen werden, weil dieser verbrannt wird. Wertstoffe wie Glas oder Batterien sollen für die Dauer der Quarantäne zu Hause gelagert und anschließend zu den gewohnten Sammelstellen gebracht werden. Alle anderen sowie wieder genesene Haushalte trennen bitte ihre Abfälle wie gewohnt. Hygieneprodukte, die nur einmal verwendet und dann entsorgt werden, gehören übrigens immer in den Restmüll. Dazu zählen auch Papiertaschentücher, Einmalmasken und Gummihandschuhe.

Entsorgungsbetriebe Konstanz, Wertstoffhöfe – Ab 01.01.2021 werden die Gelben Säcke 14-täglich statt wie bisher 4-wöchentlich abgeholt. Ab diesem Tag können bis auf Weiteres keine Gelben Säcke auf den Konstanzer Wertstoffhöfen mehr abgegeben werden. Die Säcke werden dann ausschließlich im Rahmen der zweiwöchentlichen Abfuhr gesammelt.

Fundbüro digital – Das Bürgerbüro der Stadt Konstanz bietet seit Kurzem einen Online-Fundservice an. Wer etwas verloren hat, findet auf konstanz.de unter dem Suchbegriff „Fundinfo“ Hilfe. Dort kann man den verlorenen Gegenstand unabhängig von den Öffnungszeiten des Bürgerbüros selbst erfassen und nach gefundenen Gegenständen suchen: Im Fundbüro erfasste Gegenstände werden mit verlorenen Gegenständen abgeglichen und mögliche Treffer sofort vorgeschlagen. Ist noch kein passender Treffer mit dabei, wird der digital erfasste Verlust bei später neu hinzugekommenen Fundgegenständen automatisch berücksichtigt. Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerbüros per E-Mail oder telefonisch unter 07531/900-8080 zur Verfügung.

Heimplätze – Konstanzer Bürgerinnen und Bürger können sich über eine Internetplattform „Zentrale Heimplatzanmeldung“ für einen Platz in einem Konstanzer Pflegeheim anmelden. Die BürgerInnen können verschiedene Heime auswählen und müssen nicht mehr jede Einrichtung einzeln aufsuchen oder kontaktieren. Auch Unterlagen brauchen nur einmal beigefügt zu werden. Personen ohne Internetzugang können sich weiterhin an die Pflegeheime, die Altenhilfe-Beratung oder den Pflegestützpunkt wenden. Das Anmeldeformular ist ab sofort hier erreichbar.

Konstanzer Juze geht online. Für alle von 12-27 Jahren gibt es das digitale Angebot auf Discord: #Homecafé, #YogaONline, #FifaONline, #FitnessONline und mehr. Außerdem gibt es für persönliche Anliegen montags bis freitags von 13-16 Uhr feste Time-to-Talk-Zeiten über Social Media, Telefon (68617), Mail (jugendzentrum@konstanz.de), Discord & persönlich. Mehr auf www.juze-konstanz.de.

Landesfamilienpass 2021 – Gutscheinkarten können schriftlich im Bürgerbüro und in den Ortsverwaltungen beantragt werden. Ab sofort sind die Gutscheinkarten 2021 für den Landesfamilienpass beim Bürgerbüro im Verwaltungsgebäude Laube Konstanz oder in den Ortsverwaltungen Litzelstetten, Dingelsdorf und Dettingen-Wallhausen erhältlich. Der Landesfamilienpass bzw. die dazugehörigen Gutscheinkarten müssen in der aktuellen Coronasituation schriftlich bei den oben genannten Stellen beantragt werden. Alle Informationen zum Landesfamilienpass und ein entsprechendes Antragsformular finden sich hier.

Musikschule Konstanz – Informationen finden Sie hier.

Stadt Konstanz – Die Verwaltungsgebäude der Stadt Konstanz bleiben geschlossen. In unaufschiebbaren Fällen ist eine telefonische Terminvereinbarung unter 07531/900-0 oder über die Hotline des Bürgerbüros unter 900-8080 möglich. Für einen kleinen Teil der Anträge, die KonstanzerInnen bei der Verwaltung stellen können, gibt es eine kurzfristige Lösung per Internetzugang. Gehen Sie auf die Seite www.service-bw.de und richten Sie sich dort ein Konto ein. Zu den Anträgen gelangen Sie, indem Sie die entsprechende Leistung im Suchfeld ein- und dann Konstanz als Ort angeben.
Alternativ können viele Antragsformulare unter www.service.konstanz.de heruntergeladen, ausgefüllt und dann per Post verschickt werden.

Stadt Konstanz initiiert Impftermin-Patenschaften – Um sich über die Homepage des Landes die beiden Termine für die erste und zweite Impfung zu sichern, benötigen die Impfwilligen sowohl Gerät und Zugang zum Internet als auch ein Mobiltelefon, das SMS empfangen kann. Nicht alle SeniorInnen verfügen darüber. Auf der Homepage der Stadt Konstanz können sich ab Montag, 1. Februar 2021, unter konstanz.de/impfpaten Menschen melden, die impfwillige SeniorInnen ehrenamtlich unterstützen möchten. Die Paten erhalten die für die Terminvergabe notwendigen Informationen der zu Impfenden. Die Paten benötigen Zugang zum Internet sowie ein Mobiltelefon. Über achtzigjährige impfberechtigte SeniorInnen, die ihren eigenen Haushalt führen und diese Unterstützung benötigen, melden sich bitte beim Impf-Info-Telefon der Stadt Konstanz (900 3000).

Stadt Singen – Es gibt für alle Anfragen zum Thema Corona eine zentrale E-Mail-Adresse. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, beim Thema Corona künftig nur diese Adresse zu benutzen; insbesondere Anfragen zu Auslandsreisen und Vorgaben bei der Rückkehr aus dem Ausland werden ausschließlich über diese neue E-Mail-Adresse abgewickelt. Aufgrund der hohen Anzahl an Anfragen wird um etwas Geduld bei der Beantwortung gebeten: corona@singen.de

Stadt Singen – Um Seniorinnen und Senioren in Zeiten von Corona eine weitere Möglichkeit zum Austausch zu geben, vermittelt das Seniorenbüro der Stadt Singen telefonische Bekanntschaften. Ab sofort ist außerdem der Veranstaltungskalender für Seniorinnen und Senioren für das erste Halbjahr 2021 erhältlich. Er liegt an öffentlichen Stellen wie dem Rathaus oder im 1. OG der Marktpassage kostenfrei zur Abholung bereit, auf Wunsch wird er auch verschickt. Bei Fragen und Anregungen stehen Gabriele Glocker, Anja Haaff und Verena Häuptle gerne zur Verfügung: Telefon (07731) 85-540 / 85-560 / 85-709 oder per Mail an seniorenbuero@singen.de

Stadtbibliothek KonstanzTelefonisch unter 07531-900 2953 oder im Internet unter www.konstanz.de/stadtbibliothek

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung bleiben die Museen und die Ausstellungen im Kulturzentrum bis auf weiteres geschlossen.
Hinweise auf der Homepage oder telefonisch unter 07531/900-2953.

Südwestdeutsche Philharmonie – BesucherInnen werden gebeten, die jeweiligen Konzertseiten auf der Homepage zu beachten, dort wird über etwaige Änderungen und Vorgehensweisen informiert. Das Abo- und Kartenbüro am Fischmarkt 2 ist telefonisch (Mo bis Fr 9.00–12.30 Uhr, Tel. 07531 900 2816) oder per E-Mail erreichbar.

»Die Südwestdeutsche Philharmonie zu Gast im K9« – Aus den Räumen des Konstanzer Kulturzentrums K9 werden regelmäßig Kammermusik-Konzerte live gestreamt. Diese finden ab dem 12. Februar 2021 immer freitags um 18.30 Uhr via ZOOM statt. Die Teilnahme an den Konzerten, die jeweils ca. 45 Minuten dauern, ist kostenfrei. Die Konzerte sind interaktiv, d.h. es gibt direkt im Anschluss an die Konzerte die Möglichkeit zum Dialog mit den Beteiligten. Informationen zu den einzelnen Konzerten sowie der Zugangslink zum jeweiligen ZOOM-Meeting sind auf der Homepage philharmonie-konstanz.de oder direkt über das Abo- und Kartenbüro (abo@konstanz.de) erhältlich. Auch eine Anleitung zur Einwahl in ein ZOOM-Meeting und zu den empfohlenen Einstellungen ist auf der Homepage der SWP abrufbar. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit dem K9 und mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Konstanz statt. Das Abo- und Kartenbüro am Fischmarkt 2 ist telefonisch (Mo bis Fr 9.00–12.30 Uhr, Tel. 07531 900 2816) oder per E-Mail erreichbar.
Zugangsdaten: Meeting-Link: zoom.us/j/95166560291
Meeting-ID: 95166560291
Kenncode: 902545
Anleitung zur Teilnahme an Zoom-Meetings (PDF)

Theater Konstanz – Die Theaterkasse in der Konzilstraße 11 bleibt Covid-19-bedingt für den Publikumsverkehr geschlossen. Das Theater ist dienstags bis samstags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr telefonisch unter 07531 – 900 2150 oder ganztägig per E-Mail unter  theaterkasse@konstanz.de erreichbar. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Theaters.

Volkshochschule vhs Landkreis Konstanz – Umfangreiche Informationen zu den Angeboten finden sich auf der Webseite. Die vhs verzichtet auf ihr gedrucktes Programm. Es wird jetzt regelmäßig eine vhs-Post gedruckt, in der auf besondere Themen und Kurse der nächsten Monate hingewiesen wird. Diese wird regelmäßig verschickt und an ausgewählten Orten im ganzen Landkreis ausgelegt. Bestellen können Sie die vhs-Post in den Sekretariaten. Die Öffnungszeiten der vhs-Sekretariate müssen immer wieder an veränderte Situationen angepasst werden, sie stehen tagesaktuell auf der vhs-Webseite.


Essen & Trinken

Konstanzer Gastronomie mit Abhol- und/oder Lieferservice finden Sie hier