Corona-Ticker +++ Corona-Ticker +++ Corona-Ticker +++

Informationen der Landesregierung zu den Ausgangsbeschränkungen finden Sie hier.
Informationen der Landesregierung zu den Einreisebeschränkungen finden Sie hier.
Informationen der Stadt Konstanz finden Sie hier.
Informationen des Landkreises Konstanz finden Sie hier.
Informationen der Stadt Konstanz zur Landtagswahl am 14.03.2021 finden Sie hier.
Fragen zu Corona: 07531 800-7777 (werktags 8 bis 18 Uhr, samstags 8 bis 14 Uhr) und 0711/904-39555 (täglich 9 bis 18 Uhr).
Für weitere Informationen klicken Sie auf »Weiterlesen«.


Aktuell

Konstanz: Kitas öffnen am Montag, 22.02., wieder – hier eine leicht gekürzte Mitteilung der Stadt:
Im Rahmen der Ministerpräsidenten-Konferenz entschied das Land Baden-Württemberg, ab dem 22. Februar die Kindertagesstätten wieder zu öffnen. Um eine harmonische Startphase für Kinder, Eltern und ErzieherInnen zu gewährleisten, bitten die Einrichtungen darum, dass die Eltern sich mit den Leitungen in Verbindung setzen, um das Vorgehen gemeinsam abzusprechen. Man sehe, dass auch die Eltern nach acht Wochen ohne Kita untereinander ein großes Austauschbedürfnis haben. Die Einrichtungen bitten darum, dass dieser Austausch draußen vor den Kitas unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften mit ausreichend Abstand stattfindet.
Im Unterschied zur ersten Öffnung im vergangenen Jahr beginnt der Betrieb in den Kitas direkt in voller Gruppenstärke und nicht mit sukzessiver Steigerung. Es wird weiterhin feste Gruppen mit fest zugeordneten ErzieherInnen geben. Eine Betreuung nach dem offenen Infans-Konzept ist aufgrund der geltenden Hygienebestimmungen weiterhin erst einmal nicht möglich. Außerdem dürfen die Kitas u.a. weiterhin nur mit Maske betreten, Hände müssen desinfiziert und die Kinder ggf. schon direkt am Eingang abgegeben werden. „Wir möchten darum auch um Verständnis bitten, wenn am Anfang vielleicht nicht alles gleich wieder so rund läuft, wie es vor dem zweiten Lockdown letzten Sommer war“, sagt Alfred Kaufmann, Leiter des Sozial- und Jugendamtes.
Erlass Kostenbeiträge – In allen städtischen Kitas werden die Beiträge vom 11. Januar bis 22. Februar erlassen. Es werden also nur das erste Drittel des Januars und letzte Drittel des Februars bezahlt, der Rest wird verrechnet. Das geschieht auf Antrag. Am Montag kann dieser in den Einrichtungen abgeholt, zuhause ausgefüllt und dann wieder in der Einrichtung abgegeben werden. Das gilt aber nur für Eltern, die die Notbetreuung nicht in Anspruch genommen haben. Eltern, die ihre Kinder nicht die ganze Zeit über in der Notbetreuung hatten, wird der Elternbeitrag anteilig erlassen. Da die Schließtage bei der Berechnung der Elternbeiträge für einen Kitaplatz mit eingerechnet sind, werden die Ferien über den Jahreswechsel nicht berücksichtigt. Ab dem 22. Februar werden die Beiträge wieder erhoben.
Tests für ErzieherInnen in den Kitas – Die Teststrategie für die Konstanzer Kitas sieht vor, dass sich alle ErzieherInnen sowohl der städtischen wie auch der Kitas der Freien Träger ab Montag, 22. Februar, zweimal in der Woche testen lassen können. Die Tests werden zunächst im zentralen Testzentrum im Klinikum angeboten. Hier können bereits online über einen Kalender Termine vereinbart werden. Es werden Abstrichtests verwendet, die auch in den Pflegeheimen eingesetzt werden und innerhalb von 15 bis 30 Minuten das Ergebnis anzeigen. Die Getesteten müssen nicht vor Ort warten und werden nur im Falle eines positiven Tests kontaktiert. Insgesamt konnte die Infrastruktur für etwa 3.000 Tests pro Woche geschaffen werden. Zusätzlich hat die Stadt 20.000 Testkits für die Kitas direkt bestellt und es sind außerdem Testpatenschaften zwischen Apotheken oder Hausärzten mit den Einrichtungen geplant. Es handelt sich dabei um eine freiwillige Möglichkeit, es besteht für die ErzieherInnen keine Pflicht, sich testen zu lassen.

Stadt Konstanz – Ab sofort können die Briefwahlunterlagen zur Landtagswahl auch persönlich beantragt werden. Die Briefwahlausgaben sind zu den folgenden Zeiten geöffnet:
– Bürgersaal, St. Stephans-Platz 17, Montag, Dienstag, Donnerstag 8 bis 17 Uhr, Mittwoch 8 bis 18 Uhr, Freitag 7.30 bis 14.30 Uhr.
– Ortsverwaltung Dettingen-Wallhausen, Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr, Montag 14 bis 17 Uhr, mit vorheriger Terminvereinbarung: 07533/9368-0, E-Mail dettingen-wallhausen@konstanz.de
– Ortsverwaltung Dingelsdorf, Montag bis Donnerstag 8.30 bis 11.30 Uhr, mit vorheriger Terminvereinbarung: 07533/5295, E-Mail dingelsdorf@konstanz.de
– Ortsverwaltung Litzelstetten, Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr, mit vorheriger Terminvereinbarung: 07531/942379-10, E-Mail litzelstetten@konstanz.de
Anders als bei der Oberbürgermeisterwahl 2020 werden die Briefwahlunterlagen nicht automatisch versendet. Wer per Brief wählen möchte, muss die Unterlagen beantragen. Das ist möglich per Online-Formular, über den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung (leitet direkt zum Online-Formular weiter), per E-Mail (mit Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum), per Fax an +49 7531/900-123210, per Post (an Untere Laube 24, 78462 Konstanz) oder persönlich.

Stadt Konstanz zur Landtagswahl am 14. März 2021 – Am Sonntag, 14. März 2021, findet die Landtagswahl in Baden-Württemberg statt. Bis spätestens Sonntag, 21. Februar 2021 bekommen alle Wahlberechtigten eine Wahlbenachrichtigung zugestellt. Die WählerInnen können ihre Stimme im Wahllokal am 14. März von 8 bis 18 Uhr oder per Brief abgeben. Die Briefwahlunterlagen werden nicht automatisch versendet. Wer per Brief wählen möchte, muss die Unterlagen beantragen. Das ist möglich per Online-Formular, über den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung (leitet direkt zum Online-Formular weiter), per E-Mail an wahlamt@konstanz.de, per Fax an +49 7531/900-123210, per Post (an Untere Laube 24, 78462 Konstanz) oder ab Anfang Februar persönlich in den Briefwahlausgabestellen im Bürgersaal am St. Stephans-Platz 17 sowie bei den Ortsverwaltungen. Beim Briefwahl-Antrag per E-Mail müssen folgende Daten angegeben werden: Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum, Anschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) sowie Telefonnummer (für eventuelle Rückfragen). Die Unterlagen für die Briefwahl müssen bis spätestens Freitag, 12. März, um 18 Uhr beantragt werden. Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung kann ein Antrag auch noch bis zum Wahltag, 15 Uhr, gestellt werden. Wer für Dritte Briefwahlunterlagen beantragen oder abholen will, benötigt eine schriftliche Vollmacht. Bedingt durch die Pandemie werden für die Landtagswahl nur 34 Urnenwahlbezirke eingerichtet. Dabei ist zu beachten, dass die Wahl nur in dem jeweils in der Wahlbenachrichtigung angegebenen Wahllokal möglich ist. Eine freie Wahl des Wahllokals besteht nur mit Wahlschein, den man über einen Antrag auf Briefwahlunterlagen erhalten kann. Fragen (u.a. zur Barrierefreiheit der Wahllokale) beantwortet das Wahlteam unter 07531/900-3333 oder wahlamt@konstanz.de. Informationen zur Landtagswahl sowie FAQ unter www.konstanz.de/wahlen.

Singen: Hinweis zu Impfterminen – Die Stadt Singen hat diese Woche alle Bürgerinnen und Bürger, die über 80 Jahre alt sind, angeschrieben, um sie über den aktuellen Stand der Impfung gegen das Corona-Virus zu informieren. Die Vergabe von Impfterminen in Baden-Württemberg ist grundsätzlich sowohl telefonisch über 116 117 als auch im Internet über die zentrale Anmeldeplattform www.impfterminservice.de vorgesehen. Da der Impfstoff derzeit allerdings noch nicht in ausreichender Menge zur Verfügung steht, sind Anmeldungen für das Kreisimpfzentrum (KIZ) momentan noch nicht möglich. Bewohnerinnen und Bewohner in den Singener Pflegeheimen wurden nicht angeschrieben, da die Impfung dort vor Ort erfolgt.

Konstanz: Informationen der Stadt zur Impfung – Bei uns im Landkreis haben erste Impfungen in Pflegeheimen begonnen. Ab dem 15. Januar geht nun auch das Kreisimpfzentrum in Singen in Betrieb. Dort werden zuerst die Impfungen für diejenigen Bewohner des Landkreises durchgeführt, die  das 80. Lebensjahr erreicht haben und nicht in Pflegeheimen leben. Das Kreisimpfzentrum befindet sich in der Stadthalle Singen, Hohgarten 4. Die Landesregierung hat entschieden, dass sich die Bürgerinnen und Bürger selbst um einen Termin für eine Impfung
kümmern müssen. Dies kann auf zwei Wegen geschehen:
1. Über die Telefonnummer des Patientenservice: 116 117
2. Oder im Internet über die zentrale Anmeldeplattform mit der Adresse impfterminservice.de
Bei der Anmeldung über das Internet benötigen Sie eine eigene E-Mailadresse oder die Möglichkeit, eine SMS zu empfangen.
Das Kreisimpfzentrum ist unter der genannten Internetadresse allerdings nicht immer sichtbar. Es ist dort nur dann sichtbar, wenn Impfkapazitäten zur Verfügung stehen. Falls diese zeitweise nicht zur Verfügung stehen, müssen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut versuchen.
Für Menschen, die Hilfe bei der Anmeldung benötigen, wurde beim Sozial- und Jugendamt die Telefonnummer 07531 / 900 3000 eingerichtet, die von 9 bis 17 Uhr erreichbar ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort können allerdings keine Impftermine vergeben, sondern nur beraten. Wenn Sie einen Impftermin bekommen und vor Transportproblemen nach Singen und zurück stehen, rufen Sie dort an, es wird gemeinsam eine Lösung gesucht.


Service

Entsorgungsbetriebe Konstanz – Umgang mit Abfällen aus Quarantänehaushalten – Im Umgang mit dem Coronavirus bergen auch Abfälle ein besonderes Infektionsrisiko. Um dieses Risiko möglichst klein zu halten, sollten Abfälle aus Haushalten, in denen eine oder mehrere Personen unter Quarantäne stehen beziehungsweise positiv auf das Coronavirus getestet wurden, gesammelt und in stabilen Tüten verpackt im Restmüll entsorgt werden. Das heißt, Verpackungen (sonst Gelber Sack), Biomüll und Papier sollen ausnahmsweise zusammen in den Restmüll geworfen werden, weil dieser verbrannt wird. Wertstoffe wie Glas oder Batterien sollen für die Dauer der Quarantäne zu Hause gelagert und anschließend zu den gewohnten Sammelstellen gebracht werden. Alle anderen sowie wieder genesene Haushalte trennen bitte ihre Abfälle wie gewohnt. Hygieneprodukte, die nur einmal verwendet und dann entsorgt werden, gehören übrigens immer in den Restmüll. Dazu zählen auch Papiertaschentücher, Einmalmasken und Gummihandschuhe.

Entsorgungsbetriebe Konstanz, Wertstoffhöfe – Ab 01.01.2021 werden die Gelben Säcke 14-täglich statt wie bisher 4-wöchentlich abgeholt. Ab diesem Tag können bis auf Weiteres keine Gelben Säcke auf den Konstanzer Wertstoffhöfen mehr abgegeben werden. Die Säcke werden dann ausschließlich im Rahmen der zweiwöchentlichen Abfuhr gesammelt.

Fundbüro digital – Das Bürgerbüro der Stadt Konstanz bietet seit Kurzem einen Online-Fundservice an. Wer etwas verloren hat, findet auf konstanz.de unter dem Suchbegriff „Fundinfo“ Hilfe. Dort kann man den verlorenen Gegenstand unabhängig von den Öffnungszeiten des Bürgerbüros selbst erfassen und nach gefundenen Gegenständen suchen: Im Fundbüro erfasste Gegenstände werden mit verlorenen Gegenständen abgeglichen und mögliche Treffer sofort vorgeschlagen. Ist noch kein passender Treffer mit dabei, wird der digital erfasste Verlust bei später neu hinzugekommenen Fundgegenständen automatisch berücksichtigt. Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerbüros per E-Mail oder telefonisch unter 07531/900-8080 zur Verfügung.

Heimplätze – Ab 16. November können sich Konstanzer Bürgerinnen und Bürger über eine Internetplattform „Zentrale Heimplatzanmeldung“ für einen Platz in einem Konstanzer Pflegeheim anmelden. Die BürgerInnen können verschiedene Heime auswählen und müssen nicht mehr jede Einrichtung einzeln aufsuchen oder kontaktieren. Auch Unterlagen brauchen nur einmal beigefügt zu werden. Personen ohne Internetzugang können sich weiterhin an die Pflegeheime, die Altenhilfe-Beratung oder den Pflegestützpunkt wenden. Das Anmeldeformular ist ab sofort hier erreichbar.

Konstanzer Juze geht online. Für alle von 12-27 Jahren gibt es das digitale Angebot auf Discord: #Homecafé, #YogaONline, #FifaONline, #FitnessONline und mehr. Außerdem gibt es für persönliche Anliegen montags bis freitags von 13-16 Uhr feste Time-to-Talk-Zeiten über Social Media, Telefon (68617), Mail (jugendzentrum@konstanz.de), Discord & persönlich. Mehr auf www.juze-konstanz.de.

Landesfamilienpass 2021 – Gutscheinkarten können schriftlich im Bürgerbüro und in den Ortsverwaltungen beantragt werden. Ab sofort sind die Gutscheinkarten 2021 für den Landesfamilienpass beim Bürgerbüro im Verwaltungsgebäude Laube Konstanz oder in den Ortsverwaltungen Litzelstetten, Dingelsdorf und Dettingen-Wallhausen erhältlich. Der Landesfamilienpass bzw. die dazugehörigen Gutscheinkarten müssen in der aktuellen Coronasituation schriftlich bei den oben genannten Stellen beantragt werden. Alle Informationen zum Landesfamilienpass und ein entsprechendes Antragsformular finden sich hier.

Literaturhaus Thurgau in Gottlieben – Gemäss den neuesten Anordnungen des Bundesrates bleibt auch das Literaturhaus Thurgau im Bodmanhaus Gottlieben bis Ende Februar geschlossen. Aktuelle Informationen finden Sie hier www.facebook.com/bodmanhaus.

Musikschule Konstanz – Der Instrumentalunterricht findet bis voraussichtlich 07.03. in digitaler Form statt. Nutzen Sie bitte dazu die Musikschul-App. Sollte aus technischen Gründen diese Unterrichtsform nicht möglich sein, sprechen Sie bitte mit Ihrer/m Instrumentalpädagogin /-pädagogen alternative Unterrichtsformern bzw. Nachholtermine ab.
– Alle Angebote der ‚Elementaren Musikpädagogik‘ (Musikküken, Musikspatzen, Rhythmik und Bewegung, musikalische Früherziehung) fallen derzeit definitiv aus. Unterrichtsentgelte werden nicht erhoben, bereits gezahlte Entgelte zurückgezahlt. Die Kolleg*Innen der EMP werden sich mit kleinen Aufgaben und Musikdateien direkt an Sie wenden, damit Ihre Kinder für zuhause die Möglichkeit haben, sich mit Musik zu beschäftigen.
– Selbstverständlich können derzeit auch keine Ensemble- und Orchesterangebote oder Projekte in Schulen oder Kitas stattfinden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Stadt Konstanz – Die Verwaltungsgebäude der Stadt Konstanz bleiben geschlossen. In unaufschiebbaren Fällen ist eine telefonische Terminvereinbarung unter 07531/900-0 oder über die Hotline des Bürgerbüros unter 900-8080 möglich.

Stadt Konstanz digital – Wegen der hohen Infektionszahlen im Landkreis ist die Stadtverwaltung gegenwärtig für den Publikumsverkehr geschlossen. Für einen kleinen Teil der Anträge, die KonstanzerInnen bei der Verwaltung stellen können, gibt es eine kurzfristige Lösung per Internetzugang. Gehen Sie auf die Seite www.service-bw.de und richten Sie sich dort ein Konto ein. Zu den Anträgen gelangen Sie, indem Sie die entsprechende Leistung im Suchfeld ein- und dann Konstanz als Ort angeben. Derzeit können folgende Anträge digital gestellt werden:
– Personenstandsurkunden, wie z.B. Geburtsurkunden
– An- oder Abmeldung eines Hundes
– Bewerbung um Zuteilung eines Kleingartens
– Antrag auf Wiederzuteilung des Bootsliegeplatzes am Seerhein
– Bewerbung für den Verbleib auf der Warteliste für Bootsliegeplätze
– Versammlungen anmelden
– Weitere Antragsmöglichkeiten werden folgen.
Alternativ können viele Antragsformulare unter www.service.konstanz.de heruntergeladen, ausgefüllt und dann per Post verschickt werden.

Stadt Konstanz initiiert Impftermin-Patenschaften – Um sich über die Homepage des Landes die beiden Termine für die erste und zweite Impfung zu sichern, benötigen die Impfwilligen sowohl Gerät und Zugang zum Internet als auch ein Mobiltelefon, das SMS empfangen kann. Nicht alle SeniorInnen verfügen darüber. Auf der Homepage der Stadt Konstanz können sich ab Montag, 1. Februar 2021, unter konstanz.de/impfpaten Menschen melden, die impfwillige SeniorInnen ehrenamtlich unterstützen möchten. Die Paten erhalten die für die Terminvergabe notwendigen Informationen der zu Impfenden. Die Paten benötigen Zugang zum Internet sowie ein Mobiltelefon. Über achtzigjährige impfberechtigte SeniorInnen, die ihren eigenen Haushalt führen und diese Unterstützung benötigen, melden sich bitte beim Impf-Info-Telefon der Stadt Konstanz (900 3000).

Stadt Singen – Es gibt ab sofort für alle Anfragen zum Thema Corona eine zentrale E-Mail-Adresse. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, beim Thema Corona künftig nur diese Adresse zu benutzen; insbesondere Anfragen zu Auslandsreisen und Vorgaben bei der Rückkehr aus dem Ausland werden ausschließlich über diese neue E-Mail-Adresse abgewickelt. Aufgrund der hohen Anzahl an Anfragen wird um etwas Geduld bei der Beantwortung gebeten: corona@singen.de

Stadt Singen – Um Seniorinnen und Senioren in Zeiten von Corona eine weitere Möglichkeit zum Austausch zu geben, vermittelt das Seniorenbüro der Stadt Singen ab sofort telefonische Bekanntschaften. Ab sofort ist außerdem der Veranstaltungskalender für Seniorinnen und Senioren für das erste Halbjahr 2021 erhältlich. Er liegt an öffentlichen Stellen wie dem Rathaus oder im 1. OG der Marktpassage kostenfrei zur Abholung bereit, auf Wunsch wird er auch verschickt. Bei Fragen und Anregungen stehen Gabriele Glocker, Anja Haaff und Verena Häuptle gerne zur Verfügung: Telefon (07731) 85-540 / 85-560 / 85-709 oder per Mail an seniorenbuero@singen.de

Stadtbibliothek Konstanz – Die Stadtbibliothek bleibt bis 31.01.2021 geschlossen, liefert aber kostenlos nach Hause. Bestellungen sind über ein Formular auf der Homepage oder telefonisch unter 07531/900-2953 möglich. Im Online-Katalog kann nach verfügbaren Medien gesucht werden. Alternativ kann auch lediglich ein Sachgebiet (z. B. Krimis, veganes Kochen, Kinder-DVD bis 8 Jahre) angeben werden. Das Team der Stadtbibliothek stellt dann gerne eine Auswahl an Medien zusammen. Die Stadtbibliothek bemüht sich um eine Lieferung innerhalb von drei Werktagen. Die KundInnen werden vorab über die eintreffende Lieferung informiert. Für den Lieferservice gelten folgende Regelungen: 1. Pro Haushalt maximal 10 Medien. 2. Es können nur Medien bestellt werden, die verfügbar sind (im Online-Katalog grün angezeigt). Die Rückgabeklappe in der Katzgasse ist wieder geöffnet.

Südwestdeutsche Philharmonie – Der OB hat in Form einer Eilentscheidung nach §43 IV GemO am 13.01.2021 entschieden, den Spielbetrieb der Südwestdeut­schen Philharmonie Konstanz bis einschließlich 06. März 2021 auszusetzen. Der Probenbetrieb sowie die Arbeiten in Werkstätten und in allen Bereichen der Administration und Organisation gehen weiter. Die Besucher werden gebeten, die jeweiligen Konzertseiten auf der Homepage zu beachten, dort wird über etwaige Änderungen und Vorgehensweisen informiert. Das Abo- und Kartenbüro am Fischmarkt 2 ist telefonisch (Mo bis Fr 9.00–12.30 Uhr, Tel. 07531 900 2816) oder per E-Mail erreichbar.

»Die Südwestdeutsche Philharmonie zu Gast im K9« – Aus den Räumen des Konstanzer Kulturzentrums K9 werden regelmäßig Kammermusik-Konzerte live gestreamt. Diese finden ab dem 12. Februar 2021 immer freitags um 18.30 Uhr via ZOOM statt. Die Teilnahme an den Konzerten, die jeweils ca. 45 Minuten dauern, ist kostenfrei. Die Konzerte sind interaktiv, d.h. es gibt direkt im Anschluss an die Konzerte die Möglichkeit zum Dialog mit den Beteiligten. Informationen zu den einzelnen Konzerten sowie der Zugangslink zum jeweiligen ZOOM-Meeting sind auf der Homepage philharmonie-konstanz.de oder direkt über das Abo- und Kartenbüro (abo@konstanz.de) erhältlich. Auch eine Anleitung zur Einwahl in ein ZOOM-Meeting und zu den empfohlenen Einstellungen ist auf der Homepage der SWP abrufbar. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit dem K9 und mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Konstanz statt. Das Abo- und Kartenbüro am Fischmarkt 2 ist telefonisch (Mo bis Fr 9.00–12.30 Uhr, Tel. 07531 900 2816) oder per E-Mail erreichbar.
Zugangsdaten: Meeting-Link: zoom.us/j/95166560291
Meeting-ID: 95166560291
Kenncode: 902545
Anleitung zur Teilnahme an Zoom-Meetings (PDF)

Theater Konstanz – Der OB hat in Form einer Eilentscheidung nach §43 IV GemO am 13.01.2021 entschieden, den Spielbetrieb des Theater Konstanz bis einschließlich 11. März 2021 auszusetzen. Der Probenbetrieb sowie die Arbeiten in Werkstätten und in allen Bereichen der Administration und Organisation gehen weiter. Die Theaterkasse in der Konzilstraße 11 bleibt Covid-19-bedingt für den Publikumsverkehr geschlossen. Das Theater ist dienstags bis samstags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr telefonisch unter 07531 – 900 2150 oder ganztägig per E-Mail unter  theaterkasse@konstanz.de erreichbar. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Theaters.

Stadt Konstanz warnt vor Vogelgrippe – Im Stadtgebiet tot aufgefundene Wasser- oder Großvögel werden von der Stadtverwaltung eingesammelt und zur näheren Untersuchung in das Veterinäramt nach Radolfzell gebracht. Bei der Feuerwehr wurde eine zentrale Meldestelle eingerichtet, bei der BürgerInnen Fundorte melden können: 07531/900-7000. Von dem toten Tier geht keine Gefahr aus, solange ein Abstand von 1,5 Metern gehalten wird. Die Tiere bitte nicht berühren.

Volkshochschule vhs Landkreis Konstanz – Vorträge finden derzeit ausschließlich digital statt. Umfangreiche Informationen zu diesen Angeboten befinden sich auf der Webseite. Die vhs verzichtet auf ihr gedrucktes Programm. Es wird jetzt regelmäßig eine vhs-Post gedruckt, in der auf besondere Themen und Kurse der nächsten Monate hingewiesen wird. Diese wird regelmäßig verschickt und an ausgewählten Orten im ganzen Landkreis ausgelegt. Bestellen können Sie die vhs-Post in den Sekretariaten. Die Öffnungszeiten der vhs-Sekretariate müssen immer wieder an veränderte Situationen angepasst werden, sie stehen tagesaktuell auf der vhs-Webseite.

Volkshochschule vhs Landkreis KonstanzDie vhs-Kulturküche präsentiert einen digitalen Kochkurs mit dem Chefkoch des Café Wessenberg, Stefan Bergen. Er bereitet live in seiner Küche ein Drei-Gänge-Menü zu, die Teilnehmenden kochen parallel zu Hause mit und am Ende erwartet alle ein Drei-Gänge-Menü für vier Personen. Die Zutaten können am Vortag im Café Wessenberg abgeholt werden. Vorspeise: Lauchquiche. Hauptgang: Rehragout mit Schmorgemüse und Bramata-Polenta (alternativ mit Rindfleisch). Nachtisch: Gerührter Wiener Eiskaffee mit gebrannten Nüssen (alternativ mit Kakao). Einfach den Laptop/das Tablet in der Küche bereitstellen, Zoom öffnen, die Zutaten und Kochutensilien bereitlegen und mitkochen.
Vier Termine werden im Februar angeboten:
Fr, 05.02.21, 18.00-20.30 Uhr
Sa, 06.02.21, 18.00-20.30 Uhr
Fr, 25.02.21, 18.00-20.30 Uhr
Sa, 27.02.21, 18.00-20.30 Uhr
Die Kursgebühr sowie die Zutaten für ein Drei-Gänge-Menü für 4 Personen liegen bei 70,00 €. Die Zutaten werden vom Chefkoch Stefan Bergen persönlich für die Teilnehmenden zusammengestellt. Anmeldung bis Dienstag, 02.02. bzw. Dienstag, 23.02. hier. Einfach oben rechts in die Kurssuche das Stichwort „Kulturküche“ eingeben und auf die Lupe klicken. Außerdem eröffnet die vhs-Kulturküche am 15. Februar 2021 eine neue Filiale in Singen. Sebastian Kopitzki, Chefkoch und Geschäftsführer des Gasthauses Kreuz, kocht ebenfalls ein Drei-Gänge-Menü.


Essen & Trinken

Konstanzer Gastronomie mit Abhol- und/oder Lieferservice finden Sie hier