Bühne frei für den krummen Hermann

Anfang Mai hatte das Theater Konstanz als erstes Theaterhaus in Baden-Württemberg ein an die Bedingungen des Infektionsschutzes angepasstes Konzept für die Freilichtspiele auf dem Münsterplatz vorgestellt und damit in der Öffentlichkeit bundesweit großen Zuspruch erhalten. Das Konzept wurde auch von der Stadt Konstanz und dem Gemeinderat abgesegnet und somit können die Münsterfestspiele im Juli stattfinden.

Auch die Kulturstaatsministerin Monika Grütters und der Präsident des Deutschen Bühnenvereins und Intendant des Deutschen Theaters Berlin Ulrich Khuon unterstützten die Initiative des seit 1607 durchgehend bespielten Theaterhauses am Bodensee.

Anzeige

Am 4. Juli 2020 um 20.30 Uhr kommt es auf dem Konstanzer Münsterplatz zur Uraufführung von „Hermann der Krumme oder die Erde ist rund“. Geradezu passend für die Zeiten der Pandemie wirkt heute die bereits vor zwei Jahren getroffene Wahl des Stoffes. Das Stück von Christoph Nix erzählt die Geschichte des Benediktinermönches Hermann von Altshausen, der trotz erheblicher körperlicher Beeinträchtigungen nicht nur einer der genialsten Denker, Erfinder und Künstler des frühen Mittelalters wurde, sondern sein Leben entgegen aller Hemmnisse zu einem lebenswerten und schönen zu gestalten wusste.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Konstanzer Theaters nehmen die Geschichte zum Anlass, um unter Bedingungen der Kontaktbeschränkung in einer Zeit der Angst, Visionen und Wege für die Theaterkunst zu eröffnen und dem Mönch von der Insel Reichenau – dem Stephen Hawking des ersten Jahrtausends – ein Denkmal zu setzen.

Es inszenieren Choreografin Zenta Haerter, Lorenz Leander Haas sowie Autor und Intendant Christoph Nix, die musikalische Leitung obliegt Münsterchordirektor Steffen Schreyer und die Kompositionen kommen von Jan Fries.

Seit gestern ist auch die Theaterkasse wieder geöffnet: 3. Juni bis 9. Juni von 10 bis 14 Uhr. 10. Juni bis 2. August von 10 bis 14 Uhr und von 17 bis 19 Uhr. Der Vorverkauf für das Freilichttheater „Hermann der Krumme oder die Erde ist rund“ beginnt am 10. Juni. Abonnenten erhalten exklusiv schon ab 3. Juni Karten für das Stück, das bis zum 2.8. präsentiert wird.

MM/hr (Bild: Theater Konstanz)

Mehr zum Thema:
30.04.20 | Theater will auf Distanz spielen