… welcher OB-Kandidat als nächstes um die Ecke kommt. Ich esse bereits Spekulatius. Mit Mandelsplittern. Jedenfalls konnte man das alles schon bei mir nachlesen. Ihr seid so spät dran, liebe Mitbewerber, dass man meinen könnte, Ihr wärt durch die Berliner Hekla-Murkser entschleunigt worden. Das sind die Deppen, die von Linksterrorismus so viel Ahnung haben wie die Demokratie Jetzt-Vortänzer vom Demonstrieren. Oder das Volksfernsehen von Personalpolitik. Oder ich von der ESMSFSFSF-Verarschung. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Ein Film macht Furore – ganz ohne Werbung und PR-Tam-Tam. „Aber das Leben geht weiter“ heißt der Dokumentarfilm, mit dem die Berliner Filmemacherin Karin Kaper anhand dreier Frauengenerationen die Geschichte der Vertreibung in Polen beschreibt – die von Polen, die von Deutschen. Der vielfach prämierte und von politischen Institutionen empfohlene Film läuft diese Woche in Singen und Friedrichshafen. Weiterlesen »

Kommentare (0)

20111020-220829.jpgZwei besonders krasse Fälle von Lohndumping in Bern und St.?Gallen lassen ahnen, wie es auf vielen Baustellen zugeht: Aufträge an Scheinfirmen, der Einsatz von Zeitarbeitnehmern und die mangelhafte Kontrolle der Behörden führen zu einem System organisierter Verantwortungslosigkeit. Nicht nur in der Schweiz. Aber da helfen deutsche Firmen kräftig beim Lohndumping

Weiterlesen »

Kommentare (0)

Hunderttausende in Madrid, Barcelona und Rom, Demonstrationen und Kundgebungen in mehreren Hundert Städten weltweit – darunter auch in Konstanz, und noch immer Besetzungen in New York, von wo aus die Bewegung um sich griff, in Washington, London, Frankfurt, Berlin und Zürich: Selten zuvor hat ein internationaler Aufruf so viele Menschen mobilisieren können. Weiterlesen »

Kommentare (0)

20111020-220227.jpgDer 22. Oktober ist ein besonderer Tag in der Stadtgeschichte von Konstanz: Am kommenden Samstag  jährt sich die Deportation von 112 Konstanzer Juden in das französische Lager Gurs zum 71. Mal. Die Initiative „Stolpersteine für Konstanz – gegen Vergessen und Intoleranz“ ruft deshalb zu einem Gedenken an die Stele für die deportierten Juden in der Bahnhofstraße. Eine kurze Lesung ist ebenso geplant wie das Entzünden von 112 Kerzen – ein bescheidener Versuch, das Vergessen zu vergessen Weiterlesen »

Kommentare (0)

20111020-000211.jpgLässt sich von einer verpassten Begegnung reden, wenn sich zwei Literaten nie begegnet sind, sich vielleicht auch nicht wahrgenommen haben auf den getrennten Ebenen des Literaturbetriebs? Bei Günter Eich (1907-1972) und Fritz Mühlenweg (1898-1961) kommt man leicht ins Träumen… Hier kommt für Seemoz erzählt ein Stoff, für den im Museum, das in den nächsten Monaten in Allensbach eröffnet werden wird, in der Rubrik „Seitenblicke“ nur Platz in einer Schublade bleibt   Weiterlesen »

Kommentare (0)

Er wurde als aussichtsreicher  Kandidat gehandelt. Nun hat Tobias Engelsing allen Spekulationen eine Absage erteilt. Hier seine Erklärung: „In den vergangenen Monaten bin ich von Bürgerinnen und Bürgern vielfach angesprochen und ermutigt worden, zur Konstanzer OB-Wahl als Kandidat anzutreten. Das darin ausgesprochene Vertrauen freut und ehrt mich sehr. Um aber keine weiteren Spekulationen zu nähren, teile ich mit, dass ich als Kandidat zur kommenden OB-Wahl nicht zur Verfügung stehe. Die vielfältigen Aufgaben als Direktor der Städtischen Museen, meine publizistische Arbeit, die Lehrtätigkeit sowie die ehrenamtliche Tätigkeit in mehreren gemeinnützigen Organisationen machen mir immer noch sehr große Freude und bieten ein reiches Arbeitsfeld. Das in Konstanz zu besetzende politische Wahlamt strebe ich deshalb nicht an.“

Kommentare (2)

20111018-205436.jpg

Wir hatten es vor geraumer Zeit schon mal angekündigt: Heute kommt der Diplompolitologe und Buchautor Dr. Carsten Frerk nach Konstanz. Sein Vortrag: „Kirchenfinanzierung? Die Zeche zahlen wir alle“ dürfte höchst spannend werden und überraschende Erkenntnisse bringen. Zum Beispiel auch jene, dass die angeblich längst erfolgte Trennung von Kirche und Staat hierzulande nur halbherzig vollzogen ist. Gerade im Vorfeld des Konstanzer Konziljubiläums ein durchaus interessantes Thema. Wir bitten um pünktliches und vor allem zahlreiches Erscheinen. Der Eintritt ist frei. 19.30 Uhr, Konstanz, Treffpunkt Petershausen

Kommentare (0)

20111017-235937.jpgMit großem Pomp und Trara wurde er Ende Mai eröffnet, der „Boulevard“. Und man sparte nicht mit Superlativen: Nicht nur eine „Einkaufs- und Flaniermeile“ sollte die neue Kreuzlinger Prachtstraße werden, sondern auch noch „die schönste und größte Begegnungszone im Thurgau“ und natürlich ein Gegengewicht zur Konstanzer Konkurrenz. Verwaltungschef Andreas Netzle stellte in einem wahren Höhenrausch sein kleines, harmloses Städtchen gar auf eine Stufe mit Paris, Barcelona und Berlin.

Weiterlesen »

Kommentare (0)

Er wählte seine „Heimat“, um die überraschende Neuigkeit zu verbreiten – Oberbürgermeister Horst Frank steht für eine neue Kandidatur im nächsten Jahr nicht zur Verfügung. Auf der Bürgerversammlung Wollmatingen gab er „persönliche Gründe“ für seine Entscheidung an – das Votum seiner Familie habe letztlich den Ausschlag gegeben. Nun dürften sich andere Kandidaten aus der Deckung wagen – der Oberbürgermeister-Wahlkampf 2012 ist damit eröffnet.

Kommentare (2)

20111017-131919.jpg

Der Streik im öffentlichen Nahverkehr wird am Mittwoch fortgesetzt. Dann legen Busfahrer der Stadtwerke Konstanz ihre Arbeit erneut nieder. Die Arbeitsniederlegung soll am Mittwoch,19.10., mit Beginn der Frühschicht gegen 4.30 Uhr beginnen, aber bereits um 13 Uhr enden. „So wollen wir sicher stellen, dass die Schüler rechtzeitig nach Hause kommen“, sagt Bertold Maier, örtlicher Geschäftsführer der Gewerkschaft ver.di.

Weiterlesen »

Kommentare (0)
20111016-214438.jpg

Thomas Koch

Keine 1000 wie auf dem Paradeplatz in Zürich, aber doch mehr als 120 kamen am Samstag auf die Konstanzer Marktstätte, um „Gemeinsam für globalen Wandel“ zu demonstrieren. Viele Redner drängten sich um das offene Mikrophon, doch wirklich Brisantes hatte höchstens Thomas Koch von attac zu sagen. Und das Interessanteste aus seiner Rede war der zitierte Part des Kabarettisten Erwin Pelzig. Übrigens: Schon am Dienstag, 18.10., gibt’s „Neues aus der Anstalt“ erneut: ZDF, 22.15 Uhr.

Weiterlesen »

Kommentare (2)

Heute abend wird Oberbürgermeister Horst Frank bei einem Bürgergespräch in Wollmatingen erklären, ob er erneut kandidieren will. Die ständig wachsende Schar seiner Kritiker befürchtet, dass er nochmal antritt. Es sieht so aus, als ob Frank von der Schwäche anderer profitieren könnte. Bislang präsentierten weder SPD noch CDU eine Kandidatin oder einen Kandidaten. Bleibt das so, verkäme die kommende OB-Wahl wohl eher zu einer Farce.

Autor: red.

Kommentare (1)