In der Region Konstanz brodelt es in der Gerüchteküche: Wird der angeschlagene «Südkurier» verkauft? Die Redaktion der «seemoz» will die Antwort kennen.

Weiterlesen »

Kommentare (0)

Mehr als 400 warnstreikende Gewerkschafter, allesamt Landesbedienstete, demonstrierten auf der Konstanzer Marktstätte gegen ihre Dienstherren aus Stuttgart. Pfleger und Ärzte von der Reichenau, Telekom- und Hochschul-Beschäftigte, angestellte Lehrer, aber auch erstaunlich viele Polizisten, aus Konstanz, Rottweil oder Donaueschingen protestierten gegen die Hinhaltetaktik ihrer öffentlichen Arbeitgeber in der laufenden Tarifverhandlung. Und Hanna Binder von der Gewerkschaft ver.di hielt eine tatsächlich aufrüttelnde Rede. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Der Kandidat Andreas Hoffmann trat bislang halbwegs züchtig auf bei seinem Stimmenfang für die Gauklerpartei (siehe nebenstehendes Bild), der Juxabteilung der CDU. Doch das wird sich ab sofort ändern. Der Fall Guttenbergs und der damit verbundene Glaubwürdigkeitsverlust zeigt Wirkung bei den Konservativen auch in der Provinz. Frei nach dem Motto: Jetzt ist´s eh schon egal. Da will der umtriebige Hoffmann nicht hinten anstehen und geht mit einem Plakat an die Öffentlichkeit, das pünktlich zum ´Schmotzige´ kreisweit für Aufsehen sorgen wird. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Gysi kommt. Und Sarah Wagenknecht auch. Nicht ohne Stolz vermeldet die Partei Die Linke prominente Wahlkampf-Unterstützung für ihren Konstanzer Kandidaten Bernhard Hanke: Mit Gregor Gysi und Sarah Wagenknecht mischen sich nach Fasnacht zwei Berliner Promis in den Wahlkampf am Bodensee ein.

Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender der Linken-Fraktion im Bundestag und seit seinem denkwürdigen Auftritt im vorigen Landtagswahlkampf den Konstanzern bestens bekannt, spricht am Samstag, 19.3., im Konstanzer Kulturzentrum. Weitere Informationen, so die Linke geheimnisvoll auf ihrer homepage, würden folgen. Das gilt wohl auch für den Besuch von Sarah Wagenknecht, die zwei Tage vor der Wahl, am Freitag, 25. März, 17.30 Uhr, auf der Marktstätte das Konstanzer Wahlvolk betören will.

Kommentare (2)

Mit mehreren hundert Streikenden rechnet die Gewerkschaft ver.di am kommenden Mittwoch, 2. März, in Konstanz. Vom Campus der Fachhochschule werden Beschäftigte der beiden Hochschulen, aber auch Lehrer und Telekom-Mitarbeiter aus ganz Baden ab 11 Uhr über die Schottenstraße und die Laube, über die Bodan- und Rosgartenstraße auf die Marktstätte ziehen, um ihren Forderungen in der aktuellen Tarifrunde lautstark Nachdruck zu verleihen.

Denn die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst sind sauer: Auf  ihre Forderung nach einer Gehaltserhöhung von 50 Euro plus drei Prozent haben die Arbeitgeber bislang nicht reagiert und ihrererseits noch kein Angebot vorgelegt. Während der Kundgebung ab Mittag auf der Marktstätte werden Hanna Binder und Margrit Zepf für ver.di sowie Vertreter der Lehrer und Telekom-Beschäftigten sprechen. „Es wird laut am Mittwoch in Konstanz“, sagt ver.di-Geschäftsführer Berthold Maier voraus und erhofft sich einen spürbaren Fortschritt in den laufenden Tarifverhandlungen des Öffentlichen Dienstes der Länder.

Kommentare (0)

Christoph Weiherer, 10.3., K9, Konstanz

Kaum ein Event zur Fasnacht in unserer März-Hitliste Teil eins (Fasnachtsfreunde kennen ihre Termine ohnehin – die anderen können sie kaum überhören). Stattdessen „Frauenstadtführungen“ und „Splitternacht“, Punk und Pop undsoweiter. Im K9 in Konstanz und im s’Bokle und im Milchwerk in Radolfzell, und der Gems in Singen, im Rittergarten in Tuttlingen, im z88 in Kreuzlingen oder dem Bütezettel auf der Reichenau zum Beispiel. Rund um den See und noch ein bisschen darüber hinaus. Weiterlesen »

Kommentare (0)

Das Netz ist nur ein Netz, wenn es vernetzt ist. Deshalb vernetzen wir uns – mit unseren Lesern und mit anderen, ausgesuchten Internet-Journalisten. Und da hat sich manches getan seit unserem seemoz-Sympathisanten-Treff im Dezember: Wir basteln an einem bundesweiten Netzwerk von Internet-Zeitungen, wir planen einen Förderverein und wir richten einen Spenden-Button ein. Und wir wollen uns mit unseren Freunden und Lesern im März erneut treffen, um solche Fort- und weitere Schritte zu diskutieren. Doch der Reihe nach…
Weiterlesen »

Kommentare (0)

Wie anders ist der plakative Auftritt der Konstanzer Partei in der Bundeshauptstadt zu erklären? Fast flächendeckend – auch vor dem Reichstag, auch vor dem Brandenburger Tor – werben Wolf-Hoffmann mit ihren schmissigen Porträts für ihren Einzug in die Bundespolitik. Das ist ein mutiger Schritt der beiden „Wer-uns-glaubt-wird-selig“-Kandidaten, die überdies neue Aktionen am Bodensee schon für den 1. März versprechen. Man darf gespannt sein auf weitere Gags der Gaukler. Denn Fasnacht ist wie Wahlkampf. Weiterlesen »

Kommentare (0)

„Ausgebucht“ frohlockt das ‚Singener Wochenblatt‘ online zu ihrer Ankündigung, einen Politischen Aschermittwoch in der Scheffelhalle zu organisieren. Knapp 400 Karten fanden in nur vier Tagen ihre Abnehmer. Dass dieses erstaunliche Interesse von Nazis geschürt sein könnte, kommt den Verantwortlichen in der Singener Hadwigstraße nicht in den Sinn. Denn erstmals im Landkreis sitzen Kandidaten von NPD und Rep mit auf dem Podium. Stürmen deren Parteigänger nun die Scheffelhalle? Weiterlesen »

Kommentare (3)

Es ist gerade mal zehn Jahre her, da hatte ich noch einen Mitleidsbonus, wenn ich in Deutschland jemandem erzählte, ich lebe in Istanbul. Man konnte das «Ach Gott, der Arme – halt durch, Junge!» in fast allen Gesichtern erkennen. Und heute? Die größte Stadt der Türkei hat mittlerweile mehr EinwohnerInnen als manche EU-Staaten – und hört nicht auf zu wachsen. Heute nicken die meisten anerkennend, und bei manchen blitzt auch ein bisschen Neid auf: «Ahaaa – Istanbul!! Ja, da wollte ich auch schon lange mal hin …» Weiterlesen »

Kommentare (0)

300 Delegierte im Berner Stade de Suisse beschlossen die Fusion der bisherigen Gewerkschaften ‚Kommunikation‘ und ‚comedia‘ – die neue Mediengewerkschaft der Schweiz heißt nunmehr „syndicom‘. Die Vorsitzenden der beiden Alt-Gewerkschaften bilden dann auch das Führungs-Duo der neuen Arbeitnehmer-Vertretung, die zu den drei größten Gewerkschaften im Schweizerischen Gewerkschaftsbund SGB zählt. Weiterlesen »

Kommentare (0)