Rennen für das Klima

Vom 26. Juni bis zum 4. Juli findet zum zweiten Mal der „ClimateRun“ statt. Durch die Teilnahme von Laufenden an diesem Event sollen 10.000 Euro für unterschiedliche Klimaschutz­projekte gesammelt werden. Das Projekt geht von Orsingen-Nenzingen am westlichen Bodensee aus, die LäuferInnen können aber von überall aus mitmachen, egal an welchem Ort und über welche Distanz sie laufen wollen. Für Interessierte alle Infos hier.

Es gibt ein Anmeldeportal, mit Streckenlängenauswahl (5, 10, 21, 42 Kilometer), Zeitnahme und Auswahl, an welche Klimapartner das Startgeld (1 Euro pro Kilometer) gehen soll.

Die Spenden gehen zu 100 Prozent direkt an klimawirksame Projekte bei den mitmachenden Klimapartnern. Diese kommen aus den Bereichen Landwirtschaft (BodenFruchtbarkeitsFonds und Bündnis für enkeltaugliche Landwirtschaft), Energie (atmosfair), Umweltschutz (Deutsche Umwelthilfe, Euronatur, Global Nature Fund) und neue Ökonomie (Gemeinwohl-Ökonomie).

Der ClimateRun2021 hat eine eigene Webseite sowie einen Facebook- und Instagram-Kanal, siehe weiter unten. Dort erfährt man mehr zu den Zusammenhängen der Themen Laufsport, Gesundheit, Klimaschutz und neue Ökonomie.

Anzeige

Mitmachen kann jede/r: Privatpersonen, Gruppen, Initiativen, Unternehmen oder Vereine. Man kann sich ab sofort auf der Webseite anmelden, dort seinen Ort und Spendenbeitrag und -partner frei wählen. Ein Spendenbarometer zeigt den aktuellen Stand an. Daher ist es wichtig, sich möglichst jetzt schon anzumelden, um dies für andere sichtbar zu machen und möglichst viele Leute motiviert werden, damit die 10.000 Euro für Klimaschutzprojekte auch zusammen kommen.

Es ist ein Charity-Projekt, ohne eigene finanzielle Benefits, Provisionen, oder sonstigen monetären Gewinn.

Kontakt und weitere Infos:
https://www.climaterun.de
https://www.instagram.com/climaterun2021
https://www.facebook.com/climaterun2021

MM/hr (Bild: Veranstalter)