Kreisverband Bodensee-Oberschwaben neu aufgestellt

DGB Bärbel Mauch Maximilian Kremer Manfred Heeb Frank Kappenberger (v.l.n.r) (c) DGB SüdwürttembergDer DGB-Kreisverband Bodensee-Oberschwaben hat ein neues Führungsduo. Anlässlich den alle vier Jahre stattfindenden DGB-Organisationswahlen wurde Manfred Heeb als Vorsitzender bestätigt und Maximilian Kremer neu als sein Stellvertreter gewählt. Beide Wahlen erfolgten einstimmig.

Hier eine Pressemitteilung des DGB:

Manfred Heeb zeigte sich zuversichtlich, die erfolgreiche Arbeit weiterzuführen: „Auch durch unser Engagement konnte der Flughafen in Friedrichshafen erhalten bleiben. Nach wie vor ist die Infrastruktur am Bodensee und in Oberschwaben zweitklassig. Mit der Weiterführung des Tages der Demokratie werden wir die Abgeordneten aus Land- und Bundestag einladen und sie darum bitten darzustellen, wie sie eine Politik im Sinne der Beschäftigten in unserer Region machen. Neben der Verbesserung der Infrastruktur bedeutet dies beispielsweise das Eintreten für ein Bundestariftreuegesetz oder für günstige Mieten.“

Maximilian Kremer, der als Vertreter der DGB-Jugend im Vorstand sitzt, freute sich über das Vertrauen: „Gemeinsam mit dem erfahrenen Manfred Heeb freue ich mich sehr, dass ich als Jugendvertreter in ein solch verantwortungsvolles Amt gewählt wurde. Der DGB ist gerade auch für junge Menschen sehr attraktiv. Ich freue mich zum Beispiel jetzt schon auf das DGB-Jugendcamp am Bodensee im neuen Jahr. Herausforderungen wie die sinkende Tarifbindung, prekäre Beschäftigung oder Unsicherheiten durch Digitalisierung und Dekarbonisierung zeigen, dass wir als Gewerkschaften, als DGB mehr denn je gebraucht werden, auch damit wir jungen Menschen eine sichere Zukunft haben.

Anzeige

Der neue Kreisvorstand beschloss die bewährten Veranstaltungen, wie zum Internationalen Frauentag, zum Antikriegstag oder zum 1. Mai, sowie die Betriebs- und Personalräteempfänge und diverse Vortragsangebote fortzusetzen. Dazu werden neue Formate wie ein Gewerkschaftsstammtisch etabliert. Auch zur Betriebsratswahl im nächsten Jahr plant der Kreisvorstand Veranstaltungen.

„Die Arbeit wird uns nicht ausgehen. Wir werden uns zusammen mit dem neuen Kreisvorstand auch künftig für die Durchsetzung von gewerkschaftlichen Forderungen einsetzen“, so Bärbel Mauch, die als Regionsgeschäftsführerin dem neuen Kreisvorstand gratulierte.

Der DGB-Kreisverband Bodensee-Oberschwaben vertritt die Interessen von rund 30 000 Gewerkschaftsmitgliedern im Bodenseekreis und im Landkreis Ravensburg.

Neben dem Führungsduo um Manfred Heeb (ver.di) und Maximilian Kremer (NGG, DGB- Jugend) entsandten die Mitgliedsgewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes folgende weitere Vorstandsmitglieder: Jutta Aumüller (ver.di), Harry Drechsler (NGG), Thomas Graf (ver.di), Thomas Kollmus (EVG), Karsten Pechan (GEW), Thomas Reck (GEW), Gabriela Solbach (IG BCE), Frederic Striegler (IG Metall), Raoul Ulbrich (IG Metall) und Markus Wimmer (IG BCE). Für die DGB-Frauen wird weiterhin Anita Vooren (ver.di), für die DGB-Senioren Peter Hoppe (IG Metall) im Vorstand vertreten sein.

Text: MM, Bild: Regionsgeschäftsführerin Bärbel Mauch, stellv. Vorsitzender Maximilian Kremer, Vorsitzender Manfred Heeb, Regionssekretär Frank Kappenberger (v.l.n.r) (c) DGB Südwürttemberg