Die Provinz lebt (9): Foodsharing Konstanz

Sie haben genug davon, dass viel zu viele Lebensmittel weggeworfen werden und wollen etwas für eine bessere, ökologischere, solidarischere Gesellschaft tun, die mit ihren Ressourcen haushaltet – wissen aber nicht wo? In unserer Serie „Die Provinz lebt“ stellen sich basisnahe Projekte in unserer Region vor, die genau das tun. Und noch MitstreiterInnen suchen. Heute an der Reihe: die Gruppe Foodsharing Konstanz.

Name: Foodsharing Konstanz

Unser Anliegen: Lebensmittelverschwendung reduzieren und solidarisch-wertschätzenden Umgang im Miteinander durch Schnippelparties und Events stärken.

Wie wir arbeiten: Tägliche Lebensmittelrettungseinsätze mit dem Fahrrad und Anhänger. Bei Wind und Wetter. Abholungen finden jeden Tag von Montag bis Samstag mehrmals am Tag statt.

Uns gibt es seit: knapp fünf Jahren in Konstanz

Wir sind derzeit: Rund vierzig aktive LebensmittelretterInnen (stark schwankend)

Wir finanzieren uns durch: Keine Finanzierung notwendig

Wir wünschen uns: Ein solidarisches Miteinander und einen sensiblen Umgang mit unser aller Ressourcen. Diese Sensibilisierung soll mit einer gesteigerter Wertschätzung für Lebensmittel einhergehen.

Das waren bisher unsere größten Erfolge: Wir sind jeden Tag erfolgreich – bei der Rettung von frischen Lebensmitteln, die nicht entsorgt werden. Aufbau neuer Fairteilerstrukturen im Raum Petershausen.

Aber es gibt auch Probleme. Zum Beispiel: Gegenseitiger Neid an den Übergabeplätzen der Lebensmittel sowie schwindende Mitgliederzahlen, obwohl die Notwendigkeit, Lebensmittel zu retten, zunimmt. Bei manchen Lebensmittelbetrieben fehlt die Einsicht.

Wir würden uns über MitstreiterInnen freuen, und zwar:
aus allen Bereichen. Egal ob RentnerIn, StudentIn, ArbeiterIn, ArbeitsloseR, usw. Wir freuen uns über Menschen, die sich gegen die Verschwendung einsetzen wollen und auch mit Herzenslust dabei sind, etwas bewegen zu wollen!

Uns kann man hier erreichen:
Foodsharing Konstanz, Zum Hussenstein 12, 78462 Konstanz
E-Mail: konstanz@foodsharing.network

Was es sonst zu sagen gibt:
Wir sind eine Gruppe von weltoffenen Menschen. Bei uns ist jedeR herzlich willkommen und kann sich mit Ideen und Utopien bei uns einbringen. Gemeinsam versuchen wir diese umzusetzen und schaffen damit ein wundervolles Miteinander. Es gibt auch die Möglichkeit, sich in Organisation und Koordination dieser ehrenamtlich-selbstorganisierten Strukturen auszuprobieren. Neben der Lebensmittelrettung gibt es jede Menge interessante Aufgaben, wie öffentlichkeitswirksame Aktionen (z.B. Infostände, Aktionen, usw.) zu planen und umzusetzen.
Wir veranstalten auch gemeinsame Schnippelparties, Mittagessen und Einkochaktionen. Lebensmittel verbinden. Diese magische Kraft unterschätzen wir in unserer heutigen Zeit viel zu sehr.

Wir sind auch online präsent: www.foodsharing.de


Die seemoz-Serie erscheint jeweils montags und donnerstags. Am kommenden Donnerstag stellt sich die Konstanzer Initiative Seebrücke vor.

Mehr zur Serie:
11.03.19 | Solidarity City
14.03.19 | So wollen wir leben
18.03.19 | Stolpersteine Konstanz
21.03.19 | Arbeitskreis Müll
25.03.19 | Animal Pride
28.03.19 | VVN-BdA
01.04.19 | OAT Konstanz
04.04.19 | Solibündnis Rojava