Die Provinz lebt (2): Festival „So wollen wir leben“

In der Region bewegt sich mehr, als viele ahnen. Das zeigte eine Infomesse des lokalen Widerstands Mitte Januar im Konstanzer Bürgersaal. In unserer neuen Reihe stellen sich basisnahe Bündnisse, Organisationen und Gruppierungen vor, die sich für eine bessere, solidarischere, zukunftsfähige Gesellschaft einsetzen. Hier der Betrag der Festival-Initiative „So wollen wir leben“.

Name: „So wollen wir leben“-Festival

Unser Anliegen: Bei unserem Festival Ende Mai, Anfang Juni in Owingen thematisieren wir die ganze Bandbreite eines nachhaltigen, bewussten und erfüllenden Lebens. Außerdem wollen wir über ein Festival-Netzwerk eine regionale Nachhaltigkeitsgemeinschaft aufbauen.

Wie wir arbeiten: Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität, Musik, Kunst, aber auch „äußere“ Themen wie Klimawandel oder Gemeinwohlökonomie

Uns gibt es seit: Oktober 2018

Wir sind derzeit: drei Aktive

Wir finanzieren uns durch: Sponsoren, Eintrittspreise

Wir wünschen uns: Viele motivierte TeilnehmerInnen bei unseren Festivals, die sich mit anderen verbinden möchten, um gemeinsam eine NEUE KULTUR zu leben.

Wir würden uns über MitstreiterInnen freuen, und zwar: als HelferInnen beim Festival vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 und als OrganisatorInnen für das Festival danach (Termin noch unbekannt)

Uns kann man hier erreichen: Benjamin Albrecht, E-Mail: benjamin_albrecht@posteo.de, Telefon: 0170 7507 368. Oder: so-wollen-wir-leben-festival@posteo.de.

Was es sonst zu sagen: Momentan stellen wir unser Programm zusammen. Wenn jemand gerne einen Workshop oder Vortrag halten würde, dann melde dich bei mir! Außerdem möchten wir uns mit anderen Gruppen vernetzen, für eine große Nachhaltigkeitsgemeinschaft!

Wir sind auch online präsent: www.so-wollen-wir-leben-festival.de


Die Serie erscheint jeweils montags und donnerstags. Kommenden Montag stellt sich die Initiative Stolpersteine Konstanz vor.

Mehr zur Serie:

11.3.2019 | Solidarity City