Die Provinz lebt (17): Good Grapes for a Better Life

Handlungsbedarf gibt es nicht nur bei uns. In vielen Ländern grassieren Armut, Krankheiten und ein Mangel an Bildung. Projekte in Südafrika unterstützt der Verein, der sich heute in unserer Serie „Die Provinz lebt“ vorstellt. Er ist Teil einer wachsenden Zahl von Initiativen, Bündnissen und Organisationen in der Region, die sich für eine bessere, nachhaltigere, humanere und sozialere Welt einsetzen.

Anzeige

Name: Good Grapes for a Better Life e.V.

Unser Anliegen: Vor allem für Kinder und Jugendliche in benachteiligten Ländern wollen wir Perspektiven auf eine selbstbestimmte Zukunft schaffen. Dazu gehören geeignete (Aus)Bildungs- und Weiterbildungsstrukturen sowie die Förderung sozialer Strukturen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ausbildung junger Erwachsener sowie die Schaffung besserer Arbeitsbedingungen.

Wie wir arbeiten: Wir engagieren uns in Südafrika und Südamerika gemeinsam mit anerkannten Organisationen/Stiftungen vor Ort. Die Projekte im Bereich Schulen, Erwachsenenbildung und in der Gesundheitsvorsorge wählen wir persönlich aus, organisieren Spenden/Hilfsmittel und besuchen diese regelmäßig.

Uns gibt es seit: April 2011.

Wir haben derzeit: 21 Mitglieder.

Wir finanzieren uns durch: Mitgliederbeiträge, private und Unternehmensspenden sowie Einnahmen aus Veranstaltungen.

Wir wünschen uns: langfristige (auch kleine) Spendeneingänge für unsere Projekte, Ideen für das Generieren von Spenden und natürlich mehr Mitglieder.

Anzeige

Das waren bisher unsere größten Erfolge: Von Jahr zu Jahr begeistern wir mehr Menschen in unserer Umgebung für diese Projekte und haben bisher über 450.000 Euro Spenden gesammelt. Davon konnte unter anderem ein mobiler Klinikbus für die MitarbeiterInnen und Farmer des südafrikanischen Fairtrade- und Bio-Weinsguts Stellar Winery angeschafft werden. 2019 haben wir die Einrichtung einer Küche als Ausbildungsbereich in einer Schule für Landarbeiterkinder in Steilhoogte (Südafrika) finanziert. Unser Partner „Soil for Life“ in Kapstadt, Südafrika,legt gemeinsam mit den BewohnerInnen der Townships rund um Kapstadt jedes Jahr mehrere hundert neue Gemüsegärten zur Selbstversorgung an.

Wir würden uns über MitstreiterInnen freuen, und zwar über engagierte Menschen, die in ihrem Bekannten- und Freundeskreis über unsere Arbeit informieren, für das Projekt werben und/oder eine Fördermitgliedschaft zeichnen.

Uns kann man hier erreichen:
Good Grapes for a Better Life e.V., Steinäcker 12, 78359 Orsingen.
Claudia Stehle, c.stehle@riegel.de, 07774-9313 500

Wir sind auch online präsent: www.good-grapes.org


Die seemoz-Serie erscheint jeweils montags und donnerstags. Am kommenden Donnerstag folgt der nächste Beitrag, er kommt von aufstehen Ravensburg.

11.03.19 | Solidarity City
14.03.19 | So wollen wir leben
18.03.19 | Stolpersteine Konstanz
21.03.19 | Arbeitskreis Müll
25.03.19 | Animal Pride
28.03.19 | VVN-BdA
01.04.19 | OAT Konstanz
04.04.19 | Solibündnis Rojava
08.04.19 | Foodsharing Konstanz
11.04.19 | Seebrücke Konstanz
15.04.19 | Zukunft Zoffingen
18.04.19 | Terre des Femmes
23.04.19 | inSi – Integration in Singen
29.04.19 | StadtPlanZukunft
02.05.19 | Café Mondial