Verein Theater in Afrika e.V. sagt „Danke“

Die Schauspielerinnen und Schauspieler der erfolgreichen Konstanzer Inszenierungen Foottit & Chocolat im Zirkuszelt (Foto) und Katharina Knie auf der Freilichtbühne haben nach den Vorstellungen Spenden für den Verein Theater in Afrika e.V. gesammelt. Es ist eine beträchtliche Summe in Höhe von fast 18.000 Euro zusammengekommen.

Der Verein setzt sich seit 2015 für die Förderung und Realisierung von Theaterprojekten in Subsahara-Afrika (Malawi, Togo, Burundi und Tansania) ein. Ebenso werden theaterpädagogische Workshops, zum Beispiel in Gefängnissen, Waisenhäusern und Geflüchtetenunterkünften realisiert sowie „Minikredite“ an afrikanische Theatermacher zur Realisierung von Kleinprojekten vergeben.

Anzeige

Der Verein Theater in Afrika e.V. bedankt sich auch im Namen der Kolleginnen und Kollegen aus Malawi, Togo, Burundi und Tansania bei den Zuschauern, die mit ihren großzügigen Spenden die Fortführung seiner Arbeit unterstützen. Im vergangenen Jahr wurden aus Vereinsmitteln unter anderem ein Haus in Lomé (Togo) finanziert, das nun als kultureller Begegnungsort und Probenraum für die Compagnie Louxor de Lomé dienen soll. Außerdem konnte die Unterstützung der Theatergruppe Nkhokwe Arts in Blantyre (Malawi) für ein ganzes Jahr sichergestellt werden.

Sie möchten Mitglied werden bei Theater in Afrika e.V.? Informationen erhalten Sie unter www.theaterinafrika.de.

MM (Foto: Bjørn Jansen, Theater Konstanz)