Rainer Maria Rilke gastiert in Tuttlingen

Rainer Maria Rilke gastiert in TuttlingenEuropas erfolgreichstes, mit drei Goldauszeichnungen prämiertes Poesie-Projekt kommt erstmals nach Tuttlingen: Das Rilke-Projekt bringt Posie und Livemusik auf der Bühne zusammen. Literatur, namentlich die Lyrik Rainer Maria Rilkes, trifft auf eine erstklassige Band und prominente Gäste, die die Leseparts übernehmen. Für die vielen Rilke-Fans in unserer Region ein Termin zum Vormerken. Der Vorverkauf läuft bereits.

Bei der „das ist die SEHNSUCHT“-Tour zum 20-jährigen Jubiläum stehen am Freitag, 14. Oktober, Schauspielerin Nina Hoger und ihre Schauspielkollegen Ralf Bauer und Dietmar Bär auf der Bühne. Karten für die Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen, die um 20 Uhr beginnt, sind bereits im vergünstigten Vorverkauf zu haben – als Einzeltickets oder mit Preisvorteil im Abo.

Seit sich Richard Schönherz und Angelica Fleer im Jahr 1997 an der US-Westküste begegnet sind, bilden die beiden ein erfolgreiches, vielfach prämiertes Komponisten- und Produzententeam. Zuvor für unterschiedliche Größen der Musikwelt auf und hinter der Bühne aktiv, konzentrieren sie ihre Energien seit der Jahrtausendwende auf hochkarätig besetzte Lyrikprojekte, für die sie zeitlose Gedichte, vorgetragen von renommierten Schauspieler*innen und Sänger*innen mit eigens dazu komponierter Musik untermalen. „Bis an alle Sterne“:

So hieß das erste Album des Rilke Projekts im März 2001, mit dem das Komponisten-Duo das Konzept der „Poesiemusik“ auf die musikalische Landkarte brachte. Auf die allerersten Albumgäste (u.a. Otto Sander, Nina Hagen, Mario Adorf, Peter Maffay, Montserrat Caballé) sollten in den Jahren danach viele weitere Hochkaräter folgen – von Hardy Krüger bis Udo Lindenberg, von Hannelore Elsner bis Clueso, von Christiane Paul bis hin zu Iris Berben und Sir Peter Ustinov. Für den Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie „Innovation“ nominiert, gewannen Schönherz & Fleer bereits den Internationalen Buchpreis „Corine“ (Kategorie Hörbuch).

Das Rilke Projekt, heute Europas erfolgreichstes Poesie-Projekt, bescherte Schönherz & Fleer seit 2001 nicht nur drei Goldauszeichnungen, sondern zahlreiche gefeierte Live-Auftritte, unter Mitwirkung ihrer hochkarätig besetzten Band sowie prominenter Sprecher*innen und Schauspieler*innen wie z.B. Ben Becker, Jürgen Prochnow, Robert Stadlober, Nina Hoger, Edo Zanki, Ralf Bauer oder Max Mutzke.

Anzeige
Überlingen 1250
Die „das ist die SEHNSUCHT“-Tour im September und Oktober 2022 ist mit den „Stammgästen“ Nina Hoger und Ralf Bauer sowie von Schauspieler Dietmar Bär als Special Guest (u.a. Kölner „Tatort“) besetzt. „Die Sehnsucht ist ein großes Thema, und die Liebe – wir denken, gerade jetzt die großen Themen für ganz viele Menschen aktuell nach dieser außergewöhnlichen Zeit“, resümiert Angelica Fleer über die Facetten und Stimmungen des neuen Albums. Die unvergleichliche Poesie Rilkes stößt auf ein breites musikalisches Spektrum, das vom klassischen Streicher Terzett bis zu zeitgemäßen, rollenden Hip-HopBeats reicht.

Der österreichische Lyriker Rainer Maria Rilke (1875-1926) gilt als einer der größten und einflussreichsten deutschsprachigen Schriftsteller des vergangenen Jahrhunderts: So schrieb er etliche Erzählungen, einen Roman und Aufsätze zu Kunst und Kultur, die durch den starken Einfluss Arthur Schopenhauers und Friedrich Nietzsches selten einer scharfen und kritischen Note entbehrten. Von Gedichten über Spaziergänge inmitten der Schönheit der Natur bis hin zu tiefgründigen lyrischen Meditationen und zutiefst lebensbejahenden Zyklen: Rilkes Gesamtwerk ist schier unerschöpflich.

Auf das Publikum wartet also ein poetisches und musikalisches Vergnügen in der Stadthalle Tuttlingen. Karten sind jetzt im vergünstigten Vorverkauf in drei Kategorien zu Preisen ab 41,55 € (inkl. Gebühren) erhältlich. Karten gibt es online unter www.tuttlinger-hallen.de oder bei der Ticketbox der Tuttlinger Hallen in der Königstraße 13 sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.

Text und Bild: Veranstalter