Lange Nacht der Literatur in Überlingen

Der nächste Aktionstag im Rahmen des Stadtjubiläums „1250 Jahre Überlingen“ widmet sich der hiesigen Literatur, von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. Der Galopp durch die Epochen startet am 19. September um 16 Uhr im Pfarrsaal des katholischen Pfarrzentrums mit der Buchtaufe des umfangreichen Sammelbandes „Überlingen literarisch. Ein Spaziergang durch die Jahrhunderte“.

Aus dem Werk lesen werden die beiden Herausgeber Siegmund Kopitzki und Waltraut Liebl. Das Überblickswerk führt seine Leserinnen und Leser mit einer ausführlich und pointiert kommentierten Anthologie durch acht Jahrhunderte – vom Mittelalter bis heute, von Burkhart von Hohenfels und Heinrich Seuse bis zur Autorenfamilie Walser. Im Anschluss an die Buchtaufe folgt um 19 Uhr der Vortrag von Oswald Burger mit dem Titel „Bohème am Bodensee – Literarisches Leben in Überlingen“.

Anzeige

Die „Lange Nacht“ wird um 20.00 Uhr fortgesetzt mit Martin Walsers Theaterklassiker „Die Zimmerschlacht“ in Noltes Theater. Um 21 Uhr folgt schließlich die Autorenlesung von Katharina Neuser in der Städtischen Galerie. Unter dem Titel „Paradies und Pogrom“ trägt die Autorin Lyrik und Miniaturen in Prosa vor.

Zu allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung bei den diversen Institutionen erforderlich (siehe Kontaktdaten im Kasten). Die „Lange Nacht“ wird exklusiv gefördert durch das Stadtwerk am See.

Alle Daten auf einen Blick

16:00 Pfarrsaal: „Überlingen literarisch“. Buchvorstellung mit Siegmund Kopitzki und Waltraut Liebl (Eintritt frei, telefonische Anmeldung ab 9. September unter 07551-99-1671).
19:00 Pfarrsaal: „Bohème am Bodensee. Literarisches Leben in Überlingen“. Vortrag von Oswald Burger (bereits ausgebucht).
20:00 Uhr Theater Nolte: Martin Walsers „Zimmerschlacht“ (Eintritt 40 Euro, Anmeldung im Theater Nolte erforderlich).
21:00 Uhr Städtische Galerie Fauler Pelz: Autorenlesung mit Katharina Neuser (Eintritt frei, telefonische Anmeldung unter 07551-99-1074 nur nachmittags von 14 bis 17 Uhr, zu den Öffnungszeiten der Städtischen Galerie).

MM

Das Bild wurde uns vom Kulturamt Überlingen zur Verfügung gestellt. Es zeigt Martin Walser, zweiter von links in der ersten Reihe bei der Verleihung des Bodensee-Literaturpreises 1967, der Walser damals für sein Gesamtwerk verliehen wurde.