vhs: Wenn Frauen zur Ware werden – Menschenhandel und Sexsklaverei

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) – 28.06.2021
19:30 – 21:00

Veranstaltungsort
Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal

Kategorien


Eine Kooperationsveranstaltung der vhs mit TERRE DES FEMMES

Mo, 28.06.21, 19.30-21.00 Uhr, Kulturzentrum Konstanz, Wolkensteinsaal, Wessenbergstraße 43, 78462 Konstanz

Manfred Paulus: Wenn Frauen zur Ware werden. Menschenhandel und Sexsklaverei – Tiefer Schatten über Deutschland

Die schmutzigen wie lukrativen Geschäfte mit der Ware Frau und Kind halten weltweit unvermindert an. Deutschland bietet als Zielland und Land der Ausbeutung beste Rahmenbedingungen für die Zuführung von Frauen und Kindern in die Zwangsprostitution und für die skrupellosen Geschäfte von Menschenhändlern, Zuhältern und verbrecherischer Organisationen. Prostitution hat mit Kriminalität, Zwang und der Gesellschaft zu tun. Die Gesetzgebung färbt Prostitution als Berufszweig schön, die Gesellschaft hält sie für eine Lappalie, für die Hintermänner ist sie ein milliardenschweres Geschäft. Der Vortrag behandelt die Verantwortung der Gesellschaft und die Situation und die Tragweite für die Opfer.

Manfred Paulus, verfügt über 15-jährige Ermittlungserfahrungen im Bereich Frauen- und Kinderhandel und der Pädokriminalität. Im Auftrag der Europäischen Union erforschte er beispielsweise die Ursachen und Bedingungen des Frauenhandels in Weißrussland. Seine Darlegungen geben einen tiefen, wenn auch sehr unangenehmen Einblick in diese Szene, die verdeckt, verflochten, brutal und skrupellos arbeitet und die das gesellschaftliche Wegschauen ausnützt.

Gebühr: 7,00 € Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei.

Sie erreichen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort Mo-Fr von 09.00-12.30 Uhr persönlich und telefonisch – und darüber hinaus jederzeit per E-Mail:
Geschäftsstelle Konstanz, Katzgasse 8, 78462 Konstanz, Tel. 07531/5981-0, Mail konstanz@vhs-landkreis-konstanz.de

www.vhs-landkreis-konstanz.de

Kommentar hinterlassen