Reparieren statt wegwerfen

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) – 17.05.2022
20:00

Veranstaltungsort
K9 Konstanz

Kategorien


Lohnt es sich, Elektrogeräte zu reparieren? „Auf jeden Fall“, sagt der begeisterte Elektromeister Heinrich Jung, der in seiner Werkstatt schon 13.000 Waschmaschinen und unzähligen anderen Geräten das Leben verlängert hat. Und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts bestätigen, dass das Leben einer Waschmaschine durch zwei Reparaturen fast verdoppelt werden kann.

Die Zeit ist reif, für ein längeres Leben von Produkten zu sorgen und Müll zu vermeiden. Und nun gibt es in Konstanz die Initiative BRAUCHBARSCHAFT, die sich dies und noch mehr zum Ziel gesetzt hat:

Reparieren – Geld und Ressourcen einsparen
Teilen – weniger ungenutzte Dinge im Haushalt
Helfen – freundschaftlicher Austausch von Wissen und helfenden Händen
Informieren – wo finde ich das nachhaltigste Produkt

Der Einstiegsfilm der Veranstaltung, eine 45-minütige Dokumentation des WDR, schlägt einen weiten Bogen. Von den ungeheuren Mengen Elektroschrott, die täglich entstehen; von der bewusst geplanten kurzen Lebensdauer vieler Geräte, bis zum Glücksgefühl, das eine gelungene Reparatur verursacht.

Vertiefendes Wissen zum Thema Elektroschrott wird der Abteilungsleiter für Abfallwirtschaft der Entsorgungsbetriebe Konstanz (EBK), Achim Lehle, beisteuern und am Ende auch Fragen beantworten. Organisiert wird die Veranstaltung von der neuen Initiative „Brauchbarschaft“. Sie präsentiert ihre Pläne für eine neue Reparaturkultur in Konstanz sowie Maßnahmen in den Bereichen leihen, helfen und informieren als Möglichkeiten, aus dem Konsumzwang auszubrechen. Rückenwind für derartige Initiativen könnte bald auch aus Berlin kommen, wenn dort neue europäische Bestimmungen umgesetzt werden, die bessere Konsumentenrechte für Reparaturwillige vorsehen.

www.brauchbarschaft.de  |  www.k9-kulturzentrum.de/programm

Kommentar hinterlassen