Meinrad Schade: „UNRESOLVED“

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) – 29.11.2019
19:30 – 22:00

Veranstaltungsort
Kulturzentrum am Münster, Astoria-Saal

Kategorien


Seit rund 20 Jahren arbeitet Meinrad Schade an seinem Projekt „Krieg ohne Krieg“. Dabei geht es ihm nicht um das photographische Festhalten des Kriegsgeschehens allein, sondern um die Frage, wie sich der Krieg im Alltag zeigt und was er anrichtet. Seine Fotos zeigen die Schauplätze der Kriegszerstörung beider Kriegsparteien und die Menschen, die davon betroffen sind.

Ab 2013 wandte sich Schade dem israelisch-palästinensischen Konflikt zu. Zwischen 2013 und 2017 unternahm er mehrere Reisen nach Israel und verbrachte insgesamt sieben Monate im Kernland Israel und in den besetzten sowie annektierten Gebieten. Dort hielt er mit seiner Kamera die Zerstörung auf beiden Seiten und das Leben der betroffenen Bewohner fest. Er beschreibt ohne Schuldzuweisungen, bleibt politisch neutral. Seine Fotos werden mittels Beamer auf die Leinwand geworfen und er kommentiert sie.

Meinrad Schade wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Die Galerie für Fotografie (GAF) in Hannover zeigte im Frühjahr 2019 die beeindruckende Fotoausstellung „UNRESOLVED“. In „Titel, Thesen, Temperamente (ttt)“ des ARD wurde dazu ein Beitrag gesendet.

Meinrad Schade, 1968 in Kreuzlingen geboren, Studium der Biologie an der Uni Zürich, 1997/98 Ausbildung zum Fotografen, 1999/2000 Ausbildung zum Pressefotografen, Pressefotograf beim St. Galler Tagblatt, Ausstellungen seiner Fotos „Krieg ohne Krieg“ u. a. 2015 in der Fotostiftung Schweiz in Winterthur, prämierte Buchveröffentlichungen u. a. 2018 „Unresolved“.

Eine Veranstaltung von seemoz e.V. und vhs Konstanz

Kommentar hinterlassen