Wenn Kabarett zum Plädoyer für Aufklärung wird

„Wir können die Welt nicht retten? Ja, wer denn sonst?!“, fragt Hagen Rether, Träger des Deutschen Kleinkunstpreises. Am Samstag, 29. September, kommt der Kabarettist mit seinem Programm „Liebe“ in die Angerhalle nach Tuttlingen-Möhringen. Es ist kein klassisches Kabarett, was Hagen Rether seinem Publikum serviert, sondern eher ein assoziatives Spiel, ein Mitdenkangebot. …weiterlesen »

„Filme für die Erde“ erstmals in Konstanz

Waldbrände, Trockenheit und Überschwemmungen als Folgen des Klimawandels, Vogel- und Insektensterben: Die Themen des diesjährigen „Filme für die Erde“-Festivals sind hochaktuell. „Entdecke, was um die Welt reist“. Unter diesem Motto werden am Freitag, 21. September, Filme zu Umweltthemen an der Konstanzer Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) gezeigt. …weiterlesen »

25 Jahre Juze wird mit Frei-Zeit-Fest gefeiert

Seit 25 Jahren besteht das Juze in seiner jetzigen Struktur. Zuvor, von 1978 bis 1991, war es von Jugendlichen selbst verwaltet. Damals wie heute steht die aktive, freiwillige und alternative Freizeitgestaltung ohne Konsumzwang im Mittelpunkt – und das wird am 21. Juli einen ganzen Tag lang gefeiert. …weiterlesen »

„Für das freie Wort“

In der Türkei sind unter der Präsidentschaft Recep Tayyip Erdoğans viele Journalisten, Zeitungsredakteure und Publizisten inhaftiert worden. Ahmet Altan ist einer von ihnen. Er wurde am 16. Februar zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Am 11. Mai richtete das Theater Konstanz eine Marathon-Lesung von Ahmet Altans Buch „Der Duft des Paradieses“ aus, um Solidarität zu zeigen – dieses Engagement findet jetzt seine Fortsetzung. …weiterlesen »

Hochschulpolitik? Hochschulpolitik!

Auf Besuch vom anderen Ende der Bundesrepublik darf sich am morgigen Dienstag, 10. Juli, die Hochschulgruppe DIE LINKE.SDS an der Universität Konstanz freuen. René Jalaß, Abgeordneter im Sächsischen Landtag, berichtet von seiner Arbeit als Hochschul- und wissenschaftspolitischer Sprecher der dortigen Linksfraktion und lädt zur Diskussion über Herausforderungen und Möglichkeiten studentischer Mitwirkung an den Universitäten ein. …weiterlesen »

Blaue Erde im Wasserturm

Im Rahmen der Open Art Stromeyersdorf präsentieren KünstlerInnen und Galerien am 7. Juli von 11 bis 18 Uhr ihre Räumlichkeiten. Ein Highlight stellt dabei die Ausstellung von Stefanie Seltner im Wasserturm dar. Bei einem Besuch in ihrem Atelier an der Oberen Laube wird klar, warum. …weiterlesen »

Wer schneidet da am Grundgesetz rum?

Die humanistische GBS-Bodensee organisiert eine Ausstellung mit ca. 30 Karikaturen von Jacques Tilly im Juli und August im Rheintorturm. Eröffnung ist am Samstag, 7. Juli, um 10 Uhr mit einer Eröffnungsrede von Ulrich Büttner, dem Leiter des Bildungszentrums Konstanz. Angefragt ist Jaques Tillys Besuch für Samstag, den 12. August. Er könnte dann seine Karikaturen persönlich vorstellen. …weiterlesen »

15 neue Stolpersteine werden verlegt

Am 9. Juli 2018 werden in Konstanz erneut Stolpersteine für Opfer des National­sozialismus vom Kölner Künstler Gunter Demnig verlegt. Es wird dabei insgesamt 15 jüdischer und politischer Opfer sowie Opfer der Euthanasie gedacht. Bei jeder Verlegestelle werden Angehörige oder Paten die Opfer mit einer Ansprache würdigen. …weiterlesen »

„Mayors for Peace“ zeigen Flagge

Die Bürgermeister von Hiroshima und Nagasaki gründeten 1982 ein Städtenetzwerk zur Abschaffung aller Atomwaffen. Diesem Netzwerk gehören inzwischen in 163 Ländern weit über 7000 Städte an, davon 567 in Deutschland. Auch Konstanz zählt seit Jahren dazu und wird nun erstmals aktiv, nachdem dieses Engagement lange Zeit in Vergessenheit geraten war. Jetzt wird es leider wieder aktuell. …weiterlesen »

„Kirchenrepublik Deutschland“

Letzte Woche eine Veranstaltung zur Altersarmut, diese Woche eine Lesung zum christlichen Lobbyismus in Deutschland – der seemoz-Förderverein bleibt unablässig aktiv. In Kooperation mit der Giordano Bruno Stiftung (gbs-Regionalgruppe Bodensee) gibt es am kommenden Donnerstag eine Lesung mit Carsten Frerk aus seinem Buch „Kirchenrepublik Deutschland“. …weiterlesen »

Sicher ist, dass die Rente nicht sicher ist

„Ich bekomme 920 Euro Rente, meine Miete beträgt aber schon 580 Euro. Da bleibt mir nicht viel übrig“, sagt Rentnerin Gisela B. aus Konstanz-Petershausen. Bei ihr ist die Altersarmut längst angekommen. Und wie ihr geht es 20 Prozent aller Rentnerinnen und Rentnern in Deutschland, deren Einkommen unter dem statistischen Existenzminimum von 970 Euro im Monat liegt. Deshalb handelt die nächste Vortragsveranstaltung von seemoz e.V. von der Gefahr der Altersarmut. …weiterlesen »

seemoz e.V. lädt ein: Altersarmut verhindern

Ein Schreckgespenst geht um in Deutschland: Altersarmut. Viele Arbeitnehmer fürchten, dass ihre Rente nicht reichen wird, besonders Frauen sind gefährdet. Schon heute sind 20 Prozent aller Rentner*innen betroffen, haben also weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens der Bevölkerung zur Verfügung. Und die Gefahr wächst: Neuesten Studien zufolge könnte 2030 jeder dritte Rentner, jede dritte Rentnerin an Altersarmut leiden. …weiterlesen »

Rund um die Evolution

Am Samstag, 23. Juni, wird die GBS-Hochschulgruppe (GBS = Giordano Bruno Stiftung) mit gleich zwei Beiträgen an der Langen Nacht der Wissenschaft in Konstanz teilnehmen. …weiterlesen »

„Stop Kohle“

Am Sonntag, 24. Juni, findet in Konstanz eine Demonstration unter dem Motto „STOP KOHLE“ statt – parallel zu Demonstrationen in ganz Deutschland für einen schnellen Kohleausstieg. Startpunkt ist um 15 Uhr auf dem Münsterplatz. …weiterlesen »

Wer stoppt Erdogans Marsch in die Diktatur?

Am 24. Juni wird in der Türkei gewählt. Der lange als unantastbar geltende Staats­präsident Erdogan kann sich seines Sieges nicht mehr gewiss sein, auch weil die Wirtschaft schwächelt. Der soziale Preis, den die Bevölkerung für die aggressive Groß­macht­politik und den Krieg des Autokraten gegen die kurdischen Autonomieprojekte in Syrien zahlt, ist hoch, der Unmut in der Bevölkerung wächst. …weiterlesen »

Hiebe, Stiche und Paraden auf dem Münsterplatz

Man kennt die Mantel-und-Degen-Story um Cyrano de Bergerac aus dem Kino: Gewandt mit Wort und Degen, macht Cyrano das Paris des 17. Jahrhunderts unsicher – zahlreiche Leichen pflastern seinen Weg, weil Spötter über seine überlange Nase lästern. Doch insgeheim lastet dieser Makel auf dem Dichter, der sich deshalb nicht traut, seine Liebe der schönen Cousine zu gestehen. Und dieses komische Versdrama soll die Zuschau­er*innen zur diesjährigen Freilichtshow des Konstanzer Theaters locken? …weiterlesen »

Raven gegen Rechts

Zu einem Konzert gegen den „Zeitgeist, der rückschrittlicher kaum sein könnte“, laden die Macher*innen der Punk-Kneipe im Verein Jugendkultur Contrast am 22. Juni in ihr etwas anderes Lokal in der Chérisy ein. „Raven gegen Rechts“ steht auf dem Programm, den musikalischen Klangteppich dafür rollen zwei szenebekannte Electropunk-Interpreten aus. …weiterlesen »