Publikumsgespräch und Abschied

Am Sonntag, 2. August, lädt das Theater Konstanz um 11 Uhr zum Publikumsgespräch und nach der letzten Vorstellung von Hermann der Krumme oder die Erde ist rund um 22 Uhr zur Abschiedsveranstaltung interessiertes Publikum auf den Münsterplatz ein. …weiterlesen »

Pantisano lädt zu Kampagnenauftakt ins Konzil

OB-Kandidat Luigi Pantisano holt am Sonntagabend seinen Kampagnenauftakt nach. Dieser sollte ursprünglich zu Beginn des Monats unter freiem Himmel stattfinden, musste jedoch wegen zu großen Andrangs verschoben werden. Nun lädt der Architekt und Stadtplaner seine UnterstützerInnen und interessierte BürgerInnen am 26.7. ab 18 Uhr ins Konzil ein, um gemeinsam mit ihnen noch einmal ganz klassisch den Wahlkampf einzuläuten. …weiterlesen »

HighNoon Reload: Der Gegenwart aufs Maul gelauscht

Auch die musikalische Avantgarde erwacht wieder aus dem inneren und äußeren Corona-Exil. Am Sonntag, 26. Juli, erlebt „HighNoon“ (wie gewohnt um 12.00 Uhr) seinen Neustart mit Werken der jüngeren Vergangenheit und allerjüngsten Gegenwart. Der Bogen spannt sich vom auch in Konstanz höchst populären Fazıl Say bis hin zum Litauer Vytautas Germanavičius. Für Ihren Neustart haben die VeranstalterInnen ein Programm aus leidlich Vertrautem und in Konstanz weitgehend Unerhörtem zusammengestellt. …weiterlesen »

Sexzwangsarbeit im KZ – Ein Erinnerungs-Tabu?

Ein Vortrag in Singen nimmt sich eines Themas an, das bei der Aufarbeitung der Schreckensgeschichte von NS-Konzen­tra­tions­lagern bisher kaum Beachtung fand. Die Referentin Randi Becker beleuchtet am kommenden Donnerstag im Bürgersaal des Rathauses die Zwangsprostitution weiblicher Häftlinge in KZ-Bordellen. …weiterlesen »

Ein Leben in Takt

Ein Mensch lebt ganz seiner Leidenschaft für das Schlagzeug, für ihn besteht die Welt aus Rhythmus und Wundern. Auf der Bühne erzählt er, Adrien Lepage, von seiner außergewöhnlichen Passion für seine Drums. Das unterhaltsame und anrührende Theaterstück „Ein Leben in Takt“, das ab 28.08. im Rahmen des „Kultur Sommers Konstanz 2020“ an verschiedenen Spielorten zu sehen sein wird, hat in kurzer Zeit die Bühnen Westeuropas erobert. In Konstanz erlebt es seine deutschsprachige Erstaufführung. …weiterlesen »

Heraus zum Klimastreik!

Erstmals seit dem Beginn der Corona-Krise ruft die Konstanzer Fridays-for-Future-Gruppe am 17. Juli wieder zu einem Klimastreik im Freien auf. Beginnen soll er um 13.30 Uhr am Herosé-Park. Anlass für diese erste „richtige“ Demo durch die Innenstadt, Kundgebung und Schulstreik, ist die Gemeinderatssitzung am folgenden Donnerstag. …weiterlesen »

Flagge zeigen gegen Atomwaffen

Vor 75 Jahren tötete der Abwurf von Atombomben auf zwei japanische Städte mehr als 100.000 Menschen. Der Oberbürgermeister von Hiroshima, dessen BewohnerInnen es als erste traf, gründete das weltweite Netzwerk „Mayors for Peace“ mit dem Ziel, Atomwaffen abzuschaffen. Zu den weltweit fast 8.000 Städten, die sich ihm angeschlossen haben, gehört auch Konstanz. Am 8. Juli 2020 zeigen die „Mayors for Peace“-Kommunen demonstrativ Flagge für eine Welt ohne Atomwaffen. …weiterlesen »

Lauf ohne Grenzen

Auch in Corona-Zeiten möchte die Konstanzer Initiative „Studieren ohne Grenzen“ dieses Jahr wieder einen „Lauf ohne Grenzen“ veranstalten. Dieser soll allerdings virtuell stattfinden und engagiert sich für Hochschulbildung in Afghanistan, unterstützt Studierende in Herat durch ein Stipendiatenprogramm und fördert so Hochschulbildung in Regionen, die von Krieg oder seinen Folgen betroffen sind. Gleichzeitig werden die Stipendiaten ermutigt, durch eigene Projekte zur weiteren Entwicklung in ihrer Region beizutragen. …weiterlesen »

Singen: Antisemitismus und Verschwörungstheorien

In Singen gibt es in den nächsten Tagen zwei Veranstaltungen, die (leider höchst aktuelle) Themen beleuchten: In der Teestube geht es um Antisemitismus im Hip-Hop, der oft keine unbedachte genretypische Provokation ist, sondern auf tief verwurzelte Verschwö­rungs­theorie verweist. Und im Rathaus widmen sich nächste Woche Wissenschaft und Kabarett dem Komplex „Verschwö­rungs­theorien und Corona“. …weiterlesen »

CSD-Demo in Konstanz: „Ein Lebensraum für jeden“

Covid-19 zum Trotz: Die queere Community in Konstanz und Kreuzlingen will auch im Seuchenjahr 2020 nicht auf die CSD-Demo verzichten. Am kommenden Samstag, 27. 6., ruft der Verein CSD Konstanz dazu auf, für die Belange und Rechte von Menschen auf die Straße zu gehen, deren Sexualität nicht in bürgerliche Hetero-Schubladen passt. …weiterlesen »

Ab sofort: Musik pur

Die letzten Monate waren für MusikerInnen nervenzehrend und ruinös, aber jetzt normalisiert sich die Lage (zumindest vorläufig) auch für die Jazzer am See. In Radolfzell beginnen bereits heute Abend die Jazz Summer Nights mit Frank Muschalles Boogie Woogie. In Konstanz gibt sich die ausgehungerte lokale Jazz-Szene am morgigen Samstag bei gleich drei aufeinanderfolgenden Konzerten die Klinke des Wolkensteinsaals in die Hand. Für sämtliche Konzerte gelten strenge Auflagen und Zugangsbeschränkungen. …weiterlesen »

Kundgebung zum Weltflüchtlingstag

Leave No One Behind ist das Motto einer Kundgebung, zu der die Konstanzer Gruppe von Amnesty International (AI) am kommenden Samstag auf den Münsterplatz einlädt. Das Datum ist nicht zufällig gewählt: am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag. AI will den von den Vereinten Nationen 2001 ein­gerich­teten Aktionstag nutzen, um auf das Leid der Geflüchteten an Europas Außengrenzen aufmerksam zu machen. …weiterlesen »

Bühne frei für den krummen Hermann

Anfang Mai hatte das Theater Konstanz als erstes Theaterhaus in Baden-Württemberg ein an die Bedingungen des Infektionsschutzes angepasstes Konzept für die Freilichtspiele auf dem Münsterplatz vorgestellt und damit in der Öffentlichkeit bundesweit großen Zuspruch erhalten. Das Konzept wurde auch von der Stadt Konstanz und dem Gemeinderat abgesegnet und somit können die Münsterfestspiele im Juli stattfinden. …weiterlesen »

Politikwissenschaftlerin zu Postwachstum

Die Konstanzer Linke lädt am 13. Mai zu einer Online-Veranstaltung zum Thema Postwachstum ein. Dafür konnte sie die auf Umweltpolitik spezialisierte Wissenschaftlerin Dr. Didem Aydurmus als Referentin gewinnen. Sie wird darlegen, dass die physikalischen Grenzen der Welt die Überwindung des Kapitalismus zwingend notwendig machen und Klimaschutz deshalb nur als linke Idee funktioniert. Schon jetzt bedeutet der Überkonsum der einen das Elend anderer. Links kann also nur ökologisch gedacht werden und ökologisch nur links. …weiterlesen »

Kultur-Clips vs. Corona – Manfred Junker

Ob die Reihe „Jazz unter Palmen“, die üblicherweise in den Sommermonaten auf der Mainau veranstaltet wird, auch 2020 stattfinden kann, steht derzeit noch in den Sternen. Um in dieser schwierigen Zeit den Jazz aber nicht zu kurz kommen zu lassen, finden im Palmenhaus der Insel Konzerte statt, die im Netz gestreamt werden. Ab Sonntag um 19.30 Uhr ist der Gitarrist Manfred Junker zwischen Palmen und Orchideen zu sehen und zu hören. …weiterlesen »

Solidarität mit Geflüchteten in Corona-Zeiten

Zu den am härtesten von der Pandemie Getroffenen gehören zweifelsohne jene Menschen, die zu hunderttausenden vor Krieg, Gewalt und Elend fliehen mussten und auf Schutz etwa in den Ländern der EU hofften. Der Staatenbund hat seine zuvor schon rigiden Abschottungsmaßnahmen in der Krise noch einmal verschärft, mit fatalen Folgen für die an den EU-Außengrenzen in Lagern eingesperrten Geflüchteten. Die Konstanzer Seebrücke will am 30.4. mit einer Online-Veranstaltung Solidarität für diese Geschundenen mobilisieren, die der Westen am liebsten vergessen machen würde. …weiterlesen »

Deutschland rechts außen und mittendrin

Die Volkshochschule bietet in den nächsten Tagen zwei hochkarätige Referenten auf, die sich in Online-Veranstaltungen mit aktuellen politischen Entwicklungen und Bedrohungen auseinandersetzen. Eine gute Gelegenheit zur politischen Diskussion – aber auch ein guter Anlass, im Vorfeld des 75. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus darüber nachzudenken, was in den nächsten Jahren gegen rechte Kräfte getan werden muss, die in den Augen vieler längst gesellschaftsfähig geworden sind. …weiterlesen »