Minne meets Poetry

Mittelalterlicher Minnesang trifft zeit­genössische Poesie und Musik: Fünf Tage Literatur- und Musikfestival „MINNE meets POETRY“ vom 7. bis 11. März – 5 Tage, 18 Veranstaltungen an 16 Orten, organisiert vom Kulturamt Konstanz. Wortakrobatik und Weltgedanken, Klangspiel und Mundart-Wortspiel, neuzeitige SlammerInnen gegen mittelalterliche und dennoch junge RapperInnen: PoetInnen aus Deutschland und der Schweiz in einen großen Dichtkunst- und Musikwettstreit. …weiterlesen »

Zur „Zukunft der Pflege“

Zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Pflege kommt Bärbl Mielich, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg (Foto), morgen nach Konstanz. Zentrales Thema des Abends, zu dem die örtliche Landtagsabgeordnete Nese Erikli einlädt, wird die „Zukunft der Pflege“ im Bereich der Kliniken sein: Fachleute sitzen auf dem Podium …weiterlesen »

Straub liest Qualtinger in der Zimmerbühne

Straub liebt Qualtinger: Den pensionierten Stadttheater-Schauspieler Hans Helmut Straub und den legendären österreichischen Schauspieler, Kabarettisten und Sänger Helmut Qualtinger, vor über 30 Jahren viel zu früh gestorben, verbindet eine künstlerische Liebe. Und nicht zum ersten Mal belegt Straub (Foto) das, wenn er in der Konstanzer Zimmer­bühne liest – dieses Mal „Die Hinrichtung“, ein Theaterstück in neun Bildern von Carl Merz und Helmut Qualtinger. …weiterlesen »

Polizei zwischen Normalität und Massenmord

„Ordnung und Vernichtung. Polizei im NS-Staat zwischen scheinbarer Normalität und Massenmord“ – diesen Vortrag von Dr. Dirk Götting (Polizeiakademie Niedersachsen) bietet die Initiative „Stolpersteine für Konstanz – Gegen Vergessen und Intoleranz“ anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar in Konstanz an. …weiterlesen »

Heute, 19.30 Uhr, Treffpunkt Petershausen

Aufgepasst! seemoz e.V. lädt ein: Heute, Donnerstag, 25.Januar, wird Winfried Wolf seinen Vortrag über Stuttgart 21 nach Singen nun auch in Konstanz halten und sein neues Buch vorstellen. Beginn: 19.30 Uhr im Treffpunkt Petershausen. Der Eintritt ist frei. Veranstalter: seemoz e.V., Die Linke KV Konstanz und Linke Liste Konstanz (LLK). Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten. Man sieht sich …

Rassismus auf dem Arbeitsmarkt

Im Auftrag des Europäischen Netzwerks gegen Rassismus hat Dr. Natasha A. Kelly den Länderreport zu Rassismus auf dem Arbeitsmarkt für das Jahr 2017 aktualisiert. Aufbauend auf verschiedenen Datenquellen, offiziell, inoffiziell, wissenschaftlich und empirisch, gibt Kelly einen Überblick über die aktuelle Situation auf dem deutschen Arbeitsmarkt. …weiterlesen »

Wohnen in unserer Stadt – Unbezahlbarer Luxus?

Seit Jahren gehört der Mangel an bezahlbarem Wohnraum zu den drängendsten Problemen in Konstanz. Die Partei die Linke hat aus diesem Grund zentrale Akteure der Konstanzer Wohnungspolitik am morgigen Dienstag zu einer Podiumsveranstaltung eingeladen – die Veranstaltung ist Teil der Kampagne „Wem gehört Konstanz?“ …weiterlesen »

Die Cubaboarischen mit „Feliz Navidad“

Die Cubaboarischen sind Kult. Die Formation aus dem bayerischen Mangfalltal hat schon beim Festival Honberg-Sommer und in der Stadthalle Tuttlingen mit ihrem ungewöhn­lichen Mix aus traditioneller bayerischer Blasmusik und kubanischen Rhythmen überzeugt – am 30. Dezember kommt sie mit einem Weihnachts- und Neujahrsprogramm und mit zwei musikalischen Gästen wieder. Traudi Siferlinger und den Grassauer Bläsersolisten. Der Vorverkauf läuft. …weiterlesen »

„Das Kongo-Tribunal“

In Kooperation mit Attac Singen zeigen das Weitwinkel-Kino in Singen und das Zebra-Kino in Konstanz den Film „Das Kongo Tribunal“ von Milo Rau. Der Film wurde dieses Jahr auf dem Filmfestival in Locarno uraufgeführt und ist eine ungewöhnliche Mischung aus Dokumentation, Politik und Theater, aufrüttelnd, aber nicht sprachlos machend: Das Doku-Theaterprojekt wird zum Tribunal über Gewalt und Machtstrukturen im globalen Rohstoffhandel. …weiterlesen »

Chorohnenamen bei der SplitterNacht im K9

Durch den Abend der 123. SplitterNacht wird die Konstanzer Regisseurin Michaela Bauer führen – als Kunstfigur „Elfriede Meier“, der schwäbischen Hygienefachkraft vom stillen Ort. Mit Charme und Witz erklärt sie komplizierteste Zusammenhänge und erzählt zutiefst menschliche Geschichten. Gekonnt entlarvt sie ihre Zeitgenossen und doch spürt man ihre unverdrossene Menschenliebe. Es menschelt halt überall, gell? …weiterlesen »

„Sweet Occupation“

Kriegsdienstverweigerung in Israel, ein viel beschwiegenes Thema. Nicht so für die israelische Autorin Lizzie Doron, die mit den Gründern der „Friedenskämpfer-Bewegung“ gesprochen und daraus ein Buch gemacht hat. In Konstanz gibt es im Dezember eine Lesung aus „Sweet Occupation“, in dem außerdem ehemalige Terroristen zu Wort kommen – die Schriftstellerin stellt sich nach der Lesung auch der Diskussion. …weiterlesen »

Von Wonder Women und anderen schrägen Vögeln

Queere Filme aus Brasilien und Irland, aber auch Kinderporträts aus einem Flüchtlings­lager in Kobanê, Filme über eine Lady Macbeth, die rein gar nichts mit Shakespeare zu tun hat, und einen Rembrandt van Rjin, der den Detektiven gibt – das Dezember-Programm des Konstanzer Zebra-Kinos ist abwechslungsreich wie eh und je: Rein- und Zuschauen lohnt allemal. …weiterlesen »

12 Künstler kämpfen um die Krähe

Die nächste „Krähe“ kommt bestimmt – Dauerkartenverkauf für das „Mekka der Kleinkunst“ startete am 24. November: Die „Tuttlinger Krähe“ gibt es ab 10. April 2018 – 18. Auflage für einen der wichtigsten deutschen Kleinkunstwettbewerbe – Jury nominiert 12 Finalisten aus Deutschland, England, der Schweiz und den USA – Matthias Brodowy und Thomas Schreckenberger moderieren.

…weiterlesen »

Lou Marin: Gewaltfrei und anarchistisch

In der facettenreichen Welt des Anarchismus spielt seit jeher auch der gewaltfreie Anarchismus und anarchistische Pazifismus eine Rolle. Was aber zeichnet diese spezifische Strömung aus? Was sind die Grundlagen gewaltfrei-anarchistischer Theorie? Welche Persönlichkeiten haben diese Tradition des Anarchismus geprägt und welchen Einfluss hatte und hat sie auf emanzipatorische Protestbewegungen und auf anarchistischen, antimilitaristischen sowie gewaltfrei-revolutionären Aktivismus? …weiterlesen »

Grüne diskutieren über Flüchtlingsintegration

Der Kreisvorstand von Bündnis 90/Die Grünen möchte nach der Bundestagswahl wieder einen regelmäßig stattfindenden GRÜNEN Tisch organisieren. „In einer geselligen Atmosphäre sollen wichtige regionale, landes- und bundespolitische Themen diskutiert werden“, so Martin Schmeding, Kreisvorstand und Pressesprecher des Kreisverbandes. …weiterlesen »

Jahrhundertfrauen

Der kommende Samstag, 25. November, ist der „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen“. Schon an den Tagen zuvor werden überall in Konstanz blaue Fahnen („Frei leben ohne Gewalt“) flattern. Außerdem organisiert „Terre des Femmes“ zwei erlebenswerte Veranstaltungen: Einen Vortrag zu „Menschen­handel und Prostitution“ und eine Filmvorführung: „Jahrhundertfrauen“. …weiterlesen »

Heimat Europa?

Die Diskussionsreihe „Konstanzer Kontroversen“ wagt sich in diesem Jahr an ein vermeintlich brisantes Thema: „Heimat Europa? Auf der Suche nach Identität“. Zumal die Veranstalter – Volkshochschule und Konzilstadt – Diskutanten eingeladen haben, die so rein gar nichts mit dem Thema zu tun haben: Eine Bestseller-Autorin und einen erz­konser­vativen Minister, einen Schweizer Professor und einen Thinktank-Profi. Ob das gut geht? Spannend wird es in jedem Fall. …weiterlesen »