Jüdische Kulturwochen

Am Wochenende starteten erstmals die „Jüdischen Kulturwochen“ seeübergreifend in Konstanz und Meersburg. Bis Juli gibt es Lesungen, Vorträge, Filme und Musik. Es sei an der Zeit, ein lebendiges Judentum zu zeigen, sagt Peter Stiefel, Vorsitzender der Synagogengemeinde Konstanz,.die die Kulturwochen gemeinsam mit dem Kulturverein Meersburg organisiert. Das Programm enthält rund 20 Konzerte, Lesungen, Vorträge und Filmvorführungen namhafter Künstler und Referenten wie des ehemaligen württembergischen Landes­rabbiner Joel Berger, des niederländischen Kabarettisten Robert Kreis oder Michel Bergmann, Regisseur des Kinofilms „Es war einmal in Deutschland“. …weiterlesen »

Europa zwischen Neoliberalismus und Republik

Die Ratifizierung des neoliberalen Lissabon-Vertrags, die Sparpolitik gegenüber Südeuropa, die wachsende Armut und die Krise des europäischen Wirtschafts- und Währungssystems – gewichtige Faktoren, die innerhalb der politischen Linken die Skepsis gegenüber der Europäischen Union erhöht hat. Gleichzeitig treten etwa bei „Pulse of Europe“ viele für die europäische Idee ein, und gerade jüngere Menschen wollen sich den europäischen Kontinent ohne offene Grenzen und Programme wie ERASMUS nicht mehr vorstellen. …weiterlesen »

Schweizer Gäste bei der SplitterNacht

Durch die 119. SplitterNacht am heutigen Abend um 20 Uhr im K9 führt der Schweizer Comedy-Zauberer „Shorty“. Ein Schlawiner, der Geschichten erzählt und nebenbei mühelos frech und witzig zaubert, fast ohne Requisiten. Alltägliche Gegenstände verlieren in den Händen von Shorty ihre Bedeutung, trotzen jeder Logik und wandeln sich zur heiteren Poesie. …weiterlesen »

Lesung aus den „Streichholzbriefen“

Umberto Eco, der bekannteste zeitgenössische Semiotiker, starb im Februar 2016. Aus diesem Anlass ist im Carl Hanser Verlag unter dem Titel „Pape Satàn“ eine deutsche Auswahl der „Bustine di Minerva“, der „Streichholzbriefe“, erschienen, die Eco in den Jahren 2000 bis 2015 als Kolumne für das römische Nachrichtenmagazin „L’Espresso“ geschrieben hat und die ein Kondensat seiner Rolle als kritischer Beobachter der aktuellen Entwicklungen darstellen. Am morgigen Donnerstag gibt es dazu eine Lesung in Konstanz. …weiterlesen »

Die Bühne rockt

Im Stadttheater Konstanz gibt es ein Wiedersehen mit Johnny Cash und Neil Young, passend zum Motto „Variations on America“ des Internationalen Bodensee­festivals. Anfang Juni bereits nimmt das Theater die überaus erfolgreichen Produk­tionen „I’m glad I found you“ und „It takes one to know me“ erneut ins Programm – eine Hommage an zwei Helden des Rocks. Oder: „Sunday Morning Coming Down “ – passend für den Cash-Besuch am kommenden Sonntag. …weiterlesen »

Umsonst und draußen: Open See-Festival, das 16.

Am Pfingstwochenende veranstaltet der Kulturladen e.V das Umsonst-und-Draußen-Festival OPEN SEE vom 2. bis 4. Juni im Stadtgarten Konstanz. Jeder Abend steht dabei unter seinem eigenen Motto: Mixed Stage mit einem Potpourri aus Theater, Musik und Tanz. Oder: Ein Wettstreit vierer regionaler Bands. Oder: Der Stadtgarten als Festplatz der Kulturen. Das Pfingstprogramm en detail: …weiterlesen »

Anti-AfD-Aktionskonferenz

Wir stehen vor einer großen Herausforderung: Mit der AfD will im September 2017 eine Partei in den Bundestag einziehen, die für unverhohlen rassistische und ausgrenzende Politik steht. Während des Wahlkampfs wird sie auch im Landkreis Konstanz präsent sein und versuchen, den politischen Diskurs nach rechts zu verschieben. Auf einer regionalen Anti-AfD-Aktionskonferenz werden Strategien gegen einen (Wahl)Erfolg der AfD entwickelt. …weiterlesen »

Alles aus Papier von A bis Z

Von A wie Aadorf aus dem Thurgau bis V wie Villingen-Schwenningen reicht die Liste der Herkunftsorte der rund 50 Händler, die am Samstag, 20. Mai, den Konstanzer Münster­platz mit ihren Bücherständen bevölkern werden. Der Förderverein Niederburg Vital e.V. veranstaltet dann zum 13. Mal den „Büchermarkt und Alles aus Papier“, der sich in den letzten Jahren zum größten Freiluft-Büchermarkt am Bodensee entwickelt hat. Und von A wie Aufkleber bis Z wie Zeitungen ist alles zu haben. …weiterlesen »

Bürger fragen – Wissenschaftler antworten

Wem gehören die Daten? Oder: Intelligente Aktoren für die Industrie 4.0. Aber auch: Konstanz digital – Behördengänge leicht gemacht: Nur drei aus 140 Fragen und Themen, die am nächsten Samstag in der „Langen Nacht der Wissenschaft“ gestellt und beantwortet werden. Zum vierten Mal präsentieren sich die Konstanzer Hochschulen und andere in zahlreichen Veranstaltungen und bieten dabei 361 Stunden volles Programm. …weiterlesen »

Nächste SplitterNacht im K9

Durch den Abend führt Stefanie Kerker. In einer raffinierten Mischung aus eigenen Songs und skurrilen Texten, so ironisch wie feinfühlig, beleuchtet sie das ein oder andere gesellschaftspolitische Thema und erklärt ganz nebenbei, wie es ist: Wie wir auf die Welt kommen, warum wir erst mal weinen und warum das Geheule in den nächsten 80 Jahren eigentlich nicht aufhört. …weiterlesen »

Flame for Peace – der Film

Fast drei Jahre danach: Die achtwöchige „Friedensbewegung“ über fast 3000 Kilometer startete am 28.7. in Sarajevo (100. Jahrestag Beginn des 1. Weltkriegs 1914) und führte durch 12 Länder bis zum 21.9., dem UN-Weltfriedenstag, nach Aachen – am Antikriegstag, dem 1. September 2014, machte der Tross in Konstanz Station: Daran erinnert jetzt ein Film, der am Ort das damaligen Treffens gezeigt wird. …weiterlesen »

KULA: Slam, Swing und Swiss

Abwechslungsreich wie immer präsentiert sich das Mai-Programm im Konstanzer Kulturladen. Da kommen am 24. Slam-Poeten aus ganz Deutschland in die Chérisy oder am Monatsanfang die international besetzte Band „Bukahara“ (Foto) oder DJ Myron Prestige, der zu einer Cumbia-Elektro-Party einlädt. Und ganz zum Monatsende ein Konzert mit gleich drei Bands – da lohnt sich der Besuch im KULA. …weiterlesen »

Populismus – gefühlt demokratisch

Wer ist das Volk, wer spricht für es: selbst ernannte oder doch demokratisch gewählte Volksvertreter? Die Veranstaltungsreihe „Foyer Forschung“ geht mit der Podiumsdiskussion „Populismus – gefühlte Demokratie?“ am 27. April um 20 Uhr einem Phänomen nach, dem im Wahljahr 2017 besondere Brisanz zukommt. …weiterlesen »

Wie Wähler manipuliert werden

Eine hoch spannende Frage in einem Wahljahr wie diesem: Wer manipuliert uns Wähler wie? „Manipulationen. Wissensbegründung und Entscheidungskompetenz in der Wissensgesellschaft“ ist der Titel eines Vortrages, der bereits am heutigen Abend, 24. April, um 19.30 Uhr in der Aula der Hochschule Konstanz (HWTG) stattfindet. …weiterlesen »

Geht Welthandel ethisch?

Geht die Ära des Freihandels zuende? Christian Felber, Initiator der internationalen Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung, stellt am 24. April um 19.30 Uhr im Wolkensteinsaal des Kulturzentrums Konstanz ein ethisches Wirtschaftsmodell vor, dessen oberstes Ziel das Wohl von Mensch und Umwelt ist. Geht das ohne Profit? Auf jeden Fall geißelt Felber (Foto) die „Freihandelsreligion“. …weiterlesen »

DFV und VVN: Frankreich vor der Wahl

Zu einer Informationsveranstaltung zu den Frankreichwahlen lädt der VVN-BdA Kreis Konstanz (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes) in Kooperation mit der DFV (Deutsche-Französische Vereinigung) ein: Am 19. April berichtet ein Frankreich-Kenner vom Bodensee über den Aufstieg der Rechten und die Aussichten auf die Wahl in Frankreich. …weiterlesen »

117. SplitterNacht im K9

Mirabelle französelt. Damit rechnet man schon bei ihrem Namen. Aber Mademoiselle entzückt nicht nur durch ein perfekt gebrochenes Deutschfranzösisch, mit dem sie selbst gestandene Französischlehrer verunsichert, sondern auch durch ihre ganz eigene Show aus Comedy, Theater und Musik. Mademoiselle Mirabelle (Foto) wird durch den Abend der 117. SplitterNacht am kommenden Donnerstag führen. …weiterlesen »