„Unser Trinkwasser – unser Abwasser“

Ganz aktuell haben die Entsorgungsbetriebe Stadt Konstanz (EBK) die bisherigen Unterrichtskoffer zu den Themen Abfall sowie Trink- und Abwasser überarbeitet und neu gestaltet. Daraus sind die Unter­richts­ideen geworden, die jetzt als praktische Downloads mit zahlreichen Verlinkungen für Lehrkräfte und alle Interessierte kostenlos auf der Homepage der EBK und in der Rubrik „KiGa, Schule & Co“ zur Verfügung stehen. …weiterlesen »

Der Bauer und sein Prinz

Das Kommunale Kino Weitwinkel und der BUND-Ortsverband Singen laden ein zu einem Abend mit HRH Charles, Prince of Wales – aber nicht, um nochmals die Hochzeit des Jahres anzuschauen, sondern um mit dem Dokumentarfilm „Der Bauer und sein Prinz“ ein Leuchtturmprojekt der biologischen Landwirtschaft vorzustellen. …weiterlesen »

Wieder Dividende von solarcomplex

Die 2017er Bilanz der solarcomplex AG weist eine Bilanzsumme von 65 Millionen Euro aus, etwas höher als im Vorjahr (64 Millionen Euro). Mit Abstand größte Position ist das Anlagevermögen mit unverändert 56 Millionen Euro. Der Gewinn nach Steuern, Zinsen und Abschreibung lag bei 66 000 Euro. Da im Vorjahr keine Dividende bezahlt wurde, stieg der Bilanzgewinn von 149 000 auf 215 000 Euro. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung vorschlagen, eine Dividende von zwei Prozent auszuschütten. …weiterlesen »

Spatenstich für größtes Kollektorfeld in Südbaden

Bei einem offiziellen Spatenstich stellte die Singener solarcomplex AG im Beisein des Gottmadinger Bürgermeisters Michael Klinger das Vorbild-Projekt im Gottmadinger Orsteil Randegg vor. Mit dabei auch Clemens, Christoph und Dieter Fleischmann von der örtlichen Ottilienquelle. Die Familie stellt die Fläche für das Solarthermie-Feld, das künftig das Wärmenetz mit Sonnenenergie beheizen soll, zur Verfügung. …weiterlesen »

Per Fahrrad nach Benken

UmweltschützerInnen protestieren am kommenden Sonntag, 22. April, in Benken und Waldshut gegen das geplante Atommüllendlager und den Weiterbetrieb der uralten Schweizer Atomkraftwerke. Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln kommend, treffen sie sich um 14 Uhr am Dorfbrunnen in Benken und gleichzeitig an der Rheinbrücke zwischen Waldshut und Koblenz. …weiterlesen »

Der Schatz am Mindelsee

Das Naturschutzgebiet Mindelsee auf dem Bodanrück zwischen Möggingen und Markelfingen feiert 80. Geburtstag. Als Schutzgebietsbetreuer veranstaltet der BUND Baden-Württemberg in diesem Jubiläumsjahr verschiedene Exkursionen, Vorträge und eine Jubiläumsfeier. …weiterlesen »

Viermal Öko

In der kommenden Woche finden Umweltfreunde in Konstanz vier höchst interessante Termine und Anlässe – einen Workshop zum nachhaltigen Bauen, zwei Filme zu Fukushima und dem Protest im Hambacher Forst sowie den Aufruf zu einer Mahnwache nebst Demo. Alles hier im Überblick: …weiterlesen »

Greenpeace-Aktion in Konstanzer Lidl-Filialen

Vor Billigfleisch aus Massentierhaltung mit schlimmen Folgen für Tiere und Umwelt warnten Greenpeace Aktivisten am Samstag bei den Konstanzer Lidl-Filialen in der Radolfzeller- und der Max-Stromeyer-Straße. Die Umweltschützer kennzeichneten Fleisch der Lidl Eigenmarke „Landjunker“ mit grellgelben Warnaufklebern, auf denen „Mit Tierleid“ oder „Mit Antibiotika“ steht. Die Protestaktion war Teil bundesweiter Aktivitäten in mehr als 56 Städten. …weiterlesen »

„… mit sonnigen und windarmen Grüßen“

Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Gestern veröffentlichte seemoz den „Offenen Brief“ der grünen Kreistagsfraktion zur Auseinandersetzung um das Windkraftprojekt „Chrooberg“, heute antwortet Christoph Vestner für die Bürgerinitiative Landschaftsschutz Schienerberg, die von den Grünen vehement angegriffen worden war. Auch Vestner teilt in seinem Schreiben heftig aus und erspart uns auch einige Unwahrheiten nicht. Aber urteilen Sie selbst: …weiterlesen »

Energiewende ja, aber bitte nicht in meinem Blickfeld

Ein Windpark mit drei Anlagen auf Verenafohren bei Wiechs am Randen seit diesem Frühjahr und das Zurückstellen der geplanten, gerade mal zwei Anlagen auf dem Kirnberg bei Steißlingen – das war’s dann wohl auf absehbare Zeit in Sachen Windenergie als Beitrag zur Energiewende im Landkreis Konstanz. Und wenn schon keine Windräder hier, dann bitte auch keine im benachbarten Kanton Schaffhausen. …weiterlesen »

Herber Rückschlag für die Windkraft im Landkreis

„Der Bauantrag für den Windpark Kirnberg ruht“ – das teilt der Vorstand von solar­complex in einer aktuellen Erklärung mit. Vorstandsmitglied Bene Müller spart im seemoz-Gespräch nicht mit Kritik an der Politik – gemeint ist die ‚große Politik‘ in Berlin, aber auch die ‚kleine‘ in Konstanz: „Nachforderungen des Landratsamtes für Untersuchungen vor allem im Bereich Naturschutz bringen uns in Schwierigkeiten“, so Bene Müller. …weiterlesen »

Billiger PR-Bluff: Doch kein Insektensterben?

Mit Neonicotinoiden wie Fipronil, das gegenwärtig durch die Schlagzeilen geistert, Glyphosat und anderen Giften machen Konzerne wie Bayer, Monsanto und Syngenta ungemein satte Gewinne – die Debatte um das Insektensterben gefährdet diese Gewinne massiv. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis die PR-Abteilungen der Agrochemie-Multis zur Gegenoffensive blasen. Aber deren Kampagne läuft verdeckt ab und auch die Akteure halten sich bedeckt.  …weiterlesen »

Entscheidung im Regionalverband: Die Grünen verabschieden sich aus der Windenergie-Nutzung

Sechs Jahre hat der Regionalverband Hochrhein-Bodensee (RVHB) geplant, um vergangene Woche den Teilregionalplan zur Windenergienutzung für die drei Landkreise Konstanz, Lörrach und Waldshut zu beschließen. Theoretisch gibt es in der Region rund 31 000 ha, die für die umwelt­freund­liche Gewinnung von Windenergie geeignet wären. Davon hat der Regionalverband jetzt 490 ha an sieben Standorten (fünf im Landkreis Lörrach, null im Landkreis Waldshut und zwei im Landkreis Konstanz) heraus gefiltert, auf denen nach Entscheidung des RVHB der Bau von Windenergieanlagen (WEAs) vorstellbar sei. …weiterlesen »

Erinnerung an Gerhard Thielcke

Vergangenen Samstag jährte sich der Todestag von Gerhard Thielcke zum zehnten Mal. Seit Anfang der 1970er Jahre betreute er die Naturschutzflächen um Radolfzell auf vielfältige Weise. Er überzeugte in unzähligen persönlichen Gesprächen Behörden, Forst-, Gemeinde- und Ortschaftsräte, Bauern und Grundstücksbesitzer von notwendigen Schritten im Naturschutz. Er führte über Jahrzehnte Kontrollen und Bestand­kar­tie­run­gen der Vögel durch, setzte Impulse und beschaffte die notwendigen Mittel. …weiterlesen »

„Naturschutz ist Hammer – nicht Amboss“

Erinnerung an eine Naturschutz-Rede von vor 50 Jahren – es gibt Reden, die auch nach Jahren des Zitierens noch wert sind: Am 9. Juni 1967 hielt der legendäre Konstanzer „Naturschutz-Landrat“ Dr. Ludwig Seiterich eine Dankes­rede zur Verleihung der Alexander-von-Humboldt-Medaille an der Universität Bonn. Seiner Rede gab er den Titel: „Naturschutz – Hammer oder Amboss?“ Für manchen Entscheider im Konstanzer Rathaus sollte das so aktuell sein wie vor 50 Jahren. …weiterlesen »

Der Schweizer Atomkraft-Irrweg

Nicht nur im Bund, auch im Wahlkreis Konstanz starten die Grünen in die „heiße Phase“ des Bundestagswahlkampfs – in Singen mit einem in der Region sehr wichtigem Thema: In einem offenen Grünen Dialogforum soll über die Zukunft der Schweizer Atomkraft debattiert und die Frage erörtert werden, wie die Schweizer Energiestrategie mit dem deutschen Atomausstieg und der Energiewende zusammenhängt. Die Runde am kommenden Donnerstag ist prominent besetzt. …weiterlesen »

EWS Schönau: Solid, rebellisch, wegweisend

Vor 20 Jahren, am 1. Juli 1997, übernahmen BürgerInnen der kleinen Schwarzwaldgemeinde Schönau ihr Stromnetz. Inzwischen beliefern sie bundesweit über 180 000 Haushalte und Firmen mit ihrem genossenschaftlichen Ökostrom – und geben immer noch keine Ruhe. …weiterlesen »