Israel-Boykott und die eigentümliche FIFA-Politik

Teil vier unserer Serie „Antisemitismus im Sport“: Alex Feuerherdt beschäftigt sich mit der Geschichte des Fußballs in Israel und kritisiert die manches Mal eigentümliche Politik des Weltfußballverbands FIFA und seiner Funktionäre. …weiterlesen »

Ausgeladene Sportler, Boykott, Spiele vor leeren Rängen

Alex Feuerherdt berichtet über weitere Behinderungen jüdischer Sportler – im Tennis, im Basketball: Ausgeladene Sportler, Boykott, Spiele vor leeren Rängen. Damit setzen wir unsere Serie über Antisemitismus im internationalen Sport fort. Teil vier und fünf folgen in wenigen Tagen. …weiterlesen »

Fortsetzung: Antisemitismus im Sport

Unsere Artikelserie „Antisemitismus auf dem Fußballfeld“ ist auf selbst für uns erstaunliches Leserinteresse gestoßen. Darum nun Teil zwei: Auch jenseits deutscher Grenzen kommt es immer wieder zu antisemitischen Eklats. Nicht nur im Fußball, nicht nur von Neonazis. Rechtsradikale pöbeln überall und nutzen die Stadien als Bad in der anonymen Menge. …weiterlesen »

Antisemitismus auf dem Fußballfeld

Alex Feuerherdt (40) ist Lektor und freier Autor. Er lebt in Bonn und schreibt u.a. für die Jüdische Allgemeine, KONKRET, den Tagesspiegel und Jungle World. Und er hält Vorträge wie jüngst in Konstanz. Für alle, die diesen hörenswerten Vortrag verpasst haben, dokumentieren wir den Text in mehreren Folgen. Hier Folge eins: …weiterlesen »

Herr Buddha trägt Lederhosen

Jürgen Klinsmann, Ex-Bäcker und neuer Übungsleiter beim Fussball-Primus FC Bayern München, bringt bajuwarische Glaubenswächter in Rage. „Klinsi“, wie ihn der Fussballfan kumpelhaft nennt, hat es gewagt, die Innenräume im FCB-Trainingszentrum etwas umzugestalten. …weiterlesen »

Da schlürft das IOC

Gerade rechtzeitig vor den Olympischen Spielen in Peking wurde das IOC mit einem besonderen Preis bedacht. Eine geschlossene Auster lässt in der Regel das Herz eines Liebhabers der schleimigen Masse höher schlagen. Das IOC soll sich über die Delikatesse allerdings weniger gefreut haben. …weiterlesen »

Der Dauerläufer

Er gilt als einer der erfolgreichsten Langstreckenläufer der deutschen Sportgeschichte. Dieter Baumann hat im Laufe seiner Karriere 40 nationale Titel zwischen 1500 und 10 000 Meter geholt. Dazu wurde er in einem dramatischen Finale 1992 Olympiasieger über 5000 Meter in Barcelona. seemoz hat ihn in seiner Heimatstadt Tübingen besucht. …weiterlesen »

Schwul bis zur Eckfahne

Immer mehr Persönlichkeiten aus Politik und Medien bekennen sich zu ihrer gleichgeschlechtlichen Veranlagung. Ein Schwuler regiert Berlin und eine Lesbe moderiert die bekannteste Talkshow hierzulande. Von einem homosexuellen Balltreter hat man allerdings noch nie was gehört. Ein neues Buch rüttelt an diesem Tabu. …weiterlesen »

Vor der EM: Konstanz ist schon Meister!

Ganz Deutschland flaggt zur EM 08 auf, man freut sich auf ein neues „Sommermärchen“. Vergangenes Wochenende hat die fußballverrückte Bodensee-Metropole schon einmal in beeindruckender Manier vorexerziert, wie man ein Finale samt rauschender Siegesfeier zelebriert. seemoz zeigt erschütternde Bilder. …weiterlesen »

Die Libera vorm Fussballtor

Bis vor etwa 10 Jahren lächelten vor allem Männer über kickende Mädels und Frauen. Mit den Erfolgen der deutschen Fußballerinnen, sie wurden im Sommer 2007 zum zweiten Mal ohne Punktverlust und ohne ein einziges Gegentor Weltmeisterinnen, hat sich das grundlegend geändert. …weiterlesen »

Leg dich, Zigeuner, oder wir holen dich!

1933 war der Sinto-Boxer Johann Wilhelm Trollmann deutscher Meister im Halbschwergewicht. Dann bekam er im KZ Neuengamme Butterbrote, wenn er sich k.o. schlagen liess. …weiterlesen »