Ein Wochenende mit irischem und schottischem Folk

Irisch Schottisches MusilwochenendeVom 20. bis 22. Mai heißt es wieder FÀILTE! in Konstanz – das ist irisch bzw. schottisch-gälisch und bedeutet „Willkommen“. Zum 17. Mal organisiert Gunter Lange das bekannte Irisch-Schottische Musikwochenende, in Kooperation mit der Musikschule Konstanz, dem Kulturzentrum K9, der vhs Konstanz, dem Alnatura Bio-Supermarkt und der „Seekuh“. Auf den Weg nach Konstanz machen sich international preisgekrönte Musikerinnen und Musiker, die im K9 konzertieren und in der vhs Konstanz Workshops anbieten.

…weiterlesen »

Edgar Selge liest im Stadttheater Konstanz

Edgar SelgeEdgar Selge gilt als einer der wichtigsten Schauspieler dieses Landes. Ausgebildet wurde er nach dem Studium der Musik, der Germanistik und Philosophie auf der Otto-Falckenberg-Schule in München. Von dort führte ihn der Weg über die Münchner Kammerspiele und das Fernsehen (unter anderem als einarmiger Kommissar Jürgen Tauber im „Polizeiruf 110“) und zum Kino („Der große Kater“). Diese Woche kommt er nach Konstanz. Für viele sicher ein Highlight im kulturellen Angebot vor Ort.

…weiterlesen »

Musik satt am See und unterm Hohentwiel

So langsam kehrt auch das Musikleben in die vertrauten Bahnen zurück. Das gilt nicht nur, aber auch für die Musikschulen in Singen und Konstanz, die in den nächsten Tagen einige Veranstaltungen planen. Außerdem gibt es Kammermusik im K9, u.a. Volkslied-Bearbeitungen von Federico García Lorca, in nicht ganz gewöhnlicher Besetzung. …weiterlesen »

Stadtjubiläum: 1250 Jahre Überlingen

Oberbürgermeister Jan Zeitler und Kulturreferent Michael BrunnerSichtlich stolz präsentierten Oberbürgermeister Jan Zeitler (links im nebenstehendem Bild) und Kulturreferent Michael Brunner vergangene Woche bei einer Pressekonferenz das Programm für das kommende Überlinger Stadtfest. Am 15. Mai 2022 wird der Neustart des Stadtjubiläums mit einem Museumsfest gefeiert. Das neue Festprogramm wird einen Zeitraum von anderthalb Jahren umfassen, bis zur Herausgabe der großen Stadtchronik Ende 2023.

…weiterlesen »

Stanisław Dygat’s „Bodensee“ nun in deutscher Sprache

Gedenktafel Stanislaw DygatDer Roman „Bodensee“ von Stanisław Dygat (1914-1978) hat einen kuriosen Ruf. Man wusste schon lange, dass dieses literarische Debüt des polnischen Schriftstellers bereits während des Krieges geschrieben und dass in ihm von der Zeit seiner Internierung in Konstanz 1940 erzählt wurde. Unser Autor hat sich über das Buch hergemacht, das endlich als deutschsprachige Ausgabe vorliegt, übersetzt aus dem Französischen von Wolfgang Hartung-Gorre.

…weiterlesen »

Kulturzentrum GEMS: Highlights im Mai

Alfons in GEMS SingenDie Singener GEMS wartet im Mai mit einem unterhaltsamen Mix von Musik-, Kabarett- und Comedy-Veranstaltungen auf. Den Aufschlag macht Alfons, der Klischee-Franzose und „rasende Reporter“ mit orangefarbener Trainingsjacke und Puschelmikrofon. Mitte Mai wird er sein neues Programm auf die Bretter der Singener Stadthalle bringen. Worauf sich das geneigte Publikum sonst noch im kommenden Monat freuen darf, lesen Sie hier:

…weiterlesen »

Des Malers großes Schweigen

Autor Gerd Zahner neues Stück Verlorene BilderDer Maler Curth Georg Becker wurde 1904 in der Scheffelstraße in Singen geboren und starb 1972 ebenfalls in Singen. Er gehörte zum Kreis von Malern wie Macketanz, Heckel und Dix. Zwei seiner Bilder wurden 1937 im Rahmen der Aktion „Entartete Kunst“ beschlagnahmt und zerstört. 1940 wurde Becker zum Kriegsdienst eingezogen, aus dem er 1946 zurückkehrte. Seine Biographie wirft Fragen auf, die der Autor Gerd Zahner in seinem neuen Theaterstück „Verlorene Bilder“ verarbeitete. Erste Aufführung am 26.4. in der Singener GEMS.

…weiterlesen »

Honberg-Sommer mit Chris de Burgh und Culcha Candela

CULCHA CANDELA aus BerlinPandemie-Geschädigte, und nicht nur die, dürfen sich dieses Jahr auf eine Vielzahl von Festivals freuen, die man dieses Jahr endlich mal wieder live-haftig miterleben kann. Dazu gehört zweifellos auch der Honberg-Sommer zu Tuttlingen, der im kommenden Juli mit einem interessanten Programm aufwartet. Die Tuttlinger Veranstalter haben es geschafft, ihr Festival zu einem der innovativsten im Südwesten zu gestalten. Ein Angebot, das auch Musikfans aus Konstanz und Umgebung aufhorchen lässt.

…weiterlesen »

Grauenvoll: Und das gleich doppelt!

NosferatuVor 100 Jahren eroberte das Grauen die Leinwände der Weimarer Republik. Friedrich Wilhelm Murnaus (unautorisierte) Adaption des Romans „Dracula“ von Bram Stoker ist das Gründungsdokument kinematographischen Horrors, gleichermaßen ein ästhetischer Meilenstein wie eine visuelle Verarbeitung sozialer Traumata. Am 11. April um 19 Uhr zeigt das Zebra Kino in Kooperation mit der Universität und dem Theater Konstanz den Film in einem double feature zusammen mit der Neufassung des Films durch Werner Herzog aus dem Jahr 1978 mit Klaus Kinski als tief melancholischem Vampir.

…weiterlesen »

Ukraine – Benefizveranstaltung von Jazzclub und Theater

Spiegelhalle Theater KonstanzAm Sonntag, 10.4.2022, präsentieren der Jazzclub Konstanz und das Theater Konstanz ab 18 Uhr ihre gemeinsame Benefizveranstaltung für die Menschen in der Ukraine. Damit wollen die VeranstalterInnen bei Jazz-Musik sowie literarischen und essayistischen Lesebeiträgen gemeinsam ein Zeichen gegen den Krieg und zur Unterstützung der Ukraine.

…weiterlesen »

Wie halten wir es mit unserer chinesischen Partnerstadt?

Flagge der Volksrepublik China2022 jährt sich die Konstanzer Städtepartnerschaft mit der chinesischen Metropole Suzhou zum 15. Mal. Im Zeichen dieses Jubiläums stehen das China-Asien-Netzwerktreffen und die Fotoausstellung in der Musikschule. Im Vorfeld gab es im Gemeinderat eine Debatte. Soll man trotz massiver Bedenken – Umgang mit den Uiguren, Situation in Hongkong, Beschneidung der Presse- und Meinungsfreiheit in China und dessen Stellung zum Ukraine-Krieg – an dieser Städtepartnerschaft überhaupt noch festhalten?

…weiterlesen »

Aus gegebenem Anlass

Der in der nahen Schweiz ansässige Schriftsteller Jochen Kelter hat sich mit einem offenen Brief an den PEN gewandt und darin zur jüngsten Debatte um den PEN-Präsidenten Deniz Yücel Stellung genommen, der eine Flugverbotszone über der Ukraine für die russische Luftwaffe gefordert hatte. Wir bringen diesen Brief hier in vollem Wortlaut mit einer kurzen Einleitung.
…weiterlesen »

Ab 5. April: Die „Tuttlinger Krähe“ krächzt wieder

Tuttlinger Krähe flattert wiederNach zwei Jahren Pause ist die „Tuttlinger Krähe“ zurück und präsentiert ein starkes Teilnehmerfeld. Einer der bedeutendsten Kleinkunstpreise im deutschsprachigen Raum feiert seine 22. Auflage. Zwölf TeilnehmerInnen wetteifern um den Bronzevogel und üppige Preisgelder. Ulli Boettcher moderiert die Wettbewerbsabende, Michael Sens den Preisträgerabend. Hier eine Programmübersicht.

…weiterlesen »

Concerto Konstanz: Leid, Erlösung und „Geist“

Mainau Konzert im Advent 2021

Das Concerto Konstanz spielt am Samstag eine „NachtDenkMusik“ mit einem Meisterwerk von Haydn sowie einer Uraufführung von Wolfgang Mettler. Nach zweijähriger Pause ist dies das erste Konzert der in Konstanz mittlerweile etablierten Konzertreihe. Eine Stunde Musik in der abgedunkelten Dreifaltigkeitskirche, das bietet Muße zum Nachdenken und die Gelegenheit, dem Zusammenspiel von Raum und Klang nachzuspüren. …weiterlesen »

Christentum und Sozialismus – Feindliche Geschwister?

Der Kreuzlinger Café-Treff Philosophie diskutiert über Trennendes und Verbindendes der beiden Denk- und Gesellschaftsentwürfe Christentum und Sozialismus. Trotz seiner engen Bindung an die Kirche versteht sich der Treff als eine religions- und konfessionsunabhängige Bildungsveranstaltung, bei der seit Jahren immer wieder große Ideen der Geistesgeschichte auch für Laien verständlich verhandelt werden. …weiterlesen »

Zwei Konzerte gegen schlechte Laune

Am Samstag und am Sonntag gibt die Philharmonie zwei Konzerte, die garantiert gegen die derzeit grassierende schlechte Laune helfen. Am Samstag geht es im Kinderkonzert um die majestätische Posaune, und am Sonntag gibt es einen musikalischen Ausflug um die Welt.

…weiterlesen »

Zeit zu einem Aufbruch

Konstanzer LiteraturgesprächDie „Konstanzer Literaturgespräche“ starten wieder – Fünf AutorInnen präsentieren sich in der Spiegelhalle. Die literarische Gesellschaft Forum Allmende wagt nach der bleiernen Corona-Zeit den Aufbruch. In der ersten Folge des Jahres 2022 werden am 12. März fünf heimische AutorInnen zu Wort kommen.

…weiterlesen »