Erdoğan und sein Clan

seemoz-Erdogan-kein-PartnerAm kommenden Montag, 23.5. ab 19 Uhr wird im Contrast über Medien und Pressefreiheit in der Türkei debattiert. Wer vorab mehr darüber erfahren möchte, wie Erdogans politischer Aufstieg zustande kam, von dem seine ganze Familie profitiert, der wird mit diesem Artikel, den wir mit freundlicher Genehmigung von Telepolis übernommen haben, schon mal passend eingestimmt. …weiterlesen »

Hilfe für Perama

seemoz-solidarität-mit-griechenlandAuch dieses Jahr fährt der Arbeitskreis Distomo nach Athen und Distomo – anlässlich des jährlichen Gedenktags des Massakers in Distomo am 10. Juni 1944, bei dem 218 Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder von einer deutschen SS-Einheit im Rahmen der „Partisanenbekämpfung“ ermordet wurden. Das Massaker gilt als eines der schlimmsten Kriegsverbrechen in Griechenland. …weiterlesen »

Spendenaufruf für die no border kitchen auf Lesbos

seemoz-Lesbos 2Die no border kitchen Lesbos, in der auch eine langjährige Aktivistin aus Konstanz aktiv war, braucht dringend Geld, um knapp 350 geflüchteten Menschen rechtlichen Beistand zu ermöglichen. Die sind am 20. April mit Polizeigewalt in das Abschiebegefängnis Moria gebracht worden und werden voraussichtlich ohne annähernd faires rechtliches Verfahren in die Türkei abgeschoben. …weiterlesen »

Griechenland: Das ist der zweite Putsch

seemoz-Giorgos3Giorgos Chondros, seemoz-LeserInnen seit mindestens drei Jahren als Wahrer griechischer Interessen wohl vertraut, plädiert erneut dafür, dass Griechenland die solidarische Hilfe Europas bekommt. Denn das Land erlebt derzeit einen zweiten Putsch: …weiterlesen »

Ein radikal anderes Europa

seemoz-VaroufakisYanis Varoufakis hat eine neue linke Bewegung vorgestellt. Sein Projekt ist höchst ambitioniert – und vielleicht nötiger denn je. Denn es geht ihm um ein radikal anderes Europa – heute, bei einer zweiten Eröff­nungs­ver­anstaltung in Madrid, wo nach den letzten Wahlen gewaltige Veränderungen möglich sind, ebenso wie bei der ersten Vorstellung der neuen Bewegung diese Woche in Berlin. …weiterlesen »

Putschpläne aus Brüssel

seemoz-ttip-berlinEuropas Scheindemokratie: Wird die EU-Kommission das Freihandelsabkommen mit Kanada (CETA) durchboxen, ohne die nationalen Parlamente mitentscheiden zu lassen? Vieles deutet darauf hin. …weiterlesen »

Der Krieg der Türkei und Europas Schweigen

seemoz-KurdistanWährend der Westen hartnäckig schweigt, scheint das Erdogan-Regime bis zum Äußersten gehen zu wollen, um den kurdischen Widerstandswillen zu brechen. Glaubt man der durch staatliche Repression [1] weitgehend gleichgeschalteten türkischen Presse, scheinen die Siege türkischer Armee-Einheiten und staatlicher Todesschwadrone in den Kurdengebieten der Türkei kein Ende nehmen zu wollen. (Da hiesige Medien kaum oder gar nicht über die bürgerkriegsähnlichen Zustände berichten, haben wir diesen fundierten Artikel von telepolis übernommen). …weiterlesen »

Ein anderes Weihnachten in Palästina

seemoz-Palestine-1„Ein Volk so zu behandeln wie die Palästinenser, ist nicht jüdisch. Und es ist nicht antisemitisch, dagegen zu sein.“ (Rami Elhanan, Israeli, Jude, Sohn von Holocaust-Überlebenden und Vater eines getöteten Kindes – „Parents-Circle“, Israel/Palästina). Solche Zeugnisse und Eindrücke bringt die Konstanzerin Doris Künzel von einer Begegnungs-und Solidaritätsreise nach Palästina/Israel mit. …weiterlesen »

„Sie sollten alle Chancen haben“

seemoz-Refugees-MelillaUrsel Maurer-Härle kümmert sich seit Monaten um Flüchtlinge, die im Landkreis Ravensburg gestrandet sind. Ungeschminkt berichtet sie im seemoz-Interview vom Los ihrer Schützlinge, deren Porträtfotos wir nicht zeigen und deren Namen verfremdet sind: Die Angst vor der Abschiebung ist riesengroß. …weiterlesen »

Spanien-Wahl: „Institutionalisierung von Podemos oder Rückkehr der Demokratiebewegungen?“

seemoz-Podemos-3Einem politischen Erdbeben kommt das Ergebnis der Parlamentswahlen in Spanien gleich. Das Zwei­parteiensystem aus Konser­vativen und Sozial­demokraten, das seit Ende der Franco-Diktatur die gesellschaftlichen Machtverhältnisse in Spanien verlässlich unangetastet ließ, ist seit dem Sonntag Geschichte. Mit Podemos zieht eine neue linke Partei in die Volksvertretung in Madrid ein, deren Wahl­erfolg sich aus der sozialen Revolte gegen die Folgen der Austeritäts­politik speist, die Millionen auf die Straßen und Plätze getrieben hat. Die Partei muss sich nun entscheiden, wohin die Reise gehen soll, meint Raul Zelik: Institutionalisierung oder Rück­kehr zur radikaldemokratischen Massen­partizi­pation. Eine erste Wahlanalyse des Spanien-Experten. …weiterlesen »

Mit geleerten Kassen links regieren

Wie der rebellische Stadtrat von Cádiz versucht, die ärmste Stadt des Landes sozialverträglich zu verwalten – zur Not mit Investitionen in den Tourismus. Eine Reportage zur Wahl in Spanien am kommenden Wochenende. …weiterlesen »

Bericht über selbstlose Flüchtlingshilfe in Serbien: Von hungernden Müttern und Alten ohne Schuhe

seemoz-SerbienVor zehn Tagen berichtete seemoz im Gespräch über Beate Fleischhauer. Die Konstanzerin war mit elf Freunden an der serbisch-maze­donischen Grenze, um dort Flüchtende zu bekochen. Bereits nach dem ersten Interview kündigten wir einen persönlichen Erlebnis­bericht der 21jährigen an, der hier folgt: Sie erzählt von prügelnden Polizisten, von ausgeraubten Jugendlichen und hilflosen Kindern. …weiterlesen »