Engagiert und widerspenstig: Wer wars? (62)

Die abstinente Netzwerkerin

Heinrich Rothmund, Chef der Schweizer Fremdenpolizei, schäumte: Wenn sie im spanischen Bürgerkrieg nur die republikanische Seite unterstützen wolle, spalte sie die Schweiz und gefährde die Neutralität, wetterte er. Doch sie brauchte Rothmunds Segen nicht. Die Ayuda Suiza, ein breites Bündnis für das notleidende Spanien, kam auch so zustande. Das war 1937. Das „vorlaute Frauenzimmer“ (so Rothmund) hatte daraufhin alle Hände voll zu tun, damit Kleider, Nahrung, Transportmittel organisiert, Mütter und Kinder aus den bombardierten Städten evakuiert, Flüchtlingsheime eingerichtet, medizinische Hilfe bereitgestellt werden konnte. Daneben klärte sie mit zahllosen Vorträgen die Schweizer Bevölkerung über diesen „Exerzierplatz für die künftigen Auseinandersetzungen zwischen Diktatur und Demokratie“ auf und sorgte für regen Spendenzufluss. …weiterlesen »

Engagiert und widerspenstig: Wer wars? (57)

Der praktische Philosoph

Ins Meer mit denen vom Festland!, lautete die Parole des vor 125 Jahren geborenen Sarden, ins Meer mit den ausbeuterischen Bergwerkbesitzern, mit den Käse-Baronen, die schamlos niedrige Milchpreise zahlten, mit den Steuereintreibern und den Wirtschaftspolitikern, die die Industrie Norditaliens schützten, die BäuerInnen Sardiniens aber von ihren Absatzmärkten isolierten! Ins Meer damit! …weiterlesen »

Engagiert und widerspenstig: Wer wars? (56)

Die sanfte Eheverweigerin

Dieser elende Privatlehrer! Da wollte die Mutter ihrer Tochter eine gute Ausbildung bieten, und prompt ließ diese sich von dessen sozialistischen Ideen anstecken. Und dann musste das ausgerechnet auch noch ein Anhänger Henri de Saint-Simons sein, der die völlige Gleichheit der Geschlechter propagierte! Zum Heiraten war die 1805 geborene junge Dame natürlich nicht mehr zu bewegen, stattdessen begann sie sich mit religiösem Eifer der Befreiung des weiblichen Individuums zu widmen. Dazu gab es auch allen Grund, denn Napoleon hatte mit seinem viel gerühmten Code civil den Frauenrechten einen nachhaltigen Fußtritt verpasst. …weiterlesen »

Engagiert und widerspenstig: Wer wars? (55)

Der angsteinflößende Hauptmann

Es fand sich einfach kein Verräter. Der Gemeindeammann von Klosters weigerte sich, den Rebellen an die Habsburger auszuliefern, zu beliebt war dieser bei den EinwohnerInnen Graubündens. Und auch der Arzt ließ sich nicht überreden, ihn beim nächsten Aderlass verbluten zu lassen. Obwohl tausend Gulden auf seine Ergreifung ausgesetzt waren, dauerte es sechs Jahre, bis tatsächlich jemand zustach. …weiterlesen »