„Literatur in den Häusern“ auch in Kreuzlingen

Anregende Literatur in Verbindung mit dem Flair gemütlicher Privatwohnungen – diese Kombination begeistert Jahr für Jahr bei „Literatur in den Häusern“. Bestens besucht waren die Lesungen in Konstanzer Wohnungen am letzten Sonntag. Wer für seine Wunschlesung keine Karten mehr bekam, hat dazu noch einmal in Kreuzlingen am Sonntag, 19. Februar, die Gelegenheit. Karten für die Kreuzlinger Lesungen sind im Vorverkauf bei der Buchhandlung Bodan in Kreuzlingen zu bekommen. …weiterlesen »

Der Turmbau zu Wäldi

Glaubt man den Organisatoren, dann soll noch dieses Frühjahr auf dem Seerücken zu Hohenrain in Wäldi (oberhalb von Tägerwilen) der Napoleonturm „Belvedere“ steil in den Himmel ragen. Garantiert sei dann in knapp 40 Meter Höhe, so der Förderverein des Projekts, „eine Weitsicht über den Thurgau und über den Untersee mit der Insel Reichenau“. Da könnte also auf verträumter Scholle ein touristischer Treffpunkt entstehen, den es genau an dieser Stelle vor knapp 200 Jahren schon mal gab. …weiterlesen »

HorstKlub goes Februar

Höi zäme. Am nächsten Wochenende gibt es zur Abwechslung mal Psychedelisches im Klub. Aber auch wem die Hippies langsam auf die Nerven gehen, kommt am Dienstag auf seine Kosten. Sogar ’ne Lesung hat’s mal wieder. Anbei das gesamte Programm im Februar. Alle Veranstaltungen mit Türöffnung um 20 Uhr und Beginn ca. 21 Uhr in der Kreuzlinger Kirchstraße 1. …weiterlesen »

„Die Fremde – ein seltsamer Lehrmeister“

In Gottlieben steht die erste Veranstaltung in diesem Jahres an: Bereits am heutigen Donnerstag gibt es im Bodmanhaus eine Lesung mit „Heimvorteil“. Bernadette Conrad und der in Frauenfeld lebende Usama Al Shahmani lesen aus ihrem gemeinsamen Buch. …weiterlesen »

Sina im Theater an der Grenze

Die kleine Bühne an der Kreuzlinger Hauptstrasse startet am Samstag, 21.1., mit einem echten Highlight in die neue Saison: Die Schweizer Sängerin und Geschichten­erzählerin Sina (Foto) wird gemeinsam mit den Musikern Peter Wagner und Michael Chylewski ihr Programm „Pärlutaucher“ präsentieren. …weiterlesen »

Migros, das bedingt demokratische Imperium

Vor über neunzig Jahren gründete der Schweizer Gottlieb Duttweiler einen Lebens­mittelladen, der den Zwischenhandel umging. Das Rezept ging auf, die Gewinne fließen bis heute. Der Schweizer Einzel­handels­konzern Migros hat über die Grenzen des Landes hinaus einen untadeligen Ruf. Aber wo ist die Idee geblieben? Vor allem aus linken Kreisen wird immer wieder Kritik am größten Schweizer Genossenschaftsbund laut. …weiterlesen »

Der freche Horst Klub präsentiert …

Willkommen im Klub: Rotzig und frech wie immer stellen die Verantwortlichen aus dem Horst Klub in der Kreuzlinger Kirchstraße ihr Dezember-Programm vor, das Bands aus den USA, den Niederlanden, aber auch aus Konstanz und Schaffhausen präsentiert. Wir belassen es mal beim O-Ton der Horst Klub-Macher – denn so gekonnt können wir den Szene-Sound gar nicht. …weiterlesen »

Die große Wette auf den Journalismus

R wie Rebellion. So nennt der bekannte Schweizer Journalist Constantin Seibt sein Projekt für ein Onlinemedium in der Deutschschweiz. Immer mehr Journalisten wenden sich wie er von den großen Zeitungsverlagen ab, weil sie – wie die LeserInnen auch – von den Massenmedien und ihrem Rechtsdrall genug haben. …weiterlesen »

Vom Kinderschreck zum Bühnenschreck

Am Wochenende 28./29. Oktober ist im Kreuzlinger Theater an der Grenze Fernsehprominenz zu Gast. Dominic Deville gibt es nicht nur in der Late Night Show auf SRF (zweite Staffel ab 25. November), sondern auch live auf der Bühne. Lange bevor der Künstler zum Moderator und Provokateur wurde, arbeitete er als Kindergärtner. Diese Erfahrungen verarbeitet in seinen Stücken „Kinderschreck“ und „Bühnenschreck“. …weiterlesen »

Räudige Füchse und „Kammerjäger“

Zuerst eine Information für alle HundebesitzerInnen: Wenn Sie kürzlich mit ihrem Vierbeiner im Thurgau zwischen Kreuzlingen und Steckborn unterwegs waren und er sich seither kratzt, dass die Haare fliegen, dann verdrehen Sie nicht nur die Augen und denken „Mistflöhe“, sondern gehen Sie schleunigst mit ihm zum Tierarzt. Er könnte nämlich Räude haben. Nicht behandelt, wird er daran sterben. Ein Zustandsbericht von der Füchse-Front aus unserer Nachbarstadt. …weiterlesen »

Rock-tober im Horst Klub

Endlich ist dieser Sommer rum. Zeit für laute Musik und lange Feste. Das Horst Klub-Pro­gramm im Rock-tober bietet Pop und Punk, Rock und das letzte Sommerfeeling des Jahres. Und in der Monatsmitte gibt’s Konzert + Party beim Zwei-Tage-Festival, dem Horst Fest II. Das ist schon einen Ausflug wert in die Kirchstraße zu Kreuzlingen – nicht nur, aber jetzt besonders im Rock-tober. …weiterlesen »

Shakespeare auf Mostfahrt


seemoz-shakespeareAm 1. Oktober macht „Shakespeare auf Mostfahrt“ Station im Kreuzlinger Theater an der Grenze. Das theagovia theater nutzt die Shakespeare-Technik des „Spiels im Spiel“, um die schönsten Szenen des englischen Dichters mit einer heutigen Rahmen­hand­lung zu kombinieren. Es ist die vorletzte Möglichkeit, den 400. Todestag Shakespeares auf diese Art zu begehen (die letzte ist am 23.10. in Romanshorn). …weiterlesen »

Neues Stadthaus oder neue Pleite?

stadthausKreuzlingen will’s nun endlich wissen: Am 27. November sollen die Stimmberechtigten über Bau oder Nicht-Bau eines neuen Stadthauses samt Tiefgarage und Festwiese für 47,5 Mio. Franken entscheiden. Ursprünglich war dieses Verwaltungsgebäude ein Teil der sogenannten Xentrums-Planung. Nachdem die anderen Xentrums-Teile scheiterten, scheint es nicht ausgeschlossen, dass auch der letzte Teil eine Pleite erlebt. …weiterlesen »

Spion, Rebell oder Schriftsteller?

Ab Donnerstag, 29. September, bis zum 2. Oktober treffen sich Charles Sealsfield-Forscher am Bodensee. Sealsfield? Sie wollen über den Mann sprechen, der vor rund 100 Jahren deutschsprachigen Lesern sein Amerika erklärte, der aus Österreich stammte, aus unbekannten Gründen in den USA eine neue Identität annahm und 1864 in Solothurn starb. Wer also war Charles Sealsfield und wen zeigt das Foto? …weiterlesen »

Finanzspritze für Agathu

Die Projektgruppe „beat.“ unter dem Dach der „Arbeitsgruppe für Asylsuchende Thurgau“ (Agathu) ist in das Förder­programm „contakt-citoyenneté“ vom Migros-Kulturprozent und der Eid­genössi­schen Migrationskommission EKM aufgenommen worden. Somit besteht die Möglichkeit, Geflüchteten in Kreuzlingen verbesserte Angebote zu machen. …weiterlesen »

Westernparodie Ostschweizer Herkunft

Der wilde Westen liegt am 24. September im Kreuzlinger Theater an der Grenze. Die Winterthurerin Sabina Deutsch erzählt, singt und spielt die „True Turi Winter Story“, eine Westernparodie Ostschweizer Herkunft: Die Geschichte von Turi Winter aus dem Tösstal, der als Desperado im Wilden Westen endet – witzig, gekonnt, unterhaltsam. …weiterlesen »

Ostschweizer Theaterabend zum Flüchtlingsproblem

seemoz-MosimaDas Kreuzlinger Theater an der Grenze startet am Samstag, 10.September, mit einem ganz speziellen Ostschweizer Theaterabend in die Saison. Der Weinfelder Schauspieler Samuel Mosima stellt sich in seinem ersten abendfüllenden Stück die Frage, wie es wohl wäre, wenn er als Sämi sein Elternhaus bei Trogen als Bauernhof bewirtschaften würde. Und das hat höchstpolitische Folgen. …weiterlesen »