Schweizer Migros-Konzern in der Kritik

Schweizer FlaggeDie Migros arbeitet in der Schweiz mit dem staatlichen Ölkonzern SOCAR zusammen, der vollständig unter Kontrolle des korrupten Regimes in Aserbaidschan steht. NGOs und Politiker*innen fordern die Migros mit der Petition #migroliNOTsocar auf, diese verwerfliche Geschäftsbeziehung endlich aufzulösen. Da auch viele KonstanzerInnen im Nachbarland bei Migros einkaufen: Hier der Text der Protestnote. …weiterlesen »

Das Überlinger „Schmelzwasser“

Patrick Tschan Lesung im Literaturhaus ThurgauDie Kleinstadt am See will nach dem verlorenen Krieg nur ihre Ruhe. Aber eine Buchhändlerin, eine Fremde, eine Zugezogene mit ihren MitstreiterInnen stemmt sich gegen die Starre, gegen die alten Nazis, die sich hinter einer neuen Ordnung verstecken. Kommenden Donnerstag liest Patrick Tschan (Bild) im Literaturhaus Thurgau aus seinem neuen Roman. Hier ein kleiner Vorgeschmack, der Lust auf mehr macht. …weiterlesen »

Der Streit um das Leben glücklicher Tiere

Massentierhaltung - Der Streit um das Leben glücklicher TiereVor einigen Tagen zeigten mehrere Schweizer Tageszeitungen unschöne Bilder einer großen Geflügelzuchtanlage: Hühner mit zerrupftem Gefieder, ein aggressiver Hahn, der auf ein blutendes Huhn einpickte. Von wegen „glückliche Hühner“, da sehe man, wie schlecht es den Tieren immer noch gehe, hieß es auf der einen Diskussionsseite. Typisch, dass man gerade jetzt mit solchen Bildern aufwarte, kam von der anderen Seite. …weiterlesen »

Proteste gegen das geplante Atommüll-Endlager

Protest gegen atomares Endlager„Auch wir in Baden-Württemberg sind von der Entscheidung der Schweiz betroffen. Wir müssen nun über die möglichen Auswirkungen auf die Menschen und Natur sowie die geplanten Sicherheitsvorkehrungen sprechen.“ So Nese Erikli, Landtagsabgeordnete der Grünen. Auch ihr Kollege Hans-Peter Storz (SPD) kritisiert das geplante Vorhaben und fordert ein Mitbestimmungsrecht für die angrenzenden deutschen Kommunen. …weiterlesen »

Kreuzlingens bemerkenswerte Stadtratswahl

Kreuzlingens bemerkenswerte StadtratswahlNach der Wahl des Kreuzlinger Stadtrats (Exekutive) Ende September wird dieser voraussichtlich eine frauenfreie Zone sein. Die bisher einzige Frau tritt nicht mehr an und keine Partei unterstützt die aktuelle Kandidatin. Und das, obwohl alle beteuerten, sie wollten keinen rein männlichen Stadtrat. Sollten nicht fünf Kandidierende die absolute Mehrheit erreichen, käme es Ende November zu einem zweiten Wahlgang. …weiterlesen »

Wenn Schweizer die deutsche Gasumlage (mit)bezahlen

Zweite Gasanbindung für KonstanzFast hätte der Schweizer Energieriese Axpo einen dreistelligen Millionenbetrag aus der deutschen Gasumlage abgesahnt. Dazu kommt es wohl nicht – dafür zahlen tausende GaskonsumentInnen entlang des Bodenseeufers ab dem 1. Oktober die deutsche Gasumlage mit. …weiterlesen »

Weltweit erstes demokratisches Ja zum Grundeinkommen?

Zrüich BGE Initiative HellblauAm 25. September kommt es in der Stadt Zürich erneut zur Abstimmung über das Grundeinkommen. Die Initiative fordert die Durchführung eines 3-jährigen wissenschaftlich begleiteten Pilotversuchs in der Stadt Zürich. Damit sollen Fakten zum Thema Grundeinkommen geschaffen werden. Der Abstimmungskampf hat mit einem Crowdfunding Mitte Juni begonnen. …weiterlesen »

Frontex: Rücktritt passend zur Abstimmung

Seebrücke KonstanzWer hätte je gedacht, dass es bei der EU etwas geben könnte, das einer Schweizer Abstimmung hilfreich unter die Arme greift? Jetzt schon: Am Wochenende des 15. Mai stimmen die SchweizerInnen darüber ab, ob sie ihren Beitrag zur EU-Grenzschutzorganisation Frontex aufstocken. Dass deren umstrittener Kommandant Fabrice Leggeri kürzlich zurückgetreten ist, wird der Vorlage helfen.

…weiterlesen »

Protected Mobility

Ein Gedicht. …weiterlesen »

Kreuzlingen: Erlebniscontainer zur Verkehrsgeschichte der Region

Erlebniscontainer zur Verkehrsgeschichte der RegionSeit Anfang April ist der begehbare Erlebniscontainer am Kreuzlinger Hafen wieder geöffnet. Die kleine Ausstellung beinhaltet anschauliche Informationen zur Verkehrsgeschichte rund um den Bodensee. Ein interessantes Angebot für alle, die wissen wollen, was sich zum Thema in den vergangenen Jahrzehnten auch grenzüberschreitend entwickelt hat. Fazit: Der kleine Schritt in unsere Nachbarstadt rentiert sich allemal.

…weiterlesen »

Christentum und Sozialismus – Feindliche Geschwister?

Der Kreuzlinger Café-Treff Philosophie diskutiert über Trennendes und Verbindendes der beiden Denk- und Gesellschaftsentwürfe Christentum und Sozialismus. Trotz seiner engen Bindung an die Kirche versteht sich der Treff als eine religions- und konfessionsunabhängige Bildungsveranstaltung, bei der seit Jahren immer wieder große Ideen der Geistesgeschichte auch für Laien verständlich verhandelt werden. …weiterlesen »

Bahnlinie Singen-Schaffhausen wird neu vergeben

Die Unzufriedenheit der Bahnfahrenden ist ob der Unzuverlässigkeit der Züge überall im Lande groß, und das gilt auch für die Strecke Singen-Schaffhausen. Hier wird jetzt neu ausgeschrieben, und noch bis zum 6. April werden Gebote entgegengenommen. Mit einigen Auflagen soll ein funktionierender Betrieb sichergestellt werden. …weiterlesen »

Tierversuche in der Schweiz: Viertes Scheitern?

Plakat - Nein zum Verbot von TierversuchenNach langer Pause gibt es einen neuen Anlauf, Tierversuche in der Schweiz zu verbieten – dieses Mal verbunden mit einem Importverbot für alles, was mit Tierversuchen entwickelt und/oder hergestellt wurde. Es ist der vierte Versuch, Tierversuche in der Schweiz zu verbieten. Die ersten drei waren erfolglos – der vierte wird es, aller Wahrscheinlichkeit nach, auch sein.

…weiterlesen »

Cervelat und Zigarette

Cervelat Tabakverbot Schweiz 2022In der Schweiz geht’s um die Wurst – könnte man meinen wenn man derzeit die Abstimmungsplakate im Nachbarland sieht. Sollen die SchweizerInnen etwa alle VeganerInnen werden? Nein. Kein Kinder- und Jugendauge soll Tabakwerbung sehen können – das ist das Ziel einer Volksinitiative. Was dann die Bratwurst dann auf dem Plakaten soll? Das weiss nur das Komitee, das sich gegen die Volksinitiative wehrt.

…weiterlesen »

Nicht knusprig, aber bekömmlich

Medienvielfalt Mediengesetz SchweizMacht Geld des Staates Medien auf jeden Fall zu Sprachrohren des Staates? Darüber wird bis zur Abstimmung am 13. Februar in der Schweiz gestritten, denn der Bund will die Medienförderung um rund 150 Millionen Franken auf 286 Millionen ausbauen. Die Zuschüsse sollen aus Steuermitteln und aus den Fernsehgebühren bezahlt werden.

…weiterlesen »

Zeitzeugen arbeiten Asylgeschichte auf

Durchatmen im Mama AfricaDer Kreuzlinger Verein Arbeitsgruppe für Asylsuchende (AGATHU) feiert 2021 mit einem Jahr pandemiebedingter Verzögerung sein 25-jähriges Bestehen. Zum Geburtstag erschien die 170 Seiten starke Broschüre „Kreuzlingen und die Flüchtlinge“. „Darstellungen, Erlebnisse und Erfahrungen seit 1980“ lautet der Untertitel der Broschüre „Kreuzlingen und die Flüchtlinge“, die von den beiden Historikern Uwe Moor und Andreas Thürer zum Jubiläum erarbeitet wurde.

…weiterlesen »

Verbesserungen fürs Pflegepersonal

Pflegeinitiative SchweizSeit die Covid19-Pandemie die Länder überzieht, ist das Pflegepersonal in Krankenhäusern und Heimen plötzlich ins Bewusstsein aller gerückt, auch in der benachbarten Schweiz. 2021 wurde öfter mal von Balkonen herab Beifall gezollt für die anstrengende und – auf den Höhepunkten der Krankheitswellen – nicht enden wollende Arbeit. Aber mit Beifall alleine verbessern sich keine Arbeitsbedingungen. In der Schweiz haben deshalb die Pflegenden selbst die Initiative ergriffen.

…weiterlesen »