Die Provinz lebt (36): Seemoz e.V.

In unserer Serie „Die Provinz lebt“ stellen sich basisnahe Initiativen, Vereine und Gruppierungen aus der Region vor, die sich für eine sozialere, nachhaltige, humanere Gesellschaft einsetzen. Um diese zu erreichen, braucht es Aufklärung, Information, Gedankenaustausch. Seit über zwölf Jahren verfolgt seemoz.de diesen Zweck – und wird darin von einem gemeinnützigen Verein unterstützt, der die Herausgeberschaft übernommen hat. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (35): Attac Tettnang

Die Globalisierung unter neoliberalem Vorzeichen hat große Schäden angerichtet und viele Menschen verunsichert. Bereits vor über zwanzig Jahren begann der Widerstand gegen die Ausplünderung von Menschen und der Natur in Frankreich, wo Attac entstand – auf deutsch „Vereinigung zur Besteuerung von Finanztransaktionen zugunsten der BürgerInnen“. Inzwischen gibt es Attac in über fünfzig Ländern – und auch in Tettnang. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (34): Keine Waffen vom Bodensee

Kaum irgendwo in Mitteleuropa gibt es so viele Rüstungsbetriebe wie am beschaulichen Bodensee. Sie produzieren Sturmgewehre, Raketen, Radpanzer, Sprengkörper, U-Boot-Motoren, Panzergetriebe, Zielidentifikations­systeme, Flugzeugteile, Nachtsichtgeräte … und liefern auch in Kriegsgebiete wie den Jemen. Darauf macht seit Jahren der Verein Keine Waffen vom Bodensee aufmerksam, der sich hier vorstellt. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (33): Cradle to Cradle Bodensee

Unser Wirtschaftssystem ruiniert den Planeten: Es degradiert alles zur Ware, verschleudert die Ressourcen und hat vor allem ein Ziel – noch mehr Profit für wenige. Dabei gibt es Alternativen. In unserer Serie stellen sich Initiativen und Organisationen vor, die sich für eine zukunfts­fähige, humane, solidarische Gesellschaft einsetzen. Heute kommt die Regionalgruppe Bodensee des Verein Cradle to Cradle zu Wort. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (32): Freundeskreis Asyl Radolfzell

Flüchtlinge leben schon lange hier, nicht erst seit 2015, als Millionen aus den Kriegsgebieten Syrien, Irak und Afghanistan flohen und auch einige Hunderttausend bei uns ankamen. Und so gibt es seit einiger Zeit eine Initiative in Radolfzell, die zeigt, dass Solidarität und Hilfe auch langfristig möglich sind. Was er tut (und wie man ihn unterstützen kann), schildert der Freundeskreis Asyl Radolfzell im folgenden Beitrag. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (31): Verein Bürgerpark Büdingen

Er wäre ein Schmuckstück am Konstanzer Bodenseeufer, der Büdingen-Park – wenn man denn hinein dürfte. Doch der Park mit seinem immer noch mächtigen Baumbestand ist seit Jahrzehnten abgesperrt, weil die Stadt Konstanz es ablehnte, das Gelände zu kaufen. Und es lieber Investoren überließ, die sich bald die Klinke in die Hand gaben. Dem widersetzt sich seit langem der Verein Bürgerpark Büdingen. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (30): Greenpeace Bodensee

Sie wissen schon lange, dass der Planet gefährdet ist, und kämpfen daher seit Jahrzehnten für Umwelt- und Klimaschutz: Die AktivistInnen von Greenpeace. Auch am westlichen Bodensee sind sie oft unterwegs, mobilisieren für Kundgebungen, bauen Infostände auf, organisieren Diskussionen und sammeln Unterschriften. Hier stellt sich die Bodensee-Gruppe von Greenpeace selber vor. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (29): Konstanzer Bündnis für gerechten Welthandel

Klimaschutz und Menschenrechte? Das schert die EU-Regierungen offenbar herzlich wenig, wenn es um Wachstumsraten und Rendite geht. Hauptsache, die Reichen werden reicher. Jedenfalls arbeitet die EU-Kommission (mit starker Rückendeckung aus Berlin) seit Jahren daran, Handelsabkommen abzuschließen, die sogenannte Handelshemmnisse wie Umwelt-, Verbraucher- und Arbeitsschutz beseitigen. Das sagt das Konstanzer Bündnis für gerechten Welthandel, das sich hier vorstellt. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (28): Foodsharing Singen

Noch immer landen nach Informationen des Umweltbundesamts fast ein Drittel aller produzierten Lebensmittel im Müll. Eine Möglichkeit, diese unglaubliche Verschwendung zu reduzieren, Treibhausgase zu vermeiden und Bedürftige zu unterstützen, bieten die lokalen Foodsharing-Initiativen. Eine davon ist seit über drei Jahren in Singen aktiv – und stellt sich heute in unserer seemoz-Serie selber vor. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (27): Weltladen Konstanz

In Konstanz ist er längst eine etablierte Institution: der Weltladen des Arbeitskreises Dritte Welt. Seit bald drei Jahrzehnten unterstützt er Bewegungen, Kooperativen und Initiativen im Globalen Süden – durch den Verkauf von fair erzeugten Bio-Produkten und durch eine beharrliche Informationsarbeit. Warum die Engagierten das tun und welche Kriterien sie anlegen, schildert ihr Beitrag. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (26): Frauen helfen Frauen in Not

Die Diskriminierung von Frauen ist in allen gesellschaftlichen Bereich gegenwärtig – in der Arbeitswelt, im Alltag, zu Hause. Doch es regt sich öffentlicher Protest wie vergangenen Freitag beim Frauenstreik in der Schweiz. Nicht weniger brutal ist die physische und sexuelle Gewalt, der Frauen oft im privaten Raum ausgesetzt sind. Hier hilft seit vielen Jahren der Verein Frauen helfen Frauen in Not. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (25): Aktionsbündnis Ciclo

Der motorisierte Privatverkehr mit seinen Verbrennungsmotoren trägt erheblich zur Klimaerhitzung bei und ruiniert unsere Zukunft. Dass auch vor Ort etwas getan werden muss, liegt auf der Hand. Doch die Behörden reagieren langsam – und brauchen Druck. Für den sorgt seit einiger Zeit das Konstanzer Aktionsbündnis Ciclo mit seinen Raddemos. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (24): WohnWerkstatt Konstanz

Die Wohnungsnot ist überall am See horrend, besonders katastrophal ist sie in Konstanz. Und eine Lösung ist nicht in Sicht, weil die Politik das nicht will. Dabei ist für viele Menschen eine Zukunft ohne bezahlbares Obdach wenig lebenswert. Da der Staat die Bedürfnisse beharrlich ignoriert, hilft derzeit nur gemeinschaftliche Eigeninitiative – etwa in Form der WohnWerkstatt Konstanz. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (23): SoLaWi Konstanz

Landwirtschaftliche Projekte haben bisher gefehlt auf unse­rer inzwischen doch recht beachtlichen Liste lokaler und regionaler Initiativen und Organisationen, die sich für eine bessere, nachhaltigere Gesellschaft einsetzen. Dabei ist ein ökologischer Umgang mit der Umwelt Voraussetzung für unsere Existenz. Heute stellt sich die Gruppe SoLaWi Konstanz vor. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (22): Unterseeschule Radolfzell

Man übersieht sie leicht, die kleinen, selbstorganisierten Bildungseinrichtungen in der Region. Dabei leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung der kommenden Generationen, weil sie eben nicht nur aufs Pauken setzen, sondern die Kreativität der Kinder und Jugendlichen fördern. Eine dieser Initiativen ist die Unterseeschule Radolfzell. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (21): JugendKultur Contrast

Es bewegt sich mehr, als viele von uns vermuten. Manche Initiativen sind erst vor kurzem entstanden, andere arbeiten seit längerem beharrlich an ihren Themen beziehungsweise auf ihren Gebieten. Doch es gibt auch Vereine und Organisationen, die seit Jahrzehnten tätig und mittlerweile unverzichtbar geworden sind. Zu ihnen gehört beispielsweise der Jugendkulturverein Contrast, der sich hier vorstellt. …weiterlesen »

Die Provinz lebt (20): Buchladen Zur Schwarzen Geiß

Unsere Serie, in der sich basisnahe, zukunfts­orientierte und solidarische Initiativen und Organisationen in der Region vorstellen, kommt gut an und erfährt großen Zuspruch. In vielen  lokalen Gruppen arbeiten Engagierte ehrenamtlich – und ihre Bewegungen sind zumeist in den letzten Jahren (oder Monaten) entstanden. Es gibt aber auch ältere Projekte. Das vielleicht traditionsreichste ist der Buchladen Zur Schwarzen Geiß in Konstanz. …weiterlesen »