Fridays for Future demonstriert wieder

Nach mehreren Monaten Demopause kehrt Fridays for Future Konstanz aus dem Corona-Lockdown zurück. Am Freitag, den 18. Juni, gehen die jungen Klimaschützer*innen um 13 Uhr am Herosé-Park wieder auf die Straße. Thema der Kundgebung ist dieses Mal der unzureichende Klimaschutz im Kreis Konstanz. Nach Meinung der Aktivist:innen haben Landkreis und Kreistag das Thema komplett verschlafen; sie sollen jetzt endlich tätig werden und sich eigene, ambitionierte Klimaziele setzen. …weiterlesen »

Wandern für den Frieden

Seit rund einem Monat ist eine Karawane Friedensbewegter auf Schusters Rappen in Deutschland unterwegs. Auf den Weg gemacht haben sich die Wandernden am 12. Mai in Hannover, das Ziel soll nach 55 Tagesetappen am 4. Juli in Konstanz erreicht werden. Die von den Naturfreunden initiierte und zahlreichen lokalen wie überregionalen Gruppen unterstützte Friedenswanderung will Zeichen für gewaltfreie Konfliktlösungen und globale Abrüstung setzen. …weiterlesen »

Zimmerbühne: Sie spielen wieder

Nach einer Zwangspause von rund sieben Monaten öffnet nun auch die kleine aber feine Zimmerbühne in der Konstanzer Niederburg wieder ihre Türen. „Ohne die vielen und großzügigen Spenden“, so Theaterchefin Gela Homburger, „wäre das nicht möglich gewesen“. Ab Ende Juni wird „Boheme in Kustenz“, eine szenische Lesung mit Musik, dort aufgeführt. Worum es dabei geht, erfahren Sie hier. Vorschlag: Karten rechtzeitig sichern, denn die Platzzahl ist begrenzt. …weiterlesen »

Parkhaus: Hoffentlich erleben wir das noch

Es ist kaum zu glauben, in welch langen Zeiträumen StädteplanerInnen teils denken. Das müssen sie auch, ganz besonders, wenn sie es mit der Bahn zu tun bekommen. Immerhin scheint sich jetzt Großes zu tun: Bahn und Stadt haben ihre Absicht bekundet, irgendwann gemeinsam die architektonisch eigenwillige Ladenzeile neben dem Konstanzer Bahnhof abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen, der über anderem ein Fahrrad­parkhaus beherbergt. Auch dem Schweizer Bahnhof droht dann die Abrissbirne. …weiterlesen »

Als das Reisen nicht mehr geholfen hat

Passend zur beginnenden Feriensaison samt weiteren Lockerungen spricht Valentin Groebner, Geschichtsprof an der Uni Luzern, über sein aktuelles Buch „Ferienmüde“. Darin zeichnet er die historische Entwicklung des Urlaubs nach – dem Ausflug in die Fremde, der inszenierten Utopie. Nicht nur durch Corona fällt sie immer weiter in sich zusammen. Der von der vhs organisierte Vortrag findet im Konstanzer Kulturzentrum in Präsenz statt. …weiterlesen »

Hurra, wir leben noch (die meisten jedenfalls)

So langsam wird klar, dass es jetzt eine (Teil-) Rückkehr zu Kultur, Bildung und Unterhaltung geben dürfte, und das natürlich auch in unserer Region. Alles wieder wie früher? Beinahe jedenfalls, außer dass der Kampf um die Eintrittskarten härter als gewohnt werden könnte, weil es wegen der Sicherheitsabstände vorläufig noch weniger davon geben wird. Steht nur zu hoffen, dass die Nationalmannschaft bei der EM frühzeitig ausscheidet, damit sich die Hallen auch an allen Abenden richtig füllen. …weiterlesen »

Wird sie auferstehen?

Die katholische Kirche sei an einem „toten Punkt“ angekommen. Mit dieser Feststellung begründet Reinhard Kardinal Marx sein an den Papst eingereichtes Rücktrittsgesuch. Zweifelsohne: Seine Ankündigung und Bereitschaft zur Übernahme von Mitverantwortung ringen vielen Respekt ab. Allerdings steht die Frage im Raum, ob der Erzbischof von München und Freising tatsächlich jener Geistliche ist, der die größte Schuld trägt und damit nicht der Falsche geht. Das fragt sich auch unser Kommentator. …weiterlesen »

Solidarische Pflegeversicherung statt Flickwerk

Kurz vor Ende der Legislatur will die Bundesregierung nun doch noch eine seit Jahren überfällige Reform der Altenpflege auf den Weg bringen. Angesichts oft desaströser Zustände in der Branche, und nachdem zuletzt ein gemeinverbindlicher Tarifvertrag von der Caritas gestoppt worden war, sei für den Gesetzgeber höchste Zeit zum Handeln gewesen, sagt Sibylle Röth, Bundestags­kandidatin der Linken. Das mit heißer Nadel von der Großen Koalition gestrickte Reformpaket allerdings erfülle die Erwartungen von Beschäftigten und Pflegebedürftigen nicht. …weiterlesen »

Rennen für das Klima

Vom 26. Juni bis zum 4. Juli findet zum zweiten Mal der „ClimateRun“ statt. Durch die Teilnahme von Laufenden an diesem Event sollen 10.000 Euro für unterschiedliche Klimaschutz­projekte gesammelt werden. Das Projekt geht von Orsingen-Nenzingen am westlichen Bodensee aus, die LäuferInnen können aber von überall aus mitmachen, egal an welchem Ort und über welche Distanz sie laufen wollen. Für Interessierte alle Infos hier. …weiterlesen »

Viele Städte wehren sich gegen Naidoo-Konzert

Der Musiker Xavier Naidoo rutscht immer weiter ab ins Lager der rechtslastigen Verschwörungstheoretiker. Eigentlich wollte er dieses Jahr auf seiner geplanten „Hin und Weg Tour“ in mehreren Städten auftreten. Doch der Widerstand gegen Konzerte mit Naidoo wächst bundesweit. Nun hat sich auch die Stadt Emmendingen gegen einen Auftritt des umstrittenen Interpreten ausgesprochen, und zwar sehr deutlich. Hier die aktuelle Pressemitteilung. …weiterlesen »

Luftfilter für Pflegeheime – wo bleiben die Schulen?

Besserer Schutz gegen Corona: Die Spitalstiftung Konstanz hat für ihre Pflegeeinrichtungen jüngst 18 Raumluftreiniger angeschafft. Die Geräte filterten nahezu alle Viren und Bakterien aus der Luft, heißt es aus der Stiftungsverwaltung zur Begründung. Das bringt die Stadtverwaltung in einige Erklärungsnot: Sie hatte im November nach einer Anfrage der Linken Liste Konstanz (LLK) abgelehnt, solche Geräte für die Konstanzer Schulen anzuschaffen. Begründung aus dem Rathaus damals: Die Wirksamkeit der mobilen Luftreinigungsgeräte sei bislang „noch nicht eindeutig nachgewiesen“. …weiterlesen »

Uni-Projekt: Klima-Schnelltest für Korallen

Ein Projekt von Professor Christian Voolstra an der Uni Konstanz zur mobilen Testung von Korallen wird nun international gefördert. Die Tests sollen die Hitze­bestän­dig­keit von Korallen ermitteln und daraus ableiten, wie es um die einzelnen Bestände in Zeiten des Klimawandels bestellt ist, aber auch wie diese Bestände gezielter vor der Klima­er­wär­mung geschützt werden können. Denn Korallen sind essentielle Biotope – ihr Aussterben hätte für die Weltmeere dramatische Konsequenzen. …weiterlesen »

Viertagewoche: Warum das funktionieren kann

Die Werbefirma „naturblau+++“ aus Orsingen-Nenzingen hat im August letzten Jahres die Viertagewoche eingeführt und gibt ihren Mitarbeitenden seither den Freitag frei. Das ist recht werbewirksam und coronakompatibel, allerdings auch nichts Neues. Dafür bringt die Idee der „Werteagentur“ (Eigenbezeichnung) handfeste Vorteile, die sich einige Betriebe und Unternehmen nicht nur in der Region zum Vorbild nehmen könnten. Denn das turbokapitalistische Höher-Schneller-Weiter ist keineswegs die einzige Art der Unternehmungsführung. …weiterlesen »

Die Rente ist sicher umsonst & draußen

Haben Sie Zeit für echte, handgemachte Kultur? Sind Sie gar Kind oder Jugendliche/r mit Theaterambitionen? Oder wagen Sie es etwa, an zwei spannenden Ausflügen in den exotischen Teil des unbekannten Konstanz, den kaum eines Menschen Fuß jemals betrat, teilzunehmen? Dann sind sie in der momentan wieder­erwachenden Welt von Musik, Comedy, Theater und Führung goldrichtig. Erst wollten wir alle, dass es endlich wieder losgeht – und jetzt haben wir den Salat und müssen auch noch hingehen. …weiterlesen »

Rahmenabkommen EU-Schweiz: eine soziale, keine nationale Frage

Vergangene Woche zog die Schweiz den Stecker: Ihre Regierung, der Bundesrat, stoppte die Verhandlungen um ein neues Rahmenabkommen, das die zahlreichen bilateralen Verträge zwischen der EU und der Schweiz hätte ersetzen sollen. War der Entschluss ein Erfolg der rechtskonservativen Schweizerischen Volkspartei SVP, wie auch hierzulande viele glauben? Der St. Galler SP-Ständerat und langjährige SGB-Präsident Paul Rechsteiner sieht das anders: Für ihn haben sich die Gewerkschaften durchgesetzt, die eine Aufweichung des Lohnschutzes konsequent verhinderten. …weiterlesen »

Mieten in Konstanz: Warnung vor Fehlinterpretationen

Gehen die Mieten in Konstanz zurück? Aktuelle Zahlen des Hamburger Forschungsinstituts F+B legen diese Vermutung nahe. Doch Winfried Kropp, Pressesprecher des Mieterbunds Bodensee macht darauf aufmerksam, dass die F+B-Daten nur einen Teil des Wohnungsmarkts in Konstanz abbilden. Das Forschungsinstitut berücksichtige lediglich angebotene Wohnungen, nicht jedoch bestehende Mieten, die laut der Mieterorganisation weiterhin steigen. …weiterlesen »

Zwei Lesungen im Literaturhaus Gottlieben

Auch das Bodmanhaus im idyllischen Gottlieben war wie alle anderen Kulturbetriebe corona­bedingt monatelang geschlossen. 2020 mussten alle Veranstaltungen abgesagt werden, die Feierlichkeiten zum 20-jährigen Jubiläum fielen aus. Seit Ende April hat das Literaturhaus Thurgau, wie es seit 2019 heißt, wieder seine Pforten geöffnet. Übrigens kann das sehens­werte Gebäude während der Ver­an­stal­tun­gen besichtigt werden – wenn die Handbuch­binderei geöffnet ist oder nach Vereinbarung. …weiterlesen »