Eilmeldung: Besetztes Haus geräumt

(red) Gestern noch war Oberbürgermeister Uli Burchardt in der Markgrafenstraße 10, redete mit den BesetzerInnen und erklärte auch seinen Unmut darüber, dass das Haus seit langen Jahren leer steht. Ab ca. 5 Uhr wurde dennoch geräumt. Es habe, so die Polizei, „keinen Widerstand“ gegeben. Die Personalien von 14 BesetzerInnen wurden festgestellt und wegen Hausfriedensbruch wird gegen sie ermittelt. Evt. haben sie auch die Kosten des Einsatzes zu tragen. seemoz wird weiter berichten. …weiterlesen »

Hausbesetzung: Steht die Räumung bevor?

(red) Soeben wurde die Befürchtung laut, dass in dieser Nacht offensichtlich die Räumung des besetzten Hauses in der Markgrafenstraße 10 geplant ist. Die BesetzerInnen wären dankbar, wenn sich möglichst viele Leute an Ort und Stelle begeben würden, um ihre Solidarität mit den Instandbesetzern deutlich zu machen.

Helft dem Zebra

Das Zebra-Kino teilt mit: Nach dem Stop unseres regulären Spielbetriebs trudelten viele liebe Nachrichten ein, mit der Frage, wie man uns in dieser Zeit unterstützen kann. Vielen Dank dafür! Eine einfache und hilfreiche Methode ist der Kauf von Kinogutscheinen.

Vorfreude auf den nächsten Kinobesuch ist nie verkehrt und Gutscheine eignen sich auch hervorragend als Geschenk! Auf unserer Homepage findest Du die Möglichkeit Wertgutscheine zu kaufen, die Du dann bei Deinem nächsten Online-Ticket-Kauf bei uns einlösen kannst.

Danke, dass Ihr an uns und die anderen kleinen Kulturstätten in Konstanz denkt! ❤️
Gutscheine könnt ihr hier online kaufen.

Liefer- und Abholservice

Nach Angaben der Marketing und Tourismus Konstanz GmbH liefern folgende Betriebe Essen ins Haus bzw. ermöglichen eine Abholung. …weiterlesen »

Verschärfung des Verbots von Ansammlungen

Die Stadt Konstanz teilt mit …

…weiterlesen »

Egger Bürgergemeinschaft bietet Hilfe an

Die Egger Bürgergemeinschaft teilt sinngemäß mit:
Die Egger Bürgergemeinschaft e.V. und ihre Nachbarschaftshilfe „Egg Aktiv“ möchten insbesondere allen älteren, hilfsbedürftigen oder erkrankten Eggerinnen und Eggern helfen, diese momentan besondere Situation zu meistern. Auf Wunsch erledigen wir z.B. Einkäufe oder andere notwendige Besorgungen. Mehr, auch zur Kontaktaufnahme, finden Sie unter www.konstanz-egg.de oder auf Nachfrage an info@konstanz-egg.de.
Viele Grüße und bleiben Sie gesund!
Andreas Marx
1. Vorsitzender der Egger Bürgergemeinschaft e.V.

Coronavirus: Regelungen für Einrichtungen und Gaststätten

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat am 16. März 2020 die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) veröffentlicht. Der komplette Wortlaut der Verordnung ist auf der städtischen Homepage unter konstanz.de/coronavirus zu finden. …weiterlesen »

Universität Konstanz im Notbetrieb

Auf Anordnung des Krisenstabs der Universität Konstanz ist die Universität Konstanz ab Montag, 16. März 2020, 18 Uhr im Notbetrieb. Diese Entscheidung wurde vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen um das Coronavirus getroffen. Aufgrund der allgemeinen Situation in Deutschland kann die Uni derzeit nicht abschätzen, wie lange diese Maßnahme andauern wird, mindestens jedoch bis zum 19. April 2020. …weiterlesen »

Demo gegen die Abschiebung von Lukmann Lawall

Der 33-jährige Nigerianer arbeitete seit 2016 im Konzil und war bestens integriert. Doch vor einigen Tagen wurde er abgeschoben und sogar mit einem mehrjährigen Einreiseverbot nach Deutschland belegt. Sein Arbeitgeber Manfred Hölzl ist empört und ruft, unterstützt von großen Teilen der Stadtgesellschaft, nun zu einer Demo auf. Treffpunkt: Montag, 25.11.2019, um 18 Uhr auf dem Vorplatz des Konzils am Haupteingang. Der Tenor ist eindeutig: „So geht es nicht weiter, Schluß mit dieser inhumanen Abschiebepraxis!“ …weiterlesen »

Knapp, Hindenburg und Gröber keine Ehrenbürger mehr

(red) Zu fast schon mitternächtlicher Stunde stimmte der Konstanzer Gemeinderat am Donnerstag auf Antrag von LLK und FGL mit großer Mehrheit dafür, den NS-Unterstützern Conrad Gröber, Paul Hindenburg und Franz Knapp die Ehrenbürgerschaft zu entziehen. Vertreter von CDU und FDP enthielten sich meist der Stimme, nur Wolfgang Müller-Fehrenbach (CDU) war immer noch der Meinung, Franz Knapp solle Ehrenbürger bleiben. Nun geht es im nächsten Schritt darum, die nach den drei Herren benannten Straßen umzubenennen.

Egg will endlich raus aus dem toten Winkel

Die Egger Bürgergemeinschaft fordert eine schnelle Verbesserung des Busverkehrs. Sie regt nicht nur dichtere Takte an, sondern setzt sich auch für ein selbst für alte Menschen praktikables Kurzstreckenticket ein. Die Egger beklagen zudem die ständigen Fahrpreis­erhöhungen. Die Stadtwerke wiederum beteuern, ihre Leistungen seien über-, ihre Erträge aber unter­durch­schnitt­lich, und an der Busdichte arbeiteten sie. Wir dokumen­tieren den Mailaustausch zwischen den Eggern und den Stadtwerken. …weiterlesen »

Das Volk bläst der Obrigkeit gehörig den Marsch

Nicht das geringste Verständnis für die Verlegung der Buslinie 6 von der Mark­grafen- in die Reichenaustraße zeigten jene zumeist älteren PetershausenerInnen, die in der Bürgerfragestunde des Gemeinderats die Gelegenheit nutzten, der Verwaltung mal lautstark mitzuteilen, wo sie der Schuh drückt. Auch Fridays for Future forderte die Stadtoberen nachdrücklich zu sofortigem Handeln auf. Dabei sitzen doch gerade im Ratssaal die am konsequentesten prakti­zierenden KlimaaktivistInnen weit und breit. …weiterlesen »