Ein Sklavenhändler mit Filiale am Bodensee (I)

Johann Bernhard Friedrich Romberg (1729-1819) war ein international tätiger Kaufmann, der die Globalisierung seiner Zeit für sich zu nutzen wusste. Er war auch im Sklavenhandel tätig und hatte einen engeren Bezug zum Bodensee: Zeitweise war er Bürger von Lindau, das verkehrsgünstig im System europäischer Handelswege lag. Wer war dieser damals bedeutende Mann, was bezweckte und bewirkte er? Wir beginnen heute mit einem dreiteiligen Porträt. …weiterlesen »

Langsam macht’s mehr Spaß

Am Sonntag, 22. Mai, steht nach einer zweijährigen pandemiebedingten Pause der nächste slowUp Schaffhausen-Hegau an. Auf einem 38 Kilometer langen Rundkurs durch Schaffhausen, Gottmadingen und Ramsen haben Autos an diesem Tag zwischen 10 und 17 Uhr nichts zu suchen, und die Strecke steht ausschließlich dem Langsamverkehr bis 25 Stundenkilometer zur Verfügung. …weiterlesen »

Auf großer Schokofahrt an die Nordsee

Als städtischer Radverkehrsbeauftragter ist Gregor Gaffga so etwas wie der hauptberufliche oberste Radfahrer von Konstanz. Aber auch privat kann er nicht vom Fahrrad lassen: Jüngst fuhr er mit dem Lastenfahrrad vom Bodensee nach Amsterdam und zurück, um Schokolade für die Schleckermäuler am Bodensee abzuholen – und das praktisch ohne Emissionen. …weiterlesen »

Musik satt am See und unterm Hohentwiel

So langsam kehrt auch das Musikleben in die vertrauten Bahnen zurück. Das gilt nicht nur, aber auch für die Musikschulen in Singen und Konstanz, die in den nächsten Tagen einige Veranstaltungen planen. Außerdem gibt es Kammermusik im K9, u.a. Volkslied-Bearbeitungen von Federico García Lorca, in nicht ganz gewöhnlicher Besetzung. …weiterlesen »

Wie geht das: Kanalerneuerung?

Wie funktioniert eigentlich eine Kanalerneuerung wie derzeit die in der Mainaustraße? Klar, alte Rohre raus, neue rein, könnte man denken. Aber ganz so einfach ist das nicht, denn erstens muss das Abwasser ja auch während der Bauarbeiten weiterfließen, und zweitens gibt es da noch die Kurven. Gibt es das überhaupt: Kurvenrohre, etwa wie die Kurvenstücke einer Modelleisenbahn? Die Entsorgungsbetriebe erklären, wie das geht. …weiterlesen »

Für ein friedliches Miteinander

Ohne Worte, weil’s so gelungen ist. …weiterlesen »

„Einmal möchte ich sie auch hören“

Es gibt nicht viele Komponisten, deren Musik stellenweise so schön ist, dass sie schmerzt. Anton Bruckner (1824-1896) gehört definitiv zu diesem auserlesenen Kreis. Seine Motette „Ave Maria“ schwebt über den trüben Wassern des menschlichen Geistes, und bei den Tönen seines „Locus iste“ muss selbst ein Stein sich zu blühen bequemen. Seine V. Sinfonie, ein echtes Meisterwerk, gibt es am Samstag live im Münster zu erleben. …weiterlesen »

Was wird aus Wollmatingen City?

Wie geht es weiter im Ortskern von Wollmatingen, während alle Blicke auf den Hafner und die Jungerhalde West gerichtet sind? In Wollmatingen sind in den letzten Jahren und Jahrzehnten mit so mancher historischen Bausubstanz auch althergebrachte Begegnungsmöglichkeiten wie die „Linde“ mit ihrem Saal verschwunden. Aber die Abrissbirne muss nicht Vergangenheit bleiben, auch heute sind einige Gebäude (etwa die „legendäre“ Litzelstetter Straße 6) in einem Zustand, der nichts Gutes erwarten lässt. Es soll einen Bebauungsplan geben, und zu einer Diskussion darüber mit den BürgerInnen wird eingeladen – aber Achtung: Am Freitag läuft die Anmeldefrist ab. Ohne rechtzeitige Registrierung und Maske gibt es überdies keinen Zutritt. Hier die Einladung der Stadt.

…weiterlesen »

Hafner – Der nächste Schritt

Die Entwicklung des neuen Stadtteils Hafner geht einen weiteren Schritt voran. Im Rahmen einer Infoveranstaltung am Donnerstag, dem 12. Mai, ab 19 Uhr in der Wollmatinger Halle wird die Projektgruppe über den aktuellen Stand des Projektes informieren. Eine Anmeldung ist nicht notwendig; während der Veranstaltung gilt aber Maskenpflicht. Hier die Einladung der Stadt. …weiterlesen »

Bündnis Klinikrettung zum Gutachten für den Klinikverbund Landkreis Konstanz (III)

Die Zukunft der Kliniken des Landkreises Konstanz wird gerade heiß diskutiert. Im Raum steht das Vorhaben, von den vier Kliniken des regionalen Klinikverbunds die Krankenhäuser Radolfzell und Singen zu schließen zugunsten einer Zentralklinik; für das als veraltet bezeichnete Krankenhaus Stühlingen ist eine Schließung absehbar. Hier eine Stellungnahme des „Bündnisses Klinikrettung“. Am Ende dieses Teils finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Kritik des Bündnisses. Dies ist der dritte und letzte Teil dieses Artikels. …weiterlesen »

Zwei neue Hohentwiel-Bücher werden getauft

Gleich zwei neue Bücher über den Hohentwiel werden am Mittwoch, 11. Mai, um 19 Uhr im Kunstmuseum Singen der Öffentlichkeit vorgestellt. Zu dieser Buchtaufe lädt die Stadt alle Interessierten herzlich ein. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich. Entsprechend der aktuellen Corona-Verordnung des Landes wird das Tragen eines Mundschutzes empfohlen. …weiterlesen »

Bündnis Klinikrettung zum Gutachten für den Klinikverbund Landkreis Konstanz (II)

Die Zukunft der Kliniken des Landkreises Konstanz wird gerade heiß diskutiert. Im Raum steht das Vorhaben, von den vier Kliniken des regionalen Klinikverbunds die Krankenhäuser Radolfzell und Singen zu schließen zugunsten einer Zentralklinik; für das als veraltet bezeichnete Krankenhaus Stühlingen ist eine Schließung absehbar. Hier eine Stellungnahme des „Bündnisses Klinikrettung“. …weiterlesen »

Bündnis Klinikrettung zum Gutachten für den Klinikverbund Landkreis Konstanz (I)

Die Zukunft der Kliniken des Landkreises Konstanz wird gerade heiß diskutiert. Im Raum steht das Vorhaben, von den vier Kliniken des regionalen Klinikverbunds die Krankenhäuser Radolfzell und Singen zu schließen zugunsten einer Zentralklinik; für das als veraltet bezeichnete Krankenhaus Stühlingen ist eine Schließung absehbar. Wegen ihrer Bedeutung publizieren wir hier eine Stellungnahme des „Bündnisses Klinikrettung“ in voller Länge. …weiterlesen »

Zwischen allen Stühlen … Kiffen mit Erich

Mit Wolfgang Schulz, Live / Life und Miron Zownir, Berlin / New York eröffnete der Turm zur Katz in Kooperation mit der Universität Konstanz erstmals eine Fotografie-Doppelausstellung, die dort noch bis zum 3. Juli zu sehen ist. …weiterlesen »

Wenn zum Glück wirklich alles schiefgeht

Molière ist verzweifelt, diese Aufführung steht unter keinem guten Stern: Das Theater wurde für den Louvre-Neubau abgerissen, das Bühnenbild wurde im Winter verheizt, und das neue Stück ist noch gar nicht fertig. So ein Pech! Aber es gibt ja ein Werk, das immer funktioniert. Und so entschließt sich Molière am Donnerstag, dem 5. Mai 2022, um 20 Uhr, spontan, in der Stadthalle Singen einfach „Die Streiche des Scapin“ zu zeigen. Zum großen Glück für das Publikum! …weiterlesen »

ver.di: Morgen großer Streiktag in Radolfzell

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft jetzt die Beschäftigten der Sozial- und Erziehungsdienste im Landkreis Konstanz zu einem ganztägigen Warnstreik am morgigen 4. Mai auf. In Singen treffen sich die Streikenden um 9:00 Uhr zur Busabfahrt am Hallenbad, in Konstanz ebenfalls um 9:00 Uhr am Benediktinerplatz sowie in Radolfzell ab 9:30 Uhr am Milchwerk. Von dort ist ein Demonstrationszug mit zahlreichen Streikenden in die Innenstadt zu einer Kundgebung am Seetorplatz geplant. Als Streikrednerin wird Hanna Binder, stellvertretende ver.di- Landesleiterin in Baden-Württemberg erwartet. …weiterlesen »

Alle Jahre wieder: Heraus zum 8. Mai!

An diesem Tag im Jahr 1945 kapitulierte das Nazi-deutsche Reich vor den Alliierten. Der massenhafte Mord an Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma, Widerständler*innen und anderen Minderheiten fand endlich ein Ende. Mit diesem Tag stand die Hoffnung auf wiederkehrende Menschlichkeit am Horizont. Millionen Opfer forderte eine Ideologie und Diktatur, die 1933-1945 von den Deutschen ausging. An diesem historischen Tag feiern wir das Ende der widerlichsten Brutalität des Faschismus, aber wir gedenken auch der vielen Opfer. …weiterlesen »