Ein Beatmungsgerät für Rojava

Hart getroffen von der Corona-Pandemie sind die kurdischen Autonomieprojekte im Norden Syriens. Die in einer Föderation zusammengeschlossenen Rojava-Kommunen müssen sich seit Jahren türkischen Staatsterrors ebenso erwehren wie Ränkespielen von Regional- und Großmächten. Dazu kommt jetzt die Pandemie, die den Aufbau des Gesundheitswesens vor eine große Belastungsprobe stellt. Anlass für das Konstanzer Solidaritätsbündnis, eine Spendenkampagne zu starten. Ziel: Ein Beatmungsgerät für Rojava. …weiterlesen »

Der vermessene Mensch versteht die Welt nicht mehr (Teil 2)

Alle, die in der Apple Watch (oder einem vergleichbaren Produkt) nicht nur ein Statussymbol, sondern eine nützliche Technik sehen,  überwachen sich, ohne eine Lücke zu lassen. Selber jeden Schritt und Pulsschlag zählen, jede gegessene Kalorie aufschreiben, den Blutdruck messen — pah, das ist von vorgestern. Menschen messen und normen mit modernsten Techniken immer mehr Aspekte ihres eigenen Lebens. Wird der gläserne Mensch allwissend, hat er ein tiefes Verständnis für sich und andere? Teil 2 des Beitrags von Wolfgang Storz. Zu Teil 1 geht es hier. …weiterlesen »

Mach Konstanz besser!

Am 9. Dezember geht das „Konstanzer Bürger:innenkonzil“ in einer dritten digitalen offenen Versammlung der Frage nach, unter welchen Bedingungen geloste Verfahren für die Einbindung von Bürger:innen sinnvoll sind. Hintergrund ist die Etablierung eines Bürger:innenrats in Konstanz, der aus zufällig ausgelosten Bürger:innen bestehen soll und gemeinsam Empfehlungen zu einer konkreten politischen Frage erarbeiten will. …weiterlesen »

Forschungsprojekt zu Opfern der Euthanasie in Singen

Mit einem Forschungsprojekt zur Geschichte der Opfer der NS-Euthanasie-Aktion und Zwangssterilisierung will Singen ein dunkles Kapitel, welches auch in seiner Stadtgeschichte zu finden ist, intensiver aufarbeiten und die Biografien sowie das Leiden dieser Menschen der Vergessenheit entreißen. Bürgerinnen und Bürger können diese Studie mit Hinweisen unterstützen – aber auch Hilfe bei der Suche nach Betroffenen aus der eigenen Familie erhalten. …weiterlesen »

Der vermessene Mensch versteht die Welt nicht mehr (Teil 1)

Wer in der Apple Watch (oder einem vergleichbaren Produkt) nicht nur ein Statussymbol, sondern eine nützliche Technik sieht, der überwacht sich, ohne eine Lücke zu lassen. Jeden Schritt und Pulsschlag zählen, jede gegessene Kalorie, Blutdruck messen — pah, das ist von vorgestern. Menschen messen und normen mit modernsten Techniken immer mehr Aspekte ihres eigenen Lebens. Wird der gläserne Mensch allwissend, hat er ein tiefes Verständnis für sich und andere? Wohl kaum, meint Wolfgang Storz. …weiterlesen »

Mit voller Kraft zurück

Am letzten Sonntag ist in Stuttgart Frank Nopper zum neuen Oberbürgermeister gewählt worden. Der CDU-Politiker ist ein Mann der Vergangenheit, sein schwarzer Fanclub eine Retro-Runde, die den Schuss nicht gehört hat, meint unser Gastkommentator Josef-Otto Freudenreich. …weiterlesen »

Spendenaktion für wohnungslose Menschen

Die Coronapandemie ist für viele Menschen eine große Herausforderung. Besonders hart betroffen sind auch wohnungslose Menschen in Konstanz. Trotz vielfacher Anstrengungen durch die Stadt und die in der Obdachlosenhilfe tätigen Träger haben sich die Rahmenbedingungen für die Betreuung durch das Fachpersonal wegen Corona stark verschlechtert. SPD und Jusos wollen mit einer Spendenaktion darauf aufmerksam machen. …weiterlesen »

„Schenken Sie Kultur“

Wie andere Kulturstätten wird das Theater Konstanz von den Corona-Maßnahmen ausgebremst. Die Gunst einer Jahreszeit ausnutzend, in der die Leute gewöhnlich in Schenklaune geraten, startet die Konstanzer Bühne jetzt eine Weihnachts-Kampagne in eigener Sache. Unter dem Motto „Schenken Sie Kultur“ will man dazu animieren, seine Lieben mit Gutscheinen des Theaters zu bedenken – im Vorgriff auf bessere Zeiten. …weiterlesen »

Eilmeldung: Singen wird Impfzentrum

Die Landesregierung hat die Standorte für die Kreisimpfzentren in Baden-Württemberg bekanntgegeben. Im Landkreis Konstanz ist die Wahl auf die Stadthalle Singen gefallen, wie aus einer Regierungs-Pressemitteilung hervorgeht. …weiterlesen »

Der Gemeindepräsident am Grenzzaun

Die Trennung von den Nachbarn: Ein Bild der historischen Grenzschließung am Tägerwiler Zoll im Stadtteil Paradies.

Im Frühjahr standen die Menschen am Grenzzaun zwischen Konstanz und Kreuzlingen und staunten: Eine geschlossene Staatsgrenze, das hatte es seit 1944 nicht mehr gegeben. Freunde, Familien und Bekannte waren plötzlich voneinander getrennt und verstanden die Welt nicht mehr. Wie die Museen mit den Monaten der Schließung und danach zurechtkamen, schildert der Chef der städtischen Museen, Tobias Engelsing. …weiterlesen »

SPD will progressiv steigende Zweitwohnungssteuer

Wer in Konstanz eine Zweitwohnung unterhält, muss dafür eine Steuer bezahlen. Die von der Stadt auf solche, teils lange leerstehende, Unterkünfte erhobene Abgabe soll nicht zuletzt der Wohnungsknappheit entgegenwirken. Jetzt will die SPD im Gemeinderat mit einem geänderten Besteuerungsmodell den Abgabensatz an die Miethöhe koppeln, teilte ihr Fraktionsvorsitzender Jürgen Ruff (Foto) mit. …weiterlesen »

Querstellen statt Querdenken

Seit einigen Wochen gehen QuerdenkerInnen und selbsternannte FreidenkerInnen in Konstanz auf die Straße. Neben Infoständen veranstalten sie „Lichterspaziergänge“, die ein harmloses Bild vermitteln soll. Dass sie aber alles andere als harmlos sind, haben sie in den vergangenen Monaten mehrmals unter Beweis gestellt. Gegen dieses teils okkulte, teils handfeste politische und wirtschaftliche Interessen verfolgende Gebräu aus Esoterik, Spinnerei und Rechtsradikalismus regt sich jetzt Widerstand. …weiterlesen »

Erste Betriebsratswahl in privatisiertem Edeka im Land

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di freut sich über erfolgreiche Nominierung eines Wahlvorstands zur Gründung eines Betriebsrates bei einem namhaften privat geführten Edeka-Markt in Konstanz. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen insbesondere für Versammlungen gab es hierbei im Vorfeld organisatorische Schwierigkeiten. So konnte der Arbeitgeber pandemiebedingt keine geeigneten Räumlichkeiten anbieten. …weiterlesen »

Initiative schlägt neue Bahnstrecke vor

Das Bahnangebot innerhalb der Agglomeration Kreuzlingen/Konstanz und zwischen den benachbarten Agglomerationen ist noch nicht so gut wie an vielen anderen Orten in der Schweiz. Daher hat die Initiative Bodensee-S-Bahn umfassende Verbesserungsvorschläge zum Bundessachplan Verkehr eingebracht. Eine Neubaustrecke zwischen Felben und Tägerwilen könnte die Bahnfahrzeiten um mehr als die Hälfte verkürzen und die Bahnkapazität verdoppeln. …weiterlesen »

Ernstfall Frieden

In seinem Buch „Ernstfall Frieden“ nimmt der Militärhistoriker und Friedensforscher Wolfram Wette ein ganzes Jahrhundert vergleichend in den Blick. Er dokumentiert, was dran ist an dem Märchen, dass Kriege unausweichlich wie Naturkatastrophen über uns hereinbrechen und wie Gottesgerichte erlitten werden müssen. Damit liefert er aus Konstanzer Sicht ganz nebenbei auch beste Argumente dafür, dass es längst nicht genügt, Paul von Hindenburg lediglich die Ehrenbürgerwürde aberkannt zu haben. Schließlich ist Hitler 1933 nicht vom Himmel gefallen. …weiterlesen »

Soziale Schieflage bei Corona-Maßnahmen korrigieren

Ob in der Gastronomie, der Kultur- und Veranstaltungswirtschaft oder im Tourismus: Erneut müssen viele Beschäftigte im Dienstleistungssektor wegen der coronabedingten Einschränkungen um ihre Zukunft bangen. Der Vorstand des ver.di-Bezirks Südbaden/Schwarzwald mahnt schnelle Hilfen für Betroffene an und fordert, das löcherige soziale Netz enger zu knüpfen. …weiterlesen »

Zu wenig Personal vor Ort für die Mobilitätswende

Der Radverkehr im Land profitiert von den aktuellsten Änderungen des baden-württembergischen Straßengesetzes nur bedingt, kritisieren der ADFC und die Allianz Mobilitätswende für Baden-Württemberg. Ausdrücklich begrüßen sie, dass sich das Land endlich zu einer nachhaltigen und klimafreundlichen Mobilität bekennt und dies in der Gesetzesnovelle festgeschrieben hat. Kritisch sehen sie aber, dass Stadt- und Landkreise nicht dazu verpflichtet werden, Radverkehrskoordinatoren einzustellen. …weiterlesen »