Gemeinderat lässt sich Maulkorb verpassen

Man kann es nicht vornehmer sagen: Oberbürgermeister Uli Burchardt hat die Schnauze endgültig und gestrichen voll von kritischen Worten zum Bodenseeforum. Er kündigte gestern im Gemeinderat sichtlich erregt an, er müsse als OB Schaden von diesem Haus abwenden und werde daher künftig nur noch nichtöffentliche Debatten darüber zulassen oder aber „die Diskussion eng fassen“. Außer den Linken Holger Reile, dem der OB wohl das Mikrophon abstellte, störte dieser Maulkorb niemanden im Rat ernsthaft. …weiterlesen »

Neonazis in der Casba

In den achtziger Jahren war die Casba noch ein klar linker Szenetreff gewesen, wo abends viele zusammenkamen – RedakteurInnen des damaligen Stadtmagazins Nebelhorn, Aktivistinnen der Frauenbewegung, OrganisatorInnen des Volkszählungsboykotts, Friedensbewegte, Anarchos und K-Gruppenmitglieder. Auch heute noch besuchen Linke das Lokal – aber nicht nur sie. Ein Bericht über einen Vorfall am vergangenen Samstag, geschrieben von einem Augenzeugen, der lieber nicht genannt sein möchte. …weiterlesen »

Scala-Film im Stadttheater

Endlich ist es soweit: „Scala Adieu – Von Windeln verweht“ von Douglas Wolfsperger kommt ab 21.3. in die deutschen Kinos. Zuvor aber findet eine Premiere im Konstanzer Stadttheater am Sonntag, den 17. März 2019, um 16 Uhr statt. Die Aufführung ist öffentlich, der Vorverkauf hat bereits begonnen. …weiterlesen »

SchülerInnenprotest erreicht Konstanz

SchülerInnen in vielen Ländern Europas, auch bei unseren Schweizer Nachbarn, gehen derzeit oft auf die Straße statt in die Schule. Sie protestieren gegen die wirtschaftsorientierte Klimapolitik von Regierungen und Konzernen, deren Auswirkungen, daran lassen wissenschaftliche Erkenntnisse keinen Zweifel, die Lebensgrundlagen kommender Generationen global bedrohen. Nun hat die Protestwelle auch den Bodensee erreicht. Morgen wollen in Konstanz SchülerInnen streiken und für einen schnellen Kohleausstieg und die Einhaltung der Klimaziele demonstrieren. Ihr Aufruf im Wortlaut: …weiterlesen »

Nichtöffentliches Fracksausen der Unbelehrbaren

Bei der heutigen Gemeinderatssitzung steht ein Thema auf der Tagesordnung, das weitgehend in geheimer Sitzung abgehandelt werden soll. Worum es dabei geht, ist unschwer zu erraten. Zum gefühlt hundertsten Mal steht das gläserne Mahnmal am Seerhein zur Debatte. …weiterlesen »

Kreuzlingen: Bürgerliche wollen keine Lohngleichheit

Selten ging es im Kreuzlinger Gemeinderat so hoch her, wie bei der Diskussion um die Lohngleichheit: Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März verschickte die Sozialdemokratische Partei (SP) des Thurgaus im vergangenen Jahr an alle Gemeinden im Kanton eine Einladung, die Lohngleichheits-Charta zu unterzeichnen. Die Stadt Kreuzlingen würde sie ebenfalls unterschreiben – aber die bürgerlichen Parteien wehren sich vehement. …weiterlesen »

Abschied von HP

Trauerfeier für Hans-Peter Koch

Die Trauerfeier für Hans-Peter Koch findet am 9. Februar 2019 um 14 Uhr im Kulturladen Konstanz (Joseph-Belli-Weg 5) statt. Eingeladen sind alle ihm Wohlgesonnenen.

Die Urnenbeisetzung findet im engsten Kreis auf dem Friedhof Konstanz zu einem anderen Termin statt.

Ingrid Maurer und Familie

FGL hat ihre KandidatInnen nominiert

Ganz ohne Überraschungen geht es bei der Freien Grünen Liste selten ab, und so war es auch am gestrigen Abend bei der Kür der KandidatInnen für die Gemeinderatswahlen im Mai. Am Ende landeten Nina Röckelein und Mohamed Badawi an der Spitze einer Liste, auf der sich 21 Frauen und 19 Männer für das Stadtparlament bewerben. Thematische Schwerpunkte an diesem Abend waren erzgrüne Themen wie der Klima- und Landschaftsschutz, die Verkehrspolitik und der Mangel an bezahlbaren Wohnungen. …weiterlesen »

„Pattex“ in der Schweizer Politik

Viele Deutsche halten die Schweiz nicht nur für einen Hort der Demokratie – sie halten sie auch für einen absolut seriösen Gegenentwurf zu korrupten Bananenrepubliken. Schließlich belegt die Schweiz im Korruptionsindex von Transparancy International Platz 3, während Deutschland auf Platz 12 steht. Wenig beeindruckt davon ist wohl der Genfer FDP-Regierungsrat Pierre Maudet. …weiterlesen »

Erinnerungen an die Nachkriegszeit

Dass ein Historiker über die eigene, die persönliche Geschichte schreibt, ist wohl eher ungewöhnlich. Dass er es so assoziativ und bruchstückhaft tut, wie Ernst Köhler in seinem Erinnerungsband „Aus der Nachkriegszeit. Stolberger Notizen“, dass er sich dabei ganz der Dynamik seiner Erinnerungsbilder überlässt und erklärtermaßen nicht um Objektivität bemüht ist , das hätte man so von einem Historiker wohl gleichfalls kaum erwartet. …weiterlesen »

Kleinkrieg im Tägermoos

Im Konstanzer Rathaus wartet Oberbürgermeister Uli Burchardt (CDU) derzeit auf Antwort auf einen Brief vom Schweizer Finanzminister Ueli Maurer (SVP). Burchardt bittet in seinem aktuellen Schreiben den Chef des eidgenössischen Finanzdepartementes darum, dem Schweizer Zoll die Bestimmungen des Tägermoosvertrages von 1831 nachhaltig in Erinnerung zu rufen. Derzeit rumort es vernehmlich im Tägermoos. …weiterlesen »

Thurgauer Windenergiepläne: Grüne rügen Landrat

Insgesamt sechs Standorte für Windkraftanlagen hat der Kanton Thurgau in seinem im November 2018 offengelegten „Richtplan – Windenergie“ vorgeschlagen. Damit möchte der Kanton zur Umsetzung der Schweizer „Energiestrategie 2050“ mit dem Ziel des stärkeren Ausbaus der dezentralen Stromproduktion aus erneuerbaren Energien und des Ausstiegs aus Atomenergie beitragen. Zwei davon sind unterseenahe Standorte und erregen somit auch deutsche Gemüter. …weiterlesen »

Spitzenkandidat träumt von achtem Sitz

Die Konstanzer SPD zieht mit Jürgen Ruff an der Spitze ihrer Liste in den Kommunal­wahlkampf. Am vergangenen Samstag­nachmittag stellten knapp 70 anwesende GenossInnen im Kulturzentrum am Münster ihren Vorschlag für die Wahl zum Gemeinderat auf. Darunter viele bekannte, aber auch diverse neue Gesichter. Die dabei ausgegebenen Wahlziele klingen allerdings sehr optimistisch. …weiterlesen »

Abschied von einer (politischen) Freundin

Ganz zu Anfang des Jahres starb im Alter von 93 Jahren eine starke Frau, deren politische Biografie noch im deutschen Nazi-Reich begonnen hatte. Ihr letzter Lebensabschnitt führte die schreibgewandte Journalistin und sozialistische Streiterin, die jahrelang für linke Medien in ganz Europa gearbeitet hatte, nach Konstanz. Hier engagierte sie sich, nicht nur schreibend, in der PDS und der Linken Liste. LLK-Stadträtin Anke Schwede hat Erika Burmeister gut gekannt und würdigt die Freundin in ihrem Beitrag als einen aufrechten Menschen, der sich in seinem bewegten Leben nie verbiegen ließ. …weiterlesen »

Wohin mit den Fahrrädern?

Die Stadt Konstanz möchte im Rahmen des Handlungsprogramms Radverkehr das Angebot an Fahrradparkplätzen erweitern. So eine aktuelle Mitteilung der Verwaltung. Da erfreulicherweise die Schar der Radelnden steigt, stellt sich aber auch die Frage, wo es in Zukunft neue und sichere Abstellplätze geben soll, aber anscheinend nicht gratis. Eine Umfrage soll zur Klärung beitragen. …weiterlesen »

Noch mehr Gift auf unseren Tellern?

Anti-Monsanto-Aktivistin 2017 in Bregenz.

Wohin steuert die EU mit ihrer Agrar- und Handelspolitik? Welchen Einfluss haben Brüssel und Berlin auf unser Essen? Welche Folgen für die Umwelt, das Klima und das Tierwohl sind zu erwarten? Und wie können wir uns wehren? Darüber informiert eine Veranstaltung des Konstanzer Bündnisses für gerechten Welthandel mit der Bäuerin Anneliese Schmeh aus dem Linzgau, die unter anderem vom Verein seemoz e.v. mitgetragen wird. …weiterlesen »

Hans-Peter Koch ist tot

Hans-Peter Koch ist nach einer kurzen und schweren Krankheit am Mittwochmorgen im Singener Krankenhaus gestorben. Wir trauern um einen Kollegen, Mitstreiter, Genossen und Freund.

Redaktion seemoz, seemoz e.V.,
Linke Liste Konstanz, Die Linke Konstanz,
Friedensinitiative Konstanz