Zebra steht Pate beim „Kino Terminus“

In einer Kreuzlinger Schule ist das „Kino Termi­nus“ entstanden – mit viel Engagement hat eine Schülergruppe dieses Projekt ge­­stemmt. Die Terminus-Gruppe will zusammen mit dem Zebra Kino ein grenz­über­schrei­ten­des Angebot mit interessanten Filmen für die Städte Kreuzlingen und Konstanz anbieten. Start und Premiere ist an diesem Freitag, 8. Dezember, mit einem US-Thriller. Hier zudem die Vorschau auf das sonstige Zebra-Programm in der Chérisy. …weiterlesen »

Wenn in Friedrichshafen der Amtsschimmel wiehert

Schon mal ein goldenes Fahrrad gesehen? Eine ganze Menge davon hat das Theater Konstanz in der Konstanzer Innenstadt aufgestellt. Komplett in Gold mit Sprüchen wie „Gott lenkt“, „Hosanna“ oder „Warum hast Du mich verlassen?“ Wer genauer hinschaut, liest auch noch: „JC Superstar“. Aha, eine Werbeaktion fürs Musical „Jesus Christ Superstar“ im Stadttheater Konstanz. …weiterlesen »

Wohin mit all‘ dem Geld?

Eine pralle Tagesordnung von 26 Punkten erwartet den Haupt- und Finanzausschuss am Donnerstag – deshalb auch startet die Sitzung im Vorfeld der Haushaltsberatungen schon am Vormittag. Zwar ist die Mehrzahl der Themen in Ausschüssen bereits ausgiebig erörtert worden, dennoch darf bei Themen wie Werkrealschule oder Volkshochschule herber Streit erwartet werden. Im Mittelpunkt der Debatte jedoch steht der Nachtragshaushalt 2018 mit etlichen kurzfristigen Ergänzungen. …weiterlesen »

Vom Wert einer Belegschaft

Im wirtschaftlich immer noch von Weißen dominierten Südafrika übernimmt die vorwiegend schwarze Belegschaft das größte Bioweingut des Landes: Das Fairtrade- und Bio-Weingut Stellar Organics. Eine stille Revolution im Kleinen – hierzulande unterstützt vom Bio-Weinimporteur Peter Riegel (Orsingen) und dem Verein Good Grapes for a Better Life. …weiterlesen »

Chorohnenamen bei der SplitterNacht im K9

Durch den Abend der 123. SplitterNacht wird die Konstanzer Regisseurin Michaela Bauer führen – als Kunstfigur „Elfriede Meier“, der schwäbischen Hygienefachkraft vom stillen Ort. Mit Charme und Witz erklärt sie komplizierteste Zusammenhänge und erzählt zutiefst menschliche Geschichten. Gekonnt entlarvt sie ihre Zeitgenossen und doch spürt man ihre unverdrossene Menschenliebe. Es menschelt halt überall, gell? …weiterlesen »

Wundertüte voller vermeintlicher Verkehrslösungen

Ein Potpourri von Lösungsansätzen für die Konstanzer Verkehrsprobleme wird dem TUA (Technischer und Umweltausschuss) morgen in einer Sondersitzung präsentiert (ab 16 Uhr, Untere Laube 24, 6. OG). Großspurig als Masterplan Mobilität angepriesen, wird ein Bündel neuer und älterer, realisierbarer und verworfener Ideen vorgestellt – gleichsam als Wundertüte, aus der die StadträtInnen sich das Passende heraus picken sollen. Doch der große Wurf ist nicht darunter. …weiterlesen »

Eltern wollen Werkrealschule erhalten

Die beiden Sprecherinnen des Gesamt­eltern­beirates (GEB) der Stadt Konstanz, Alexandra Bek (links) und Petra Rietzler, treten vehe­ment für den Erhalt der Werk­real­schul­zweiges an der Geschwister-Scholl-Schule (GSS) ein. In einem Schreiben an Bürger­meister und Gemeinderat kritisieren sie, dass „kein Konzept zur Verteilung der Vor­berei­tungs­klassen und SchülerInnen mit besonderem Förderbedarf“ vorliege. …weiterlesen »

Erikli wirft Burchardt „Trump-Stil“ vor

Die grüne Landtagsabgeordnete Nese Erikli aus Konstanz mischt sich in die Kommunalpolitik ein und knöpft sich den OB vor: „Warum macht sich OB Burchardt über die Verwaltung lustig?“ fragt sie und bezieht sich auf den Streit um den Denkmalschutz für die Geschwister-Scholl-Schule: „Ich hoffe doch sehr, dass sich bei uns nicht der Trump-Stil etabliert“, wettert die junge Abgeordnete. …weiterlesen »

Beat Fehlmann geht – ein logischer Schritt

Wie gestern bekannt wurde, wird Beat Fehlmann, der Intendant der Südwest­deutschen Philharmonie, seinen im nächsten Jahr auslaufenden Vertrag nicht verlängern und in der Sommerpause nach Ludwigshafen gehen, um dort die Intendanz der wesentlich größeren Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz zu übernehmen. Ein logischer Schritt. …weiterlesen »

Top Ten im November

Parken im Paradies, Wohnungssuche, das missratene Bodenseeforum – seemoz gehen die Themen nicht aus, wie die Hitliste der meist gelesenen Artikel belegt. Doch dann und wann kommt es zu Überraschungen in der Bilanz: …weiterlesen »

Eilmeldung: Intendant Fehlmann verlässt Konstanz

(hpk) Die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz braucht 2018 einen neuen Intendanten: Der sehr erfolgreiche Beat Fehlmann wird, so kündigte er heute an, seinen Vertrag ab August ’18 nicht verlängern, sondern zur Deutschen Staatsphilharmonie in Ludwigshafen wechseln. Mehr zu Gründen und Hintergründen morgen, 1. Dezember, an dieser Stelle.

Kampf ums Abendgymnasium geht erst richtig los

Unter dem Eindruck zweier Voten von Kulturausschüssen – des Kreistags und der Stadt Konstanz – für den Erhalt des Abendgymnasiums an der Volkshochschule (vhs) wird Landrat Hämmerle aktiv. Doch Bürgermeisterin Seifried aus Singen bringt neue Zahlen ins Spiel. …weiterlesen »

Vorbild für Konstanz? Ulm baut selbst

Im Vergleich zu Konstanz sind die Mieten in Ulm noch bezahlbar. Das liegt auch an der Liegenschaftspolitik: Statt zu verkaufen, um Geld in die Stadtkasse zu spülen, erwirbt Ulm Grundstücke, um selbst zu bauen – nicht der einzige lesenswerte Artikel in der aktuellen Kontext-Ausgabe. …weiterlesen »

„Sweet Occupation“

Kriegsdienstverweigerung in Israel, ein viel beschwiegenes Thema. Nicht so für die israelische Autorin Lizzie Doron, die mit den Gründern der „Friedenskämpfer-Bewegung“ gesprochen und daraus ein Buch gemacht hat. In Konstanz gibt es im Dezember eine Lesung aus „Sweet Occupation“, in dem außerdem ehemalige Terroristen zu Wort kommen – die Schriftstellerin stellt sich nach der Lesung auch der Diskussion. …weiterlesen »

Kreuzlingen: Ein Blick zurück

„Kreuzlingen, erzähl mal“, so der Titel einer kleinen Ausstellung, die am 10.12. 2017 im Kreuzlinger Begegnungszentrum „Das Trösch“ zu sehen sein wird. Die 18-jährige Schülerin Emma Wolf hat im Zuge ihrer Abschlussarbeit an der PMS (Pädagogische Maturitätsschule) viel interessantes Material gesammelt, das sie nun bald der Öffent­lich­keit präsentiert. …weiterlesen »

„Wie Dachau an den See kam …“

Der Film des Konstanzer Autors Jürgen Weber „Wie Dachau an den See kam …“ zeichnet mit Aussagen zweier ehemaliger Häftlinge und mit Erinnerungen von Zeitzeugen aus Überlingen die Geschichte des Überlinger Außenlagers des KZ Dachau nach. Von Oktober 1944 bis April 1945 mussten rund 800 Häftlinge einen Stollen in den Molassefelsen treiben, um die Friedrichshafener Rüstungs­industrie am Bodensee „bombensicher“ unterzubringen. …weiterlesen »

Gute Gründe für einen Werkrealzweig an der GSS

Einen wohl letzten Versuch, den Werkrealschulzweig an der Geschwister-Scholl-Schule (GSS) in Konstanz zum gegenwärtigen Zeitpunkt zu erhalten, unternehmen zwei GSS-Schulleiter. In einem Schreiben an die Fraktionen des Gemeinderates plädieren sie – rechtzeitig vor der entscheidenden Dezember-Sitzung des Gemeinderates – für einen Erhalt der Werkrealschule. …weiterlesen »