Also doch: Die Stadt steckt hinter dem Seilbahntreffen

Immerhin drei Tage brauchte die Konstanzer Stadtverwaltung, um auf den seemoz-Artikel zu reagieren. Am Montag hatten wir mit „Seilbahn: Das etwas andere Bürgergespräch“ über geheimnisvolle Untersuchungen zur Seilbahn-Idee berichtet. Am gestrigen Spätnachmittag flatterte diese Medienmitteilung in die Redaktion, die wir – vorerst noch unkommentiert – ungekürzt veröffentlichen: …weiterlesen »

1. Mai-Feiern in Singen und Konstanz

„Wir sind viele. Wir sind eins“ ist das dies­jährige Motto zum 1. Mai, dem Tag der Arbeit. Die DGB-Gewerkschaften demonstrieren am 1. Mai für eine soziale, tolerante, demokra­ti­sche und solidarische Gesellschaft, so der Pressetext, und positionieren sich „klar gegen Rechts“. Im Superwahljahr 2017 fordern sie die Parteien auf, „Defizite bei Bildung, Woh­nungs­bau, Gesundheitsversorgung und Infrastruktur zu beheben“. Das wird auch für die Feiern in Konstanz und Singen gelten – ein kurzer Überblick: …weiterlesen »

„Im Zeichen der roten Nelke“

Pflichttermin für Nostalgiker und nicht nur für die: Vera Hemm, Alt-Stadträtin der Linken Liste Konstanz, Kommunistin und Gewerk­schafterin zeitlebens, liest in der Zimmer­bühne aus ihrem Buch „Im Zeichen der roten Nelke – Mutter und Tochter: zwei engagierte Frauen im 20sten Jahrhundert“ und berichtet dabei über den Kampf ihrer Mutter, ebenfalls Stadträtin, und ihren eigenen Einsatz für soziale Gerechtigkeit, gegen Rassismus und für Chancengleichheit. …weiterlesen »

Zebra-Kino: „Taxi Driver“ u. a.

In der aktuellen Spielwoche startet das Konstanzer Zebra-Kino mit einem neuen Schwerpunkt-Programm GIMME MUSIC und dem Film „Control“. Außerdem gibt es den Klassiker „Taxi Driver“ und mit „The Love Witch“ und in Kooperation mit dem Kulturladen tanzen die Zebra-Fans in den Mai. Wenn das keine tolle Aussichten sind…Grund für einen neuen Besuch in der Chérisy ist es allemal. …weiterlesen »

(Alters)Armut in einer reichen Region

Im Landkreis Konstanz, der zu den 30 reichsten in Deutschland zählt, wächst die Armut – besonders unter Alten und bei Frauen. Das belegt der aktuelle Sozialbericht, der jetzt im Sozialausschuss des Kreistages vorgestellt wurde. Kennzahlen aus dem 40-seitigen Report. …weiterlesen »

Die Mafia und Deutschland

In der Reihe „Theatre Talks“ spricht Sandro Mattioli am 12.5. ab 18 Uhr im Foyer der Spiegelhalle über „Die Mafia und Deutschland“. Das Stadttheater Konstanz vertieft damit die Beschäftigung mit dem Thema ‚Mafia‘. Begonnen hatte es mit der Premiere von „Gomorrha“ am 13. April in der Spiegelhalle (seemoz berichtete), das Stück eilt seitdem von Erfolg zu Erfolg. Mafia, die zweite, könnte man sagen. …weiterlesen »

Spenden, Kirchen und unser Landratsamt…

Spenden sind doch eigentlich eine gute Sache. In den meisten Fällen will der Spender damit dem Spendenempfänger seine Unterstützung zusagen, auch in finanzieller Hinsicht. Mit der Zuwendung soll der Verein, die Organisation oder die Institution gefördert werden, weil die Arbeit im Sinne des Spendengebers ist. Doch das kann daneben gehen, wie unser Gastautor am Beispiel eines aktuellen Falls anmerkt, der vor Jahren auch seemoz schon beschäftigte. …weiterlesen »

Erzbischof Gröber: Ehrungen nicht haltbar

Die Linke Liste Konstanz (LLK) wird für eine der kommenden Gemeinderats-Sitzungen den Antrag einbringen: Aberkennung der Ehren­bürgerwürde für Erzbischof Conrad Gröber, die ihm vom Konstanzer Gemeinderat am 17.11.1932 verliehen wurde, und Um­be­nen­nung der nach ihm benannten Straße. Nach neueren Erkenntnissen sind diese Ehrungen nicht mehr haltbar. Die LLK hat nachfolgende Begründung allen Fraktionen zugeschickt, verbunden mit der Frage, ob diese den Antrag unterstützen. Man darf auf die Antworten gespannt sein. Der Antragsentwurf im Wortlaut: …weiterlesen »

Fahrradflohmarkt am Palmenhaus

Am 6. Mai findet erneut ein Fahrradflohmarkt des BUNDs auf dem Konstanzer Palmenhausareal statt. Ein Event, bei dem auch die Radstadt Konstanz nicht fehlen darf. …weiterlesen »

Populismus – gefühlt demokratisch

Wer ist das Volk, wer spricht für es: selbst ernannte oder doch demokratisch gewählte Volksvertreter? Die Veranstaltungsreihe „Foyer Forschung“ geht mit der Podiumsdiskussion „Populismus – gefühlte Demokratie?“ am 27. April um 20 Uhr einem Phänomen nach, dem im Wahljahr 2017 besondere Brisanz zukommt. …weiterlesen »

Ich lese seemoz , weil

ich mich gerne informiere , was im Bodenseeraum so läuft.
Engagierter Journalismus ist mir wichtig. Vielfalt und kritische, faire Auseinandersetzung, womit auch immer, sind einfach notwendig.

Johan Maden, Steiermark, Aktionskünstler

Seilbahn: Das etwas andere Bürgergespräch

Seit einigen Jahren ist es vor allem Oberbürgermeister Uli Burchardt, der aufgrund der katastrophalen Verkehrs­verhältnisse am Boden immer wieder eine Seilbahn über den Dächern von Konstanz ins Gespräch bringt. Nun findet am kommenden Donnerstag, 27. April, im Treffpunkt Peters­hausen eine Veranstaltung dazu statt, zu der nur ganz wenige eingeladen wurden und über die auch sonst kaum jemand informiert wurde. …weiterlesen »

„Landes-Regierung lässt sich von der AfD treiben“

Besonders in der Bildungspolitik haben die Entscheidungen der schwarz-grünen Landesregierung jedwede Nachvollziehbarkeit verloren, kritisiert Simon Pschorr, Bundestagskandidat DIE LINKE, Wahlkreis Konstanz, die Entscheidung der Stuttgarter Regierung, jetzt die Lehrdeputate für Deutschunterricht in Vorbereitungsklassen (VKL) zusammen zu streichen: „Die Landes-Regierung lässt sich von AfD treiben“, so Pschorr. …weiterlesen »

Wie Wähler manipuliert werden

Eine hoch spannende Frage in einem Wahljahr wie diesem: Wer manipuliert uns Wähler wie? „Manipulationen. Wissensbegründung und Entscheidungskompetenz in der Wissensgesellschaft“ ist der Titel eines Vortrages, der bereits am heutigen Abend, 24. April, um 19.30 Uhr in der Aula der Hochschule Konstanz (HWTG) stattfindet. …weiterlesen »

Was sagt uns Bürgern das Klimaschutzkonzept?

Im Rahmen der dieses Jahr zum siebten Mal stattfindenden Veranstaltungsreihe ENERGIEVISIONEN findet am 25. April ab 19:30 ein Diskussionsabend zum neuen Konstanzer Klimaschutzkonzept statt. Das im Dezember vom Gemeinderat einstimmig verabschiedete Papier sieht die Halbierung aller Treibhausgas-Emissionen aus der Energieerzeugung bis 2030 vor. Doch was bedeutet das eigentlich für unseren Lebensstil und wie können Politik und Bürgerschaft gemeinsam aktiv werden, um diese große Transformation anzupacken? …weiterlesen »

Die Stadt und die Nazis

Die Stadt Radolfzell scheint sich in jüngster Zeit zu einem Schwerpunkt von Aktivitäten der Nazigruppierung „Der III. Weg“ zu entwickeln. Die aus dem völkischen Kameradschaftsumfeld hervorgegangene Kleinpartei hinterlässt ihre Spuren in der Stadt am Bodensee nicht nur durch eine Vielzahl von rassistischen Aufklebern, die seit Monaten vermehrt im Stadtbild auftauchen. Immer wieder verbreiten die Rechts­extremisten ihre kaum verbrämte nationalsozialistische Propaganda bei Flyer-Aktionen und Kundgebungen. …weiterlesen »

Ist das Paradies denn keine Kneipe?

Es ist ungewöhnlich, dass ein „klassischer“ Musiker zugleich auch als politische Person agiert und in seinem Heimatland gar als Nestbeschmutzer vor den Kadi gezerrt wird. Der international renommierte türkische Pianist und Komponist Fazıl Say ist in dieser Hinsicht also eine echte Lichtgestalt. Die Südwestdeutsche Philharmonie spielt in ihrem nächsten Konzertprogramm sein Klarinettenkonzert – neben Ohrwürmern von Bizet und Svendsen. …weiterlesen »